» »

Isotretinoin- Wie waren eure Erfahrungen?

aVzrieBl


@maushase

erstmal wirst du wahrscheinlich probleme haben mit deiner haut. die schuppenflechte musst du parallel mitbehandeln, die wird sonst schlimmer, weil die haut noch mehr austrocknet. Nasenbluten ist eine bekannte Nebenwirkung, warte ab obs besser wird. Lieben Gruß, az

KainQG-KDuuL


@maushase

Ja das kenn ich, ich bin jetzt bereits fast beim 2 Monat,

meine Akneverschlechterung ist jetzt 100% eingetroffen,

am Anfang hatte ich auch beim Naseputzen Blut,

die Haut wurde sehr trocken, die Lippen rissig.

Nehme 60mg am Tag, wahrscheinlich werde ich auf 90mg nächste Woche hochsteigen.

Du bist erst am Anfang sowie ich, also mach dir nicht so eine grosse Sache draus, es wird schon gut ;-)

BXommhel22


90 mg pro Tag? Man, das ist aber ganz schön viel, oder? Von einer so hohen Dosierung hab ich echt noch nix gehört.

DBruffiCne


90 mg ??? das ist viel zu viel!!! maximal die hälfte vom körpergewicht pro tag! was ist das denn für ein arzt der sowas rät ??? den würde ich schleunigst wechseln

Ksin5G-KxuuL


@druffine & Bommel22

Keine Ahnung leute, ich frage jedenfalls mein HA wenn ich nächste Woche zu ihm gehe, ob ich auf 90mg hochgehen kann oder ob die Risiken zu gross sind.

Also schlimm hatte ich es bis jetzt nicht...

C(hris00x84


Ich hätte auch eine Frage:

Bin 21 und habe eine ich würde sagen mittelschwere Akne, aber keine Narbenbildung. Im Sommer war meine Akne eigendlich fast komplett weg, hatte nur einzelne offene Mittesser... aber jetzt seit es kälter geworden ist, hat sich die Sache rapieder verschlechtert... viele kleine geschlossene Knötchen, viele große rote Pickel unter der Haut... ich kanns fast nicht glauben.. jeden Tag schlimmer.

Seit einem Monat schmiere ich mir Abends eine Creme ins Gesicht: Wirkstoff Tretinoin (0,05 %) ! Verbessert hat sich noch nix, eher verschlimmert. Zudem wurde mir Antibiotica (Tetracyclin) verschrieben, das muss ich jetzt noch 2 Monate nehmen. Wann treten denn die ersten Verbesserungen ein... da kriegt man echt die Krise..??

Danke für eure Hilfe...

chris

K{inG -KuueL


@Chris084

Es ist bei jedem Mensch unterschiedlich,

bei den Einen trifft es erst nach 1 Monat ein,

bei den Anderen nach gut 4 Monate,

Geduld ist hier gross geschrieben.

Falls keine Verbesserungen zu sehen sind,

empfehle ich dir deinem HA Spezialisten um Rat zu bitten,

Möglichkeit besteht dann dass du den Medikament absetzten musst.

T>exaqs7x9


Sali Zäme.

Ich weiss, der Faden ist schon alt, aber trotzdem möchte ich mal meine Erfahrungen/Gedanken niederschreiben. Und vielleicht belebt sich dieser Faden wieder.

Als ich 14 Jahre alt war, hatte ich schon mal 8 Monate eine Roaccutan-Therapie gemacht. Ausser sehr trockenen Lippen und trockener Haut hatte ich keine Nebenwirkungen. Kann mich aber auch nicht mehr genau daran erinnern.

Meine Haut war dann auch wieder rein und feinporig, gut vielleicht ab und zu ein Pickelchen, aber sehr vereinzelt und klein. Ich war zufrieden und fühlte mich wohl in meiner Haut.

Dann habe ich Ende 2009, nach 16 Jahren, endlich die Anti-Baby-Pille abgesetzt. Die Hormone haben sich langsam wider eingependelt. Die Absetzung der Pille hatte nur Vorteile, bis auf einen grossen grossen Nachteil… meine Haut bekam Pickel!

Zuerst dachte ich mit genügend Geduld normalisiert sich das und die Pickel gehen weg.

Aber jetzt 2.5 Jahren später nach etlichen Cremes, Salben, Tränen und Enttäuschungen sind die Pickel immer noch da und es wird immer schlimmer, meine Haut sieht scheusslich aus und ich fühle mich von Tag zu Tag schlechter.

Nachdem mein Leidensdruck nun so gross war, bin ich gestern zu einem Dermatologen.

Nach einem ausführlichen Gespräch und der Untersuchung meiner Haut, haben wir beschlossen, dass ich eine Therapie mit Tretinac (20mg/Tag) mache.

Zusätzlich morgens HC-Erythro-Emulsion auf die Haut auftrage und abends Metronidazol-Creme.

Und für die ersten 14 Tage morgens und abends noch je 50mg Vibramycin (Antibiotikum) einnehme.

Trotz der vielen möglichen Nebenwirkungen ist es mir ein Versuch wert.

Heute ist der erste Tag und ich schaue mal hoffnungsvoll auf die nächsten Monate.

Ich werde wieder berichten, wenn sich etwas tut.

Und für andere Erfahrungen bin ich immer dankbar.

Nrico5leJxulia


Ich habe heute endlich all meinen Mut zusammengefasst und bin zum Hautarzt ! Und habe mich zur der Isotretionin Therapie entschlossen ! Habe schon seit jahren probleme mit meiner Haut ! Habe schon sehr viele Narben am Dekolleté , rücken usw.... ! Unzählige Tränen vergossen ... :°( ! Ständig entzündete haut ..! War schon bei vielen Hautärzten , leider ohne Erfolg ! Ich setze jetzt all meine Hoffnung in diese Therapie ! Viel kann mir mehr sagen auf was ich aufpassen muss ! Und was man dadurch vl verzichten muss !

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH