» »

Rosacea

CGhkups hat die Diskussion gestartet


Mir fällt in letzter Zeit eine verstärkte Tendenz zum Rotwerden bei mir auf.

Vor 3 Wochen ca. hatte ich eine Woche lang fast dauerhaft rote Wangen (die eine mehr als die andere, zeitweise auch das Kinn), manchmal wars besser (z.B. in der Früh nach dem Aufstehen), manchmal schlechter (z.B. wenn ich abends längere Zeit vor dem PC saß).

Außerdem wurde ich extrem rot (fast das ganze Gesicht) wenn ich z.B. in einem warmen Raum war, und zusätzlich auch noch etwas warmes gegessen hab.

Dann ist es ein wenig besser geworden, jetzt fällt mir z.B. auf den ersten Blick nichts auf, nur wenn ich genauer hinsehe, sehe ich immer noch einen ganz leichten Farbunterschied, hauptsächlich bei den Wangen.

Noch immer ist es so, daß sich das z.B. bei Anstrengung, Wärme etc. sichtbar verstärkt.

Gestern hatte ich z.B. am Vormittag wieder einige Zeit lang recht rote Wangen, kann dafür aber eigentlich keinen Auslöser sagen.

Auf einer Wange (die die immer stärker bzw. großflächiger rot ist) habe ich seit einem halben Jahr auch einen 5*5mm großen rosa Fleck, wohl ein erweitertes Äderchen. Wenn ich sehr sehr genau schaue, meine ich auch auf der restlichen Haut der Wangen das ein oder andere Äderchen im mm-Bereich unter der Haut zu sehen.

Außerdem schleppe ich wohl schon seit 2 Jahren eine Lidrandentzündung mit mir herum, die ich momentan wieder versuche zu behandeln.

Kann ich denn Rosazea haben? Ich bin erst 23 (und weiblich), und das wäre echt schrecklich für mich, wenn ich nun dauernd damit rechnen müsste demnächst auch Knötchen und Pusteln dazuzubekommen. Außerdem schreckt mich die antibiotische Behandlung, die dabei ja dauerhaft notwendig ist, ab, da ich in letzter Zeit gehäuft Probleme mit allergischen Reaktionen auf Antibiotika hatte. :-(

Rote Wangen hab ich früher auch schon immer gehabt, wenns wirklich warm war, oder ich mich sehr angestrengt habe. Auch hab ich, wenn ich sehr nervös war (z.B. einen Vortrag halten) immer so nervöse Flecken am Dekolte und Hals bekommen.

Aber wenn ich mir Fotos von vor 1 1/2 Jahren anschau, dann bin ich dort eigentlich immer recht blaß (gleichmäßig), was jetzt offenbar garnicht mehr so ist. :-(

Antworten
CCharliGe G1964


bitte keine selbstbehandlung...

hallo chups,

bei mir wurde gestern roseacea festgestellt.schau mal in diesen seiten rein [[http://www.informationszentrale-haut.de]]. roseacea hat nichts mit dem alter zu tun, ich bekam es ebenfalls mit 23 jahren und jetzt bin ich 42. leider wurde ich viele jahre falsch behandelt da man diese krankheit ja erst mit ca.35 jahren bekommt, sagten die ärzte!!! aber es gibt eben auch ausnahmen.wichtig ist keine selbstbehandlung und auf keinen fall kortison. Roseacea muß behandelt werden da es sonst noch schlimmer werden kann.(knollennase,Augenbeteiligung). ich suche jetzt nach einer geeignete reinigungs- und pflegemöglichkeit für meine kranke haut, es ist nicht so einfach was zu finden. alles gute für dich!

marion

aVniKtschxka


Rosacea

Rosacea ohne antibiotische behandlung geheilt und zwar über den weg der naturheilkunde , zudem habe ich die ernährung umgestellt. verzichte so gut es geht auf süssigkeiten. liebe grüsse andrea

CNhpuxps


Hallo nochmal, danke für die Antworten.

Allerdings steht bei mir ja nicht fest, ob ich Rosazea habe. Ich hoffe nicht!

Ich war jetzt schon bei mehreren Hautärzten, keiner hat Rosazea diagnostiziert, allerdings hab ich ja auch nicht ständig eine auffallende Rötung, und Pusteln etc. hab ich auch (noch) nicht.

2 der Ärzte haben gleich von einem sebborhoischen Exzem gesprochen, da meine Gesichts- und Kopfhaut in letzter Zeit auch verstärkt schuppt (vorallem nach dem Duschen sehr schlimm), und das obwohl ich eigentlich eher eine fettende/unreine Haut habe. Auch meine Haare/Kopfhaut fetten eigentlich sehr schnell nach.

Und das ist das was ich nicht ganz versteh, denn ich hab gelesen dass bei diesem Ekzem eher fettige Schuppen entstehen, oft mit roten Entzündungsherden etc. Und bei mir ist die Schuppung eben hauptsächlich nach dem Waschen/Duschen, und diese Schuppen sind dann komplett trocken, die Haut spannt und juckt dann auch leicht, sprich eindeutig ausgetrocknet. Also weiß ich nicht ganz, warum die gleich diese "Diagnose" gestellt haben.

Naja, ich schmier jetzt seit 2 Wochen eine (Antipilz-)Salbe und wasche die Haare mit Fungoral, aber eine wirkliche Besserung kann ich nicht feststellen, vorallem da diese Mittel ja die Haut zusätzlich austrocknen, und ich eben eher glaube daß meine Probleme mit ausgetrockneter Haut zusammenhängen.

Zu den roten Wangen - da haben die Ärzte zwar gesagt: "ja da sind ein paar erweiterte Äderchen" aber mehr haben sie dazu nicht gesagt. Als wär das eben ganz normal. Und prinzipiell haben das ja sehr viele Leute (Couperose), und die haben ja nicht alle Rosazea, oder?

Momentan ist meine Gesichtshaut schon einige Tage lang halbwegs blaß, zwar seh ich noch immer einen Unterschied, aber es fällt nicht wirklich arg auf. Ich hoffe das bleibt jetzt mal so.

Bei gewissen Reizen (vorallem Wärme, wenn ich z.B. koche) werde ich aber dennoch sehr schnell recht rot.. Ich hoff einfach daß das "normal" ist, und nur damit zusammenhängt daß ich vielleicht aufgrund meines schwachen Bindegewebes (welches ich bestimmt habe) ein wenig erweiterte kleinste Äderchen unter der Haut habe, und durch meine eigentlich recht dünne Haut scheint eine erhöhte Durchblutung dann vielleicht einfach leicht durch. :-|

Also daß das aufgrund meines Hauttyps etc. eben so ist, und nicht daß es gleich etwas "krankhaftes" wie Rosazea ist. :-(

rZila;na6x4


Habe ein Medikament gegen Rosacea

Hallo zusammen

Habe ein gutes Medikament gegen Rosacea (Liderma) heisst es.

Ich habe seit einem Jahr keine Rosacea mehr und nur mit der hilfe von Liderma es ist kein Antibiotika sonder ein hochdosiertes Vitamin A das für Akne benutzt wird, Studien habe ergeben das es auch gegen Rosacea wirkt. Ich kann es nur weiter empfehlen, ich fühle mich wieder wie ein Mensch.

rcayclxare


Rosacea ohne Rötung? Bitte Hilfe!

Kann jemand mir helfen

Seit drei Tagen habe ich ein Art Ausschlag auf dem Gesicht. Meine Haut fühlt sich wie Sandpapier an, ist sooo trocken und schuppig und in manchen bereichen gibts diese kleine erhobene punktchen. Ich habe im Internet geguckt und fand dass einiges wie Roscea anhört allerdings ist meine Haut fast gar nicht gerötet- vom Abstand kann mann kaum was sehen aber wenn man die haut fühlt dann ist es nicht zu übersehen so zu sagen aber es ist wirklich nicht gerötet (nur mit viel fanatsie vielleicht) aber sonst sind überall kleine stecknadelgrosse hügelchen und es ist so wahnsinnig trocken- es fühlt sich fast an wie nach ein sonnenbrand und spannt etwas.

Es kamm ganz plotzlich, wie übernacht- erst an eine Seite und jetzt auf dem gesamten Gesicht- wie gesagt ist es im moment kaum zu sehen und garnicht rot aber ganz ganz doll zu fühlen.

Ich hatte nievorher etwas am meinem gesicht, hatte nie Akne, ich habe nur in Winter (auch jetzt) sehr trockene Hände sonst nichts

Kann jemand mit erfahrung was dazu sagen? Kann das Rosacea sein auch ohne jegliche Rötung? Haupt symptom ist übernacht rauhe haut wie Sandpapier und vorher nichts!

HCers-heys


Hallöchen, bin zwar erst 18 Jahre jung, aber habe auch rosacea. Habe in anderen Beiträgen schon vieles gelesen, von brennenden Cremes, Aufschneiden der erröteten Pickelchen etc.

Meine beste Lösung war: Creme auf Wolff-Basis & Doxyzyclin->Antibiotika (aber nur wenn es durch die Creme nicht besser wird).

Die creme lässt die Rötungen schnell verschwinden und falls sie mal nicht hilft, helfen die Antibiotika.

Viele waschen sich auch falsch und reizen die Haut damit zu sehr. Wasser alleine hilft am besten. Alle Waschgels, Peelings, Abschminktücher oder MakeUp generell lassen die Rosacea aufblühen.

Hoffe ich konnte euch helfen.

Grüßchen (:

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH