» »

Ausschlag zwischen den Beinen

WVider2staensdlxer hat die Diskussion gestartet


Ich erzähle mal wie es angefangen hat:

Am Anfang hat es angefangen, am Oberschenkel zwischen den Beinen stark zu jucken.

Jetzt habe ich bereits eine riesige, offene entzündete Stelle, um diese Stelle herum ist ein großer roter Hof, der unwahrscheinlich juckt, dadurch breitet sich das Ganze noch aus wenn ich kratze!

Ich kann nicht anders als kratzen.

Es eitert zum Teil sogar, zumindest ist die Stelle immer "nass" bzw. "feucht".

Sieht richtig gefährlich aus.

Und ich will auch nicht zum Arzt, der denkt sonst, ich sei ein Dreckschwein!

Meine Frage (bitte antworten, wenn Ihr etwas wisst, ich brauche Hilfe):

- Was ist das bloß?

- Wie kann ich das behandeln?

Antworten
h9eli)xq <pomxatia


Ab zum Doc!!

Auf die Entfernung kann man das gar nicht beurteilen. Außerdem benötigst du Medikamente, die meist verschreibungspflichtig sind. ärzte sehen übrigens eine Menge unappettitlicher Dinge, da brauchst du dich wirklich nicht zu schämen. Schließlich merkst du ja auch, dass es schlimmer wird. Je länger du wartest, desto langwieriger wird die Behandlung.

sftepth_87


wenn das eitert, dann solltest du auf jedenfall was dagegen machen. Wenn du es nicht allein weg bekommst, dann geh zum Arzt. Ärzte haben schon viele Menschen mit Neurodermitis, Schuppenflechte, ... gesehen, bei denen es ganz sicher nicht an der Hygiene liegt.

Ich selbst habe zeitweise schwere Neurodermitis und kenne deswegen auch eitrige, große Wunden. Am einfachsten und schnellesten bekommst du die schmerzhafte Entzündung mit Antibiotika weg. Das bekommst du natürlich nur vom Arzt. Allerdings geht durch das Antibiotika nicht unbedingt die Hauterscheinung weg. Das könnte unter umständen Neurodermitis sein. Kann man aber so schwer sagen.

8 6er


Huhu..

Ich denke ich weiß wovon du sprichst, denn ich hatte auch schon sowas, weiß aber jetzt nicht was das war, evtl. ein Pilz. Ist es denn bräunlich?

Wenn ja, bei mir hat "Bifon Lösung" geholfen, das brennt allerdings wenn du es die ersten Male auf die Stellen aufträgst, weil du es wohl aufgekratzt hast. Hab ich auch gemacht, daher weiß ich das. Aber gejuckt hat danach nichts mehr und es ist auch gut verheilt.

Würde aber trotzdem erst mal zum Doc gehn, bevor man sowas aufträgt. Auch wenn der mir eine Salbe verschrieben hat, die nicht wirklich geholfen hat.

MfG ;-)

n9ar;ko's


Gute Erfolge

hatte ich bei Talgdrüsenentzündungen mit - man wird es kaum glauben - der alte

Nivea-Creme.

Inerhalb von drei bis vier Tagen war alles verschwunden.

n8arkoxs


Wo ist

das "n" geblieben? Muss heißen: innerhalb!

l1ara126x2


Ich hatte auch mal so ein Ekzem, allerdings am Arm. Es hat höllisch gejuckt, so dass man früher oder später einfach kratzen musste. und dann wurde es nur noch schlimmer weil man die Haut damit noch mehr und tiefer verletzt hat...ein wahrer Teufelskreis also.

Ich war dann bei Arzt und habe eine cortisonhaltige Salbe verschireben bekommen, damit hatte sich die Sache innerhalb weniger Tage erledigt, hat echt super geholfen!

In den Usa ist cortisonhaltige Salbe frei verkäuflich, in Deutschland ist sie aber glaub ich verschreibungspflichtig (weiß aber nicht genau). Geh am besten einfach zum Arzt, schämen brauchst du dich nicht. Ekzeme haben eher selten was mit unsauberkeit zu tun, sondern eher mit Allergien, Autoimmunprozessen etc...also nichts was einem peinlich sein müsste!

ntarukoxs


Cortison-

haltige Salben können Hautveränderungen bewirken. Deshalb sind sie verschreibungspflichtig. Der Arzt soll die Aus- und Nebenwirkungen beobachten.

sIteuph_87


... macht er aber normalerweise nicht, deswegen liber kein ! Kortison. :-)

CDashiorxa


ich kann zu dem nur eins Sagen...

Bei jucken oder bei egal welcher körper stelle die Wund ist sollte man am besten wenn es im brustbereich oder ab intim bereich runter geht mit der Salbe Arbeiten : MULTILIND Heilsalbe m.Nystatin u.Zinkoxid .

Sie is Absolut super... Besser wie Betanten Creme...

Ich hatte ds gleiche wie der erste der was schrieb zeischen dne beinen fing es an zu Jucken und es wurde feucht.. dann ahbe ich diese salbe 3 mal täglich druaf getan und nach 2-4 Tagen war nix mehr zu sehn..

diese Salbe habe ich siet dem immer im vorrat zu hause ich kann sie absolut nur empfehlen !

K,re.ssxe


Ausschlag zwischen den Beinen

Unbedingt vom Hautarzt behandeln lassen, z. B. Uniklinik. Die Infektion kann auch aus dem Darm und damit auch vom Rachenraum her kommen, aber auch schon unter der Haut sitzen und muss dann systemisch behandelt werden. Es kann aber auch nur eine generelle Immunschwäche sein, z. B. bei zu trockener Haut. Ich habe mich auch ärztlich behandeln lassen (erst Bifon-Creme, dann Imazol und Batrafen-Salbe, sowie Nystatin-Tabletten und Nystaderm-Mundspülung). Die über 6 Wochen dauernde sorgsame Behandlung hatte dann aber doch nur für gut 2 Wochen geholfen und alles war wieder wie zuvor. Was bei mir etwas hilft, ist allerpeinlichste Sauberkeit. Bei mir haben auch Desinfektionsmittel zur Händedesinfektion geholfen (Aldi, Lidl), alle zwei Tage damit einreiben. Seit ca. 3 Wochen reibe ich mich täglich mit Lavendelöl ein (www.spinnrad.de). Es ist sehr feinmolekular und geht gut in die Haut. Der sonst fürchterliche Juckreiz wird sofort gemildert und seither habe ich auch nicht mehr die Entzündungen. Lavendelöl soll auf breiter Basis mild antibiotisch wirken.

lqe saUng 4reaxl


Der Faden ist 6 Jahre alt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH