» »

Schlimme Rückenbehaarung

rwin|cxhen


@ martin-s

vorweg: schilddrüsenfehlfunktion und jodtabletten? das passt in den wenigsten fällen zusammen (veraltete lehrmeinung) bzw. ist sogar schädlich! was für eine fehlfunktion wurde denn diagnostiziert? mit "pech" sollte man bei dir dann nämlich auch mal danach suchen, weil das z.t. vererbt wird...

ich glaube, ich habe dir ja damals eine adresse gegeben an die du dich hättest wenden können, aber wenn du das nicht willst, kann ich da ja auch nichts machen :-p und: ärzte muss man manchmal belügen bzw. einfach ein paar passende symptome hinzuschummeln bis sie handlungsbedarf sehen.

und falls ein endokrinologe leugnen will, dass es hormonelle störungen bzw. eine überproduktion an androgenen beim mann gibt, dann sollte er besser gleich den job wechseln. bringt dich natürlich nicht weiter... kannst du nicht die paar blutwerte selbst bezahlen? oder deinen hausarzt überreden?

gruß

rinchen

aXnIisixa


amicelli

du solltest mal eine lasertherapie machen. das ist die einzige die hilft. in deinem fall kann es sein , dass die kosten uebernommen werden.

a7mZicellxi


Übernommen?

Wie meinst du das? In meinem Fall!?

ajnixsia


------------------

ich war auch stark behaart und hatte deswegen probleme. die versicherung hat die kosten uebernommen.

jeder hautarzt weiss was er schreiben soll damit man dann damit zu der krankenkassse geht.

geht zu einem spezialist , der so eine behandlung durchfuehrt , lass es die einen attest geben damit die versicherung die kosten uebernimmt und dann kann man nur hoffen , dass sie das machen.es haengt leider vom fall zu fall.

und leider geben sich nicht alle aerzte die muehe einen richtig guten attest zu schreiben .

von einem habe ich ein mal einen attest ueber 2 zeilen bekommen. dann bin ich zu einem anderen gegangen und er hat dann ueber 3 seiten mir einen attest gegeben ..

ich bin kein arzt. ich kann dir auch nicht ein attest schreiben und ich weiss auch nicht unter welchen umstaenden die krankenkasse die kosten uebernimmt. das kann am besten dein arzt dir sagen.

ich kann dir nur vielleicht als aufmunterung sagen - aus eigenere erfahrun und das was ich noch gesehen habe - es gibt viele faelle wo die versicherung die kosten fuer so eine behandlung uebernimmt.

und mit " deinem fall " meine ich - wenn das wirklich so ist und du so behaart bist kannst du versuchen aus medizinischen gruenden die kosten uebernommen zu bekommen , oder beurfsunfaehigkeit , psychische belastung , u.s.w...

aSmic6elli


"Es wird mit Wachs gemacht und es ist sehr schmerzhaft" - "Es macht fast kein Mann mit!"

Habe eben bei einem Kosmetikstudio angerufen und gefragt, ob sie auch Rückenhaare entfernen. Das war die Antwort von der Dame am Telefon!!!

hcelp_xme


und lasern? ist das keine Lösung für dich?

b5loedm4ann


Ich gehöre auch zu dieser kleinen Gruppe Männer, die mit einer starken Körperbehaarung zu kämpfen hat. Die Haare auf dem Rücken treiben mich wie die meisten hier bald in den totalen Wahnsinn. Und das meine ich ernst, ich überlege mir langsam wirklich, ob ich mittlerweile nicht in einer geschlossenen Psychatrie besser aufgehoben bin.

Ich isoliere mich total, gehe nicht mehr raus, weil immer diese Angst da ist, dass einer meine Makel bemerken könnte. Ich mache nichts mehr für die Uni (obwohl ich nur noch meine Diplomarbeit schreiben müsste und dann fertig wäre), weil ich nicht weiss wofür. Ich kann mich nicht mehr draussen sonnen und wenn meine Freunde ins Freibad oder sogar gemeinsam in den Urlaub fahren wollen, dann sind mir in letzter Zeit die Ausreden ausgegangen. Deshalb melde ich mich erst gar nicht mehr bei irgendwem. Bin in der vollkommenen Lethargie angekommen. Dabei bin ich eigentlich vom Typ her auch wie Martin. Aufgeschlossen, nett, witzig, kommunikativ, überall beliebt... das tut einfach unendlich weh, wenn wirklich hübsche Mädels auf einen zukommen, schon den ersten Schritt selbst wagen und dann muss man immer so tun, als wenn man kein Interesse hätte. Dabei würde ich mir nichts sehnlicher wünschen.

Habe früher, bin jetzt 24, auch immer mal versucht den Rücken zu rasieren, aber da ich eben nicht ganz so gelenkig bin, sieht es scheisse aus, wenn der obere Teil des Rückens rasiert ist und der unter nicht. Ausserdem bekommt man das auch nicht immer überall gleichmäßig hin und ein schöner Nebeneffekt bei mir sind ordentlich Pickel auf dem Rücken gewesen.

Was mich jetzt aber zum Schreiben veranlasst hat, ich habe quasi die gleichen Phänomene wie von Martin beschrieben. Ich habe die Haare auf dem Rücken jetzt vor etwa 3 Jahren das erste mal bemerkt und fast zeitgleich hat bei mir ein überstarkes Schwitzen eingesetzt. Ich zerfließe schon bei der kleinsten Anstrengung, selbst wenn ich im Winter kurz in den Supermarkt gehe läuft mir die Suppe am Körper runter. Bei meiner Mutter wurde vor kurzer Zeit zudem eine Schilddrüsenüberfunktion festgestellt.

Vielleicht ist unser Problem ja wirklich auch ein hormonelles Problem?! Was mich daher interessieren würde, könnten die Haare auf dem Rücken durch eine entsprechende Hormonbehandlung MÖGLICHERWEISE wieder weggehen?

Eine andere Frage noch. Was würdet ihr schätzen, wieviele Männer Haare auf dem Rücken haben? Ich weiss es leider nicht, würde mich aber mal interssieren. 0,001% ??? ??? ??

Ich könnte den ganzen Tag kotzen.

h6el(p_me


hi bloedmann (toller name)

Ich kann dir leider mit Sicherheit sagen: falls es eine Hormonstörung wäre, dann gehen die Haare nicht mehr weg, die schon mal da sind. (hatte ich auch mal innigst und vergebens gehofft). Wenn man diese Hormonstörung nicht behandelt, wird es nur noch schlimmer. Ich will dir jetzt keine Angst machen, da ich zwar weiblich bin, aber auch (nicht mit Rückenbehaarung) mit vermehrter Körperbehaarung kämpfe. Habe zuviel männl. Hormone. Meine Behandlung beginnt in drei Monaten. Die Haare sehen sch... aus, gehen nicht mehr weg... hab mich wohl oder übel damit abgefunden. Leider gibts nicht dagegen, außer Lasern. Und das wird nicht bezahlt.

alles gute auf jeden Fall!

s}chlebckXo


Hi ... ich auch

Habe das selbe Problem, doch es stört mich gottseidank nur an sehr wenigen tagen im jahr. Und wenns dann so weit ist dan schmiere ich mir halt die eckelige enthaarungscreme aufn rücken und schon sieht alles super-glatt aus ... für ca. 2 wochen.

Bei den mädels kann ich da nur selbstbewusstsein empfehlen, vielleicht vorwarnen vor dem ersten geschlechtsverkehr. man kann sie auch vor die wahl stellen t-shirt an oder nicht, stört meistens aber noch mehr beim kuscheln. auf jeden fall darüber sprechen...

es ist eben genauso ein problem wie viele andere wie zu kleine brüste, zu helle haut oder zu wenig geld. jeder mensch hat probleme, wir haben halt haare am rücken. wenn ich aber mal zu viel geld habe, werde ich mir schon eine laser-behandlung leisten...

piece out!

S7teffxanHH


Also es tut mir gut zulesen, das es noch mehr Männer gibt, die das gleiche Problem haben so wie ich auch. Ich leide seit meinem 14 Lebensjahr unter einer extremen Behaarung. Bei mir ist auch der ganze Körper total behaart. Es ist auch ein nahtloser Übergang zwischen Bart und Brustpelz und Rückenpelz. Der Rücken ist komplett so zugewuchert, dass man vor leuter schwarzen Fell keine Haut mehr sieht. Ich versuchte es auch mit rasieren und so aber es ist zwecklos, es wächst zu schnell nach.Ich habe auh einen Hammer Bartwuchs, rasiere mich zwischen 2 und 3 mal ab tag. Mir wächst das Zeug in ca. 8 Stunden fast 1 mm und am Körper auch mind. 1 mm am Tag. Auf der Brust ist der Pelz schon über 12 cm lang. Wenn ich vor dem Spiegel stehe könnte ich davon laufen. Ich getraue es mir kaum in Schwimmbad zu gehen, werde ständig auf meine extrem starke Behaarung angesprochen und mein Umfeld reagiert teilweise sehr schockiert.Langsam habe ich mich daran gewöhnt und mit abgefunden auch wenn es jeden Tag sehr hart ist.Bekam bereits mit 12 Jahren eine behaarte Brust .

Snt,erndxl


jaja.. und wieder einer mehr. zum glück hält sich die behaarung bei mir noch in grenzen, doch wenn ich mir das mit der hormonstörung so anhöre ahne ich fürchterliches. ich geh jetzt erstmal zu einer kosmetikerin und lasse mich bzgl. einer Laserhaarentfernung aufklären. Denn eins ist sicher. ist die Haarwurzel erst mal zerstört (verödet) wächst da auch nix mehr. Ein absoluter erfolg tritt wohl erst nach 4-8 behandlungen ein .. was bei einer rückenenthaarung ziemlich ins geld geht, aber mir würds schon reichen wenn man bis auf 3 meter abstand die haare nur noch erahnen kann. dann wär ich schon zufrieden.

für mich persönlich gehen nun mal haare auf dem rücken und den schultern gar nicht. brustbehaarung und haare am bauch find ich weniger störend, da es ja sehr viele männer gibt die solche haben. finde das nicht schlimm.

grüße

b;ertrJam1x01


Habe ebenso das leidige Problem mit dem Pelz auf dem Rücken und mich auch schon mit Enthaarungscreme und Kaltwachs versucht. Alles wirklich entweder sehr schmerzhaft oder einfach unpraktisch. Bin neulich bei Ebay über den sog. multirazor gestolpert und damit bekommt man das Problem sehr gut in Griff. Rasiere bei jedem Duschen schnell über den Rücken und gut is. Ein Problem mit Pickeln durchs Rasieren kann ich nicht feststellen.

T3eci`llius


??? ???

Hallo Leute,

wie oben schon einer erwähnt hat, tut es erstmal gut zu wissen

das es noch mehr Leute, in jungen Jahren, gibt die mit sehr starker

Körperbehaarung zu kämpfen haben. Ich dachte schon ich wäre das persönliche Hassobjekt von Gott. Ich bin 24 und seitdem ich 19 bin wuchert bei mir nur so der Pelz, darüber hinaus bin auch leicht übergewichtig, aber das ist ein anderes Problem. Aber defacto ich habe mit meinen 24 Jahren den Körper eines 50 Jährigen. Der Sommer ist schlimm und kann noch nicht mal mit den Freunden ins Freibad um mich abzukühlen, weil man sich zu sehr geniert. Und selbstverständlich ist an schöne Frauen leider auch net zu denken.

Mich wundert es das es einer von euch geschafft hat die Haarentfernung bezahlt zu bekommen, bei welcher Versicherung bist du, wenn mir die Frage gestattet sei? Dann noch eine Frage und zwar werden im Internet diese speziellen Crems angeboten wo der Haarwuchs nach einer gewissen Zeit zurück geht hat jemand schon Erfahrung mit diesen Produckt gemacht?? Möcht erst mal alle Alternativen durchgucken.

J@ack)SP23


Ich habe die gleiche Beobachtung gemacht.

Hallo,

ich habe auch die Beobachtung gemacht, dass schlanke sportliche menschen keine Rückenbehaarung haben.

Ich bin 23 und leide übrigens unter dem gleichen Problem. Rückenbehaarung. Zwar nicht so stark, wie von manchen beschrieben, aber um Mädels gegenüber gehemmt zu sein und sich unnormal zu fühlen reicht es aus. Ich glaube auch das es vom Übergewicht kommt. Ich schwitze auch bei der kleinsten Anstrengung.

Ich habe da noch eine andere Thereorie:

Das es hormonell bedingt ist, klingt ja sehr richtig.

Deshalb hab ich mir die Frage gestellt, ob der Hormonhaushalt

durchs Onanieren beeinflusst wird.

Ich würde dazu gerne Eure Meinung höhren!

Ich versuche das Problem zu lösen in dem Ich regelmäßig Joggen gehe oder im dunkel schwimmen. Und im Winter auf dem Crosstrainer. Ansonsten rasiere ich mich, manchmal selber.

Was ein wirklich befreiendes Gefühl ist. Wenigsten für eine Woche.

Hier nochmal die Beobachtung von MArtin

Hallo Hans,

sicher, das ist die eine Seite, aber ich möchte trotzdem etwas dazu schreiben.

Um zunächst etwas zu Situation zu sagen. Sicher, es gibt schlimmere Probleme, als übermäßige Körperbehaarung. Aber es ist und bleibt nun einmal eine Verunstaltung des Körpers, ähnlich, wie extremes Übergewicht, Hautschäden oder Verformungen der Extremitäten.

Ein großes Problem für die Betroffenen ist zum einen der große psychische Druck. Man offenbart sich oft nur guten Freunden, hat Angst vor der Reaktion anderer. Dies führte z.B. bei mir zu einem Zwanghaften "Verstecken" meiner "Behinderung". Ich gehöre zu den Menschen, die sehr souverän, lebenslustig und kontaktfreudig sind. Nichts, weder beruflicher Stress, noch private Disparitäten beeinflussen mein Ego. Jedoch fühle ich mich unsicher, wenn ich merke, dass jemand bemerken könnte, wie sehr ich unter meiner Last leide. Meine Souveränität ist eingeschränkt, ich fühle mich unwohl, Lebensqualität geht verloren.

Das hatte in den letzten Jahren die Folge, dass ich nur dann Freiheit und Ungebundenheit empfinden konnte, wenn ich mich "haarlos" präsentieren konnte. D.h. Rücken, Oberarme, Nacken, Hals wurden rasiert. 45 Minuten dauert das Ritual. Für ca. einen Tag war ich dann annähernd gedankenfrei davon, dass jemand meine extreme Körperbehaarung bemerken könnte.

Leider hält eine solche Rasur nur für einen Tag und ich wurde ich meiner Flexibilität enorm eingeschränkt. Mal eben ein Wochenende zum Campen, Schwimmengehen eingeschlossen z.B. war für mich unmöglich. Zu stark hätte mich meine Behaarung belastet. Also habe ich mir selbst quasi einen Riegel vor eine unbeschwerte Jugend (mit 17 fing es an, dass Haare am Rücken wuchsen) geschoben. Die Folge dessen war Verschlossenheit. Ich bin weiß Gott kein schüchterner Kerl, ich flirte oft mit Frauen, aber mehr als geplante Dates war einfach nicht drin, alles spontane in der Kennenlernphase war unmöglich.

Am Anfang wirkt das Interessant, aber irgendwann wollen die Frauen eine engere Bindung, für mich unmöglich.

Damit wir uns richtig verstehen, ich spreche hier nicht von einem leichten Flaum auf dem Rücken, sondern von einer Art Fell, das sich vom Po bis zum Nacken zieht, quasi über den ganzen Körper, da, wo nicht schon schwarze Haare sind, sind dünnere, aber sichtbare weiße.

Ich kann nicht ganz glauben, dass man sich in meinem, und sicherlich auch in eurem Fall, einfach damit abgeben muss. Mein Vater war in meinem Alter haarlos und auch meine Mutter hat für eine Frau kaum Haare. Mein Onkel nicht, niemand.

Auch erstaunt mich folgende Entdeckung.

Als "geplagter" achtet man mehr auf andere Männer, als wenn man keine Probleme mit Körperbehaarung hat.

Es gibt da z.B. die Menschen, die sehr behaarte Arme oder Beine haben, aber auf Brust und Rücken gar nicht behaart sind, und dann gibt es die Leute, die z.b. an den Unterarmen und Beinen normal Behaart sind, aber auf Brust und Rücken/Schultern schöne viele Haare haben. Meist sind diese Leute dick (hoher Körperfettgehalt). Sportliche Leute sind meistens eher weniger behaart oder haben wenn überhaupt, nicht eine solch diffuse Körperbehaarung, sondern eher lokal begrenzt.

Ich habe, für meine Verhältnisse immer einen hohen Puls (beim Joggen locker mal 170 im Durchschnitt) ich schwitze extrem, beim Sport zerlaufe ich förmlich, mein T-Shirt ist dann komplett nass! Und ich habe trotz intensivem Sport (Joggen, Kraftport etc.) und einer sehr gesunden Ernährung, viel Obst, kaum tierische Fette, einen sehr hohen Körperfettgehalt (24-28%). Zu Zeiten OHNE SPort waren es glatte 38%. Bei gerade mal 75 kg Gesamtgewicht. Körperfettgehalt, drang zum Schwitzen, hoher Puls bei Aktivitäten sowie langsames Absinken des Pulses und: diffuse Körperbehaarung. Da muss es einen Zusammenhang geben, weil sich die Beispiele zu sehr ähneln.

Ich habe einen Menschen kennengelernt, der bis zu seinem 25. Lebensjahr extrem dünn war, zu dieser Zeit, Körperhaarlos, er hat kaum geschwitzt, selbst beim Sport und hatte von Natur aus eine umwerfende Ausdauer.

Ab dem 26. Lebensjahr ist er dick geworden, kann kaum noch was Leisten im sportlichen Sinne, schwitzt wie Sau und er hat überall Körperhaare bekommen.

Was ich damit sagen will, es mag ein Gen sein, dass darüber bestimmt. Aber in der Gynäkologie und der Endokrinologie liest man häufig von solchen Phänomenen als Folge hormoneller Störungen. Warum kann sowas nicht auch beim Mann der Fall sein?!?

Viele, viele Überlegungen, vielleicht bringen sie auch nichts, aber ich wollte es einfach mal loswerden, weil dieses Thema einen einfach zu sehr beschäftigt.

Danke fürs Lesen,

Martin

muich3i24x25


Rücken Haare

Hallo.

Ich bin 25, habe noch fast keine brustbehaarung, auch Bauchhaare sind wenig vorhanden.

Man sieht dass die Brust behaarung so langsam kommt. Am Rücken ist eine feine fast unsichtbare Behaarung.

Kann es es sein dass die sich noch mehr wird. Was ich ja nicht hoffe. Körperhaare ist nicht das schönste. Hab schon starke beinbehaarung.

DAnke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH