» »

Steißbeinfistel

WserTKlopVftQDa


hey alle zusammen!

will euch jetzt echt nicht erschrecken, aber es kann auch schon öfters als 5 Mal passieren, dass operiert werden muss. Ich bin erst 15 Jahre und meine beste Freundin leidet seit knapp 4 jahren an dieser krankheit. sie wurde allerdings in diesen jahren schon 7 mal operiert. sie aht hier auch schonmal hereingeschrieben auf tipps von mir und sie rät immer allen leuten zu stationären op's, wenn es sein muss, da dann die schmerzen erträglicher wären. sie war sichtlich überrascht, aber auch erleichtert, zu erfahren, dass sie nicht die einzige auf der welt ist mit diesen beschwerden.

gerade eben hat sie mich angerufen. sie hat hinten eine lange narbe und dort hat sich etwas pickelähnliches gebildet. sie hat höllische angst. nun wollte ich nachfragen, ob jemand erfahrnungen mit narben von solchen op's hat und ob ihr wisst, ob das normal ist, wenn die ab und zu blutet oder nässt. ich kenn mich nicht sonderlich aus, möchte aber gerne helfen!! bitte bitte gebt mir rat und/oder sagt mir, ob ihr über so etwas irgendwas wisst, ja? BITTE! das wäre echt lieb!! danke schonmal im voraus!!

und alles gute euch allen! viel glück und bis dann!

lg, ich

Fx.M


@werklopftda

Hallöchen, dass Problem hatte ich vor zwei Monaten auch also ab zum Doc. Der schnitt den Pickel (geb. Abzess) weg und nach 6 Wochen gleiche Problem wieder also ab zum Spez. und erneute Steißbeinfistel mit Abzess KLASSE SUPER FREU.

Spez. meinte dazu nur ,,ohh da müssen wir wohl vor drei Jahren nen Stück übersehen haben, dies kann natürlich diesesmal wieder passieren aber wir hoffen mal das beste,, KLASSE NOCHMEHR FREU!!!

Ne galgenhumor beiseite, ich würd deiner Freundin empfehlen das sie schnellstens zum Arzt geht, ich weiss aus eigener Erfahrung wie schei... das ist aber es geht nunmal nicht anders.

gruss F.M. %-|

-[Dorxo-


Mich erwischt es nun zum zweiten Mal!

Hallo zusammen,

bin ganz neu hier und einerseits froh, nicht doch ganz alleine mit den Biestern zu sein.

Ich hatte meine erste OP unter Vollnarkose letztes Jahr im Januar. Ich dachte, der Abszess kommt von der getragenen Unterwäsche, da der Arzt zu mir meinte, durch Reibung kann sowas auch entstehen.

Seither habe ich immer aufgepasst, damit keiner mehr kommt.

Seit zwei Tagen habe ich die selben Schmerzen wie damals und ich befürchte, ich bekomme einen neuen.

Ich wollte gerne von Euch wissen, ob ihr den Schmerz beschreiben könntet?

Ob Eure Geschwister/Familie sowas auch hatten?

Bei mir ist es oft ein stechender auf einmal auftauchender Schmerz, beim sitzen.

Ansonsten einfach Schmerz direkt am Knochen.

Viele liebe Grüße und allen eine gute Besserung.

-Doro-

W erKlospf3tDa


also meine freundin meinte, dass, wenn es ein stechender schmerz ist, dass es meist neue fistelgänge.

sie hat gott sei dank doch nichts so riesiges. war gerade beim arzt und der sagt, dass sich die narbe entzündet hat. aber nur ein wenig undd ie müssten diese art pickel nicht unbedingt rausschneiden. man kann es auch nur mit antibiotika probieren, aber sie wird am freitag operiert. wieder vollnarkose und so. aber sie hat keine schmerzen dabei und das ist wirklich schön dabei!!!

wünsche euch allen alles gute!!! wie sich die schmerzen anfühlen, kann ich ja logischerweise nicht sagen. sorry, würd gern helfen! gute berrerung an alle!!!

lg, ich

S@tahYlbezrg


auch ein Opfer dieser heimtückischen Krankheit

Hallo, liebe Leidensgenossen und Leidensgenossinnnen,

ich bin jetzt seit ca. 12 Monaten im Club der Sinus Pilonidalis Opfer! Ich hoffe, mein Beitrag hier gerät nicht zu sehr sarkastisch, aber der Humor stirbt bekanntlich zuletzt.

Habe bislang eine OP unter Vollnarkose und zwei Behandlungen unter lokaler Betäubung hinter mir. So wie es aussieht, steht bald die nächste "echte" OP an.

Bei allen hier erwähnten Problemen dieser "Krankheit" kommt mir ein Aspekt deutlich zu kurz: In der hier gegebenen Anonymität fällt es mir leicht darüber zu schreiben: DIE PSYCHE!

Seit Auftreten der Krankheit ist mein Leben in grossem Maße beeinträchtigt. Ich sitze schon aus Gewohnheit nicht mehr normal! Am Schreibtisch, im Restaurant, in der Uni....überall nur noch abgestützt auf den Ellebogen oder hauptsächlich auf der einen oder anderen Pobacke und dem Oberschenkel. Aber das ist längst nicht alles und eigentlich halb so wild! Viel schlimmer sind die Entbehrungen: Sport, Schwimmen im chlorgeschwängerten Freibad, oder auch sexuelle Erlebnisse. Ja, auch das gehört irgendwie dazu. Erstens fühlt man sich unwohl, zweitens ist der mich nun 1 Jahr begleitende Netz-Schlüpfer alles andere als sexy! Und der ekelhafte Geruch von Braunovidol oder ähnlichen Salben löst bei mir mittlerweile einen Brechreiz aus.

Im in solchen Momenten fragt man sich: WARUM ICH ??? Ich will nicht soweit gehen und von einer Psychose reden, aber eine Belastung ist es allemal. Was hilft? Der Mut und der Glaube an Besserung und Gesundung! Wobei der unbedingte Wille auf Gesundung auch hinderlich sein kann. Nach vielen, vielen Rückschlägen kann ich jedem nur raten, die "Krankheit" möglichst entspannt anzugehen. Wer zuviel will, wird nämlich unweigerlich enttäuscht!

PS: Aus ökomischer Sicht sind natürlich die gestiegenen Warmwasserkosten durch 2-3maliges Duschen am Tag auch zum K*****!

Always look on the bright side of life!

MFG Marc

EHrrraddRicatoxr


Tach auch

ich habe folgendes Problem:

Ich wurde Januar 05 wegen einer Steißbeinfistel operiert.

War ein ziemlich großes Loch (10cm hoch, vielleicht 4 oder 5 breit und 6-7 cm tief).

Die Heilung ging danach immer ziemlich bergauf und bergab.

Also 4, 5 Wochen Heilung, dann reisst es schlagartig wieder ein, usw.

Momentan habe ich vor allem wieder das verstärkte Problem, dass ich ständig Haare in der Wunde habe, obwohl ich am Hintern ordentlich rasiert bin.

Es sind lose Haare, also können es keine sein, die aus der Wunde an sich kommen.

Woher kann sowas denn noch kommen?

Das einzigste was mir noch einfällt, ist der Hoden.

Also das sich dort Haare lösen, in die Unterhose fallen und dann vom Gehen und Bewegen nach Hinten geschoben werden.

Ist das eine realistische Annahme, oder bilde ich mir da was ein?

Von oben können sie nich kommen, da ich ja einen Verband drauf habe und der nach oben hin zu ist...

Danke für jede Hilfe

cu Patrick

-uDorxo-


Hi Patrick,

dies kann ganz einfach passieren, durch die Kopfhaare! Da musst aufpassen, dass Du da alles "erwischst" und weg damit, darf ja nix rein!

PS: hatte ich auch!

Fx.M


*:) @Patrick

Hallöchen, Haare oder kleinste Fremdkörper haste alleine schon durch die Kompressen in der Wunde. Wichtig ist nur das sie nicht festpappen und sich früher oder später entzünden. Dafür unterarnderem ist ja das regelmäßige zu tode langweiligende Ausduschen nutze.

Wie ist das eigendlich was hat euch der Arzt geraten wenn die Wunde zu ist öfter mal rasieren oder vom rasieren völlig fern bleiben? Ich höhre zweierlei und bin verunsichert

gruss F.M.

8-) 8-) 8-)

Fk.M


P.S. Nachtrag

Und was rat euch der Doc in Sachen Rasieren wahrend der Wachstumsphase, und wenn wieviel?

F`.xM


P.S. Nachtrag

Und was rat euch der Doc in Sachen Rasieren wahrend der Wachstumsphase, und wenn wieviel?

l7eonshHootexr


mh so fängt ein toller tag an

Also ich bin 23 und habe schon so einiges mitgemacht .. ;-) Aber die diagnose heute pilonidalsinusabszess ist nach dem ich mir das mal wirklich alles durchgelehsen habe na ja sagen wir mal erschreckend....

:°(

dagegen die proschüre die ich von meinem arzt bekommen habe ist entweder ne verarsche oder weiß auch nicht da hört sich das alles viel hamloser an nur ein kurzer auszug:

Wie sind die erfolgsausichten:die ausichten auf dauerhafte heilung sind bei der vorgeschlagenen behandlung wesentlich besser als ohne operation.Dennoch sind rRückfälle(Rezidive)nicht sicher auszuschließen.zur Verhütung,den haarwuchs über Kreuz und steißbein zu verhindern und auf sorgfältige Körperpflege achten.

Na das hört sich doch gut an eigentlich wobei das in dem forum wohl eher nicht...Ich habe mir gerade allles in einer n8 durchgelehsen und eins habe ich gemerkt sogar in dieser zeit gab es richtig spürbare verbesserrungen in der behandlung denke ich..

wisst ihr für mich ist schon ne welt zusammen gebrochen und der ganze scheiß wo dazu gehört aufschneiden gestern nicht genug das es gestunken hat nein die arzthelferrin die vorher so lieb war mußt fast kotzen (das war so peinlich glaube mit abstand das schlimmste in meinem leben).dann tat es hölisch weh war seit 3 tagen entzündet aber hatte gute schmerztabletten... na und zu vor geschichte das einzige was bei mir eigentlich zu trifft ist das mit der unterhose das sie als nen bisschen feucht war aber dachte das kommt von der hitze vom po ansonsten habe ich das ding echt schon lange...heute habe ich wieder nen arzt termin ich behalte mein denke ich gutes fachwissen wohl erst mal für mich schauen was er so erzählt ;-D das einzige was mir stinkt ist das mit den arzthelferrinen und das mit den windeln danach hilfe was soll ich meinen kumpels erzählen!!!!!!{:( also wenn einer will halte ich ihn auf dem laufenden sonst naja mal schauen am do werde ich opariert beim cirurg in der praxis hoffe nur das er nicht sagt mann muß ich tief schneiden :-) dann kotze ich grad........ also es ist jetzt 8 morgens gehe mal schlafen bin nen bisschen müde und drückt mir biete die daumen !!! danke an alle gut das es euch gibt oder auch nicht das sehen wir ja *:)

E4rrradRdica=toxr


@ F.M.

Also bei mir war es so dass der Arzt gesagt hat:

a) Während der Behandlung viel rasieren

b) Auch danach noch rasieren

@Leonshooter

Dann ma alles Gute für Deine OP.

@Alle Anderen

Wie oft muss man denn die Wunde ausduschen/Verband wechseln.

Also ich mache es ca. 1x am Tag.

Ausserdem noch eine Frage:

Da ich den Kappes ja jetzt schon ca. 9 Monate habe, reagiert meine Haut am Hintern mittlerweile allergisch auf die Klebestreifen.

Wie kann man dass denn umgehen?

SgtahPlbe&rxg


@ Erra

Es gibt hautschonende Klebestreifen (von Leukosil), die kosten zwar das doppelte, sind aber auch doppelt so gut. Trotzdem würde ich dir einfach raten, es ohne Klebestreifen zu versuchen. Einfach eine Kompresse oder eine Unterlage direkt in den Schlüpper! Mach ich jedenfalls so. Ausserdem gibt es auch gute Netz-Höschen! :-( oder :-)

Fn.M


@errra *:)

Ich muss die Wunde mind. 3x täglich ausduschen und 2 Kamillesitzbäder tätigen.

Zu deinen Klebestreifen: Bei mir reicht es völlig aus 2 nasse Kompressen rein und eine oben drüber - einlage(Pampers ;-D) - Netzhose - enge Boxershorts, so verrutscht nix und fählt auch nicht raus.

Ich gönne meinen Allerwertesten jeden 3ten Abend auch mal 3-4 Std. an der frischen Luft damit die Haut sich auch mal von den einlagen und der überregelmäßigen Feuchtigkeit enspannen kann. 8-) 8-) 8-)

einen schönnen gruss F.M. :)^

E`rrr|addic$axtor


Dann werde ich das auch mal probieren, ohne klebestreifen festzupappen.

Vielleicht bringts ja was.

Aber wie macht Ihr das denn wenn Ihr aufs Klo müsst?

Ich mein auffer Arbeit kann ich ja schlecht mein komplettes Verbandszeug mitnehmen und 3x täglich ausduschen, Verband wechseln und Co.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH