» »

Leberfleck auf der Nase entfernt, nun Krater

A3nthiZngeer hat die Diskussion gestartet


:-|

Moin Moin,

ich hab mir vor 4 Wochen nen Leberfleck auf der Nase entfernen lassen, in der MKU in der Klinik, wurde mit 4 Stiche genäht, hatte Schorf darauf und nun ist es verheilt aber ein richtig Tiefer Krater mitten auf der Nase zurückgeblieben, sieht so aus als ob das noch geschwollen ist und ich hoffe das sich dies wieder normalisiert.

Gibt es ähnliche Vorfälle ?, würd mich sehr interessieren.

P.S Durch einen Motorradunfall wurde mein Hals genäht, gelasert und ne Narbenkorrektur gemacht, also wer Erfahrungsberichte mit CO2 Lasern braucht, gerne an mich

Antworten
ARnir\atha


Hi Anthinger

Bei mir wurden auch schon ein paar Leberflecken entfernt, aber ein Loch oder so gab es nie. Allerdings kann ich dir Leider nicht genau sagen, wie es direkt nach der OP aussah, weil ich es nicht mehr weiß. Sind die Fäden bei dir denn schon gezogen?

Und eine Frage zum CO2 Laser. Verschwinden die Narben damit völlig?

VG Aniratha

A"nthoinger


Laser und Loch

Nach der OP sah man Fäden und ganz normal Schorf, die Fäden sind schon lange raus und der Schorf ist auch weg, nur fehlt mir

jetzt direkt auf der Nase etwas, sieht aus wie eine Vertiefung, ich behandel seit gestern mit Caontactubex, mal sehen wie das wirkt.

Zum Laser,

ist jetzt auch 4 Wochen her und bei mir wurden narben am Hals gelasert, hatte einen Motorradunfall und hab zig Glas und Lacksplitter im Hals gehabt und viele kleine Narben, heute sieht es

so aus das die Narben geglättet sind bzw. eigentlich weg wenn man darübergeht, allerdings nehmen die Stellen noch keine Farbe an und es sieht aus wie ne Narbe nach einer Verbrennung, wenn das noch einfärbt bin ich mit der LAserbehandlung sehr zufrieden

AXniratxha


Hi,

sorry hatte das mit den vier Wochen irgendwie überlesen - logisch, dass da die Fäden schon raus sind. Das mit dem Krater klingt seltsam. Ich würde mal zu einem Hautarzt bw. noch mal in die Klinik gehen! Könnte mir vorstellen, dass es sinnvoll ist, so früh wie möglich was zu unternehmen!

Haben dir die Ärzte gesagt, ob es wahrscheinlich ist, dass die Stellen wieder Farbe annehmen? Habe nämlich einigen Narben (durch Windpocken + Leberflecken entfernen), die alle flach und nicht fühlbar sind. Aber sie sind weiß, was mich sehr stört, weil sie dadurch halt auffallen!

VG Aniratha

ADnth5ingexr


hm,

also ich habe einen bekannten Dr. der mir gesagt hat das die Laserstellen wieder Farbe annehmen nur bei einem Sonnen brand erkennt man diese noch. Damals vor einem Jahr wo der eigentliche Unfall passiert ist hatte ich auch einen Haufen Stellen am Hals die heller waren als alles andere, nach einem Jahr sah man davon nichts mehr, daher geh ich mit gutem Gewissen wieder an die Sache heran.

Ja un das auf der Nase, ich werd das mal anschauen lassen aber ich glaub icht das sich da jetzt (noch) oder (schon) was machen lässt, die Wunde ist ja in dem Sinne verheilt und ich denke das im Laufe der Zeit (der Arzt sagte 2-3 Monate nicht in die Sonne) sich das noch angleicht (ich hoffs jedenfalls)

sehowd`owznH260x8


So was ähnliches ...

Hi!

Hatte Ende Juni eine OP, in der u.a. ein Muttermal auf der Schulter entfernt wurde. Nach Ziehen der Fäden sah das Ganze auch aus wie ein kleiner Krater, eine Vertiefung, die man auch beim Drüberstreichen mit dem Finger klar bemerkt hat.

Heute, ich sehe mir das Ganze gerade an, hat sich irgendwie das Ganze schon ein wenig "gehoben", d.h. der Krater ist zwar noch da, aber wirklich nur leicht. Ich nehme daher an, daß bei dir eine ähnliche Entwicklung laufen wird. Einfach abwarten! ;-)

Grüße

btw: ich habe die Narbe nicht mit Contractubex o.Ä. behandelt!

A7nEthin<gxer


interessant,

also ich hab seit 2 Tagen Contractubex draufgeschmiert und über Nacht auch noch einwirken lassen, das ganze hat sich zumindest in meinen Augen schon sehr positiv entwickelt, es scheint doch zu nützen und ich mach es so, ich wart mal ab und nächste Woche lass ich das mal vom Fachmann untersuchen

s9howdoFwn260x8


Hi Ho

Prima, dann scheint die Pampe ja zu wirken bei dir! ;-D

Schreib doch noch mal bei Zeiten, wie sich die Sache so entwickelt. Ich selbst bin einfach nur zu faul zum einschmieren (wie oft machst du es am Tag?), aber wenn es sich doch lohnen sollte ... ;-)

Gruß!

A=nt3hinxger


eingecreme

ja also bei meiner vertiefung bleibt das Zeug so reichlich drin das ich nur am Morgen einmal draufklatsche und am Abend vorm ins Bett gehen, ist quasi immer was drauf, und bei dem Aufwand schaffen es sogar faule Leute (mich eingerechnet)

hab am Hals auch ne schicke Unfallnarbe die genäht ist und die schmier ich auch ein, dünn drauf und einmasieren, wenn man zu dick aufträgt wird sie trocken und schält sich ab,

sou;nnyxX


Mir wurde vor 3 Jahren ein großer Leberfleck unterhalb der Brust herausgeschnitten, sodass eine sichtbare Narbe zurückblieb. Jetzt habe ich bemerkt, dass sich auf der Narbe wieder ein Leberfleck gebildet hat, der allerdings kleiner ist als der, der entfernt wurde. Weiß jemand ob es möglich wäre, dieses Leberfleck auf der Narbe nochmals herauszuschneiden, ohne dass das Narbengewebe dabei Schäden annimmt?

F[rollehin EHasWenpxüp


Nur Geduld

Ich hatte einen dicken halbkugelförmigen Leberfleck auf dem rechten Nasenflügel und zwei eng nebeneinanderliegende, leicht erhabene auf dem linken Nasenrücken. Wurden alle mit einer Elektroschlinge entfernt - auf dem Nasenflügel ist gar nichts mehr zu sehen außer vielleicht einem leicht helleren Fleck - auf dem Nasenrücken sind minimale Kraterchen übrig geblieben - ist allerdings auch schon einige Jahre her...

Einen richtig eklig tiefen Krater hatte ich mal am Oberbauch - der ist mit der Zeit aber auch hochgekommen und nun ist es eine leicht erhabene Narbe.

Ich denke, das ist ganz unterschiedlich und dauert eben eine Weile, bis sich alles normalisiert hat.

seheowd#own2x608


Hallo!

@sunnyX

JA! Kann man sich wieder rausschneiden lassen (bzw. musst du sogar, dass er wiederkommt bedeutet, daß er sehr tief oder verbreitet saß). Der Rest hat sich weiterentwickelt, und kommt jetzt wieder raus. Ich würde dir empfehlen, umgehend zum Hautarzt zu gehen, und das ganze entfernen zu lassen.

Das "Öffnen", bzw. Wiedereröffnen der Narbe sollte kein Problem sein und sollte auch keine häßliche Narbe hinterlassen.

@Anthinger

Ich denke mir mal, meine, deine und Frollein Hasenpüp's Erfahrungen sprechen für sich: Geduld, Geduld, die Zeit arbeitet für uns ;-) Ist schon toll, was unser Körper zu leisten imstande ist

syunnIyxX


Hallo showdown2608!

Danke für deine Antwort, ich bin wirklich beruhigt das zu lesen. :-)

Sieht denn die Narbe nach dem "Wiederöffnen" noch so ähnlich aus wie vorher, oder wird sie sehr auffällig?

s.ho>wdown2x608


Hmmm, ich hatte das noch nie, aber ich würde das eher vom Geschick des Operateurs abhängig machen, als vom Narbengewebe .... kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die dann doppelt so wulstig oder so wird, aber begründen könnte ich das jetzt nicht. ;-D Sorry ;-) Hoffe aber, dir dennoch geholfen zu haben!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH