» »

Steissbein-Abszess die 3.

sUabincuhen1*975 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mir wurde vor ca. 7 oder 8 Jahren das erste Mal am Steissbein ein Abszess entfernt (Dauer der Heilung: 3 Monate!). 14 Tage später musste alles nochmal geöffnet werden, da sich ein Hohlraum gebildet hatte (Supi, nochmal 2 Monate Heilung).

Aktuell habe ich wieder supernette Schmerzen am Steiss... Diagnose Arzt: Steissbein-Abszess! Nehme jetzt Diclo 75 SL ein und werde meinen A... heute abend in ein Sitzbad mit Kaliumpermanganat setzen.

Da ich heute hier zum ersten Mal auf der Seite bin, folgende Fragen:

* Wieso kommt dieses Übel immer wieder?

* Hat noch jemand einen anderen Heilungs-Tip für mich (würde gerne auf die OP verzichten...)

Liebe Grüsse

Sabine

Antworten
_qRosxsi_


Nachfrage

Hallo Sabinchen !

wie sah das denn bei Dir aus, wie waren deine Anzeichen ? habe auch Probleme am Steiss, ca. 5 cm grosse, verschiebbare "knubbel". Die (noch) nicht beim Sitzen hindern, ausser auf hartem Boden ...

Dauert das wirklich so lange mit der Heilung ?

Rossi

k.-bwaby


Ohje, das kenn ich....

Wenn der Abszess aber erstmal da ist, muss man wohl operieren.

Ich hatte das mit 14, 15. Hab auch immer Angst, dass es wieder vorkommt. Es war echt grauenvoll. Und die Narbe, die da zurückgeblieben ist, ist echt oberhässlich. Mein Abszess war damals mehr als Hühnerei-groß. Nach dem Entfernen konnte man mir bis auf den Knochen sehn.... Und immer dieses Tamponieren, es war furchtbar.

Konnte 2-3 Monate nur 3, höchstens 4 Std. pro Tag in die Schule.

Ist bei dir eine Ursache bekannt?? Mir wurde damals gesagt, dass Männer so etwas wegen eingewachsenen Haaren bekommen :-/

Bei mir wurde angenommen, dass es auf einen Treppensturz zurückzuführen war, der zu dem Zeitpunkt schon mehrere Wochen zurück lag, also wie ne Verkapselung....

@Rossi:

Also bei mir waren die Anzeichen wie folgt:

Es fühlte sich an, wie ein Bluterguss. Hab tagelang gedacht "Mensch, wann hast du dich denn da gestoßen?" Es wurde dann Tag für Tag schlimmer, konnte meine Schultasche nicht mehr aufsetzen, nicht mehr sitzen etc. Daraufhin bin ich zum Arzt, wo mir zunächst eine Salbe verschrieben wurde und ich jeden Tag zur Kontrolle kommen sollte. Nach einer Woche hieß es dann, das Cremen bringe nichts mehr, es sei ein Abzess (Fistel sagten sie, wenn ich mich recht erinnere), der operativ entfernt werden müsse.

Wie gesagt, angeblich sind mehr Männer als Frauen davon betroffen, weil bei ihnen die Ursache oft eingewachsene Haare sind.

LG

k"-ba by


Noch was, Sabinchen:

Hast du die Öffnung danach nicht täglich tamponiert?? Auf diese Weise sollen doch gerade diese Hohlräume verhindert werden. Die Tamponage verhindert sozusagen die Heilung.

Musstest du nicht mehrmals pro Woche zur Kontrolle (nach der OP) ?

C*yndeMrel


schau mal hier nach:

[[http://www.med1.de/Forum/Dermatologie/22064/]]

e1rdnucxkel42


Auahauaha

Hallo, Ihr !

mie ging es ganz genauso ! ich ärgerte mich jetzt schon fast ein Jahr mit einem Steissbeinabszess rum. an Sylvester wurde der jetzt aber so schlimm, dass ich nicht mal mehr sitzen konnte !(Na, toller Jahresanfang :-( )habe dann am 1. noch bis nachmittags gearbeitet ,bin am Ende beinahe auf allen 4en gekrabbelt, dann ins Krankenhaus:nächsten Morgen wurde ich operiert. ich muss sagen es tat unglaublich gut nach der OP wieder liegen und vor allem sitzen zu können ! bin noch immer krank geschrieben und hoffe,dass das olle Loch jetzt bald endlich zu geht! Mein Tipp : Penaten Baby Kamillen Bad zu ausbaden! wenn man VOR dem Verbandwechsel mit dem Verband ca 5 min in die Wanne steigt, ist der VW nicht mehr so schlimm,ausserdem hilft ;die Tamponade vor dem entfernen mit Octenisept einsprühen,dann löst sie sich fast ohne Ziepen !!! Mein Schatz und meine MAM sind Altenpfleger, daher habe ich das Glück nur 1X in der Woche zum Arzt zu müssen! Ich wünsche euch allen gute Besserung ! Yasmin

L~adyHerYzelxeid


...nich schon wieder...

Hey..

isn älterer thread aber egal :-)

...ich hatte vor 2 jahren schon mal n Abszess am steißbein ...dachte am anfang des wär nur ein pickel oder so :-) ...weil der schmerz kam so plötzlich, und wurde die näxten 2-3 tage immer schlimmer bis ich nimmer sitzen konnte... direkt aufm rücken liegen war auch die hölle :-(

...bin dann zum hausarzt, der meinte da is eiter und so drin...die haben mich dann zu nem andern arzt geschickt die das mal eben so schnell machen wollten...also keine richtige op.. aber dort meinten die es wäre schon zu groß und es mus operiert werden...

...naja und jetz 2 jahre später.. tuts wieder so weh :-/ ...hab zwar ab und zu mal so kurze schmerzen gehabt... aber das war nur ganz kurz....

hab damals schon panik bekommen als die mir sagten... joa sowas könnte immer mal wieder vorkommen ...

irgendwie hab ich echt null bock auf dieses "loch" ..mir hat echt keiner geholfen beim säubern usw.... und es sieht so abartig aus ... man ich hab so schiss das es jetz wieder da is :-(

...weiß eigentlich jemand was passiert wenn man nix machen lässt und mit den "schmerzen" ne weile rum rennt? :-)

P'ainx89


schmerzen fast unerträglich ...

Hallo zusammen

Vor ca. 1 monat hatte ich einen abszess am steißbein .. ging nicht allzu tief, der arzt meinte er ging nicht bis zum knochen. da der abszess während der schule aufeinmal von alleine aufplatzte (was für ein tolles gefühl, es tat dann kaum noch weh) tat der arzt antibiotika kegel in das loch, dann verheilte es auch sehr gut. nun habe ich aber wieder diesen schmerz, auggeplatzt ist es noch nicht. ich kann kaum sitzen und liegen auf dem rücken geht garnicht und stehen ist auch unangenehm.

morgen aber gehen ich auf ein konzert auf das ich mich schon monatelang freue. hat jemand einen tipp was ich tun könnte das der schmerz erträglicher wird, eine salbe oder so? oder das es aufplatzt und es somit weniger wehtut? am montag werde ich aufjedenfall zu einen arzt gehen aber bis dahin will ich nur das der schmerz etwas erträglicher wird wegen dem konzert ...

hoffe jemand hat einen tipp.

mfg Pain89

AClpayxaa


Hallo zusammen

Ich leide seit 5jahren mit dieser abzess geschichte ich kann es nicht verstehen wiso die immer noch keine lösung dafür haben ich denke manschmal wie kann ich so weiter leben bin schon seit 1jahr verheiratet will kinder machen aber habe angst das die das auch bekommen deswegen lass ich es lieber kennt einer die lösung oder was anderes ich würde alles geben damit ich wider so gesund bin an allen gute besserung meld euch bei mir!!!!!

AQlpayaxa


Habe kein lust mehr so zu leben

:-( Hallo Leute wie geht es euch so ich wünsche das wir alle wieder so werden wie früher habt ihr was neues was uns allen helfen könnte weil ich habe kein lust mehr auf artz besuch die wissen selber nicht mehr was sie machen ich werde mal mit türkei tel.....wieleicht gibt es ja da noch was für uns ich werde es euch sofort sagen bis dan....

S*chSmeruzbeDar


Keine OP

Nachdem ich jetzt 2 Stunden hier gelesen habe, habe ich mich entschlossen, trotz heftigen Schmerzen und großem Abszess auf den Arzt zu verzichten. Ich sitze das aus (mehr im Stehen allerdings), auch wenn es Warnungen von wegen Blutvergiftung u.s.w. gibt. Diese Geschichten mit den "Löchern", "Tamponieren" und "Auswaschen" fand ich nicht so prickelnd.

Gestern und vorgestern habe ich gemerkt, dass Diclophenac 75 und auch Aspirin sehr wirkungsvoll gegen den Schmerz arbeiten. Eben habe ich mich fett mit Ichtholan 50 % eingeschmiert.

Jetzt warte ich. Wenn ich hier nix mehr schreibe, sollte man das Vorgehen nicht imitieren.

feree4j9umpxin


Ja, auch ich hatte dieses Leiden...vor 11 Jahren :

1. OP ging laienhaft total daneben, der scheiss Operateur (sorry, aber das trifft es nunmal) hat die Wunde zugenäht !

Resultat: totale Vereiterung der Wunde...über 40 Grad Fieber, bin fast über den Jordan gegangen, da das Problem am Wochenende während meines Krankenhaus-Aufenthaltes passiert ist und war kein Arzt da war.

2. OP nach ein paar Wochen in einem anderen Krankenhaus...verlief gut. Wunde wurde ausgestopft und konnte so von unten nach oben zuheilen.

Krankschreibung fast ein halbes Jahr !!

Seitdem toi, toi,toi, kein Problem mehr am Steissbein.

Man hat mir erklärt, gerade Männer sollten möglichst Haarwuchs im Bereich Steiss entfernen oder kurz halten, da Verwachsungen von Haarwurzeln oft der ausschlaggebende Faktor sind für Abszesse. Enge Jeanshosen mit der tollen dicken Naht in der Kimme tuen dann ihr übriges ! Tatsächlich hatte ich in der Zeit meines Leidens recht enge Jeans getragen...

Rasieren tue ich mich im Bereich Steissbein auch regelmässig.

Das damals war mir eine Lehre !

duo!remHi^8x1


Seit 2 Jahren betroffen

Hallo ihr Lieben!

Ich bin es langsam wirklich leid mit diesen Dingern.

Vor ca. 2 Jahren bekam ist meinen ersten Abszess am Oberschenkel.

Seitdem habe ich immer wieder welche an den Oberschenkeln oder im

Scharmbereich. Das schlimme bei mir ist auch noch, dass meine Haut die fiese Angewohnheit hat, wulstige Narben (Keloide) zu bilden.

D.h. untenrum bin ich voller dicker roter Narben. Ich habe jetzt Gott sei Dank eine Silikonsalbe bekommen, die die Narben zurückgehen lässt. (nach vielen Monaten fleißigen Einschmierens)

Ich habe schon soviel ausprobiert um die Abszesse in den Griff zu bekommen. Zugsalbe, Antibiotika usw.

Eine Zeit lang wurde ich so vollgepumpt mit Antibiotika, dass ich total anfällig für alles war. Ich war quasi dauerkrank!

Jetzt vermeide ich Antibiotika.

Meinen letzten Abszess habe ich wunderbar mit Teebaumöl und Rotlicht beseitigen können. Nach nur 2 Tagen war alles vorbei!!!

Ich habe ihn mehrmals täglich ca. 20min mit Rotlicht bestrahlt und ne Dauerpackung Teebaumöl draufgeschmiert. Am besten kann man das mit einer handelsüblichen Damenbinde. (Einfach das Öl drauf und an die Unterhose kleben!)

:)^

Da mir ja kein Arzt sagen konnte, wie ich es vermeiden kann diese Dinger zu bekommen, bin ich zu ner Heilpraktikerin gegangen.

Hört sich doof an, aber sie hat mir mit so nem Gerät in die Augen geschaut, und gesagt, dass ich keine Darmbakterien (o.ä.) mehr habe und somit mein ganzer Körper total geschwächt ist und sich nicht mehr wehren kann.

Sie hat mir Naturheilmittel verschrieben um meinen Darm zu stärken und mein Immunsystem aufzubauen.

Ich mache jetzt seit ca. 2 Wochen diese Kur und bis jetzt habe ich noch keinen neuen Abszess entdeckt. Toi toi toi

Ich wünsch euch allen gute Besserung.

K%arlS-x28


Hallo Leute

Also ich habe auch die Erfahrung dieser doch etwas peinlichen ?Krankheit? gemacht.

Ca. Februar 2007 wurde ich operiert (ambulant). Ich habe mich bei mehreren Ärzten Informiert und jeder hat etwas anderes gesagt. Nur der Arzt der mich operiert hat sagte mir, das keiner genau weis wie es dazu kommt. Einzige Möglichkeit sei zu operieren.

Nun habe ich in den Foren die wildesten Zahlen an Heilungschancen und wieder auftauche der Krankheit gelesen und war natürlich erstmal sehr erschrocken. Mein Arzt meinte dazu das die Chancen einer heilung sehr hoch seien(also bei seinen Patienten ca. 90%) und in den seltensten fällen es wieder kehrt(ca 5%). Er meinte auch das es keine repräsentative Zählungen gebe. Habe fast ein jahr damit gewartet also (ca. anfang 2006 entdeckt) habe mich entschieden es operieren zu lassen.

Jetzt ist ca ein halbes jahr vergangen die heilung hat ca. 3 wochen gedauert. Null schmerzen. Dazu muss ich sagen der Krankheitsverlauf war auch größtenteils schwerzfrei. Es ist kaum bis garkeine Narbe zu sehen. Bis jetzt ist auch nix wiedergekehrt :-)

Ich kann also jeden nur empfehlen so bald wie möglich es operieren zu lassen. Am besten ambulant und die Wunde nicht offen zu lassen. Wenn die Wunde offen gelassen wird(also nicht vernäht wird) kann die heilung ewig dauern. Also ich für meinen teil war sehr froh, dass ich es so habe machen lassen. Ich hatte zudem noch erfahren das im Krankenhaus es großflächig entfernt wird und das Sie dort die wunde offen lassen. Es gibt da so einige fälle die dann jahre damit zu kämpfen hatten.

Zu der Entstehung kann ich sagen das ich in kurzer zeit viel zugenommen hatte und mich auch nicht wirklich gesund ernährt habe. Könnten mögliche ursachen sein.

Ich hoffe das ich helfen konnte.

Also niemals aufgeben auch wenn es nicht gleich weg ist, früher oder später gibt es immer eine Lösung.

Mfg

Fwry6x5


Mh, aber mein Zunähen ist die Chance auf ein Rezidiv um einiges höher als bei der offenen Wundheilung, oder?!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH