» »

Mitesser/ eingewachsene haare

kvati7x3 hat die Diskussion gestartet


hallo

habe zwei probleme.

das eine ist, dass ich an nase und kinn richtige schwarze minipunkte habe. die lassen sich nicht wegdrücken und peeling,dass ich regelmässig mache nutzt auch nichts.

das andere: ich epiliere mir die haare. im intimbereich und an den unterschenkeln wachsen mit ständig ein paar härchen ein. kann man dem vorbeigen? oder wie kriegt man die weg. meine methode mit einer nadel rauspulen, ist nämlich schmerzhaft und macht die stelle nicht hübscher...

lg

Antworten
fCluYnsexrl


kenn das Problem, würd mich auch über Tips freuen

XuQuexen


gegen eingewachsene haare hab ich mal gelesen, dass ein peeling hilft

bei den schwarzen punkten ... hm probier mal ein "dampfbad" fürs gesicht und dann diese nasenpflaster?

ntove%mber^storm


Auch Tonerde Gesichtsmasken ziehen die Verstopfungen raus.

Das Mittel "MiN Solution 2" hilft gegen das Einwachsen von Haaren.

kQatIi73


@novemberstorm

hi und danke!

was für ein mittel ist das und wo bekomme ich das?

lg

katrin

b'inMcohen19x85


Dieses Mittel würde mich auch brennend intressieren!

Ich hab das selbe Problem mit den Beinen. Epiliere auch, und mir wachsen die Haare so grauenhaft ein. Aber nicht so, dass sie unter der Haut entlangwachsen würden....das kommt nur selten vor.

Bei entstehen an den Beinen Mittesser...sehen halt so aus. Wenn ich die dann ausdrück, kommt das Haar mit heraus, und es sieht aus, als wie wenn es in die falsche Richtung gewachsen wär...(Wurzel oben)

Oder das Haar ist geknickt...also es wächst schon richtig, kommt nicht durch, und wächst wieder hinunter.

Das ergiebt bei mir hässliche, rote Punkte, die sich natürlich auch entzünden....

Ich kann im Sommer nicht mal mehr einen Rock tragen, weils so aussieht... :°(

Hab auch schon sämtliche Methoden versucht....Peeling, Meersalz, Bimsstein, div. Cremes....auch von der Apotheke...aber es hilft eigentlich überhaupt nichts....

Auf Rasieren möcht ich nicht mehr umsteigen, weil man die Stoppel durch meine helle Haut so schnell wieder sieht. Mit Enthaarungscremes ist auch nichts anderes. Und Kalt- oder Warmwachs reitzt nur meine Haut und lässt die meisten Haare aber übrig....

Ich epiliere auch in den Achselhöhlen, hab aber dort überhaupt keine Probleme....

Nur bei meinen Beinen weiß ich absolut nicht mehr, was ich noch machen könnte....vielleicht hat ja jemand noch einen Tipp für mich...

LG Bine

SLuce<tte


[[http://www.tonsus.at/product_info.php?cPath=4_41&products_id=422]]

So wie es aussieht ist der aktive Wirkstoff darin Aspirin. Da kann ich ja gleich Aspirin nehmen, oder ein Gesichtswasser mit Salicylsäure. Ich hab sogar ein Gesichtwasser von Bebe gegen Mitesser mit Salizylsäure daheim, das mir fürs Gesicht aber zu austrockend ist. Da darf jetzt mal meine Bikinizone dran glauben. ;-D

b#inch|en19x85


Ja, da nehm ich vorher wirklich Aspirin ;-D

Außerdem ist mir das zu teuer....

Hab mal in der Apotheke eine Creme gekauft, die den Haarwuchs verzögern soll. Also die Haare kommen schon trotzdem, auch gleich viel, nur ein wenig langsamer.

Diese Creme hat mir auch 17,50€ gekostet, und geholfen hat die absolut gar nichts... :-(

Gibts vielleicht noch irgendwelche Tipps gegen die eingewachsenen Haare, die nicht ganz so teuer sind ???

LG Bine

S"uce4ttxe


Ich glaube nicht, dass gegen eingewachsene Härchen wirklich was hilft. Härchen die nicht gerade sondern schräg nachwachsen, stoßen nicht durch die Haut, sondern wachsen unter der Haut weiter. Gegen das schräge nachwachsen kann man nichts machen.

Ein Peeling kann ein bisschen helfen, weil verhornte Hautschüppchen gelöst werden, durch die die Haare nicht durchkommen. Auch Salizylsäure und Asprin (was mit der Salizylsäure ja verwandt ist) lösen die obersten Hautschüppchen. Gegen die Verhornung der Haut kann auch harnstoffhaltige Creme helfen. Harnstoff (=Urea) wirkt feuchtigkeitsbindend und in hohen Konzentrationen hautlösend. Urea wird zum Beispiel in manchen Produkten gegen Akne eingesetzt, weil der Talgabfluss gefördert wird, und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird.

Gegen tief eingewachsene Härchen hilft aber nichts.

Peeling, Salicylsäure und Urea sind übrigens auch die Mittel, die der Bildung von Mitessern entgegen wirken können. Danach wurde ja auch gefragt.

b6inche:n198x5


Das ist es ja....die Haare kommen bei mir einfach nicht durch....das sieht genau so aus, wie bei einem Mitesser. Also ein Talgpfropf, der die Pore verschließt, und somit kommt das Haar nicht mehr durch. Wirklich unter der Haut wachsen die nicht. Also man sieht echt nur den Punkt, weil das Haar wieder total gerade runterwächst....

Selten, dass bei mir wirklich ein Haar schräg unter der Haut wächst...

Meine Mitesser im Gesicht hab ich momentan recht gut mit Peelings unter Kontrolle, aber auf den Beinen ist es echt Chancenlos, kommt mir vor... %-|

Werd mir aber die Tipps mit Salicylsäure und Urea durch den Kopf gehen lassen, einen Versuch wärs ja fast wert :-/

LG Bine

Boetsy2s006


Einwachsende Haare

Also ich habe festgestellt, dass sehr viel weniger Haare einwachsen, wenn man nach dem Epilieren die Haut in Haarwuchsrichtung mit einem Abschminktuch (="feuchtes Reinigungstuch") abreibt.

b(inche5n19x85


Danke Betsy2006 für den Tipp, den werd ich sicher auch versuchen!! Vielleicht hab ich ja auch Glück, und es hilft

lg

S.unM2oonYStaxrs


Zu den eingewachsenen Haaren:

ich reibe die Stellen nach dem Epilieren mit Franzbranntwein ein - seitdem ist es auch etwas besser geworden.

bfi`nche:n19x85


Franzbranntwein? Brennt das denn nicht? :-o

Wenn ich direkt nach dem Epilieren ein Peeling mach, ist meine Haut schon total gereizt....einmal versuchte ich ein Meersalzpeeling...aber das hat so extrem gebrannt...

Kann mir gar nicht vorstellen, dass das mit Franzbranntwein so geht.... :-/

lg

fSlunKserxl


bei mir brennt sogar Wasser nach dem epilieren, ich glaub Franzbranntwein is echt nur was für die ganz harten ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH