» »

Steißbeinfistel

P{rinze5ssinX-DCasxtrop


Hallo rausdamit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!:-)

Das ist ja nicht so dolle Dein update!Ich denke bzw. hoffe aber sehr da Du es ja rechtzeitig gemerkt hast, daß die OP nicht so schlimm wird. Ich hoffe für Dich sehr, daß es jetzt mal wirklich die letzte OP sein wird!!!!!!! Alles Gute für die OP und ganz fest die Daumen drücken. Gruß *:)

HYel@pME19o90


Was kann man noch machen?

Hallo

Nun ist die 2 Op (in 1-2 Jahr) schon 6 Monate her und die Wund eist immer noch nicht zu!

Zu INFO: Nach der 2 Op waren die Fistelgänge bis zur Wirbelsäule und der schnitt geht bis nach ganz oben, praktisch übern ganzen PO! Der Ärzte sagten mir das eigentlich immer nur ältere Menschen sowas bekommen und das ich mit 15 ein ausnahmefall bin!

Ich gehe zu 2 Ärzten der eine ist normaler Hausarzt, die andere ist eine Hausärztin die damals in der Hautklink Hornheide gearbeitet hat!

Vor 2 Monaten hat SIE ein stück wieder weggeschnitten weil sich darunter eine kleine Hölegeblidet hat was gefährlich WERDEN könnte.

Sie sagn mir es ist alles okay und doch habe ich Angst und dneke an nichts anderes mehr!

Ich Dusche die Wunde aus 1-2 mal am Tag mir wurde gesagt das reicht!

Was kann ich noch tun?!

Helft mir bitte ich kann nicht mehr!

Fk.xM


@HelpME1990

Leider NIX

Zusätzlich zum ausduschen kannste Kamillesitzbäder machen hilft beim heilen!

leider so wie ich feststellen musste kann man zur vorbeugung nix machen habe schon alles ausprobiert von gesunder Ernährung, über hömo. Mittel, Entsäuerungskabseln, antirauchen usw

leider alles nix nix nix es ist halt zum heulen!

Ich hatte meine erste Steißbeinfistel mit mitte 16

gruss der löchrige

HkelpME+199t0


!!!

war grade bei meinen Doc,...der sagt es ist alles okay...es ist anscheindnur bei mir das ich mir soo sorgen mach und von der phyche (weis net wie man das schreibt) her!

Was ich vergessen habe ich bekomme da immer so was rein gelegt hat den sinn wie z.b ausspühlen mit Kochsalzwasser so hat er mir das erklärt! Zu dem besorgt er mir ein Termin in der Hautklinik Hornheide,...und da sind Fachmänner!

Hoffe die erleichtern mir im moment mein Leben!

Weil es ist so ätzend wenn z.b die Lehrer immer sagen SETZE DICH RICHTIG HIN und wenn man sagt man kann es net tut weh, dann kommt nur sowas wie STELL DICH NET SO AN!

Wie lange hat das denn immer bei euch so gedauert,..ihr müsst wissen das in mein loch Cola Dosenreingepasst hätten sogar knapp 2!

stefan %-|

P4impre~nellxe


Auch mal wieder

Hallo Fistelgemeinde,

letzte Woche 'durfte' ich auch mal wieder unters Messer. Meine erste OP war im August 2004 und die Wunde ist nie richtig zugegangen. Eigentlich sollte nur die Narbe ausgeschnitten werden, aber das wäre ja zu einfach gewesen, es war doch eine Fistel drin und die Wunde ist größer als erwartet. Ich hab's ambulant in Spinale machen lassen und, obwohl es sehr geblutet hat, war das das einzig Positive. Ansonsten war es hinterher viel schmerzhafter als beim ersten Mal und irgendwie pack' ich es diesmal nicht so weg, meine Psyche spielt nicht so mit. Ich habe einfach keine Lust mehr. Ich möchte nach 15 Monaten einmal wieder ohne Kompressen und Salben am Hintern rum laufen, ohne ausduschen und der ewigen Angst, daß es wieder nicht zu geht.

Ich habe die letzten Tage viele der Berichte im Forum noch mal gelesen, (ich glaube, 'rausdamit ' ist ja mit am längsten vertreten)und finde es eigentlich mit am Schlimmsten, daß jeder Arzt was anderes sagt und man so ziemlich allein gelassen wird. Es ist mir ja klar, daß es kein Patentrezept gibt, und daß keine Wundheilung wie die andere ist, aber es gibt nichts, woran man sich halten kann, man kann nur hoffen, daß das, was man macht, das Richtige ist und dieses blöde Teil endlich zugeht und sich nichts neues bildet.

Ich für meinen Teil bin grade einfach nur knatschig und zu nichts zu gebrauchen.

Ich bewundere Euren Galgenhumor.

Grüße - in der Hoffnung auf bessere Zeiten

HRelpM>E1990


!!!

Ja so fühle ich mich grade auch,...ich finde es ist so das größte Problem an der Sache! Man macht sich nur Sorgen etc! Ich hatte die chance kurze Zeit ohne verband zu laufen und dann kam es halt wieder :-( !

Diese Verbandvorlagen (sehen aus wie Windeln) ist für mich das schwerste an der Sache! Da mir es sehr Peinlich ist,da es halt aussieht wie eine Windel für "nicht trockende" halt nur für den PO!

Ich kann dir nur eins sagen, wir müssen in die Zukuft schauen! und nur hoffen! denn ohne Hoffnung denke ich wird aus der Sache nichts!

CAasanoXvxa1


Ab wann

weiß man denn, dass es eine Steißbeinfistel ist ?

Ich wollte jetzt nicht wirklich von 2003 an alles lesen.

bXinieN2-xle


HILFE!!!!!!

Hallo,

habe heute eure Beiträge gelesen und bin entsetzt darüber wie schlimm der Verlauf einer Pilonidalfistel-Erkrankung sein kann.

Ich dachte mich hat es schlimm erwischt mit meinen läppischen 2 OP's und der die mir morgen oder am Montag noch bevorsteht, aber das ist wohl noch gar nichts!

Eigentlich hatte ich gehofft nach der letzten OP im April diesen Jahres, die "etwas größer" (9 cm lang und bis zum Steißbein gehend) ausfiel, hätte ich es ein für alle mal überstanden, dem war wie ich heute erfahren habe aber leider nicht so.

Was soll ich nur machen, gibt es Hoffnung/Rettung??

(Mal im Ernst wer hat sich so eine Krankheit nur ausgedacht?)

HBeAlpME019&90


Es war jemand böses, denn niemand tut was gutes mit so einer Sache

Ja habe gelesen das selbst nach der 2 Op 48% rückfallchance ist ohne jetzt hier allen angst zu machen!

Selbst ein Mann der mich in Op geschoben hat hatte mir gesagt das manche 5 mal oder öfter das durch machen!

anscheind gibt es keine wahre rettung!!!

rbauNsdam(it


Pimprenelle

galgenhumor ist das einzige, was einem bleibt.

aber solche sprüche von wegen "anscheinend keine rettung"...

sorry. aber sei so gut und spar dir das.

auch wenn ich nun deutlich länger als 18 monate mit dem problem beschäftigt bin, ich setze diese scheiss fistelkacke nicht auf gleiche ebene wie krebserkrankungen oder HIV. nur mal so am rande. ich mysthifiziere auch keine drecks fistel, bloß weil die offenbar recht kreativ beschlossen hatte, meinen hintern zu durchwachsen. das teil ist "böse" und muß komplett raus. punkt eins. und bei der wundbehandlung kann man sich keinen schludrigen umgang mit dem "krater" leisten. erst recht nicht in einer normalerweise für notfälle ausgerichteten ambulanz. gerade dort nicht. wrong time - wrong place. echt jetzt: die "neue" fistel befindet sich im areal meiner zweiten OP, nach der man tags drauf während der visite zu siebt am bett stand, und einer der doktoren mit m*a*s*h typischen kommentaten meinte, er könne es nicht fassen, warum die werkzeuge so stumpf seien... während man an meinem arsch ohne betäubung herumnähte. ganz und gar nicht witzig. exakt diese stelle machte in den letzten 3 monaten immer mal wieder "zicken" und wurde aber - nochmal zurück zum rezidiv juni 2005 - vom niedergelassenen doc in ruhe gelassen. weil offenbar nach befund gut aussehender alter narbenbereich ohne irgendwelche auffälligkeiten. ok. nun. genau dort im areal der auslöser für OP6.

das geht jetzt in die nächste runde und hat aber überhaupt gar nichts mit "keine rettung" zu tun. schmerzhaft: ja. ärgerlich: ja. verdienstausfall und und und (psyche): aber klar doch. aber solche dummsprüche von wegen keine rettung ? si tacuisses. >:(

gute besserung in die runde !

P;imprenaellxe


Stop

Hallo rausdamit,

ich habe den Eindruck, Du bringst da was durcheinander, zumindest solltest Du genauer lesen, von wem die Beiträge kommen, ich habe niemals etwas über 'gibt es keine Rettung' geschrieben.

r+au>sdaxmit


verwirrung wegen sprung im text - entschuldigung !

hallo pimprenelle,

nicht DU warst und bist gemeint, soweit könnte es sich im kontext erschliessen, auch wenn sich in meinem text wahrlich ein anderer bezug darstellt, der so absolut nicht gewollt war und für den ich hiermit um entschuldigung bitte. der bezug zu deinem posting auf der vorherigen seite ist alleine der, daß "galgenhumor" so manch einem betroffenen das einzige ist, was bleibt. punkt. absatz. anderer bezug:

helpME1990 >

anscheind gibt es keine wahre rettung!!!

(Zitat aus Posting vom 21.10.05 18:50)

und meine meinung dazu muß ich ja nicht wiederholen...

wiegesagt, es tut mir leid, wenn der falsche eindruck entstand, ich würde hier über pimprenelles posting wettern.... nene... im prinzip fehlt nur nachdenken oder das einfügen von "helpME1990" zwischen "sorry" und "sei so gut..." :-/

jedenfalls gute besserung ! *:) euch allen...

cjhesrr.ybabxe


enddarmzentrum

:)^ [[http://boards.lifeline.de/haemorriden/fo/messages/1175.html]]

PZimpre~nwelDlxe


okay

Hallo rausdamit,

ich will jetzt keine Grundsatzdiskussion anfangen, ist ja auch nicht Sinn des Forums, aber ich habe lange über deinen Beitrag zur 'Rettung' nachgedacht, und ich finde deine Antwort schon ziemlich hart. Wenn ich es richtig sehe, ist helpMe1990 erst 15 Jahre alt, und ich denke, er ist einfach verzweifelt. Sicher kann man unsere Fisteln nicht mit Krebs oder AIDS vergleichen, aber sie sind schmerzhaft, langwierig ,nervig und mit unsicherem Ausgang, (im wahrsten Sinne des Wortes), und wenn man die Horrorberichte hier im Forum liest, kann einem ja schon anders werden. Und daß einen 15jährigen dann die Panik packt, kann ich schon verstehen. Vielleicht hat er sich unglücklich ausgedrückt, aber wenn er seine Angst zum Ausdruck bringt, sollte man ihn nicht noch so nieder machen.

Nichts desto Trotz - alles Gute (ernst gemeint)

Grüße

r~ausd+amxit


daß ich

so langsam am rad drehe ist angesichts op6 auch klar ?

ich kann und will "keine rettung" nicht akzeptieren, auch wenn gerade in meiner heftigen reaktion darauf mehr als nur durchschimmert, daß mich durchaus die panik ergreift ? kommt mir langsam so vor, als handele es sich doch vielleicht um eine auto-immunerkrankung mit genetischer (pre)disposition.... wie auch immer, man kennt doch die comics, wo exakt über einem die regenwolke klebt, verfolgt und das tut, was der job einer regenwolke ist ? so in etwa.... :-/

und damit melde ich mich frühestens wieder, wenn ich ausnahmsweise mal was positives zu berichten gibt. also frühestens im dezember. allen eine gute besserung und optimale wundheilung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH