» »

Nagelpilz seit 4 Jahren

LKilly,E w, 21 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe seit 4 Jahren einen Nagel, der mir arge Probleme bereitet! Mein Hausarzt meint es wär "nur" ein kosmetisches Problem, ich finde es aber nicht nur häßlich sondern auch schmerzhaft...

Habe schon seit 1,5 Jahren die Behandlung mit Batrafen und Mykospor hinter mir, erfolglos. Ich weiß nicht weiter, und der jetzt hinzugezogene Hautarzt versucht auch nichts anderes. Er meinte es gäbe da noch eine sehr teure Methode mit Tabletten, davon würde er aber abraten (zu teuer!!!!!)

Was kann ich noch tun? Zum Glück ist bisher kein anderer Nagel infiziert... :-(

Antworten
JHul eikxa


"Re: Nagelpilz"

Hallo!

Habe auch einen Nagelpilz. Nach Behandlung mit Batrafen scheint er nach ca. 6 Monaten allmählich gesund nachzuwachsen.

Das wichtigste bei Pilzen ist eine gute Abwehr, sowohl deine Haut als auch allgemein deine Immunabwehr sind der beste Schutz gegen Pilze. Antibiotika prädisponiert für Pilze.

Am besten die Füße nach dem Duschen föhnen, Schuhe oft wechseln.

Tabletten habe ich auch bekommen, nehme sie aber nicht, weil ich mir nicht so viel davon verspreche. Pilzinfektionen sind meist endogen - d. h. von der Flora des eigenen Körpers. Diese Pilze sind zwar keine Normalflora, wohl aber Transientflora, d. h. sie tauchen immer mal wieder auf, leben können sie auf und in uns für gewöhnlich aber nur, wenn wir abwehrgeschwächt sind (obligat pathogene Pilzarten ausgenommen)

Lbilly1, w,x 21


Re: Pilz

Hi!

Ja, so ungefähr hat es mir mein Arzt auch gesagt... Leider habe ich kaum noch Hoffnung, daß es mit Batrafen noch klappen wird...

Danke nochmal für die Antwort.

Tschüüs.

E4n gelGeoin


Den Pilz bekommt man sehr schwer weg!

Hallo an alle!

Ich bin gelernte Fußpflegerin und habe täglich mit dem Nagelpilz zu tun.

Leider ist davon schon fast jeder dritte (!!) davon betroffen.

Es gibt verschiedene Behandlungsmethoden: spezielle Nagellacke, Tinkturen, Cremen,.. Das hängt je nachdem vom Schweregrad des Pilzes ab. Das stärkste Mittel sind eben die Tabletten. Und die helfen wirklich sehr gut und haben heutzutage nur mehr wenige Nebenwirkungen. Aber probiert vorher alles andere!!!

Der Nagelpilz ist natürlich nicht nur ein kosmetisches Problem, er frißt schlimmsten Fall den ganzen Nagel auf! Also beginnt bald mit eurer Behandlung.

Am besten geht ihr zu einem speziellen Hautarzt, der gibt euch dann das richtige.Die Pilzbehandlung ist sehr langwierig (es kann über ein Jahr dauern weil der Nagel so langsam wächst) aber gebt nicht auf.

Alles gute!!

kjath-r?inqu@ar#tiexr


Hi Engelein!

Wie sieht Nagelpilz denn aus? Am rechten Fuß habe ich an allen Nägeln gelbe Verfärbungen und weiße Streifen. Ist es das?

Danke, Kathrin

dperKa_trin


meine Meinung als Betroffener

Weiße Streifen werden sicher kein Nagelpilz sein. Bei mir äußert er sich so, daß der Zehennagel unter der obersten nach wie vor harten Schicht regelrecht zerfällt, mürbe wird, aufquillt. Dadurch wird er auch dicker, was irgendwann auffällt. Ich habe einige Lackbehandlungen hinter mir, ohne Erfolg. Das Problem bei mir sind extrem langsam wachsende Nägel (übrigens auch meine Haare).

Ich habe mal angefangen, den Nagel täglich mit Essig-Essenz zu bepinseln und bilde mir ein, den Pilz zumindest eingedämmt zu haben. Aber es war im Sommer, wo ich meist Sandalen trage und sowieso viel Luft an den Fuß rankommt.

Übrigens habe ich den Pilz inzwischen bestimmt schon 3 oder 4 Jahre...

pJand,orxa


Nagelpilz ist keine Bagatelle

Wenn ein Arzt behauptet, Nagelpilz wäre nur ein kosmetisches Problem, dann hat er wirklich keine Ahnung. (Das dürft ihr auch gerne so weitergeben!!!)

Ein unbehandelter Pilzinfekt beschäftigt permanent das Immunsystem, dadurch können andere Krankheiten nicht mehr effektiv bekämpft werden. Es kann also durchaus sein, daß man dank des Nagelpilzes öfter erkältet ist oder öfter Herpes kriegt.

Ein Nagelpilz muss UNBEDINGT behandelt werden, am besten mit pilztötendem Nagellack.Falls das allein nicht hilft, muss man eventuell auch Antipilzmittel einnehmen, auch wenn die nicht so angenehm sind ( schlechte Verträglichkeit).

Also, packt das Problem an.

E$sthexr


Hallo

Ich hatte dieses leidige Problem auch. Habe aber dann die teure und langwierige Behandlung mitgemacht, mit Erfolg. Es braucht etwas Disziplin und die Tabletten haben mit der Zeit auch Nebenwirkungen gezeigt, bei mir speziell im Magen. Da es aber nicht so schlimm war, habe ich die Behandlung durchgezogen und bin heute froh, dass ich mein Nagelproblem los bin!

Viel Glück und Erfolg

LDi\llxi


Nagelpilz

Hallo,

bin seit ca. 2 Jahren in Behandlung wegen Nagelpilz. Komischerweise hatte ich nur an beiden großen Zehen Nagelpilz. Das zeigte sich an der gelblichen Verfärbung des Nagels, der Nagel wurde dicker und bröckelig, also so verhornt. Dazu wachsen meine Nägel auch noch ein. Ich bin wegen des Einwachsens zu einer Chirurgin gegangen, weil ich dachte, nur die kann mir noch helfen. Hatte furchtbare Angst davor. Diese erklärte mir, ich hätte einen Nagelpilz und überwies mich an eine Hautärztin, die auf dem Gebiet Nagelpilz erfahren ist. Mein Glück. Diese fertigte von jedem Nagel eine Pilzkultur an. Es wurde mit einer Feile vom Nagel etwas abgefeilt und von dem Pulver die Pilzkultur angefertigt. Dauer ca. 4 Wo. Daran konnte sie die genaue Art des Pilzes feststellen. Und mir die entsprechenden Medikamente verschreiben. Erst ein Pilzlotion, die ich auf den Nagel streichen sollte und mittlerweile habe ich auch den tollen Pilzlack Batrafen. Angenehme Behandlung. Aber ganz wichtig ist, was ich Euch raten kann, geht zur medizinischen Fußpflege. Meine Ärztin hat es mir empfohlen und ich hab es gemacht, bin seitdem regelmäßig alle 6 Wo zur Fußpflege. Die Fußpflegerin schleift die Oberfläche des Nagels dünner, dadurch kann der Lack besser wirken. Und die Nägel sind wieder gesünder geworden. Es ist sehr langwierig, weil der betroffene Nagel ganz rauswachsen muss. Kann einige Jahre dauern. Wichtig ist auch die Pflege der Füße, Fussbäder machen, Füße auch eincremen. Die ersten Monate habe ich fast jeden Abend ein Fußbad gemacht. Und die Ärztin und auch die Fußpflegerin haben gesagt, dass nachgewiesen wurde, dass Nägel, die lackiert sind mit Nagellack weniger betroffen sind mit Nagelpilz. Und das schöne ist, mit diesem Pilzlack Batrafen kann man über den Pilzlack den normalen Nagellack drüberstreichen. Also bei mir hat das gut geholfen aber eben auch in Verbindung mit Fußpflege. Und wichtig ist auch das Immunsystem. Das muss gestärkt werden. Wenn es schwach ist, in der Körper anfällig auf Infekte und auch Pilze. Die körpereigene Abwehr schafft es nicht und die PIlze vermehren sich und das Gleichgewicht ist gestört. Den der Körper hat ja Pilze. Nur das Gleichgewicht muss stimmen. Ich empfehle Euch Aloe Vera. Es gibT Aloe Vera als Nahrungsergänzung. Ein Saft ist das aus 100%ig reinem AloeVeraGel. Gibt es u.a. in Reformhäuser oder Apotheken. Gibt es auch mit Fruchtsäften vermischt, ist aber nicht so wirksam. Das reine Gel zum trinken gibt man mittels Meßbecher mit in z.B. O-Saft oder in Mineralwasser. Schmeckt u. riecht etwas muffig. Aber wirkt immunisierend, Abwehrsteigernd, entzündungshemmend usw. Gibt es auch Bücher über diese Pflanze. Echt klasse. Erkundigt Euch. Die Abwehr ist sehr wichtig. Und desinfiziert Eure Kleidung wie z.B. Strümpfe und Unterwäsche. Da bei 30 Grad-Wäsche die Pilze nicht getötet werden. Da gibt es Sagrotan-Wäschedesinfektion. Das kippt man mit in den Weichspüler beim Waschen und die Wäsche, die nicht gekocht werden kann, wird trotzdem desinfiziert. Kosten: ca. 3-4 € für die 500 ml-Flasche. Also bei mir hat es geholfen. Und ich hoffe, ich konnte Euch auch helfen. Viel Glück! :-D

r/uUthief-hh


Hallo,

ich habe auch schon lange mit Nagelpilz zu kämpfen, mit mäßigem Erfolg. Die Antwort von Lilli hier vor mienem Beitrag (leider schon vor vielen Jahren geschrieben) interessiert mich, vielleicht sollte man wirklich beim Immunsystem mit der Heilung beginnen. Lacke haben bei mir bisher fast keinen Erfolg gezeigt. Tabletten haben schnell gewirkt, aber nach dem Absetzen kam der Pilz wieder. Außerdem habe ich Nebenwirkungen festgestellt, die wenig bekannt sind, von denen meine Ärzte und Apotheker keine Ahnung hatten und dementsprechend auch nicht aufgeklärt haben. Geglaubt hat mir auch keiner dieser Experten. Ich habe ganz schnell zugenommen und mich sehr unwohl gefühlt. Ich denke, dass durch diese Medikamente in den Stoffwechsel übel eingegriffen wird. Im Beipackzettel steht nichts davon, nach langem Suchen im Internet habe ich Hinweise darauf gefunden. Das sollte man wissen, bevor man sich darauf einlässt.

Ich werde mich jetzt alternativ an einen Heiler oder Naturkundler wenden, um das Immunystem auf Vordermann zu bingen.

Grüße in die Runde!

M7astyerxp


Hallo,

ich habe über 20 Jahre an Nagelpilz gelitten. Das wird irgendwann so schlimm, dass der Nagel richtig gelb ist und absteht. Ich bin dann zum Hautarzt gegangen und der hat mir Tabletten und ein Set aus Alkohol, Pfeilen und Antinagelpilz verschrieben. Das reine Set ohne Tabletten hatte ich mir schonmal aus der Apotheke gekauft aber hat nicht funktoniert. Das hatte ich dem Hautarzt auch gesagt und dieser meinte, dass man dazu die Tablettenkur benötigt.

Nachdem ich die Tabletten genommen und meine Nägel mit dem Set behandelt hatte, war der Pilz endlich weg und die Nägel sind gesund nachgewachsen.

M:astexrp


Ich werde mich jetzt alternativ an einen Heiler oder Naturkundler wenden, um das Immunystem auf Vordermann zu bingen.

Naturheiler ? Ich würde ja eher mal zu einem guten Hautarzt gehen. Hast Du letzten Endes mehr von.

Ngili2x8


Hallo,

ich habe jetzt nicht alles gelesen. Aber ich kann dir vielleicht noch einen Tipp geben. Ich habe auch so eine Stelle am großen Zehennagel und war letzte Woche beim Hautarzt.

Die wenden dort seit Neuestem auch Laserbehandlungen dagegen an. Voreil ist wohl, dass es viel schneller geht und wohl recht effektiv sein soll. Mir war das aber zu teuer (es braucht drei Sitzungen zu je 80,00 Euro...)

Vielleicht wär das ja was für dich? Ich weiß aber nicht, ob das bei jedem Arzt angeboten wird. Ich wohne in München, dort wird es auf jeden Fall angeboten.

Liebe Grüße!!!

EImxax


Hallo,

ich habe vor einigen Monaten meine beiden verpilzten großen Zehennägel mit dem Canesteen extra Nagelset (rezeptfrei in Apotheken) behandelt. Bisher sieht das Ergebnis sehr gut aus.

bDeyginneWr1


Da ist schon viel Wahres dran an der Sache mit dem gestörten Immunsystem.

Aber man kann es seinem Körper leichter machen indem man seine Lebensweise ändert und unterstützend mit natürlichen Sachen gegen den Pilz vorgeht. Ich hatte es lange Zeit im dem vielfach angepriesenen Essig in allen mögliche Varianten probiert. Nach einiger Zeit machte sich der Pilz immer wieder breit. Die Behandlung ohne chemische Keule, mit entsprechenden Nebenwirkungen ist langwierig.

Voriges Jahr hat mir ein Heilpraktiker Nagelöl Repair & Protect, empfohlen. Laut seiner Aussage rein pflanzlich,antibakteriell, antimykotisch und ohne chemische Zusatzstoffe. :)=

Hab dann im Internet gesehen das es das Zeug auch als Kombipack mit dem gleichnamigen Fussbad Konzentrat gibt. Hat bei mir bisher super gewirkt.

Nach neun Monaten sehen die betroffenen Fußnägel wesentlich besser aus und es wächst alles akkurat nach! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH