» »

Muttermale lasern, wie fange ich an?

c%ausev-and-e'ffecxt


derkranke

Richtig, nicht aufgeben! Hau rein, lass den Laser dampfen, der soll auf 300 Mio Kilovolt Strahlung in dein Fleisch schießen !!! Jetzt überlege ich mir das mit dem Laser auch nochmal....

nvic_i00K7200x1


der Kranke

Wieviel Flecken hast du dir Lasern lassen und wie teuer ist das gewesen?

Das mit dem nicht aufgeben, ist manchmal leichter gesagt als getan.

Denn wenn man jeden morgen im Bad neue Flecken an seinem Körper entdeckt hat man irgendwann genug und ist echt deprimiert.

Aber was erzähl ich euch, euch gehts ja sicher genauso.

:°(

cMausbed-andx-effect


nici0072001

richtig, geht mir genauso... hab aber auch noch nie was dagegen unternommen... warte hier erst mal ab, was "derkranke" noch so zu erzählen hat... Lasern fällt jetzt wohl auch für mich flach, nach diesem niederschmetternden Resultat !!!

cBause-anndE-effecct


Achso... meine neuste Erkenntnis ist im Übrigen: Wenn man sich bräunt durch Solarium oder Selöbstbräuner fallen die Muttermale deutlich weniger auf !! Sieht dann sogar eher "interessant" aus und nicht mehr makelbelastet ! Ist auch an "derkranke" gerichtet... probiers mal aus. So könnte ich mich theoretisch damit abfinden, ABER ganz weg wäre natürlich doch irgendwie besser...

S>1slqey


@cause-and-effect

Damit beginnt dein Teufelskreis...

Klar sieht man sie danach weniger als auf heller Haut, aber durch die Sonneneinstrahlung bekommst du immer mehr Muttermale- achte mal drauf!

Deshalb war ich jetzt seit einem halben Jahr kaum in der Sonne... %-|

clause-an;d-effect


immer mehr Muttermale

wirklich ??? ??? ??? Ah nein, sag mir das doch nicht vor dem zu Bett gehen..... jetzt kann ich garantiert nicht schlafen und träume nur, wie sich unter meiner Haut schon die bösen Flecken breit machen, um dann empor zu kriechen und mich zu beflecken. Hilfeeee... aber mir ist noch garnichts aufgefallen, dabei begutachte ich mich häufig. Denn aus anderen Gründen stehe ich garantiert nicht stundenlang leicht bekleidet vor dem Spiegel.

S1sley, zur Strafe musst du mir Morgen eine außerordentlich optimistische Gute-Nacht-Geschichte vorlesen.

cua_use-$and-eAff!exct


S1sley

Mir lässt es tatsächlich keine Ruhe... hab kurz gegoogelt und nur diesen Eintrag aus einem anderen Forum gefunden, ... der spricht allerdings nicht dafür, dass sich die Dinger durch Sonne vermehren, vielleicht sind das bei dir ja ganz dunkle Sommersprossen gewesen. Da fällt mir tatsächlich das Wort "Sojasprosse" ein, aber das passt ja besser im Ernährungsforum:

Also das habe ich gefunden... keine Ahnung was da dran ist, handelt sich ja auch nur um einen Beitrag (unbeantwortet) aus einem der diversen medizinischen Foren:

Hallo,

Ich war beim Hautarzt und hab ihn gefragt, wodurch sich Muttermale vermehren können, weil ich schon oft gehört hatte, dass man durch Sonneneinstrahlung mehr Muttermale bekommt. Er hat gemeint das wäre Schwachsinn, jedes Muttermal sei genetisch vorbestimmt, auch wenn man es erst später bekommt.

Ich bin jetzt total verwirrt.. Soll ich jetzt in die Sonne gehen - weil ich habe echt keine Lust unnötig noch mehr Muttermale zu bekommen - ich sehe ja jetzt schon aus wie ein Leopard...

Nebenbei: Leoparden rulen !!! Ich bin eigentlich viel lieber Leopard als Panther. Aber kein Weißer Leopard, schon dunkler...

LAara-8j1


Hmmm....

Also mich würde es auch brennend interessieren, ob man durch viel Sonne und Solarium mehr Leberflecke bekommt.

Meinen persönlichen Erfahrungen nach würde ich es bejahen.

Ich ging ca. ein Jahr lang regelmässig ins Solarium (2-4 Mal im Monat) und in dieser Zeit haben sich meine Leberflecke nicht verändert oder vermehrt.

Dann hab' ich wieder komplett mit dem Bräunen aufgehört und nach ca. einen halben Jahr fingen bei mir Leberflecke an Stellen zu spriessen an, an denen ich vorher NIE oder kaum welche hatte. Ganz schlimm ist es z.B. an den Beinen, da entdecke ich ständig Neue (meistens in 'Zweiergrüppchen').... :-(

Jetzt frage ich mich schon, ob das mit der Sonnenbank zusammenhängt, da ich auch mal irgendwo gelesen habe (Sry, Quelle hab' ich leider nicht parat), dass Leberflecke vermehrt an Stellen auftreten, die oft Sonnenbestrahlung ausgesetzt sind.

Und früher waren meine Beine so gut wie nie in der Sonne, von daher würde diese Theorie ja zutreffen. Allerdings finde ich es verwunderlich, dass es dann so lange gedauert hat, bis die Flecke sichtbar geworden sind.Hätten diese dann nicht schon nach ein paar Mal Solarium entstehen müssen ??

Mich interessiert es deshalb (so), weil ich wirklich (auch) finde, dass die Leberflecke mit einer (noch nicht übertriebenen) Bräune kaum noch (negativ) auffallen oder hervorstechen. Damit kann die Haut dann doch noch richtig schön aussehen (zumindest in meinen Augen). Ich würde mich auch deswegen gerne wieder in die Sonne trauen, aber solange ich keine verlässlichen Infos habe, ist die Angst doch zu gross .... :°(

Wäre echt prima, wenn Jemand Genaueres dazu wüsste....

c4ause-ancd-JeffeLct


finde, dass die Leberflecke mit einer (noch nicht übertriebenen) Bräune kaum noch (negativ) auffallen oder hervorstechen. Damit kann die Haut dann doch noch richtig schön aussehen

nicht nur in deinen Augen !!! So ist es einfach, wenn man aber blass wie ein Blatt Papier ist sehen die Muttermale einfach schrecklich aus...

S11saloey


Ja, da gebe ich euch Recht! Das ist de Grund, warum ich mich auch immer sehr schnell dazu verleiten lassen habe, mich in die Sonne zu legen oder ins Sonnenstudio zu gehen.

Etwa 3-4 Monate danach konnte ich aber tatsächlich beobachten, dass immer mehr Muttermale neu hinzukommen.

Ich habe auch schon in anderen Foren gelesen, dass Sonneneinstrahlung die Entstehung der Male beeinflusst. Und selbst wenn das medizinisch nicht erwiesen ist, sehe ich es ja an mir...

Nun gut, so tut man wenigstens seiner Haut etwas Gutes und muss sich nicht so sehr vor Hautkrebs fürchten. Dafür bin ich jetzt oft so blass, dass alle mich fragen, ob es mir nicht gut geht... :-( :(v

cHause-a]ndT-eff ecxt


S1sley

Ja und was ist das geringere Übel ?? Ich finde Male die nicht auffallen (auch wenn es ein paar mehr sind) durchaus das geringere Übel, als weniger (druchaus aber noch genug) die total auffallen und dazu noch eine krank aussehende Blässe.

Ach alles zum Kotzen. :-/

nJici007{200x1


Blos kein Solarium und extremes Sonnen!!!

Sicherlich ist an der Geschichte das das mit den Muttermalen Genetisch veranlagt ist etwas dran.

Doch Fakt ist auch das unsere Haut, die nun einmal sehr,sehr empfindlich auf die UV-Strahlen reagiert eine Pikmentstörung hervorruft.

Das heißt, eigentlich ja auch ganz logisch das sich dieses wie nennen sie es Melanin unter der Haut bildet und so mit sich das neue Mal entwickelt.Und das alles durch die Sonne und das Solarium.

Schaut euch doch einmal die Körperstellen an, an denen am wenigsten Sonneneinstrahlung kam?! Na? Ich zum Beispiel habe am Hintern, an der Brust, den inneren Seiten der Arme und Beine und in den Handinnenseiten so gut wie gar keine Flecken.

Vieleicht mal einen kleinen der sich dahin verirrt hat. aber wenn ich mir den rest meines Körpers anschaue, wie Oberkörper, ganz extrem die Arme und vorallem den Rücken, dann kriege ich das kotzen.Sorry, aber da ist alles voll mit pünktchen. ich bin selbst schuld dran, denn hab mir vorher öfter nen Sonnenbrand zugezogen.Ich hatte schon immer ein paar Flecken mehr als andere Menschen doch in dem letzten Jahr sind so viel neue entstanden das ich echt verzweifelt bin.

Mein Hautarzt sagt auch cremen, cremen,cremen mit mindestens Lichschutzfaktor 30 und mehr, sonne meiden am besten gerade die von 11- 15 Uhr und am allerbesten mit textilien bestehende Flecken schützen.Denn es geht ja auch nicht nur um neue Leberflecken sondern auch darum das man die die man hat mit Solarium und UV-Strahlung extrem gefährdet.Sie werden größer und vorallem dunkler.

Natürlich ist es schöner braun zu sein, und ihr habt recht die Flecken fallen dann nicht so doll auf aber glaubt mir 2-3 Jahre später wird alles nur noch schlimmer..... und es geht immer schlimmer.

Leider leben wir in dieser Zeit in der Schönheit an erster Stelle steht.Doch ich bleibe lieber blass und betupf mich weieter mit Apfelessig.Auch wenn das alles blödsinn ist.

Habe gelesen das sich leberflecken nach 20 Jahren zurückbilden, nicht alle aber einige.Sie bekommen einen Hellen rand und verblassen

hmmmm na jedenfalls lasst das Solarium, das ist nicht nur wegen der Leberflecken auch wegen der Pikmentstörung mit den weißen Flecken oder teilweise sogar pilz etc.

Gruß *:)

K.orxi


Also

Ich muss auch sagen, dass mir Muttemale mit einer angenehemen Bräune nicht mehr so negativ auffallen.

Genauso finde ich aber auch blasse Haut, solang sie nicht krank aussieht und mit Muttermalen übersäht ist, durchaus ok.

Kann nur zustimmen, dass es echt ein ewiger Teufelskreis ist mit dem Sonnen/Solarium.

Besonders die Zeit zwischen 12-17Jahren bereue ich sehr, da ich mich teilweise echt in der Sonne gebraten habe :-) Damals hab ich überhaupt keinen Verstand gehabt, dachte einfach nur an eine schöne Hautbräunung.

Hab zwar auch schon gelesen, dass es eine genetische Veranlagung ist, aber durch Sonnenlicht verstärkt sich das meiner Ansicht nach schon noch.

Ich persönlich sonne mich daher nicht mehr und vermeide die Sonne so gut es halt geht, anscheinend auch nicht das Wahre da der Körper unzureichend Vitamin E bilden kann, egal....

Schon allein weil ich den Gedanke nicht loswerden kann, das sie sich ständig vermehren.

Sk1slxey


Freundin und ihre Muttermale

Da hast du Recht- so ganz ohne Sonne ist auch nicht der richtige Weg! Ich lege mich statt in die Sonne (übrigens war ich noch nie der große Sonnenanbeter, bin eher Halbschattenmensch ;-D) einfach in den Schatten unter einen Schirm zB, da kommt ja auch Sonne durch. Zusätzlich benutze ich- außer im Sommer weil das immer so ekelhaft klebt- Selbstbräuner.

Hin und wieder werde ich mir auch in Zukunft ein paar Minuten Sonnenbank gönnen weil es einfach gut tut- allerdings nur höchstens einmal im Monat.

Am Wochenende war ich mit einer Freundin unterwegs. Sie hat außer im Gesicht und am Bauch auch überall ganz viele Muttermale, aber für mich tut das ihrer Schönheit überhaupt keinen Abbruch... Vielleicht liegt das auch einfach daran, wie sie damit umgeht: Sie versteckt sie nicht und scheint auch gar kein Problem damit zu haben.

Habt ihr mal mit Freunden darüber gesprochen? Vielleicht sollte man wirklich einfach versuchen, so schön zu sein wie es geht- auch mit den Dingern.

Wenn ich zB ein paar Wohlkfühlpfunde abnehme und viel Sport mache, stören mich die Male viel weniger als im Winter wenn man träge ist und weiß wie eine Kalkleiste...da wird man ja automatisch unzufrieden...

nii}ci>0072i00x1


S1sley

Wenn ich mit meinen engsten Freunden über meine Leberflecken sprechen, bekomme ich immer wieder zu hören.Ach das ist bei dir doch gar nicht so schlimm und fällt auch nicht auf.

Ist ja schön wenn andere so denken nur das Problem mit sich selbst im reinen zu sein ist halt so schwierig. :-(

Men selbst sieht ja eh immer alles schlimmer als es eigentlich ist, wie mit den Kilos.

Aber da ist schon etwas dran, wenn ich mein Make up im Gesicht habe und die Flecken ein wenig darunter verblassen, fühl ich mich auch gleich besser.

Warum findet ihr euer optisches im Winter so schlimm (Leberflecken auf der blassen Haut) ???

Ich habe teilweise das Gefühl das auch die Flecken "einige" auch blasser sind als im Sommer!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH