» »

Steißbeinfistel

rCu;g%axwi


"Re: Steißbeinfistel"

Hallo,

wurde in den letzten 30 Monaten auf verschiedenen Methoden4x an der Steißbeinfistel operiert!! Mit der Wundheilung hatte sich immer wieder innerhalb von ca 8 Wochen eine neue Fistel geschoben!!

Nun habe ich heute von meinen Arzt (Chirug in einer kleineren Heidelberger Klinik) den Therapievorschlag erhalten einen Darmausgang für ca 2-3Monate legen zulassen und dann erst paraell eine Fistelsanierung machen zulassenn!

Halte dies für übertrieben?? Wer hat schon derartiges gehört oder sogar selbt erlebt. Möchte mich in der nächsten Woche öftres mal melden über meine Erfahrungen mit der Wundpflege, bin aber nun sehr fixiert auf die Entscheidung zur weiteren Behandlung??

Kennt jemand einen Experten oder eine Selbsthilfegruppe zu diesre Frage im Rhein-Nsckar:raum??

Bin dankbra um jeden Tipp

MfG Rugawi

hOoneVy29x05


So wie es aussieht auch das 2. Mal!??? ?

Hallo Ihr!

Endlich habe ich Leidensgenossen gefunden... :°(

Ich wurde vor ca. 7 Jahren an einer Steißbeinfistel operiert!

Seither habe ich nach größeren Anstrengungen schwierigkeiten wenn ich z. B. auf dem Rücken liege und dann aufstehen möchte! Das geht überhaupt nicht! Komme mir vor wie ein Käfer der auf dem Rücken liegt und mit den Beinen strampelt!!! Kennt das jemand?

Da ich in letzter Zeit vermehrt Probleme mit meinem Darm und meiner Blase habe, habe ich jetzt Angst, dass es mich doch wieder befallen hat!!!!???

Wenn die Blasenentzündung akut war, hatte ich die MEGA Schmerzen am Steiß! Seit ca. 1 Woche habe ich richtig dolle Schmerzen in der Steiß- und Lendengegend, die sich mittlerweile auch auf meinem Bauch ausbreiten! Kennt ihr so etwas? Och man, es sind ganz komische Bauchschmerzen, die ich nicht einordnen kann!

Habe heute noch einen Termin bei meiner Hausärztin gemacht, die denkt auch die Olle, andauernd was anderes! Man, bin ich zur Zeit von meinem Körper abgenervt!

Nun, drückt mir mal die Daumen.....

BIn mal gespannt, meine andere Hausärztin (bin umgezogen) hatte mich nur auf Verdacht ins KH geschickt, sie hatte nix gesehen und als ich damals so schön auf dem Untersuchungstich lag, wurden die Pobacken auseinander gezogen und die Ärzte meinten, ist doch ganz klar, 2 Ausgänge! NERV!

Am schlimmsten war damals für mich zu einem die Vollnarkose, vor der ich riesen Resepkt habe, hatte nach einer PDA gefragt aber die würde bei einer STeißbeinfistel nix bringen... Wegen Entzündung bla bla bla, jetzt bin ich erstaunt zu lesen, dass es viele gibt, die doch eine hatten, nun ja..... Zum zweiten was absolut der HORROR war,die Tamponage zu ziehen! Jaaaaa, die wurde richtig gezogen, SCHMERZ, hab ich das KH zusammen geschrieen! Denkt ihr ein Arzt wartet bis alles schön befeuchtet ist, nein, ziehen wir halt!

Die eine Bettnachbarin (ältere Dame) war danach fix und fertig und musste auch erst mal heulen! Süß!

Naja, wünschen wir uns alle gute Besserung......

Herzliche Grüße eure Leidensgenossin Michi *:)

K,uddPellxi


Ich hab´s hinter mir.

Moin Moin liebe Leidenskollegen.

Ich hatte bis Monttag Morgen eine Filtel im Steißbeinbereich. Diese habe ich lange Jahre mit mir rumgeschleppt.

Als wir letztens ca. 40 Grad hatten und ich immer noch mit T-shirt rumlaufen musste (Die Klamotten wurden sonst durch die nässereic versaut) habe ich mich entschlossen, dsa Ding weg schneiden zu lassen.

Montag Morgen schnipp schnapp unter Vollnarkose weg damit. Was sich mir jetzt anbietet ist ein Elipsenförmiges Loch: ca. 8 cm Lang, 2 - 3 cm Breit und ca. 4 cm tief.

Womit ich nie gerechnet hätte..... ich hab keinerlei Schmerzen gehabt, bis Gestern. Seit dem habe ich einen leichten Druck in der gegend.

Ich wasche die Wunde bislang 2 mal am Tag gründlich aus und lasse diese dann wieder neu verbinden.

Heute Morgen hatte ichdas Problem, dass eine Kompresse -ich sach mal- "angewachsen war". Tierische Schmerzen, bis diese raus war. dann neu verbunden.

Ich werde die Wunde ab HEute 3 - 4 mal Täglich auswaschen und neu verbinden lassen, in der Hoffnung, dass ich das "anwachsen" oder eintrocknen der Kompresse verhindern kann.

Der Doc meinte die Geschichten mit Zucker, Meersalz, oder irgendwelche Salben würden nix Bringen. Die Wunde wäre sooo sauber, da könne nichts passieren.

Der Heilungsprozess würde genausolange dauern, wie mit den verschiedenen Mittelchen.

Ich werde es so machen, wi er es sagt.

Hat noch jemand die Erfahrung gemacht, dass nach 3 -4-Tagen ein solcher "Druck entsteht". Mann kann sichdas so vorstellen, als ob man ausrutscht und auf den Steiss kanllt.

Ich kann nur sagen, ich bin froh, das ich diesen Schritt gegangen bin. Ich hoffe jetzt auf eine schnelle Heilung, damit ich wieder arbeiten gehen kann.

VG

K;uddexlli


Tamponaden wechsel

Ich bin´s wieder,

hat vielleicht jemand sonstige Tipps, wie man verhindert, das die Tamponade verklebt "anwächst" oder wie auch immer das bezeichnet werden soll?

Hatt leider keine gelegneheit den Chirurgen zu fragen.

Wäre echt froh, für einige Tipps.

Gute Besserung all den Leidensgenossen.

Hjambu.rger25


@ Kuddelli

Moin

Hatte am Anfang (auch so nach 3-4 Tagen) auch das Problem

ich dusche die Wund jetzt 3-4 mal am Tag und seit dem nichts mehr (hatte dieses "verkleben" nur 2 oder 3 Tage) !!!

Ein paar kleine Tipps die ich befolgt habe kann ich dir geben:

1: Zink als Brausetablette Morgens immer eine

2:Sitzbäder mit Kamillosan+Grüne Seife aus der Apotheke

(Die Seife ist wichtig damit die Wunde nicht austrocknet und

verklebt)

Meine OP ist jetzt 4,5 Wochen her und ich habe kein Loch mehr es ist zwar stellenweise noch offen aber es ist kein richtiger "Krater" mehr vorhanden!!

Achja zum Druck kann ich nur sagen das ich das auch ab und an habe, mein Arzt sagte das es davon kommt das auch Nervenbahnen logischerweiße durch die OP mit beschdigt wurden, und das wenn die "Nachwachsen" dieses Druckgefühl entstehen kann!!

K.u ddelxli


@ HAmburger

Hummelhummel... *:)

Das Problem ist doch das anbeppen der Tamponage an die Haut. Selbst wenn ich Sitzbäder machen würde, wovon mein Chirurg abrät, Klebt der Kram doch an der HAut. Und diese wird dann jedesmal wieder abgerissen.

Stell Dir mal vor. ICh stand heute früh mit einem Schuss von einer Schwester unter der Dusche. ca. 45 Min. Ich hatte das Gefühl, die Maus reisst mir ALLES da hinten raus. Das arme Ding war ebenso nass geschwitzt.

ICh fahre nachher nochmal zum Krankenhaus und höre mal was der Chirurg sacht. Vielleicht gibts ja ne Salbe, die man auf die Tamponaen auftragen kann. Ansonsten gehts mir ja gut... Nur auf den Kram hab´ich ehlich gesagt keine Lust. da soll er sich was anderes einfallen lassen.

Ich nehme ja an, dass Du die Zinktablette morgens getrunken hast, und nicht in die Wunde gedrückt hast. richtig?

Was soll das Birngen?

Danke Dir für Deine Antwort.

bfmxforRlife


Frage

Ich hatte nur für eine sehr kurze Zeit diese Beule. War nicht schmerzhaft. Danach hatte ich ein kleines Loch, wo eine schleimige Flüssigkeit austrat. Dieses Loch hat sich bis heute auf ca. 3mm vergrößert und es läuft immer noch etwas heraus.

Ist es dieselbe Krankheit?

Muss ich damit zum Arzt?

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, danke!

ciao

H-amburg5ebr25


@Kuddelli

Das mit den Sitzbädern ist richtig !! Die reinen Sitzbäder mit Kamillosan soll man nicht machen da die Wunde sonst austrocknet

deswegen hat er mir gesagt ich soll die Grüne Seife mit ins Bad

machen da es die Wunde reinigt und sie "Feucht hält (gut gegen dieses verkleben)!!!

Das Zink unterstützt den Körper bei der Wundheilung !!

Es gibt auch Enzymtabletten(Wobenzym) die das selbe bewirken

sollen ,die ich aber abgesetzt habe da ich Nebenwirkungen hatte!!!

Wiegesagt ich kann nur sagen das sogar mein Arzt überrascht ist wie schnell meine Heilung voran geht deswegen glaube ich das ich alles richtig gemacht habe ;-) ;-D

@bmxforlife

Ja du mußt damit zum Arzt diese Beule ist "nur" der Abzess der Fistel

(wenn es eine ist) die Fistel sitzt ja im Körper deswegen gehe zum Arzt

Ksuddnelxli


@Hamburger

Die Zinktabletten sind schon organisiert. Werde gleich schon mal eine einwerfen.

Ansonsten bin ich gespannt, was der Doc nachher meint. Ich habe meine Mutter gebeten, mir nochmal neue Kompressen einzulegen. Die Dinger waren schon wieder fest. Das ist echt Hölle.

Verdommisch, da musses doch wat geben......

Dlas_4te@_Fra5gezeichxen


Also bei mir...

... war brzw..ist es so das ich meine wunde nur immer ausgeduscht habe und siehe da nach 4wochen kraneknschein darf ich wieder halbtagsarbeiten und die wunde wächst auf einmal zu wie bekloppt

HFa6mb!ucrgxer25


@ Fragezeichen

Jo ich war nach allem was ich gelesen habe auch sehr erstaunt wie

schnell das bei mir geht !! Ich bleibe noch 1 Woche zuhause (Weil mein Arzt mich pauschal für 6 Wochen krankgeschrieben hatte) und dann gehe ich auch wieder Arbeiten (wird auch wieder Zeit)

KhuddeXlli


@ hamburger

Tach auch.

Komme gerade vom Doc. Er hat mir "Fettbinden" mitgegeben. Ich solle diese ausprobieren, ob es mit den Fleischanhaftungen dann besser wird.

Ansonsten hilft nur laaaaaange einweichen lassen und Augen zu....

HGambQurgerR25


@Kuddelli

Na gut da wird wohl jeder Arzt seine eigenen Methoden

wissen ;-D solange es was bringt :)^

t6oir<jaqs78


@lommi

Danke für die Antwort.

Dein Beitrag ist whs. einer der wenigen positiven Beiträge hier im Forum ...

Hoffe, es läuft auch bei mir gut.

K@udd#elxli


@ hamburger

Moin moin.

ich habe Gestern Abend - nachdem mein Liebchen über eine Stunde an meinen Tamonagen gezerrt hat. "GEFETTETE Einlagen eingelegt.

Heute Morgen siehe da. Alles lies sich vollkommen Schmerzfrei beseitigen.

Ich empfehle jedem, der die gleichen Probleme hat holt euch diese Dinger!

Die sind Gold wert.

VG derwiederschmerzfreie Kuddelli

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH