» »

Erbium Laser] beste Methode? welche Nachbehandlung?

e'l_zo[ixdo hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich habe hier interessiert diverse Beiträge zum Thema Leberfleck - Entfernung verfolgt da ich selber auch ein schwer Betroffener bin.

Diese Dinger sind wirklich überall und werden auch immer mehr deswegen habe ich mich vor einiger Zeit dazu entschlossen so viele wie möglich bei einem Hautarzt mit dem Erbium Laser entfernen zu lassen.

Da ich bei meiner Mutter Privat versichert bin kostet es mich gott sei dank nichts.

Jetzt meine Frage :

Wie behandel ich die roten stellen nachdem der Schorf sich gelöst hat? Am Anfang habe ich Sie mit 'Dermatix' behandelt da sie mir von einem Hautarzt empfohlen wurde aber die Tube neigt sich dem Ende und da diese Silikat Salbe sehr teuer ist habe ich überlegt ob es direkt nach dem Abfall der Kruste überhaupt sinnvoll ist weil sie eigentlich für Narben nicht für 'Wunden' gedacht ist.

Seit dem sorge ich eigentlich nur für einen leichten Bepanthen Film auf den Stellen und hoffe dass dies ausreichend ist.

Habe übrigens ganz gute Erfahrung mit dem Laser gemacht, es bleiben zwar weisse Flecke zurück aber das ist wesentlich besser als dunkelbraun oder schwarz.

Was mich nur ein wenig stört ist die Übergangsphase, die Stellen bleiben relativ lange rot, wenn ich zurückdenke an meine erste Behandlung dann hat es bestimmt ein halbes Jahr gedauert bis sie gänzlich aufgehellt waren. Deswegen wollte ich auch wissen wie man das am Besten beschleunigen kann.

Wie viele kann man sich eigentlich in einem kurzen Zeitraum entfernen lassen? Bei mir waren es im letzten Monat bestimmt ca 40 stück und ich frage mich ob das Blut mit der Produktion an Heilstoffen (Fibrin etc) da hinterherkommt oder ob man lieber weniger zur Zeit entfernen lassen sollte.

Weiss zufällig jemand ob diese Erbium Laser Technologie dem heute standard entspricht oder gibt es schon wesentlich fortschrittlichere Technologien?

mfg

Antworten
AOtro1pos


interessante Frage aber es muss glaub ich der Arzt entscheiden welche r Laser für was am besten ist.

Bei mir hat er den Argon Laser benützt obwohl er eigentlich alle Laser bei sich hat.

Was hast du denn so pro Muttermal bezahlen müssen und hast du vorher eine Betäubung für jedes Muttermal bekommen?

und nachdem sie entfernt wurden, hast du dann irgendwelche Pflaster mit einer Salbe draufgegeben oder sie einfach von selbst verheilen lassen?

und nachdem die Kruste abgefallen ist, hast du ja dann das Dermatix draufgegeben damit die Rötung schneller vergeht - hat das etwas gebracht?

und vor allem noch die Narben dir bei dir verheilt sind, sind die einfach nur weiss oder sind auch leichte "Einbuchtungen" in der Haut zu sehen? bei mir sind manche Narben nämlich etwas tiefer.

eIl_zHoidxo


1. es hat mich nichs gekostet da es wie gesagt die Krankenkasse bezahlt wenn man privat versichert ist

2. ich kann nicht sagen ob es was gebracht hat da ich den vergleich nicht hatte und der zeitraum auch viel zu lang war

3. meine narben sind alle eben, das liegt aber denke ich nicht an der salbe

Ich kann übrigens empfehlen den Körper bzw die betroffenen Stellen so trocken wie möglich zu halten, dann bleiben weniger Spuren und es verheilt auch schneller

Deshalb frage ich mich auch ob die Anwendung von Bepanthen als Wund und Heilsalbe empfehlenswert ist, da die Haut an der Stelle ja relativ feucht bzw fettig wird

ARtlropIos


hast du pflaster nach der Entfernung der Muttermale draufgegeben oder es die ganze Zeit einfach an der Luft gelassen?

K4oari


@el-zoido

hallo erstmal!!

Ich hab mir 2003 auch welche weglasern lassen (Arme).ich habe aber keine wundcremen oder sonstiges aufgetragen (wurde mir nicht empfohlen, lediglich wie du ja auch geschrieben hast Wasser zu vermeiden). Vor dem Duschen hab ich Pflaster aufgetragen, bzw. versucht Wasserkontakt zu vermeiden.

Bei mir sind allerdings so äußerst hellbraune aber viel größere Verfärbungen zurückgeblieben, war seither nicht beim Hautarzt und hab keine Ahnung was das ist und wie ich das wegbekomm. Weiße Flecken allerdings überhaupt nicht.Ich denke nicht, dass die Menge etwas ausmacht, bei mir wurden auch innerhalb 3 Wochen ca 30 entfernt, allerdings sicher weiss ich es nicht!

viele grüße!

eHl_6zoixdo


Sind die Verfärbungen nur am Rand der Narbe aufgetreten?

Mit dem 'weiss' meine ich übrigens nur dass dort keinerlei Pigmente mehr vorhanden sind was aber im Grunde nur logisch ist da die Epidermis ja komplett weggebrannt wurde, Haare wachsen jedoch in den meisten Fällen noch dort.

Da sie eher danach aussehen nenne ich die Stellen auch eher Flecke als Narben, bei ner Narbe muss ich immer an was anderes denken.

Jedoch sind bei mir all diese Hautpartien relativ eben, selbst bei meinem größten Eingriff wo der Leberfleck ca. 1 x 2 cm groß war.

Es ist in einigen Fällen jedoch unvermeidlich dass der Arzt tiefer geht mit dem Laser, hatte auch schon ein paar Fälle wo nach der Verheilung noch etwas kleineres, aber sehr dunkles zu sehen war

Wie gesagt, Trockenheit ist das A und O , jedenfalls in der Zeit wenn der Schorf noch nicht abgefallen ist. Danach weiss ich es auch nicht so recht wie man mit den roten Stellen umgehen muss.

Die Frage ist jetzt ob eine Heilungscreme,wenn ja, wann und welche?

mfg

KMo/ri


hi,

nein ich hab überhaupt keine Narben, nur dort wo das Muttermal zuvor war (meine waren alle relativ klein) ist nun ein sehr großer, aber ganz hell beige farbener Fleck (dennoch sieht man einen Unterschied zu der restlichen Haut, was mich stört). Ich glaub man nennt das café au lait flecken oder so ähnlich.Hoffentlich gibt es eine Creme oder sonstiges, dass sich diese Verfärbungen wieder der normalen Haut anpassen!

Ach, an welchen Stellen hast du dich eigentlich Lasern lassen? Weisst du, ob es Stellen gibt, wo man lieber nicht lasern sollte, z.B. Halsbereich, Rücken?

Gruss

Altroxpos


@ el_zoido

von wo weisst du das, dass der Schorf nicht nass werden sollte? Bei mir hat der Arzt gesagt, dass Duschen überhaupt kein Problem ist.

ezl_+z\oixdo


@ Kori :

Man kann meines Wissens jede Körperpartie lasern, am Rücken ist es auf jeden Fall bei mir kein Problem gewesen, ansonsten wurde es bei mir schon überall gemacht ausser am Hals u Gesicht wo ich ausnahmsweise keine Muttermale hab :D

Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen Muttermal u Leberfleck?

@ Atropos :

Klar darf man duschen, aber die restliche Zeit über sollte man es möglichst trocken halten, ich versuche immer in Abständen von 3 oder 4 Tagen zu duschen, das verheilt dann wirklich schneller, habs mal mit früher verglichen.

Auf keinen Fall sollte man ins Schwimmbad oder die Badewanne

wCeißxnet


hey

@all

ich hab auch ziemlich viele Leberflecke und würde mir gerne an meinen Beinen welche entfernen lassen.

was für Leberflecke habt ihr denn Lasern lassen, also nur helle oder waren darunter auch etwas dunklere?

Kann man die Leberflecke einfach so lasern? Wie siehts mit den Kosten und den Schmerzen aus?

Vielen Dank

eSl_zoeixdo


Hi,

bei den Kosten kenne ich mich net so aus da ich es nicht bezahlen muss , denke aber ne Sitzung kostet so 100 €.

Es ist egal ob sie dunkel oder hell sind, bei den helleren reicht es meistens nur die oberfläche der haut wegzubrennen, die dunklen bedürfen teilweise schon eines recht tiefen vorgehens.

wenn die flecke größer und erhaben sind wird meist vorher sone Elektroschlingen Technik angewendet wo eine heisse schlinge über die haut gezogen wird um sie zu ebnen , danach kommt dann der feinschliff mit dem laser.

wenn die leberflecke nicht zu gross sind dann sage ich immer dass ich nur den laser will weil das andere recht schmerzhaft ist, vor allem die betäubung tut arg weh. von dem laser hingegen spüre ich kaum etwas , auch ohne lokale narkose

mfg

KVorxi


*:)

Ja von den Schmerzen muss ich auch sagen, es ziept etwas aber es tut definitiv nicht arg weh! in etwa so wenn man ein Gummi an die Haut knallen lässt :-)

@ el-zoido :

würde mich auch interssieren wo der Unterschied zw. Muttermal und Leberfleck liegt?Viell. ist es aber auch das gleiche.

Sieht man bei den erhabenen danach mehr als bei den anderen?

-gruss-

e2l_zoPidZo


@ kori :

nein, es kommt nur auf den durchmesser und die tiefe an, nicht aber auf die höhe, erhabene werden dann geebnet mit einer heissen Schlinge u danach noch mit dem Laser nachbearbeitet

Mkensch_`Maddixn


Habe ebenfalls vor mich einer Laserop zu unterziehen aber woher weiß ich welcher Arzt sowas macht? Kennt ihr einen Arzt in Kassel der so etwas macht? Wieviel kostet sowas ungefähr?

Ich weiß viele Fragen ;-D aber trotzdem danke für eure antworten!

e*lT_zoviEdo


kosten liegen bei ca 100 € , frag einfach den hautarzt deines vertrauens wer in deiner stadt sowas vornimmt und welcher einen guten ruf hat

mfg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH