» »

Nagelpilz

J2ose'f Bexrger


cosmaro Nagelpilz-Stift PHYTO Nagelprotektor / Nagelstift / Zehe

.

Hier mal ein kleiner Erfahrungsbericht von mir:

Meine große Zehe vom rechten Fuß ist befallen (alle anderen Zehen sind nicht befallen).

Habe mit dem cosmaro-Stift am 18.8.2009 angefangen.

Habe meinen kranken Zehennagel täglich 2 mal eingestrichen (einmal am Morgen und einmal am Abend; am 15.1.2011 war der 2te Stift a. 26 Euro verstrichen. Da habe ich dann aufgehört und mir keinen neuen Stift mehr gekauft).

Habe in den ganzen Monaten vom 18.8.2009 bis zum 15.1.2011 fast nie einen geschlossenen Schuh getragen.

Bin ansonsten (Blutwerte etc.) kerngesund.

Das heißt ich habe diesen Stift 17 Monate OHNE PAUSE verwendet.

Leider ohne sichtbare Verbesserung.

.

Habe alle ca. 6 Wochen Fotos gemacht. Am Ende des Dateinamens ist das Datum der Erstellung zu sehen. Hier ist der Link zum Downladen der Fotos (sind 14 Megabyte):

[[http://rapidshare.com/files/455702215/Upload_Fotos_April_2011.zip]]

.

Wäre für weitere Erfahrungsberichte sehr dankbar.

LG Josef, 3.4.2011

Ttessx1


Hallo, hab diesen Faden gerade entdeckt. (heute selbst einen zum gleichen Thema eröffnet, welchen ich auch dann sogleich wieder löschen kann )

Habe wie Ihr auch das Problem mit zwei Nägeln, leide schon seit ewiger Zeit daran und hab schon einige Sachen ausprobiert jedoch bisher ohne Erfolg.

Das einzige was angefangen hatte zu wirken war die 40 % Urinsalbe die in der Apotheke gemixt wird. Wenn ich mich noch recht erinnere löste sich der Nagel nach der 5 oder 6 Anwendung.

Nagel damit eincremen und verbinden damit wird die Wirkung noch intensiver, 3 Tage drauflassen, Nagel abfeilen und das gleiche Spiel immer wieder wiederholen. Der Nagel soll sich ganz schmerzfrei allein ablösen.....

Wie gesagt, hier war nach relativ kurzer Zeit schon ein zaghafter Erfolg zu sehen, alles andere war rausgeschmissenes Geld....

Konnte wegen schwerer Erkrankung nicht weitermachen, die leider immer noch andauert, und die Nägel jetzt natürlich noch schlimmer aussehen, aber werde mir jetzt Hilfe holen, welche mich in der erneuten Anwendung unterstüzt.

Suche aber immer noch nach dem richtigen Mittelchen um dem Pilzchen schnell den garaus zu machen.

Kann gern hin und wieder berichten wie schnell das Mittel wirkt.

Allen Leidensgenossen, Frohe Osteren

Lg

Tess

W;erneRrx2


zu 1WhoIam:

Ja, das ist tragisch, und die Ärtze können in vielen Fällen nicht einmal helfen. Ein Ausweg ist oft die Einnahme von Tabletten mit möglichen, erheblichen Nebenwirkungen (Nieren!).

Hatte seit mehr als 20 Jahren an einem Zehennagel Pilz (bis zur Hälfte). Es hat auch wirklich nichts geholfen, obwohl ich immer hartnäckig Tropfen, Crems, Fußbäder u.a. angewendet habe.

Schließlich habe ich Peressigsäure/Alkohol Pro Mischung getestet und es hat funktioniert. Täglich 2mal einige Trpfen und nach einigen Wochen war Ruhe. Der Nagel braucht zwar einige Monate, um ordentlich nachzuwachsen, aber das ist dann nicht mehr das Problem.

Wichtig: Nagel immer schön kurz feilen, damit die Flüssigkeit ran kommt. Man sieht dann selber, wann nicht mehr gefeilt werden muss. Der Nagel kommt dann gesund wieder ins Wachsen. Feile und Hände immer gut abwaschen / desinfizieren!

Also muss man manchmal sein Glück selber in die Hand nehmen... :)^

v{olldaxmpf


Also ich gehöre zu den glücklichen, die mit Batrafen den Pilz kurieren konnte. Am rechten Fuß der große Zeh war es. Ich habe das zweimal die Woche von meiner Fusspflegerin abschleifen lassen und immer wieder neu lackiert, genau nach den Anweisungen. Hat etwa 6 Monate gedauert, dann war es weg.

Irgendjemand hat hier bei Med1 auch etwas über eine Laserbehandlung geschrieben, wäre vielleicht auch eine Idee. Ich kann mich da aber nicht aus.

SLvecnpjxa32


Hallo,

gegen Nagelpilz helfen folgende Dinge (aus eigener Erfahrung):

- Spezieller Nagellack wie Loceryl o.ä.

- Fußbäder mit Essig

- antibakterielle Einlegesohlen wie zum Beispiel welche aus Zedernholz von Zederna

- morgens/abends gründlich waschen – Zehwischenräume gründlich abtrocknen

- im Schwimmbad/Wellnessbereich/Umkleidekabine etc. immer Badeschuhe tragen

- Socken mit hohem Baumwollanteil

- Disziplin und Ausdauer ist das A und O

- wenn er ganz hartnäckig ist, dann ab zum Hautarzt.

Meine Behandlung hat ca. 8 Monate gedauert. In Hessen kenne ich mich leider nicht aus, sorry. Aber es gibt ganz bestimmt gute Hautärzte bzw. Kliniken.

Viel Glück!!!

Tkesxs1


Hallo Ihr Lieben

Für den Fall, das es noch jemanden interessiert!!!!! *:)

Möchte mich nach Monaten mal wieder melden und Euch berichten was ich gegen den Nagelpilz nun unternommen habe.

Ich bin im Juni letzten Jahres zum Hautarzt und er hat mir FLUCONAZOL Kapslen verschrieben. Dosierung ist 1x wöchentlich 3 Kapslen, was schon mal sehr angenehm ist.

Habe meine befallenden Nägel immer ganz flach abgeschliffen und sehr kurz gehalten und ich konnte zugucken wie die Nägel von Woche zu Woche flacher und gesünder nachgewachsen sind.

Hatte vorher so einiges was der Markt so an Cremes, Spray's oder Nagellacke gemixte Tinkturen aus der Apotheke hergibt ausprobiert und kann Euch nur sagen, dieses Medikament ist mit Abstand das was endlich den gewünschten Erfolg brachte.

Ok, die Behandlung dauert sehr lange ( bei mir bisher 1,5 Jahre ) aber dafür wird man mit wieder schönen und gesunden Nägeln entschädigt.

Für alle die ebenfalls darunter leiden, ich kann es nur empfehlen, aber Ausdauer wird hier großgeschrieben.

Danke nochmals an SCHNEEHEXE für den guten Tipp :)_

Tess1

ckrowxl


Ich bin im Juni letzten Jahres zum Hautarzt und er hat mir FLUCONAZOL Kapslen verschrieben. Dosierung ist 1x wöchentlich 3 Kapslen, was schon mal sehr angenehm ist.

Sind die auch so lebertoxisch wie die Tabletten, die es bisher so gab?

Wenn nicht, wäre das echt ne feine Sache (wenn der Pilz auch wegbleibt, nachdem du die Tabletten abgesetzt hast).

TRessi1


Also die Leberwerte sollten in Abständen auf jeden Fall kontrolliert werden, bei mir gab es bisher keine Probleme.

Und ich bin vorbelastet, habe seit Jahren Leberzysten, deshalb lieber die Werte halbjährlich kontrollieren lassen.

Sie können auf die Leber schlagen, müssen aber nicht...... Wäre das der Fall gewesen hätte ich auf ein anderes Präparat gewechselt.

Bin immer noch dabei die Tabletten zu nehmen da ein Nagel doch etwas hartnäckiger ist, denke mal so in 2 Monaten sollte es dann vorbei sein und hoffe natürlich dem " Feind " endlich los zu sein.

Generell finde ich, jedes Medikament welches dauerhaft eingenommen wird, sollte immer vom Arzt mitbeobachtet werden um eben irgendwelche Nebenwirkungen auszuschließen und gegebenfalls umzustellen.

Für mich war und ist es die beste Lösung, denn konnte in diesem Sommer schon wieder offene Schuhe tragen ohne sich immer gleich zu schämen.

cRroEwxl


Generell finde ich, jedes Medikament welches dauerhaft eingenommen wird, sollte immer vom Arzt mitbeobachtet werden um eben irgendwelche Nebenwirkungen auszuschließen und gegebenfalls umzustellen.

Ich kannte bisher nur die Brecher, bei deren Einnahme die Leberwerte alle 14 Tage zu checken sind. Und die könnte ich so nicht weiterempfehlen.

Für mich war und ist es die beste Lösung, denn konnte in diesem Sommer schon wieder offene Schuhe tragen ohne sich immer gleich zu schämen.

Glückwunsch, so einach ist Nagelpilz echt nicht wegzukriegen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH