» »

Steißbeinfistel

SEte%f_an13


Also ich hatte die ersten Tage gar kein Stuhlgang, was zwar zuerst ganz toll war, danach aber doppelt und dreifach doch raus musste. Da hatte ich ein bisschen Schmerzen, das hat sich aber schnell wieder gegeben. Nach ein paar Tagen war dann auch der Stuhlgang problemlos. Es ist auf jeden Fall auf sehr gute Hygiene zu achten, am Besten nach Stuhlgang gleich ausduschen.

@seyas

Ich hatte mal meinen Arzt gefragt, der meinte dass ich noch 1-2 Wochen warten könnte, wollte das aber nicht, weil die Haare schon wieder um einiges nachgewachsen sind. Habe es dann geschaft, weil ich niemand damit belästigen wollte, mich alleine zu rasieren, fragt nicht wie, mein Genick war danach die Hölle :-) Aber ich hatte einfach ein besseres Gefühl. Ich habe nach der Rasur halt gleich die Wunde ausgeduscht und den Strahl ruhig mal ne Minute draufgehalten, da dürfte kein Haar drin geblieben sein. Dem Arzt ist auch nichts aufgefallen.

r?ausdjaEmWit


öhm... stuhlgang *g

dazu nur ganz kurz was, bin fürchterlich müd:

- habe so ein kleistriges weisses zeug löffeln dürfen, der name wird nachgereicht, damit unmittelbar postoperativ der stuhl weich bleiben sollte bzw. "gut rutscht". ist keine falsche idee !!! aaah: Obstinol ?

- absolut wichtig um sich wohl zu fühlen: nehmt zum check in zur OP (wenn stationär) unbedingt feuchtes toilettenpapier mit ! nie vorher habe ich es so zu schätzen gewusst, diesen tip aus DIESEM forum hier entnommen und umgesetzt zu haben...

- unbedingt sinnvoll: nach dem stuhlgang IMMER duschen.

und als basic, sorry aber ich erwähne es trotzdem: immer von hinten nach vorne wischen, never ever andersrum !! ;-) ladies: seid bitte vorsichtig.

*gute besserung !* *:)

sEetyaxs


danke stefan...werde es gleich mal ausprobieren ;-)) mein gott irgendwie ne höllen situation das alles :-)

Pshoebxe20


Bin wieder zurück

Hallo zusammen, hatte heute meine ambulante OP, und es lief eigentlich alles wie geplant. Die Wunde wurde zugenäht, angeblich soll die Naht nur sehr klein ausgefallen sein, aufgrund der guten Vorbehandlung. Na dann, schaue mal weiter. Die Spinalanästhesie war eine echt seltsame Erfahrung und das ganze erwacht nun allmählich. Aber die Schmerzen sind noch zum aushalten.

Im OP habe ich jedoch enorm gefroren, und jetzt bin ich natürlich zu allem dazu noch erkältet. Mir läuft die Nase, Schlucken ist sehr schmerzhaft.. Naja hätte echt nicht auch noch sein müssen.

Na dann.. Gute Besserung uns allen!

SatYefanx13


Gute Besserung Phoebe, hatte auch ein paar Tage nach der OP nen Schnupfen, wie toll das ist hat mir gleich mein Hinterteil zurückgemeldet.

Bzgl. Stuhlgangweichmachern:

Was ich noch empfehlen kann ist Lactulose. Das hatte ich mal wegen Verdauungsproblemen, hatte den Arzt gefragt ob ich das nehmen kann. Hat auch wirklich geholfen, das war während der Einnahme ne angenehm weiche Angelegenheit :-)

M6auversickx93


Wieder zurück

Hallo an alle!

Bin gerade vom KH entlassen worden und nachdem ich nicht sitzen kann, knie ich im Moment vorm PC. Da diese Position nicht angenehm ist, fasse ich das Wichtigste zusammen. Bei der OP wurde die Wunde mit einem Limberg-Lappen vernäht, hat super funktioniert, hab danach eigentlich nie Schmerzen gehabt. Hab halt jetzt ziemlich viel Nähte im Hintern, wann sie herauskommen, weiß ich noch nicht. Mein Chirurg ist jedenfalls ganz stolz auf seine Arbeit...

pxurzemlP80


@maverick

na, dann wünsch ich Dir mal gute Besserung!!! Allet wird jut!!

Mein Tamponaden-Wechsel wird jetzt nur noch jeden 2. Tag vollzogen, mein Doc ist sehr zufrieden. Obwohl er heut etwas von einer kleinen Entzündung sprach - hat aber gleich so nen Puder reingestreut...

Und leider hat sich jetzt ne Pflasterallergie noch dazugesellt... Mein Hintern sieht aus sag ich euch!!!!! Aber - Was ist schon ne Allergie gegen so nen riesen Loch?! is doch nen Klacks!!!! hehe

HSomaeUr996


hi Leute,

war vor 3 Tagen mal beim Hausarzt wegen ner anderen Sache, aber sprach ihn auf meine Sinus Pilonidalis-OP vor 5 Monaten an und fragte ob er nicht einen kurzen Blick drauf werfen könnte. So wie es aussieht ist das Steißbein ein wenig von so nem Pilz heimgesucht worden, naja, darf jetzt die nächsten 2 Wochen so ne Creme drauftun und gut ist.

Nun mal meine kurze Frage an diejenigen, bei denen das ganze bereits vollständig abgeheilt ist: merkt ihr noch was von der OP?? also zum großen Teil merke ich nichts, doch ein kleiner Punkt ist noch relativ empfindlich, und zwar ziemlich genau da wo mal genäht worden ist. Ist das normal? meine OP liegt jetzt schon stolze 5 Monate zurück.

gruß

H]ome3r9x96


ahja @Flachi

hatte mal was von kleinen Schwellungen am Narbenbereich gesprochen,. mein Hausarzt meinte die sind da, weil da genäht worden ist.

gruß

Ssteafa#n82


Nachdem damals meine Wunde komplett verheilt war, hatte ich manchmal etwas Beschwerden. Naja, was heißt Beschwerden, ich habe es halt deutlicher als früher gespürt wenn ich lange gesessen bin. War vorletztes Jahr im "Herr der Ringe - Triple", also alle 3 Folgen hintereinander im Kino. Das war so ein typischer Fall wo ich dann schon ziemlich Druckempfindlich hinten war.

F{lo85


also ich war heute im krankenhaus zur "ansicht"

operiert werden kann ich am 9.5. muss dann och 2-3 tage da bleiben und werde dann entlassen

der arzt hat mir gesagt das es offene wundheilung gibt und halt diesen lappen und meinte das man das vorher noch nich richtig sagen kann weil wenn das innen entzündet ist ist offene wundheilung besser aber wenn es möglich ist kann man auch den lappen nehmen

ich lass mich mal überraschen

das tolle bei der sache ist ich werde nicht vom krankenhauspersonal nach der op geplegt nich einmal ( also nach der entlassung) was mich ziemlich sauer stimmt weil seit wann wird sowas leien überlassen? naja was soll ich machen ...

M|avezric=k93


@Flo

Ich bin vor einer Woche operiert worden, am Mittwoch, und am Samstag bin ich entlassen worden. Bei mir war das Sacraldermoid im blanden Stadium, also noch nicht entzündet. Daher war auch eine Lappenplastik (Limberg-Lappen) möglich. Wenn dein Chirurg Zweifel hat, dann entscheidet es sich sowieso erst am OP Tisch, ob er zumachen kann, oder nicht. Meine OP Wunde heilt jedenfalls schön zu, jedoch muss man halt (wie bei allen Varianten) peinlichst auf die Hygiene achten. Solche Lappenplastiken sind halt ein ziemlich großes Geschnipsel auf deinem Hintern. Ich hab insgesamt 17 Nähte, aber irgendwann kommen die auch raus. Alles kein Problem. Think positive!

Und was du da mit dem Pflegedingsbums meinst kann ich leider nicht nachvollziehen...

M"av?eriHck93


Nachtrag @Flo

Wenn du es unter Vollnarkose machen lässt (ist auch sicherer als Spinal), dann lass die Narkose mit Fentanyl (im Prinzip Opium) einleiten, bevor dir das Licht ausgeknipst wird. Ist wirklich geil :-D

f5lgacxhi


@Flo

Hallo !

Suche Dir unbedingt jetzt, noch vor der OP einen niedergelassenen Chirugen, oder einen guten Allgemeinarzt der Dir eine tägliche Wundversorgung verspricht. Lege Dich nicht unters Messer, bevor es geregelt ist. Du als Laie kannst die Wundversorgung nicht alleine durchführen !

Gruß

Ralf

Bclau'simome


Kurzer Bericht wie ich die Fistel ohne OP besiegt habe

...vorneweg muss ich dazu sagen, dass meine (3.) Fistel "nur" Kirschkerngroß war als ich mit der Behandlung begonnen habe. Sie war also noch sehr unterflächig und weder mit Eiter noch mit Blut gefüllt.

Ich war eine Woche krankgeschrieben, sollte so viel wie möglich liegen (natürlich auf der Seite oder auf dem Bauch), den Popo ständig kühlen und die Stelle 3x täglich mit einer Antibiotika-Salbe einschmieren. Die Salbe heißt InfectoPyoderm.

Und siehe da....ich hatte Erfolg! Die Entzündung ist komplett verschwunden, was natürlich nicht heißt, dass sich die Fistelgänge aufgelöst haben. Die hab ich wohl nach wie vor.

Bin mit der Lösung momentan jedoch sehr zufrieden, da ich mir ne OP momentan beruflich absolut nicht leisten könnte.

Zudem habe ich jetzt einen Sitzring aus Latex (den bekommt man übrigens bei einer Pilonidalis per Rezept verschrieben und von der Krankenkasse genehmigt). Bei längerem Sitzen, sitz ich da ab jetzt immer drauf. Ich nehme diesen Sitzring sogar mit zur Arbeit. Sieht zwar komisch aus, aber wenns dem Popo gut tut, macht man ja bekanntlich vieles.

Ich wünsche allen Betroffenen eine gute Besserung und eine ganz schnelle, rezidivlose Heilung!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH