» »

Ohne Kortison geht nichts mehr Bitte um Hilfe

BSuffyE87 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ende Oktober hatte ich so ne Art allergischen Ausschlag (evtl.Ekzem/Erythem) im Gesicht,hab meine Reinigungssachen nicht mehr vertragen.War ziemlich schlimm. Dann hab ich ne Kortisonsalbe(Latikort 0,1) bekommen und die hab ich dann ein paar Wochen genommen und alles war gut. Seitdem habe ich bis heute 3 mal versucht sie abzusetzen (hab also auch 3 mal wieder damit angefangen, nehme die Kortisonsalbe jetzt also insgesamt schon seit 3 Monaten), weil ich,sobald ich sie 3 Tage nicht genommen hatte, um unteren Kinn-/wangenbereich und um den Mund herum immer wieder kleine rote Pünktchen (entweder vereinzelt oder richtig viele an einer Stelle) oder auch viele, etwas größere, spürbare bekommen habe,und die Haut fühlte sich allgemein unwohl an, obwohl ich Sachen für sensible Haut verwendet habe, die ganze Zeit. Nun habe ich es beim letzten Versuch das Kortison wegzulassen mit Sachen von Avene versucht (die die Haut ja eigentlich nicht reizen dürften + eine Reinigungsmilch von Weleda), habe sogar das Make-up weggelassen, aber heut Nacht war es so schlimm, dass ich mir wieder Kortison draufgeschmiert hab.

Wie kann das kommen?? Kann ich evtl. sogar auf nen Inhaltsstoff der Weleda Milch allergisch sein? Oder auf das Leitungswasser?? Oder auf was sonst? Oder ist es normal,dass die Haut in der ersten Zeit ohne Kortison so reagiert und müsste ich abwarten (kann ich eh nicht) ? Dürfte ich in der ersten Zeit rein gar nichts nehmen? Das würde ich aber nicht aushalten. Der Test,auf was ich allergisch sein könnte,ist erst Mitte Februar, jedoch betrifft der ja auch nur Duft-/Farb-/Konservierungsstoffe, die ich in den letzten Tagen doch gar nicht an mein Gesicht gelassen hatte (und bei den letzten 3 Versuchen auch nicht, außer das Make-up). Ich bin total verzweifelt,ich weiß absolut nicht woher das kommen kann. Ich habe auch Angst, das Kortison zu lange zu nehmen (periorale Dermatitis etc.),aber ohne seh ich wie gesagt so besch.... aus. Gibt es überhaupt keine ansatzweise vergleichbare Salbe zu Kortison?

Bitte,bitte helft mir. Ich weiss nicht mehr weiter..

Antworten
b&luercrSush8x8


also ich würde mal sagen , dass deine haut abhängig von Cortison ist, hört sich zwar komisch an, ist aber so, und passiert auch recht schnell. Ich hatte das auch mal. also cortison ist zwar entzündungshemmend, verstärkt aber nach Absetzen Acne, auch wenn du keine hast. Ich würde dagegen gar nix tun. Lass die Creme einfach weg, das dauert dann vlt 4-7 tage, aber danach brauchst du keine Creme, mehr. In dieser Zeit wird deine Haut zwar Entzugserscheinungen habe, wie pickelchen oder Ausschalg, aber sonst gehts nie weg

l arak-luUna


Hallo Buffy,

das was du beschreibst ist Kortisonentzug. Hast du es von einem Tag auf den anderen abgesetzt? Ich hab Neurodermitis und von daher auch schon Kortison-Erfahrung - ich lass es, soweit es geht, komplett weg, weil ich das meiner Haut auf Dauer nicht zumuten möchte. Drei Monate ist ne ganz schöne Zeit. Also, ich wende Kortison nur kurzzeitig an, wenn es nicht anders geht:

3 Tage lang früh und abend ganz dünn auf die betroffenen Stellen

3 Tage lang nur noch abends dünn auf die betroffenen Stellen

1 Woche lang jeden zweiten Tag nur abends dünn a. d. Stellen

So schleichst du das Kortison langsam aus und die Gefahr für einen "Rückfall" wird so gemildert. Natürlich kann es passieren, dass der Ausschlag erst mal wieder kommt, aber so wie ich es mache, ist das schnell gegessen. Hat mir übrigens mein Hautarzt so gesagt und in der Hautklinik auch und ich fahr ganz gut damit.

Wenn du nicht komplett drauf verzichten kannst, dann probier es mal so, aber versuche das Kortison als Notlösung zu sehen, weil einfach die Schäden, die später mal auftreten können, nicht ohne sind (vermehrter Haarwuchs an den Stellen, Pergament-Haut usw.).

Hoffe, du kannst was mit anfangen! Ach ja, hast du schon mal Umschläge mit schwarzem Tee gemacht? Die Gerbstoffe helfen der Haut auch ziemlich gut.

Liebe Grüße,

Lara-Luna

BZuffy8x7


Danke euch erstmal.

Dachte mir auch schon,dass es evtl. eine Art Entzug vom Kortison sein könnte. Also meint ihr,dass ich gar nicht unbedingt auf meine Reinigungssachen und Make-up usw. allergisch bin? Das wär ja schonmal toll.

@ Lara-Luna,

ja bis jetzt habe ich das Kortison immer abrupt abgesetzt. In nem anderen Forum wurde mir gesagt,das soll ich jetzt auch unbedingt machen.. Da würde ich es jetzt so machen, dass ich heute und morgen das Kortison nochmal abends auftrage (den ersten schritt mit morgens und abends möchte ich nicht unbedingt machen,glaube das wär schon wieder zuviel) und dann nächste Woche jeden 2.tag und dann,wenn Ferien gar nicht mehr, ja?

Wenn ich dann absolut kein Kortison mehr nehme, und es kommt nochmal ein Rückfall, sollte ich dann in der Zeit auch erstmal ALLES andere weglassen (reinigung,creme,make-up..) und mich nur mit Wasser waschen? Wie lange dauert das dann ungefähr, bis meine Haut des überwunden hat und ich meine normalen Produkte wieder nehmen kann?

Wär schön wenn nochmal jemand antwortet

T3ri nityx1983


cortison sollte man nie länger als ein paar wochen anwenden,wenn es geht gänzlich darauf vermeiden denn es schädigt auf dauer die nicht nur die haut!

Bmu;ffy'8x7


Dessen bin ich mir schon bewusst,nur ist es nicht einfach es ohne Kortison auszuhalten. Meine Frage war ja auch, wie lang so ein Entzug ungefähr dauert und was ich tun kann, dass er nicht ganz so schlimm ausfällt... :-(

A:nony@max1


Also wenn Du nicht weißt, worauf Du reagierst, würde ich vielleicht wirklich erst mal alles weglassen, außer vielleicht einer Reinigungsmilch speziell für Allergiker (gibts in der Apotheke).

Und was die Weleda-Milch betrifft: So gerne ich Naturkosmetik verwenden würde, ich vertrage die meiste davon nicht, da Naturkosmetika häufig ätherische Öle, Pflanzen- und Kräuterextrakte usw. enthalten, die nicht selten Allergien verursachen. Sind also - entgegen der häufig vertretenen Meinung - bei Allergien nicht immer die beste Lösung. Hängt aber natürlich auch davon ab, worauf Du reagierst.

Häufig können aber speziell hypoallergene Produkte aus der Apotheke (ohne Duft- und Konservierungsstoffe) die bessere Wahl sein. Ich persönlich vertrage die Allergiker-Serie von La Roche-Posay (also die ohne Duftstoffe) am besten.

b^erniwe-a$74


Hallo Buffy,

zuerst solltest du wissen WAS du eigendlich hast. Genaue dermatologische Diagnose.

Vielleicht hast du ein seborrhoische Ekzem , da gibts auch andere Sachen. Oder auch Neurodermitis?

K`athri-nse


Hi,

es gibt Cortison-Ersatzpräparate wie z.B. Prednisol oder Douglan. Also, ich komme damit sehr gut klar. Kannst ja mal Deinen Hautarzt fragen.

KGahthzrinxse


Ups, Prednisol sind natürlich Cortison-Tabletten. Ich meinte Protopic-Salbe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH