» »

Leberfleck im Gesicht - Entfernung?

R!aiHnerH#RO hat die Diskussion gestartet


Hallo! Ich habe ein Leberfleck und eine kleine Warze im Gesicht und wollte mal fragen, ob sich sowas beim hausarzt leicht entfernen läßt? und muß ich was dazuzahlen?

wär nett wenn ihr mir ein paar Tips geben könntet!

danke schön

Antworten
SUtinfeMaxus


Re

Hey, na klar geht das. Lass mir in 2 1/2 Wochen auch nen Leberfleck entfernen. Ist für den Hautarzt reine Routine. Musst auch nichts dazuzahlen. Ordentlich viel Geld hinlegen müsstest Du beim Gesichtchirurgen, wenn Du lasern lassen würdest. Rat ich Dir aber von ab, hat bei mir auch nicht geklappt, da der Fleck zu tief sitzt und Laser nur oberflächliche Muttermale erfassen können. Das Rausschneiden hinterlässt aber auch nur eine ganz geringe Narbe, die meist nach n paar Monaten fast gar nicht mehr zu sehen ist. Also, hoffe, ich konnte Dir helfen. :-)

R-udi-Rü*ssexl


Hi Stinemaus

Du lässts also beim Hautarzt machen?

Bin gespannt, wenn du nochmal berichtest wie's war... aber wie gesagt, du weißt ja noch:

[[http://www.beethoven5-13.com/]]

"Meine" Klinik: TOLLE ERGEBNISSE !!!

:-)

ciao

Rudi Rüssel

SStinleMaus


Re

So, jetzt hab ich's hinter mir. War doch ziemlich schmerzhaft. Naja, ist ja klar :-( Pflaster ist noch n paar Tage drauf. Mal schaun, wie es dann aussieht. Hautärztin ist aber überzeugt, in wenigen Monaten ist Narbe dann fast gar nicht mehr zu sehen (verblasst). Wollen wir es hoffen :-)

k%ixba


Re:

hallo!

ich bin am Überlegen mir mein muttermal im gesicht entfernen zu lassen. Wie groß war denn dein muttermal, stine? und war die OP schmerzhaft oder hat es erst danach weh getan? wie lange musstest du ein pflaster tragen?

ich wäre dir sehr dankbar, wenn du meine fragen irgendwie beantworten könntest!!!

S9tinYeMaxus


Re: re:

Hi kiba!

Durchmesser betrug ca. 2-3 mm, also eigentlich nich allzu groß. Zwar meinte die Hautärzin, die Betäubungsspritze wär das Schlimmste an der ganzen OP, doch ich hab vom Herausschneiden noch ziemlich viel gemerkt. Keine Ahnung, ob die Narkose nicht richtig gewirkt oder ob das so sein muss ??? Dafür dauert das Ganze aber relativ kurze Zeit (ca. 2 min) und die Schmerzen sind auch schnell wieder vergessen. Habs zumindest nicht bereut, weil spätestens im Sommer kaum mehr was von der Narbe zus sehen sein wird :-)

Pflaster wird nur einen Tag getragen, da frische Luft an die Wunde muss. Hoffe, ich konnte Dir helfen.

Gzigxi


Re:

Hallo!

Ich habe auch einige störende Muttermale im Gesicht und möchte sie entfernen lassen. Hat jemand Erfahrungen mit den verschiedenen Möglichkeiten (Ausschneiden, Laser, Vereisen) gemacht? Oder kennt jemand vielleicht einen Spezialisten, der dies für nicht allzu teures Geld macht?

Hat sich jemand Muttermale per Laser entfernen lassen? Wenn ja, wie sind die Ergebnisse? Sind Muttermale wieder aufgetreten?

Ich hab mich etwas informiert und höre 2 Meinungen zur Laserbehandlung. Muttermale sollten überhaupt nicht gelasert werden und Muttermale können jederzeit per Laser entfernt, soweit sie gutartig sind. Kann mir da jemand vielleicht weitere Meinungen von Hautärzten mitteilen?

Vielen Dank!

P@etra_A_ngxie


Laserentfernung

Hallo,

viele Ärzte komme heute mit dem Angebot, die Flecken wegzulasern. Mir wurde allerdings von mehreren wirklich guten Hautärzten trotz eigenem Laserzentrum davon abgeraten, dies mit allen Flecken zu machen. Der Grund war, dass man dann zum einen keine Chance hat, das Gewebe zu untersuchen, und ich hatte schon mal Veränderungen bei weggeschnittenen Leberflecken. Es kann also sein, dass dort Krebszellen vorhanden sind, die man dann erstmal nicht entdecken kann. Zum zweiten gibt es wohl keine Langzeiterfahrungen, was wirklich passiert, falls hier mit dem Laser die Oberfläche abgetragen wird und darunter noch "schlechte" Zellen bleiben. Lasern sollte man daher nur, wenn man sich huntertprozentig sicher ist, dass das Gewebe in Ordnung ist.

Ich habe mir zwei Flecken im Gesicht entfernen lassen, bei denen auch mit Laser nachgearbeitet wurde. Bei einem war klar die Gutartigkeit erkennbar, der wurde komplett gelasert, man sieht nichts mehr. Bei dem anderen wurde erst das Gewebe weggeschnitten und dann die Wunde mit dem Laser verschweisst. Dadurch war kein Nähen notwendig. Das Ergebnis ist kosmetisch super, nach vier Wochen musste man schon suchen, wo der Fleck überhaupt mal war, nach 8 Wochen war auch die letzte leichte Rötung weg. Die Kosten sind allerdings hoch, ca 450 EURO für beides, zahlt aber die Private Versicherung anstandslos.

Für das klassische Wegschneiden von Flecken rate ich zum Gang zum plastischen Chirurgen. Ich musste im Lauf der Jahre einige lassen, und die Hautärzte haben doch immer gute Narben hinterlassen. Der plastische Chirurg näht einfach anders und diese Narben sind kaum zu sehen. Damals hat das noch die gesetzliche Kasse bezahlt, heute zahlen die gesetzlichen ja nicht mal mehr das Anschauen der Flecken, daher muss man das sicher selber zahlen.

S#ti;neMxaus


Re: Laserentfernung

Hey Petra_Angie!

Wirklich gute Hautärzte (sowie meiner) haben das Schneiden und Nähen genauso gut drauf bzw. nehmen erst keine Leberfleckentfernungen aus kosmetischen Gründen vor, wenn sie nicht davon überzeugt wären, dass es nach m Wegschneiden besser aussieht als vorher.

fvabiaxn


re

ab wann schneidet der arzt so ein fleck raus? vorraussetzungen in der grösse? hätte da auch noch einen oder zwei die raus sollen :-)

aul#icia


"RE: Laserentfernung"

Hallo Petra_Angie!

Ich finde es interessant, daß es einen Arzt gibt, der die Muttermale wegschneidet und anschließend die Wunde mit Laser wegschweißt.

Leider kenne niemanden, der das macht.

Kannst Du mir jemanden empfehlen?

Für mich ist es besonders wichtig, daß man die Narbe möglichst nicht sieht.

Vielen Dank!

mLariRa-y19x88


jasmin

Hallo erstmal :-) !

Also, ich 14, habe ein Muttermal am Rücken überm Bereich meines Hinterteils... Mein Arzt meinte ich könnte es mit 16 wegoperieren lassen. Allerdings ging meine Mutter zu einem Chirurgen, der meinte ich sollte es lieber mit 18 wegmachen lassen, weil ansonsten ein größeres Risiko besteht, dass es schief geht, weil das Gewebe ja noch nicht so ausgeprägt ist.

Naja, da das Muttermal mir echt zu schaffen macht, nämlich, dass einige Freunde mich immer wieder total blöd drauf ansprcehen und ich mich nicht traue einen Bikini zu tragen, will ich es unbedingt mit 16 wegmachen lassen. Und irgendwie muss ich auch meine Mutter davon überzeugen. Sie ist OP-schwester, also wird es ziemlich schwer. ???

Meine Frage ist nur, ob es so schlimm wäre, wenn ich es mit 16 machen lassen würde und was dagegen spricht. Narben machen mir nichts aus, ich finde so einen großen braunen Fleck um einiges schlimmer.

Naja, es gibt schlimmere Sachen, das weiß ich.

Freue mich über baldige Antworten.

Jasmin

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH