Abszesse am Po

Hallo, vielleicht hat jemand einen Tip für mich. Vorab aber eins: Unter dem Beitrag "Blutige Eiterpickel am A..."habe ich absichtlich nicht geschrieben, da ich es nicht witzig finde wenn man sich (...)   >>>

Nzickxi   16.09.01  00:44

abzesse

Hallo Leute!!! Ich kenne euer Problem nur zu genau und suche auch Hilfe!!!Habe ziemlich viele Abzesse in der Scheidengegend habe ziemlich alles versucht aber bis jetzt hat nur immer eine OP was gebracht,Nur diese Dinger kommen ständig wieder und ich habe keinen Bock mehr auf eine OP weiss jemand einen RAT ??? ?

mMicMha[ela

Beitrag: PICKEL IM GESICHT

BITTE HILFT MIR ICH HABE PICKEL KÖNNT IHR MIR HELFEN ??? ??? ?? LÖSUNGEN MITTEL (SERIÖS)

VJELzI" 007

Abzesse

Hallo! Ich bin 24 Jahre und leide seid 9 Jahren an Abzessen in Po- Scheiden und Leistenregion. Leider sprach keine Therapie bei mit an.(Über Auszugssalben bis hin zu Operationen, bei denen Hautregionen ausgeschnitten wurden.) Von Monat zu Monat wird es schlimmer, so dass ich zu meinen Bestzeiten bis zu 20 Abzesse mein eigen nennen darf. Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand vielleicht ein Tipp, egal welcher Art für mich hat, dass ich diese abartigen Dinger weg bekomme.

Vielen Dank              

R6i-na

Noch eine Leidgeplagte

Ich bin 34 und habe diese Pickel an Po und hintere Oberschenkel (Sitzfläche). Das fing in der Pubertät mit einer Furunkulose an den Oberschenkeln an. Seitdem war ich eigentlich nur während der Schwangerschaften beschwerdefrei und wenn ich ein Antibiotikum geschluckt habe (Lederderm-Tabletten). Irgendwann hatte ich dann erhöhte Leberwerte und sollte alle Tabletten absetzen. Und trotz Absetzen der Lederderm-Tabletten kamen keine Pickel mehr. Da wusste ich endlich, woher sie kamen: von der Pille! Zumindest haben sie was mit dem Hormonhaushalt zu tun.

Nach und nach sind dann aber leider auch wieder neue gewachsen.

Hier in einem Forum fand ich den Tipp Johanniskrautöl. Das probiere ich gerade aus und glaube es hilt. Ich reibe mir 2x täglich nach dem Duschen die betroffen Stellen damit ein. Und mein Hintern sieht schon viel besser aus. Ich hoffe sehr, dass die Pickel irgendwann mal dauerhaft verschwinden - die sind nämlich ziemlich nervig.

LGeTidgeopla(gte

Blöde Pickel!

Ich bin 17 und leide seit 5 jahren unter den Pickeln auf meinem Po.Die pickel haben sich sogar an meinen Oberschenkel (hinten) verbreitet.Wenn man mit der hand drüber fährt fhl sich das so an wie als hätte ich eine gänsehaut, dabei sind es die scheiß pickel!Ich habe angst das mein Freund das mal sieht oder bemerkt. Er würde mich bestimmt nicht auslachen aber mir wäre es peinlich.Ich habe mit keinem darüber geredet und ich will auf keinem Fall zum Arzt!!!Vielleicht probiere ich dieses Ichthosepal-Lösung!Drückt mr die daumen!

S)on&ne

Abszesse!!!!!!!

Hallo an alle leidgenossen, bin ja doch nicht die einzigste die diese Blöden Dinger hat,kam bzw. kommt mir bei den Ärzten nur immer so vor ,weil KEINER KANN HELFEN!!!!!!

Ich habe diese Viecher nun auch schon seit 13 Jahren und werde sie nicht los

Habe sie am meisten in der Leiste und an der Scheide.

Habe echt schon alles mögliche ausgetestet, mindestens 12 verschiedene Arzte einige OPs (die bei mir recht schwierig sind)Teebaumöl,Schlangen gift vom Heilpraktiker, irgendwo hatte ich mal gelesen das Quark helfen soll, aber Pustekuchen. Es hilft nix.. War jetzt die letzen 14 Tage auch wegen so ein Vieh aus dem Verkehrgezogen hatte sich pünktlich zu Ostern angemeldet, Wie Passend aber nun ist es fast weg.

Mein größtes Problem an der ganzen Sache ist das ich seit 16 Jahren durch Tabletten (Marcumar)

künstlich zum Bluter gemacht wurde, hatte mit 15 Jahren eine Trombohse mit Lungen Embolie.

Und wenn das das bei den Ärzten erwähne, laufen sie fast weg, da mein Blut keine eigene Gerinnung hat, hort es nicht auf zu Bluten, und so darf ich immer selber Arzt spielen, weil sie da kein Arzt rann traut.

Und die Blöden Texte das man damit Leben muß, können sie sich schenken

WILL damit nicht Leben....

Es muß doch jemand geben der Helfen kann ODER ??? ?

Kirsche

KEi:rcxhe

WICHTIG

WICHTIGE INFORMATION

Hallo Ihr Lieben,

ich habe heute Eure Seite gefunden und kann Euch mitteilen, das es sich bei

Eurem Problem leider um eine Krankheit handelt. Ich kann Euch nur empfehlen die Seite [[http://www.akne-inversa.de]] anzuschauen. Dort findet Ihr Beiträge zu dieser Krankheit und viele Leidensgenossen.. :-)

Liebe Grüße

Sylke

A>nonxym

Akne inversa - Abszesse, Entzündungen, Beulen

Hallo Ihr,

durch Sylke bin ich auf diese Seiten aufmerksam gemacht worden

und wollte noch ein paar kurze zusätzliche Infos zu AI geben:

Das Krankheitsbild von Akne inversa läßt sich folgendermaßen umschreiben:

Abszesse, Entzündungen (Beulen) unter den Achseln

Abszesse, Entzündungen (Beulen) in den Leisten

Abszesse, Entzündungen (Beulen) an der Brust

Abszesse, Entzündungen (Beulen) am Po

Trifft die Sache recht kurz, knapp und prägnant!

Akne inversa (Hidradinitis suppurativa, ´Schweißdrüsenabszess´)

ist eine chronische Erkrankung mit entzündlichen Knoten

und Abszessen in den oben genannten Bereichen.

Es kommt schubweise zu schmerzhaften, eitrigen Entzündungen

mit Knotenbildungen und teilweise Fistelgängen.

Der Krankheitsverlauf ist unterschiedlich -

einige haben nur in größeren Abständen

spontan heilende druck-schmerzhafte Knoten.

Bei anderen schreitet die Krankheit ständig fort,

wobei sich größere entzündete Areale mit Fistelgängen und Vernarbungen bilden,

die erhebliche Schmerzen und Bewegungseinschränkungen verursachen.

Synonyme:

Akne inversa, Acne inversa, Hidradenitis suppurativa, Aknetetrade,

Aknetriade, apokrine Akne, Morbus Verneuil, Pyodermia fistulans sinifica,

Schweißdrüsenabszess, Perianalfistel, ...

Unter [[http://www.akne-inversa.de]] ist eine Interessengemeinschaft

von und für Menschen entstanden, die an Akne inversa

(Hidradinitis suppurativa, ´Schweißdrüsenabszess´) erkrankt sind.

Die Seiten werden ausschließlich von Betroffenen betreut -

Ziel ist es Betroffenen durch Rat und Aufklärung zu helfen,

wobei die zwischenmenschliche Komponente nicht zu kurz kommen soll.

Liebe Grüße und alles Gute

Klaus

K1laxus

Autsch

Tja, mir wurde vor knapp 6 Stunden ein Abzess aus der Innenseite meines Oberschenkels herausgeschnitten. Das blöde ist ja leider, dass keine Betäubungsspritze hilft, so dass nur Eisspray benutzt werden kann. Ich hasse es. Habe gehofft, im Internet etwas über Heilungschancen zu finden.... aber leider nicht!!!!Sitz jetzt hier und bin heilfroh, dass ich gerade diese Seite gefunden habe und mich nicht mit meiner Krankheit allein herum plagen muss.

d0e NJicky

Re: Blöde Pickel

Ich leide schon mehr als einem Jahrzehnt unter der sogenannten "Reibeisenhaut". Ich war natürlich bei der Ärztin und die hat mir das verschreibungspflichtige "Stiemycine " verschrieben, das meinem Leiden ein Ende bereitet hat. Anfangs rieb ich das Mittel täglich an Po und hintere Oberschenkel ein, bis die Pickel nach ca. 14 Tagen fast weg waren.

Heute brauche ich das Mittel jedoch immer noch, jedoch nur einmal alle zwei Wochen. Das Hautproblem wird jedoch niemals verschwinden, hat mir die Ärztin gesagt. Damit mußt Du Dich wahrscheinlich auch abfinden. Aus der Apotheke gibt es dann auch noch ein Waschgel mit dem Namen

"Dermowas", das die Haut an diesen Stellen entfettet und neuen Entzündungen vorbeugt. Ich bin super zufrieden damit, denn ich weiß, wenn ich nichts dagegen mache, kommen die Pickel immer wieder. Geh ruhig zu einer Hautärztin, die schaut sich das nur an und verschreibt Dir ein Mittel. Dafür ist sie da. Ach ja, auf keinen fall die Stellen mit einer Fettcreme eincremen, das macht alles noch viel schlimmer.

Ich wünsche Dir dann viel Erfolg

Viele Grüße Rosa

RooRsUa

An alle Leidgeplagten!

Hallo alle zusammen....

also ich (25/w)habe bzw. ich hatte auch vier Abszesse am Intimbereich (Innenseite Oberschenkel und direkt an den Schamhaaren) ich wußte überhaupt nicht was ich machen sollte.

Als erstes in meiner Panik bin ich zum Frauenarzt der hat mir dann Ichtolan Salbe 20% verschrieben....die ersten drei gingen eigentlich relativ schnell weg, dauert so ca. 1-2 Wochen. Nur der letzte wollte einfach nicht so richtig :-(

Ich muß dazu sagen als die ersten drei dann weg waren habe ich auch geschludert mit dem auftragen der Salbe.

Man muß das wirklich konsequent durchziehen und die Salbe auftragen!

Dann hatte ich das Gefühl, und auch beim ertasten das es weg geht, bis zum letzten Wochenende hatte ich auch Glück es war vielleicht nur noch Erbsen groß doch dann Montagabend ich dachte ich gucke nicht richtig. Da ist es wieder so doll angeschwollen und war auch so fest das ich dachte ich muß damit jetzt doch zum Arzt es aufschneiden lassen.

Nur das wollte ich paartou nicht, mir da unten rumschnippeln zu lassen.....Also wieder die Salbe auftragen, mein Arzt sagte damals zu mir die Salbe auftragen und nach ein paar Tagen bildet sich oben drauf ein roter Fleck (oder auch Punkt) dieser wird dann leicht gelblich und wenn das der Fall ist ein wenig drücken damit es aufgeht aber nicht mehr!

So jetzt hatte ich die Salbe vier Tage drauf und Freitag morgen ist es dann aufgegangen....man habe ich mich gefreut wie bei einem sechser im Lotto :-)

Ich hatte vor ca. 1 ½ Jahren schon mal ein Abzess in der Pofalte das ist nach dem es aufgegangen ist (und immer gut eincremt wurde mit der Ichtolan Salbe 20%) auch weggegangen. Bis jetzt auch nicht wieder gekommen. Ich hoffe ich habe es somit überstanden!

Mein Rat an Euch, geht aufjedenfall damit zum Arzt und wenn er Euch eine Salbe verschreibt dann zieht es durch und cremt die betroffene Stelle damit ein auch wenn es mit Arbeit verbunden ist. Ich habe auch geschludert und diese Dinger insgesamt fast ein halbes Jahr mitrumgeschleppt.

Klar ich weiß jetzt auch nicht genau ob bei mir das noch mal wieder kommt wollte Euch nur mal mitteilen wie ich dagegen angehe und so ein paar Erfahrungswerte kann ja jeder gebrauchen :-).....

Laßt den Kopf nicht hängen...

Viel Glück und lieben Gruß

Patrizia

Pnaturizxia

oh mann!

hi!

bin also nicht der einzige, schon mal gut zu wissen.

also ich weiss nicht wie ihr damit umgeht,

aber mir rauben die pickel am po ne menge lebensqualität.

habe die pickel schon seit jahren, und

trau mich an keine frau ran, lass auch keine an mich ran :-(

sobald ich das gefühl habe da könnt mehr draus

werden, kneif ich, dabei würd ich doch so gern;)

alles nur, weil ich mir nicht vorstellen kann

meinen hintern einer frau zu zeigen (schäm).

was heisst frau? vor niemandem. es ist mir ja beim arzt schon peinlich.

na ja, wollt mir das nur mal von der seele reden.

das lustige ist, niemand würde auf die idee kommen das ich ein echtes problem habe, denn

im gesicht hab ich eher wenige.

alles liebe!

mgr. no+thinjg goes rixght

Lebenslang

Hallo Leidensgenossen,

ich bin jetzt 23 und leide seit meinem 16. Lebensjahr unter den Abszessen. Ich wurde 3 mal am Steissbein operiert und hatte eine Handballgroße Aushöhlung die immer ca. ein Jahr dauerte bis sie zugewachen war. Und das im 2jahres-Takt.

Zur Zeit quälen mich die Dinger in den Innenseiten der Oberschenkel. Nicht so groß, aber uinangenehm.

Da mir kein Arzt helfen konnte und ich nicht tatenlos zusehen konnte, operierte ich selbst daran rum. Ich möchte euch bitten, das nicht nachzumachen, da es wirklich hässliche Narben gibt, die spätestens im Sommer das Licht der Welt erblicken.

Meine Theorie: Ich bin etwas übergewichtig, rauche und habe einen sehr schlechten Wundheilungsprozess; und das ist der Grund. Ich traue mich zu behaupten, dass über 90% der geplagten "Moppelies" sind.

Ich werde Johanniskrautöl ausprobieren, denn die Antibiotika sind keine Lösung auf dauer.

Ein Heilpraktiker sagte mir, dass man sich damit abfinden muss, weil sie einen ein Leben lang begleiten. Na dann: Wir können uns alle nur Kraft wünschen.

Sftkefanxi

lebenslang

bin kein "moppelie", hab die scheisse trotzdem :-(

m:r. 8nothi.ng gHoes rigxht

meine Geschichte und ein paar Tipps...

Ich bin 22, und seit 10 Jahren leide auch ich an solchen Problemen, nämlich am Popo.

Ich war einmal deshalb beim Artzt weil ich vor lauter Absz. nicht mehr sitzen konnte, die von ihm mir verschriebene Tinktur verursachte nach 2 Tagen Anwendung großflächige arge Verätzungen und eitrige Wunden. Na bravo, da konnt ich dann erst recht nicht sitzen.

Also bin ich dann mit halbwegs verheiltem, dennoch "pickeligem" Po in die Apotheke und hab denen meinen Hintern gezeigt. Seither behandel ich, auf Rat des Apothekers, mit "BANEOCIN- Salbe". Damit krieg ich bereits entstandene Absz. wirklich gut weg. Ein zweiter Tipp ist: nach der täglichen Dusche die betroffenen Stellen mit MAISMEHL einreiben, davon wird die Haut unheimlich flutschig und glatt, ich mach das jetzt seit ca. 3 Wochen und mittlerweile kommen tatsächlich sehr viel weniger Abzs. nach. Vielleicht kommen die Absz. ja auch durch das Reiben von Kleidung?

Ich trau mich zu keinem Artzt mehr, möchte euch aber trotzdem dazu raten hinzugehen, und alles genau nach Packungsbeilage u./od. Artzt auszuprobieren. Nur nicht verzweifeln.

Und noch ein Satz für alle auch seelisch geplagten: bitte schämt auch nicht, versteckt euch nicht, und habt keine Angst davor eine/n Freund/in zu haben bzw. an euch ran zu lassen. Wenn mal doch jemand drüber lacht - was soll´s. Es gibt wirklich dumme Leute auf dieser Welt, und wirklich schlimmere Krankheiten und Entstellungen als "pickelige" Ärsche.

PBilckel-kPo

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH