» »

Herpes genitales "Erfahrungsaustausch Jahr 2006"

T#|lman#npioxnier hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin aus Berlin.

Habe seit 2 Jahren regelmäßig Herpes Genitales.

Meißt vorne in der Eichelöffnung, also innen.

Wenn ich ihn dort wegbekommen habe, bricht er meißt unterm Eichelkranz aus an irgdneiner Stelle, meißt nur wenig, aber ich merke es.

Ich habe viel Aciclovir schon genommen.

Begonnen haben wir mit Aciclovir 200, mein erster Hautarzt.

Der 2te Hautarzt, traute sich nicht zu erhöhen und war mit seinem Latein am Ende.

Ich ließ beim Urologen, HiV Test und sämtliche Tests machen.

Alles okay.

Bei neuer Hautarztpraxis begann ich mit Aciclovir 400.

Anfänglich half es noch, aber jetzt machen sich Nierenschmerzen bemerkbar.

Ich habe die Nase voll, mich vollzupumpen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Creme mit Aciclovir drinne okay ist, aber unten am Genitalbereich schlecht haften bleibt.

Also es gibts eine Salbe mit der ich persönlich, also ich und mein Körper, (was das Schmerzstillen und Abheilen fördern betrifft) gute Erfahrungen machte/mache.

Fucidine Salbe (meißt 5g Salbe)

und da es eine Salbe ist, haftet sie auch gut.

Ich war Blut und Plasma Spender, bin seit halben Jahr gesperrt.

Mein Immunsystem ist vollkommen okay, aber in diesem Test der zufäälig gemacht wird, kam heraus:

IgG Wert

er liegt im erhöhten Bereich des Normbereiches, was für den Facharzt der Blutspende hieß: ich habe einen akuten Infekt im Körper.

Mitlerweile habe ich ihn alle 3 Monate testen lassen.

Er steigt stetig und liegt jetzt über dem Normbereich.

Mir wurde von einem Professor eines Labores übers Internet eine Elektrophorese Bestimmung empfohlen.

Da meine Ärzte mit ihrem Latein am Ende scheinen (mache Ihnen keinen Vorwurf)...muss ich mich selbst durchsetzen...herauszubekommen ob ein Zusammenhang mit dem Herpes Genitales besteht..

Meine Ausbrüche sind fast jede 2te Woche, also die letzten Wochen stetig.

Ich setze nun meine Medikamente ab und versuche eine Eigenbluttherapie.

Dabei ist wichtig keine Medikamente oder salben zu nehmen um festzustellen, ob es wirkt.

Nebenher werde ich diese Elektrophoresebestimmung machen lassen.

Ich weiß, es hat mit der Psyche zu tun, aber kluge Sprüche helfen da wenig, wenn man sich fit fühlt....und nicht immer wahrnehmen kann...im Alltag ...

Man muss glaube ich ein neues Bewußtsein sich erarbeiten, was aber dene ich für jede sehr schwer sein wird, denn die Krankheit soll ja nicht jede Minute unseres Lebens über uns bestimmen, wir wollen ja auch mal abschalten und nicht dran denken.

Ich habe das Glück, dass die Schmerzen nichtso extrem sind, wie bei evtl. anderen Menschen.

Aber ich weiß auch, dass wenn das garnicht weggeht, eine schwerwiegende folgende Krankheit kommen kann, und darauf habe ich nun echt kein Bock.

Und ich muss auch zugeben, es gibts viele Urologen zum Beispiel, bei denen sollte man sich nicht wegen Hautproblemen im Genitalbereich melden.

Man sollte bei solchen Problemen immer zu einem Hautarzt für Geschlechtskrankheiten gehen.

Und wenn man keinen guten weiß, ruft man bei seiner Krankenkasse an, oder ruft bei Charite in Berlin an, oder einer wirklich gten Hautklinik in Deutschland oder mailt dorthin mit seinem Anliegen und man bekommt Empfehlungen....und landet nicht unbedingt bei einem Arzt der NUr Medis verschreibt ohne sich für den Menschen zu interessieren, also die evtl. Hintergründe erfragt, wie man lebt, was man sonst nocht hat etc...

Freue mich auf ein nettes Miteinander hier.

Thälmannpionier aus Berlin

Antworten
TPhälmaJnanpixonier


Eigenbluttherapie 12.01.2006

Heute hatte ich also meine erste Sitzung, na mal schauen ob es sich bemerkbar macht.

Jedenfalls gebe ich da wenig auf Erzählungen anderer.

Denn jeder Organismus reagiert anders darauf.

Aber ich werde berichten.

Eine Elektrophorese mache ich auch morgen im Labor, um auszuschließen, dass der erhöhte IgG Wert mit dem Herpes zu tun hat.

Wenn doch, dann schauen wir mal ob ich dem Herpes nicht doch noch mit anderen Mitteln auf die Schliche komme...wer weiß das schon..

Ich werde euch berichten

lg Thälmannpionier

TWhälFmannpi|onier


Herpesausbruch herpes Genitales

ich hatte prüfungsstress die tage, die erste eigenbluttherapie konnte garnicht helfen....es brach wieder aus unten, an andere stelle.

und jetzt kribbelt es an der Lippe, na toll ey

und ich hatte noch nie Lippenherpes.

ich nehme seit gestern wieder 3 mal täglich aciclovir 400.

Nierenschmerzen sind zum Glück noch nicht wieder da.

Eigenbluttherapie beginnen wir erst wenn es weg ist und ne woche vergangen ist.

mfg

THhälmaWnnpiPonier


Zur Zeit habe ich alle 2 wochen Herpes Genitales Ausbrüche

Ich mache bald wieder Therapie (psyhotherapie) ich weiß es hat mit psyche auch zu tun.

die Eiweißelektrophorese habe ich noch nicht machen lassen, kommt morgen

T;hälmannpgionjier


aciclovir 400

jetzt nehme ich 2 am tag, also früh eine u abends seit 4 tagen, morgen nochmal, dann sehen wies steht und ne woche pause wenns weg ist...

hole mir wieder fucidine, war alle. mit der gehts schnell weg, also sehr gute unterstützung bei mir..nur habe ichs diesmal ohne gemacht...

also bis bald.

donnerstag erfahre ich die ergebnisse der elektrophorese...mal sehnen wa....

maan9nix01


herpes-genitales

Hallo Thälmannpionier,

kenne das Problem mit dem Herpes, da ich selber betroffen bin.

Ich bin 34J und habe es auch in regelmäßigen Abständen.Habe aber vor kurzen eine gute Entdeckung gemacht.

Durch meinen Sport kam ich dazu Testosteronkur zu machen 8-Wochen lang und bemerkte das ich dieser Zeit kein Herpesausbrüche hatte, Testosteron stärkt ja das Immunsystem,da es auch ein Körpereigener Stoff ist.

Ich verlängerte die Kur nochmal um 10-Wochen und hatte immer noch keine Ausbrüche.

Dann beendete ich diese Kur, erst nach 4-Wochen kam ein Kleiner Herpesausbruch.

Ich war also 22-Wochen Herpesfrei. da kann man sich ja vorstellen wie befreit ich in dieser Zeit war.

Ich hatte also meinen Testosteronspiegel künstlich erhöht, so das mein Immunsystem gestärkt wurde und der Virus in diesem Zeitraum keine Chance hatte auszubrechen.

Manni01

TRhälmvaonntpioDnxier


oooohhh maaaaan das Ergebnis der Elektrophorese

Ich bin nun einen Schritt weiter....

ich weiß HEUTE, dass ich eine chronische Entzündung habe im Körper.

Mein Gamma Globulin ist erhöht und das Alpha Globulin ist zu niedrig.

Es gibts einige Möglichkeiten jetzt herauszufinden womit es zusammenhängt.

Ich muss zugeben, ich hoffe ich habe kein Tumor oder sonst eine krasse Krankheit.

Aber lieber erfahre ich es jetzt und kann etwas dagegen tuhn, als dass es eines Tages zu spät ist.

Ich gehe davon aus, dass es mit meinem Herpes zu tuhn hat.

Ich habe auch einen HIV , Hepatitis Test...alles schon im Dezember gemacht....aber wenn wir ein bisschen nachdenken...

geben auch diese Tests nicht immer Aufschluss über das was noch nicht ausgebrochen ist....sondern nur den Zeitpunkt an wo der test gemacht wurde...

Man ey drückt mir mal die Daumen, dass alles halb so schlimm ist...

T!hälm'annpio6nier


Hallo Manni01

Ich finde deine Erfahrung interessant, ich werde Sie wenn ich weiß was mit meinen Werten aktuell los ist, also ob eine Krankheit der Grund der ständigen Ausbrüche ist....bei dem Ärzteteam ansprechen...mal sehen was sie sagen.

Jetzt muss ich erstmal morgen früh zu einer Hämatologin, ich hoffe es ist alles halb so wild...

das ist ja toll ey die Wartezeit jetzt....

T4häl*manAnpiconier


Ey man ey ich habe so ein Schiss jetzt...

ich traue mich da garnicht hin, mist....

ich schiebe es vor mir hin...mist

a1ngoel-xeye


hallo! habe mir jetzt deinen beitrag durchgelesen. ich habs jetzt seit eineinhalb jahren, aber hab noch lange nicht so viel unternommen wie du. bis erst hatte ich von meinem fa erst cremen verschrieben bekommen, aber die haben im grunde nichts gebracht. weder die dauer des schubs verkürzt (so kams mir halt vor) noch (natürlich) das neue ausbrechen hinausgeschoben.

jetzt hab ichs beim hautarzt (auch für geschlechtskrankheiten) versucht und der hat mir sofort diese unterdrückungstherapie verordnet. ich bin jetzt in der zweiten woche. als ich vier tage lang je 2 tabletten genommen hatte, war der ausbruch vorbei, was sonst NIE so schnell der fall war. also ging ich runter auf eine tablette, aber schon gings wieder los. was auch noch NIE der fall war. sonst war immer ein abstand von einem monat. also wieder 2 tabletten täglich. dabei bleib ich jetzt erstmal. in zwei wochen hab ich wieder einen termin bei dem hautarzt.

es ist einfach zum kotzen. klar, oft denk ich mir, das ist es jetzt. das bist jetzt du, damit musst du jetzt leben. aber das ist in vielen situationen dann doch gar nicht so einfach.

mit meinem freund bin ich jetzt seit neun monaten zusammen, ich habs ihm erst nach drei monaten sagen können, aber er hat es immer verstanden und akzeptiert, auch, wenn es für ihn natürlich auch oft sehr, sehr schwer ist. manchmal habe ich angst, dass er irgendwann anders denken wird. weil ich nicht weiß, was wird, was diese therapie jetzt bringt. ich weiß nicht, was bis zum ende der therapie ist und wie's danach weitergeht...

T;hälDmann\pi?onie)r


siehste

genau wie bei mir, kaum runtergesetzt schon gehts wieder los...

ich wünsche dir, dass er immer so denkt.

Das Risiko ist aber immer, das muss er wissen, immer vorhanden sich anzustecken und wenn sein immunsystem mal nicht o fit ist kann es bei Ihm auch zum Ausbruch kommen...wenn er das weiß und dich trotzdem lieb hat...dann ist alles zwischen euch geklärt..nur wirds schwer für eine Frau wenn sie kinder haben will...dann ist das Baby gefährdet...gerade auch deshalb ist ein neues Kennenlernens seines Körpers/ Psyche wichtig, wie reagiert man auf dieses und jenes, also dmait meine ich, nicht nur damit abfinden, dass man es jetzt hat...sondern eine neue Bewußtseinsebene entwickeln, hört sich blöd an ich weiß, aber ich meine damit, wir leben ja denk ich mal zu 80% unbewußt im Alltag, alles Automatismen.., wir bilden uns ein alles bewußt zu machen..und wahrzunehmen. Ich meine sich mal mehr beobachten versuchen wie man jetzt und da eigentlich reagiert etc...oder sich verhält...Ich arbeite daran...ich mache auch eine Therapie und weiß, dass der Herpes auch mit psychischen Problemen, ein leichteres Spiel mit einem hat, und vorallem neulich bei meiner abschlussprüfung gings richtig los...man war das hart...und die Lippe kribbelt jetzt auch so oft, dass ich das gefühl habe...da kommt noch der andere Herpes...dazu..(tolle aussichten wa)...und vorallem das ist keine Einbildung, sondern man hat ne viel sensiblere wahrnehmung entwickelt, die den Leuten denen Ihr Körper egal ist...garnicht möglich ist..

Ich gehe mehrere Monate in eine Langzeittherapie stationär, und wenn ich dort aktiv täglich an allem arbeite was mich belastet und Hilfe von Fachleute bekomme, denke ich...mit einergestärkten Psyche...wirds wieder besser, und die Schübe gehen langsam bisschen weg...

Ich war vorhin bei meiner ehemaligen Blutspende...

habe ein Gespräch gehabt mit der dortigen Fachärztin...

sie hat mir hoffnungen gemacht, also von HiV kann wegdenken, dafür spricht garnix, aber ne chronische Entzündung dafür spircht einiges, aber es kann auch sein, dass es einfachnur erhöht ist, weil ich mal in Kindstagen eine Krankheit hatte und die Werte einfach immer so hoch sind..seitdem...und sie sind wohl erhöht, aber nicht so, dass ich weinen muss :-)...

Erstmal gefreut habe ich mich :-)

Aber Fakt ist auch ich lasse mich nun doch testen, auf Abwehr gegen Herpes 1 und 2, und alles andere, und dann weiß ich womit es mein Körper zu tuhn hat derzeit, sie nennen es Fraktion von Abwehrkämpfern :-)...

und ich geb mich nicht nur mit medikamenten und alternativen medizinangeboten ab....

ich halte jeden auf dem laufenden hier, den das interessiert, aber es ist nur meine Geschichte, jeder Körper ist individuell...

Ich mache am Mittwoch zum Beispiel einen Test, wie es in meinem Magen aussieht mit bakterien, denn von dort aus..hatte ich früher immer Hautausschlag/Flechten...am Körper bekommen, und es kam heraus, es hatte mit meinem Magen zu tuhn , der mit einer Pilzart befallen war...die jeder durch falsche Ernährung oder sonstwas bekommen kann...

also: kompletter Körperscheck, wenn man wirklich was dagegen tun will, und nicht nur mit medikamenten vollpumpen lassen, was es nur unterdrückt...ich mache eine art ursachenforschung, und die kasse muss es zahlen...und ich trage mit bei...dass sie evtl. nicht ein leben lang...für mich extrem hohe kosten zahlen muss, wegen einer Folgekrankheit.....

na mal sehen.....

a#ngkel-\eyxe


ich finde es wirklich bemerkenswert, was du alles unternimmst. das klingt im ersten moment vielleicht doof, aber es beeindruckt mich. ich habe mich lange zeit mit dieser creme begnügt, ich meine, okay, anfangs wusst ich noch gar nicht richtig, womit ichs da zu tun habe, wie sich das auswirkt, wie oft das auftritt und wie. aber so mit der zeit hab ich dann schon einen rhythmus rausgefunden. ich war dann ein paar monate solo und hab mich nicht so groß drum gekümmert, es war halt so und ja ich weiß eigentlich auch nicht, warum ich da nichts unternommen hatte. ich habe eben akzeptiert, was mir mein arzt gesagt hatte - und das war die creme. er hatte zwar mal was von der therapie anklingen lassen, aber dann sind wir dem nicht weiter nachgegangen. jetzt schon.

aber wieder dasselbe.. ich nehm die tabletten und hoffe und hoffe... du motivierst mich, was zu tun. auf jeden fall werde ich bei meinem termin in zwei wochen genauer nachfragen!

T,hälmanXnpiaoGniexr


hi du..

schön, dass ich dich ein wenig motiviere.

Das was du schilderst aus deiner Singelzeit, naja ich kenne da, ich habe mich ja abgefunden, dass es immer ausbricht..und lebe damit, aber ich will später mal sagen zu mir, hey ...du hast mehr getahn, als Ärzte es geraten haben...für Deinen eigenen Körper...und vielleicht bringt es mir was, aber ich gebemich nicht der Illusion hin...es würde somit einfach für immer verschwinden...nein aber ich lerne mich somit noch besser kennen...und verstehen und somit kann es in Zukunft nur Verbesserungen geben.

Sag welche Salbe benutzt Du?

Lass dich nicht abwimmeln von deinem Doctor wenn du mehr wissen willst über deine Werte im Körper. Blutbild etc, HIV etc...auch wenn er sagt, besteht ein Grund für diese Besorgnis?

es geht ja hier um unseren Körper und wenn man oft einen Herpes GENItales hat, liegt wohl genug Grund vor für einen selbst...du machst das schon :-) der wird Augen machen :-).

Ich muss zugeben, da es um etwas geht was mir sehr am Herzen liegt :-), bin ich besonders sensibel....daher wohl meine Mühe...

wir halten uns aufm laufenden...

Habe heute Atemtest gemacht, mal sehen was rauskommt...2-3 Tage..abwarten.

Termin bei Hämatologie habe ich Montag, da bekomme ich die Werte erst (igG) etc...ne Woche später.

und werde hier gerne weiter informieren.

a\n3gelD-eyxe


halllo du!

ich hatte die längste zeit die creme famvir und jetzt habe ich vom hautarzt so eine art paste bekommen, weiß jetzt grad den namen nicht. aber in den letzten tagen ist es keine spur besser geworden, obwohl ich jetzt doch immer 2 tabletten genommen hatte. am anfang war ich ja so überrascht, dass der ausbruch gleich vorbei war, als ich mit den 2 tabletten täglich begonnen hatte, dass ich nur mehr eine nahm, aber dann ging's sofort wieder los. soll das jetzt so weitergehn? ich meine, ich habe nie erwartet, dass es eine leichte zeit wird, aber ich bin momentan einfach eher ein wenig pessimistisch eingestellt. aber oke, vielleicht muss ich auch dazusagen, dass ich zurzeit wahnsinnigen stress habe. ich mach heuer meine matura und das erste semester geht nächste woche zuende. so wird allerdings der stress für die nächsten monate nicht aufhören. zudem hatte ich die woche eine verkühlung, also, mein körper ist wahnsinnig belastet zurzeit. aber wieauchimmer, ich hoffe einfach so sehr, dass es besser wird, obwohl, wie du sagst (und wie es auch immer zu hören und lesen ist) gibt es keine endgültige heilung, es wird immer da sein...

mein freund gibt mir viel kraft und wahnsinniges verständnis, trotzdem ist es natürlich eine belastung - für mich selbst und auch für uns beide. nicht, weil er es nicht verstehen würde, es ist einfach eine einschränkung.

wenn ich fragen darf, hast du eine freundin?

(hoffe, dass ich mich da nicht schon zusehr in DEINEN thread einmische... )

mraitzuxp


Wahnsinn

Hi,

ich habe den Beitrag aufmerksam gelesen und finde es wahnsinn wieviel Du unternimmst. Habe seit 2 Jahren HG und bei mir bricht es nur alle 3 Monate aus. Es ist so , daß man aussen nicht viel sieht, es zeigt sich mehr durch ein ziehen in die Beine. So als ob man eine zu enge Hose anhat. Habe auch gemerkt das es die Ärzte nicht viel interessiert, da man von aussen nichts sieht und sie denken, es gibt schlimmere Sachen als Herpes. Ob Urologe oder Hautarzt. Aber mittlerweile hat sich die Verzweifelung des ersten Jahres gelegt. Den Hass auf die Frau wo ich die ganze Scheisse her habe, habe ich mittlerweile verloren... Sie sieht da bis heute kein Problem drin, ihrem Exfrend war das egal, der hat ja auch nix bekommen. Aber ich ... Viele Grüsse , Kopf hoch

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH