» »

Mittel gegen Muttermale

mHitchv-Z1D1x37 hat die Diskussion gestartet


hallo,

wollte mal fragen, ob man muttermale anders wegbekommt, als zu lasern (hab zu viele, das würde viel viel viel zu teuer werden), oder rauszuschneiden (hab ich einmal machen lassen -> unschöne narbe erhalten)?

gibt es auf dem markt wirklich noch überhaupt kein mittel für so was? ich habe mal von einer creme gehört, die die muttermale regelrecht ausbleichen soll. gibt es das? hilft so was?

bitte um euren rat!!!

Antworten
s<howd`ownx2608


Nicht so richtig, leider ...

Hallo!

Es gibt wohl diverse Sälbchen, deren Name ich jetzt nicht weiß, die allesamt wohl fürn Ar**h sind, kann man leider nicht anders sagen, sorry. ;-) Benutze mal die Suche, da gibt es glaube ich einen richtig langen Thread, in dem auch ein paar Erfahrungsberichte sind.

Alternativen gibt es daher derzeit kaum welche. Natürlich gibt es noch Phototherapie, und ich glaube, man kann Muttermale sogar vereisen. Aber darüber hat irgendwie niemand Erfahrungsberichte zur Hand oder hat es selbst gemacht.

Was die Preise angeht kann ich dir nur raten, dich grundsätzlich mal bei mehreren Ärzten rumzuhören, und die jeweiligen Preise geben zu lassen; die differieren nämlich ziemlich stark, wie ich gemerkt habe. Insbesondere beim Laser ...

Zum Laser gibt es auch noch die Alternative Kauter, bzw. elektrisches Messer. Das kostet dann erheblich weniger.

Hoffe, geholfen zu haben, Gruß!

m$itcXh-O11x37


AUFGEPASST!!!

nach langem suchen bin ich fündig geworden!!!

ein mittel gegen muttermale. und zwar eine besondere lasertechnik. ich weiß, dass die meisten von euch jetzt wieder sagen werden, bla bla, bringt nix und viel zu teuer.

ich war heute bei folgendem institut: [Kommerzieller Link durch die Moderation gelöscht]

der herr [...] hat sich meine muttermale angeschaut, und mir gesagt, dass er diese ohne probleme entfernen kann. mit einem neuen doppellaser oder sowas. habe bilder von leuten "vorher", "nachher" gesehen und ich war echt erschrocken, wie gut das aussah. ich habe mir mal von einem schönheits chirugen ein kleines muttermal entfernen lassen, wo eigentlich danach eine große narbe zurückgeblieben ist.

ich habe an meinem ganzen körper bestimmt mehr als 200 muttermale. er meinte zu mir, dass er diese alle entfernen kann. jetzt zu den kosten: er zieht folgendes prinzip vor. für ein muttermal nimmt er 50 euro zu entfernung. für einen körperteil (ein bein, rücken, ein arm oder gesicht) nimmt er 500 euro. egal wie viele man dort hat.

meinen ganzen körper will er mir für 1300 euro "cleanen". ich habe mir erst gedacht, hmm, naja, teuer, und viel geld und so was. aber im nachhinein denke ich, dass mich meine muttermale schon sehr sehr belasten.

[Übertriebene Werbung durch die Moderation gelöscht]

die ganze behandlung dauert nicht lange meinte er. und ein muttermal braucht ca. 2 tage, bis die kruste verheilt ist.

nächste woche mittwoch um 10 uhr habe ich dann den termin.

momentan habe ich gemischte gefühle. aber ich glaube, dass sich das noch ändern wird :-)

eure meinung ist natürlich auch gefragt. und vor allem von denen, die auch mit ihren muttermalen eine belastung haben.

gruß

s}howdAow\n260x8


Hallo!

Tja, wie der Zufall so spielt: ich war gestern da. Alles ok soweit. Habe zwar auch ne Menge Muttermale (sicher noch 100 die man wegmachen könnte), aber nicht alle davon sind - schon aus meiner Sicht - per Laser zu entfernen, manche sind einfach zu "verdächtig". Angesichts dessen habe ich selbst schon von vornherein darauf verzichtet, zuviele wegmachen zu lassen. Bei mir blieb es im zweistelligen Bereich, aber das langt jetzt erst mal. Ich will erst einmal die Enwicklung meines Körpers abwarten.

Im Endeffekt ist es auch billiger, als für jedes einzelne Mal zu bezahlen. Wenn man wie wir (wir haben dasselbe Problem) Muttermale als Selbstbewußtseinsbremse empfindet, ist das Finanzielle ohnehin eher die zweite Frage. Ich jedenfalls würde auch weniger essen, um mir eine Behandlung leisten zu können. ;-)

Von der Prozedur her war alles recht schnell erledigt. Bei manchen hat es mich dann doch überrascht, wie sehr sie doch wehtun, wenn sie weggelasert werden, ohne zuvor betäubt zu werden. Vermutlich war auch eher diese Überraschung die Ursache für den Schmerz.

Aber dennoch: es hat sich sicher gelohnt! Natürlich sehe ich bisher noch keinen "Erfolg", außer den Krusten. ;-) Aber ich bin mir sicher, daß die bald sehr sehr gut ausschauen werden, jedenfalls besser als die ganzen Narben, die ich von im Nachhinein gesehen sinnlosen Operationen her habe. :-) Und Schmerzen empfinde ich heute schon nicht mehr.

Alles in allem würde ich es wieder machen und vielleicht, in ein, zwei Jahren werde ich mir noch ein paar mehr entfernen lassen, aber zuvor werde ich erst noch einmal die weitere Entwicklung abwarten wollen.

[Offensichtliche Werbung für einen konkreten Behandler durch die Moderation gelöscht]

Grüße

MVat"thiasxMR


Ich habe auch schon von dieser Klinik in [...] gehört und wäre auch fast schon hingefahren, aber bisher bin ich dann immer wieder zurückgeschreckt. Auf der einen Seite habe ich sehr sehr viele zum Teil große Muttermale/Leberflecken (Gibt es eigentlich einen Unterscheid zwischen Muttermal und Leberfleck?) und ich würde sie mir am liebsten sofort entfernen lassen, denn sie stören mich unheimlich. Ich finde sie einfach nur häßlich und schaue deshalb schaun kaum noch in den Spiegel oder gehe nicht mehr ins Schwimmbad... aber auf der anderen Seite hat mein Hauptarzt gesagt, dass er grundsätzlich immer vom Lasern abrät, denn beim Lasern würde nur die Oberfläche ausgebleicht, aber nicht das Muttermal/Leberfleck entfernt... und wenn ein mit Laser ausbeleichtes Muttermal/Leberfleck bösartig wird, könne man dies nicht mehr rechtzeitig erkennen.

Vielleicht hat jemand weitere Infos zum Thema oder einen Erfahrungsbericht ??? Würde mich freuen...

WXoxlky


muttermale ausbleichen

hallo,

ich nehme seit ca. 8 jahren gegen pickel die creme "cordes bpo" (vom hautarzt verordnet).

sie wirkt sehr stark ausbleichend (kleidung, bettwäsche) und auch auf der haut. hab ein muttermal am kinn, das ist mittlerweile fast farblos durch die creme... (hab die creme allerdings nicht absichtlich hingeschmiert...).

dies zur info :-D

grüße

wolky

m=itc=h-11b37


nun war ich da :-)

soo, also, heute war mein großer tag. ich habe mir heute einige muttermale (ich glaube sogar alle) entfernen lassen. es müssen bestimmt an die 400 - 500 stück gewesen sein. [...] die ganze prozedur hat vielleicht 30 MINUTEN gedauert. für 400 - 500 muttermale!!! das muss man sich mal vorstellen. ich hatte ein etwas größeres auf dem rücken. das hat der gute herr [...] dann ein wenig betäubt (was gar nicht weh tut) und dann entfernt. wenn der laser in aktion ist, dann hört er sich ein wenig wie ein elektoschocker an (für alle die, die schon mal einen gehört haben, wissen, wovon ich rede). was ein wenig gewöhnungsbedürftig ist, ist der geruch von verbrannter haut.

@ MatthiasMR

ich kann deiner these widersprechen, dass der laser das muttermal nur ausbleicht und nicht entfernt. das muttermal wird durch den einsatz des lasers förmlich aus der haut gebrannt. was zurückbleibt ist ein kleiner krater (ich nenne es mal so). bei etwas größeren und ein wenig tieferen muttermalen hat herr [...] sofort eine kruste auf das entfernte mal gesetzt, wodurch ein blutung sofort unterbrochen wird.

[Fortgesetzte Werbung durch die Moderation gelöscht]

gruß an alle

jPanaL79"blxk


Hi Ihr!

Muss mich jetzt auch mal einmischen. Habe das gleiche Problem wie ihr--unzäääääählige Leberflecke am ganzen Körper- mutter natur hats wirklich gut gemeint und kein Körperteil ausgelassen.

Ein paar habe ich mir schon wegschneiden lassen andere mussten weg und habe nun mehr o weniger unschöne Narben.

Das mit dem weglasern klingt sehr verlockend, dennoch eine Frage dazu:

Sind die dann wirklich weg?? Weg im Sinne, WEG und können auch nicht mehr entarten und gefährlich werden, weil sie ja WEG sind oder sind sie nur weg im Sinne von -man sieht sie nicht mehr-???

Die Frage ist mir sehr wichtig, da ich wirklich auch Angst vor Hautkrebs habe. Die eine Seite ist die Schönheit und das Selbstbewusstsein , aber die andere Seite (und das ist mir im Endeffekt wichtiger) ist die Gesundheit.

Ich danke euch schon mal für die Antworten.

M5aatthMiasjMxR


@ Jana:

Ich kann dir nur zustimmen. Die Gesundheit steht in jedem Fall über der "Schönheit". Daher würde mich auch interessieren, ob sie nach der Laserbehandlung wirklich WEG im Sinne von weg sind und auch in 20-30Jahren garantiert keine Gefahr mehr von diesen Stellen ausgehen kann??

Zudem würde mich interessieren, was die Entfernung der 400-500 Muttermale bei mitch gekostet hat und ob man nach erfolgter Laserbehandlung eine gewisse Zeit nicht in die Sonne darf??

mli[tch-x1137


also,

wenn die muttermale weggelasert werden, dann sind sie WEG! WEG WEG WEG. nicht nur im sinne von "nicht mehr sehen", sondern auch weg im sinne von "gefahr wegen hautkrebs". daher meinte der herr [...] ja auch, dass es nicht nur eine schönheitsmäßiger eingriff war, sondern auch, um den hautkrebs "vorzusorgen".

@ MatthiasMR

ja, man soll blos nicht in die sonne gehen. denn wenn du in die sonne gehst, und die sonne auf deine frische untere hautschicht scheint. dann verbrennt diese natürlich schneller und du wirst eine "narbe" im sinne eines braunen fleckes zurückbehalten. und das will ja keiner!!!

jFana(79blxk


und was hat es nun gekostet bei dir?

Wenn es wirklich so ist, dass die Leberflecken weg weg weg sind, dann klingt die ganze Sache sehr vielversprechend.

Was ist mit verdächtigen Flecken? Muss ich die auch bezahlen?

dgerk_raMnkxe


@mitch-1137

Lasern gut gegen Hautkrebs?! Also, da haben mir die Hautärzte bei denen ich war, aber ganz andere Sachen erzählt, nämlich, dass das Krebsrisiko durch das Lasern STEIGT!

"Dann sieht man nichts mehr - erst, wenn es praktisch zu spät ist", und "deshalb lasert ein guter Hautarzt auch heutzutage nicht mehr", sagte man mir.

Nun, ich bin inzwischen an einem Punkt, wo ich mir sage, scheiß auf das erhöhte Risiko, das ist mit der Menge an Flecken eh schon über dem Durchschnitt. Aber wenn ich die Flecken dalasse und darüber Depressionen oder eines Tages gar noch Suizidgedanken bekomme, dann bringt mir das auch nichts! Mit Flecken ist mein Leben garantiert im Eimer und ohne nur vielleicht, wenn ich Pech habe. Also, da habe ich mich schon entschieden: Weg mit den Dingern!

mkitch/-11x37


@ jana79blk

also herr [...] hat mir einen sondertarif gemacht, bzw. ... [fortgesetzte offensichtliche Werbung wieder durch die Moderation entfernt]

lasern wird im allgemeinen nicht von der krankenkasse bazahlt, da es sich hierbei um eine reine schönheitsangelegenheit handelt.

@ derkranke

ja, mir hat mein hautarzt auch gesagt, dass lasern nicht so gut sei und blablabla. aber das war mir am ende eigentlich so ziehmlich egal. [...]

jxana.79bxlk


Nun, ich bin inzwischen an einem Punkt, wo ich mir sage, scheiß auf das erhöhte Risiko, das ist mit der Menge an Flecken eh schon über dem Durchschnitt. Aber wenn ich die Flecken dalasse und darüber Depressionen oder eines Tages gar noch Suizidgedanken bekomme, dann bringt mir das auch nichts! Mit Flecken ist mein Leben garantiert im Eimer und ohne nur vielleicht, wenn ich Pech habe. Also, da habe ich mich schon entschieden: Weg mit den Dingern!

na hey wie bist du denn drauf? ich meine, ich glaube wir alle leiden alle unter den vielen Flecken und spätestens jetzt, wo du hier im Forum mal rumgelesen hast, weißt du, dass es noch viele Andere gibt, die genau das gleiche Problem haben.

Aber trotzdem sollte es nicht so weit kommen, dass man Suizidgedanken bekommt.

d]erkr1a2nke


Mooooment! Ich habe keine Suizidgedanken und hatte auch noch keine. Was ich meine, ist, dass, wenn mir jetzt JEDER Arzt sagen würde, dass ich ein hoffnungsloser Fall bin ohne den Hauch einer Chance, jemals ein zumindest ansatzweise "normales" Hautbild zu bekommen, DANN könnte ich solche Gedanken bekommen.

Aber da das nicht der Fall ist und ich WEISS, dass ich ALLE Flecken loswerden kann, wenn das Geld nur stimmt, brauch ich mir über sowas keine Sorgen zu machen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH