» »

Steißbeinfistel - von der Operation bis zum Ende

k`ondNensst!reifen


50. + 51. Tag

Tja also das mit der kleinen Abschürfung auf der zu heilenden Wunde gibt mr zu denken...

Die gute Fr. Dokotr hat auch keine Erklärung meint aber es wär nix schlimmes und man müßte es eben beobachten!

nun bin ich das erste mal nicht zum morgendlichen Verbinden gegangen und hab das dehnen auch selbst gemacht ...

ich brauch eh keinen Verband mehr sonder nur eine kleine kompresse und mit ner engen unterhose passt das dann....

Freiatg bin ich wieder bei der ärzten .. mal sehen was es bis dain gibt mit der abschürfung....

es bleibt spannend ... und nachdem ich hier von all den komplikationen lese beginne ich auch zu grübeln ob das bei mir wie bisher anscheinend problemlos weiter geht ....

kgond/ensstYreixfen


52. Tag

nix neues ...

die abschürfung tut weh beim dehnen und duschen ...

k;ondQe}nsstWreifexn


53. Tag

Heute wieder bei der Ärztin zum dehne und so und um zu sehen, was die Abschürfung macht!

ALARM! Die Ärztin meinte, daß sich eben diese Stelle eigentlich seit Montag hätte zurückbilden müssen und eben heilen müssen - tut sie aber nicht! Im Gegenteil - von Erbsengröße am Montag ist sie auf 5-Cent-Stück-Größe heute gewachsen! Die Ärztin meinte, daß muß sich die Klinik oder ein Dermatologe ansehen! Die Stelle blutet auch ... darauf hin hab ich doch etwas Panik bekommen ... ich meine wenn selbst ne Ärztin sagt, daß sie nicht mehr weiter weiß!!!

ICh also ruf die Hautklinik in Heidleberg an ud bitte um einen dringenden Termin! ICh hab mich geistig schon wieder unterm Messer gesehen ...

Also - die Klinik meint vorbeikommen kein Problem und ich nix wie hin nach Heidelberg gedüst!

Dort gucken eine Krankneschwester, ein Prof und auch der operierende Arzt Prof Hartschuh drauf - "das is nur ne Reibestelle vom Verband sowas wie ne Blase! nix schlimems! Verheilt genauso wieder... ansonsten sind alle begeister "gut durchblutet, schön rausgewachsen, alles schön fleischig und rot, kein Anlaß mehr einen Nachsorge Termin zu machen, nur eben weiter gut dehnen, spülen und die Ränder rasieren ..."

Puh war ich erleichtert!!!!

Wäre das heute ein schlechtes zeichen gewesen hätte ich mich heute abend betrunken! Da es nun aber ein gutes Zeichen war betrink ich mich trotzdem! In diesem Sinne - PROST!!!

Mensch aber ich kann Euch sagen -seit Wochen renn ich mit nem Verband im Arsch rum! Wie das nervt!

ICh hoffe das Thema is in spätestens 3 Wochen durch ...

Ich mag echt nimmer!

k`ond:ensst\reixfen


54., 55., 56., 57., 58., 59. + 60. Tag

tja dehnen verbinden und so eben ...

Am Dienstag wurde ein Abstrich der Wunde gemacht, da sich die eine abgeschürfte Stelle nicht richtig zuheilt! Es ist eben seit einer Woche kein weiterer Heilungsprozess an der Stelel der Abschürfung zu sehen - heute das Ergebnis des Abstriches: ES HAT SICH EIN KAIM DARIN GEBILDET!!! SCHEIßE!

Habe umgehend ein Antibiotikum verschrieben bekommen um den Keim abzutöten! SCHEIßE!

Anscheinend habe ich die Verbinderei und Ausduscherei die letzten Tage etwas zu locker genommen ... SCHEIßE!

Die Wunde teilt sich mittlerweile in 2 Regionen -oben wächst sie weiter super zu und unten wo sich der Keim gebildet hat ist kein Fortschritt mehr zu erkennen!

Insgesamt ist sie aber kaum noch größer als der Zeigefinger!

Mal sehen wie das nun weitergeht ...

k4onde0nss+treifxen


61. + 62. Tag

Die tolle Entzündung ist mittlerweile so groß wie ein 2 Euro Stück! Und feuerrot an der Stelle! UDn brennt!

Habe das erste mal seit 2 Monaten wieder eine Schmerzpille nehmen müssen! Und bin dadurch nun doch wieder stärker eingeschränkt im täglichen Bewegen - also es brennt eben immer!

Schlucke nun seit zwei Tagen Antibitotikum und auf die Wunde kommt nun etwas Fucidine Salbe - das ist eine Salbe mit einem Antibiotikum drin!

Im oberen Teil bildet sich super Haut und da dürfte das in 2 Wochen spätestens wieder zu sein - aber unten eben bei der Entzündung geht nix voran!

Das dauert da mal locker noch 4 Wochen!

Suuper nervig!!!

k>ond-einsastreixfen


63., 64., 65., 66., 67., 68. + 69 Tag

juhuu - das Antibiotikum ist durch, die Verbände werden weiter gewechselt und die Klinikärzte sagen daß alles bestens wäre!

im oberen teil der wunde bildet sich nur noch Haut! also alles sehr kurz vorm endgültigen Zuheilen und im unteren Teil wird die entzündete Stelle immer kleiner, tut auch nicht mehr weh und auch da dürfte da in 2 wochen durch sein!

alles bestens also weiterhin!

k<ondcenVsst?rexifen


70. - 83. Tag

Hatte meine letzten Besuch in der Klinik - ALLES Bestens!

Im Moment bildet sich nur noch Haut; offenes Fleisch ist nicht mehr zu sehen ...

Allerdings zieht sich die Sache doch länger hin als ich vor 3 Wochen dachte ... denke es wird mit sicherheit nochmal 3 WOchen duaern bis alles endgültig beendet ist ....

Aber ich bin iegenltich geheilt - bis auf einen minimal Verband habe ich keine Probleme mehr!!!

bwuredxi


Hallo, den ausführtlichen Bericht gelesen. Auch ich wurde vor 10 Tagen in Heidelberg operiert

allerdings beidseitige Achselhöhlen wegen Akne inversa.Die Wunden sind sehr groß

7 x 15 cm und auch tief. Bin jetzt wieder zuhause, täglich kommt zweimal ein Pflegedienst

für den Verbandswechsel. Auch mir wurde eine Tube (100 gr.)Lebertransalbe Unguentolan,

sowie Verbandsmaterial für den ersten Tag mitgegeben. Der Hausarzt hat sämtliche Verbandsnaterialen sowie Schmerztabletten verschrieben. Leider ist die Lebertransalbe

nicht verschreibungsfähig, da von der Krankenkasse nicht anerkannt, auch die benötigte

Kochsalzlösung wird nicht bezahlt. Jetzt meine Frage: Hat Ihre Krankenkasse die Salbe bezahlt?? Die ist ein sehr großer Kostenfaktor. Ich benötige täglich knapp 2 Tuben, jede kostet (habe schon Sonderpreis in meiner Apotheke ausgehandelt) 7.85 Euro. Die Kochsalzlösung 5.30 Euro je Flasche. Dadurch entstehen Kosten in Höhe von rund 500.- Euro im Monat, die ich über eine Zeitraum von 4 Monaten selbst tragen muß

RAennaxale


Hallo zusammen könnt ihr mir weiter helfen bin hier neu.

Ich hatte vor 9 monate eine op der steissbeinfistell und nach 3 monate der op musste ich es nochmall operiern weil das gewebe nicht gut gebiltet ist und nach der zweitte op habe ich einen wakum bekommem un de 4 cm tiefen loch besser zu heilen nach einen monat war es zu gewachsen. Abe jetzt nach ca 8 monate sehe ich ein loch und es enstand ein tunnel zwischen beide löcher was solli ich tun wiso habe ich das belommen es blutet nicht kein eiter nixx eifach das kleine löch könnt ihr mir weiter helfen danke

U[n@knowx18


Guten Abend ich habe ihren Bericht gelesen und hoffe sie können mit bisschen weiter helfen am 3.2 wurde ich aufgeschnitten wehend einer Steißbein Fistel am 6.2 wurde es dann ganz rausgeschnitten (meine Wunde Ist sehr tief und breit ) och durfte am Nächsten Tag Schon duschen Was ich jetzt momentan weiterhin 2 ma am Tag machen Muss(hinterher muss ich eine Mullbinde zwischen meine po backen klemmen damit Die Wunden nicht von Außen Zub. wächst :( ich habe das Problem das ich jetzt Mehr schmerzen habe als im klinikum ! So ein druck,ziehen Oder Muskeln schmerzen ist das normal hattest du das auch

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH