» »

Steißbeinfistel

L{ittlmegBart


@Nadja77 "ich. bin morgens ins krankenhaus wurde um 8 in den op gebracht und gegen 15 uhr durfte ich wieder nach hause gehen" Ja das hört sich gut an. Habe nämlich nich so die Lust dort zu bleiben.

@ohne Kaffee geht nix "ich hatte auch nur einen ganz kleinen gnubbel übern steiß"

wo befindet sich denn die Fistel meistens? Meistens hab ich jetzt von "am Anfang der Pofalte" oder "über der Pofalte gehört".

Bei mir ist der kleine Knubbel allerdings am unteren ende des steißbeins. Also genau dort wo der Knochen aufhört wenn man den rücken und nach unten abfährt.

"habe leider keine cm für dich, nur mein man sagt, das die wunde 2 mark rund/oval ist und ca 3 cm tief" das kann ich mir garnicht vorstellen, da unter dem knubbel DIREKT der Knochen liegt. Also ich kann den Knubbel direkt auf dem Knochen hin und her schieben. Da könnte man nie im Leben 3cm tief reinschneiden. wahrscheinlich nichtmal 1cm...

Nochmals Danke für eure Unterstützung

E4NJAx80


An Isabella

*:) Hallo du

hab grad dein bericht gelesen,tust mir echt leid!

ich wurde vor drei wochen operiert,lief bis jezt sehr gut, zum glück!

haben die chirurgen bei dir nicht alles raus-geschnitten,beim ersten mal?anders kann ich mir das nicht vorstellen.

meine pflegerin hat mir erzählt: dass früher die wunden meisst kleiner waren,es jedoch auch viel mehr rückfälle gab. :(v

ich habe ein riesen loch,doch so hoffe ich ist diese fiese fistel restlos weg!!!

ich wünsche dir ganz viel geduld und kraft,und hoffe du musst das letzte mal leiden :)*

ich kann dir nachfühlen,ich hätte wens nochmals kommt auch ein grosses problem!

bin aber momentan "glücklich",ich möchte im november 4 wochen nach brasilien,ich will mir nicht ausmalen wie es währe wen jezt schon nov. währe!!!!!!:-o

also kopf hoch,es kan nur besser werden!

LG

o:hne< TKaff2ee gehxt nix


@LittleBart

bei mir war es auch so das ich den kleinen gnubbel übern knochen schieben konnte. in welche richtung die fistel sich nun gearbeitet hat, weiß ich nicht. tatsache ist aber das das loch 3 cm tief ist. kann es dir ja nun nur so wieder geben wie es ist / war.

war heute wieder beim doc. wunde sieht gut aus und es bildet sich wohl viel neues gewebe. am donnerstag soll ich wieder kommen. hat einer von euch eigentlich auch mit diesem prellungsgefühl zu tun am steiß? schmerzen habe ich soweit keine, eben nur dieses prellungsgefühl. wenn ja wie lnage war das bei euch so?

dXraglonos


Hi,

ich komme gerade vom Chirurgen (ist der zweite - der erste wollte sofort operieren - und das bei einer akuten Entzündung).

Der Chirurge hat mir geraten keine OP durchführen zu lassen (es sei denn die Entzündung kommt häufiger - zur Info: hatte dasselbe schonmal vor ca. 7 Jahren).

Falls ich eine OP wünsche ist dies möglich und er empfiehlt erstmal die Entzündung gänzlich abklingen zu lassen (er hat mir meinen Abzess geöffnet - ca. 300ml Eiter kam raus :-( ). Bei abgeklungener Entzündung muss lt. Aussage des Chirurgen nur ein "Loch" in der Größe eines 1-2 Eurostückes geschnitten werden und es sollte in 2-4 Wochen zugeheilt sein.

Was haltet ihr davon?

Liebe Grüße,

Alex (dragonos)

o{hne AKaffee g(ehtx nix


@dragonos

es tut mir leid für dich, aber ich halte die aussage des zweiten chirugen für mist. weil wenn die wunde jetzt entzündet ist, ist das schon echter mist. und von der größe der wunde kann man garnichts sagen, weil niemand weiß, wie weit die fistelgänge sich vorgearbeitet haben. die größe eines 2€ stückes halte ich jedoch für sehr klein und denke da ist der rückfall/ neubildung schon gleich vorprogrammiert. bei vielen hier hab ich gelesen, das wenn es stark entzündet war wurden sie fast sofort operiert. daher würde ich dir raten geh mal ins KH und lass dich da nochmal beraten. klar ist eine OP mist ( wollte das auch net freiwillig :-D ), aber so eine entzündung in dem bereich kann echt gefährlich werden. 300ml eiter ( finde ich , keine ahnung davon weil keine entzündung oder entlastungsschnitt gehabt) schon recht viel. die angaben von dem chirug mit heilung oder zuheilung von 2-4 wochen finde ich / sind eher wunschdenken. es gibt wohl nur 1-3 fälle her im forum wo ich gelesen habe das sie nach 4 wochen mit der offen hundheilung durch waren. eher sind es wohl so durchschnittlich 6-12 wochen.

ich wünsche dir natürlich nur das beste, aber das sind bisher so meine erkenntnisse. weil der arzt im KH sagte zu mir auch, wenn sich das bis zum OP termin entzündet machen wir die OP sofort. ich kann verstehen wenn du nun durcheinander bist, ich würde dir trotzdem raten mal ins KH zu fahren. viel glück und alles gute

lg kaffee

dhraigonxos


@ohne Kaffee geht nix

Chirurge 1 (ca. 60 Jahre alt) war ein ambulanter Arzt.

Chirurge 2 (ca. 30 - 35 Jahre alt) ist im Krankenhaus beschäftigt.

Chirurge 2 hat mir zu verstehen gegeben, dass man seit längerem eigentlich keine radikale großflächige Entfernung von Gewebe vornimmt. Vielmehr sollte primär die Entzündung bekämpft werden und danach erst eine OP stattfinden. So minimiert sich die Größe der Wunde. Bei einer OP werden jedoch auch alle Fistelgänge entfernt - lt. Chirurge 2 müsste bei mir Gewebe von der Fläche einer 1-2 Euro Münze entfernt werden.

Jedoch wurde mir keine OP angeraten, da Entzündungen bei mir nicht häufig vorkommen. Sollte sich dies ändern wäre eine OP angeraten.

Nachdem ich viele Beiträge im Forum gelesen habe bin ich auch irgendwie irritiert - viele werden radikal operiert, nur wenige erhalten minimal-invasive Eingriffe (mag vielleicht auch was mit dem Alter der Chirurgen zu tun haben).

EWNJ@AV8x0


an dragonos

Hallo du *:)

ich kann dir und allen raten die so ne fistel "noch"haben,sie so bald wie möglich zu operieren!!

ich bin auch kein spezialist,doch bei mir haben sie die entzündung am selben tag wie ich beim arzt war im kh operiert!

und was die grösse der wunde betrifft,schliess ich mich ohne kaffee geht nix an.

das kann dein arzt nicht sehen,wie weit diese verästelung gewachsen ist,da es z.t.sehr tief geht!

ich wünsche dir natürlich "nur" ein kleines loch,doch lieber gross beim ersten mal,und alles ist sauber weg :)^

da spielen ein par tage mehr glaub keine rolle,hauptsache nie nie mehr!!!!!!!!!

alles gute und meld dich doch mal wieder wen du was neues weisst!

LG

oFhne K_affeGe gehxt nix


was ich total nachvollziehen kann, ist die tatsache das die entzündung erstmal ein wenig abklingen soll. da bei meiner freundin es damals so war, das auch das entzündete fleisch alles mit weggeschnitten wurde. und wenn du keine großartigen schmerzen hast, kann ich mir gut denken, das es besser ist wenn weniger entzündung da ist. aber bin halt kein arzt und möchte mich dem auch garnicht anmaßen. kann nur das wieder geben was ich bisher selber von ärzten, meiner freundin und bei mir erzählt bekommen und miterlebt habe. und daher kann ich es nicht so ganz nachvollziehen was chirug 2 von sich gegeben hat.

onhne KYaffede gleht xnix


achso hab ich ganz vergessen, hat denn keiner von ech auch so ein prellungsgefühl am steiß? und wenn ja wie lange hielt dieser zustand bei euch an?

lg kaffee

NCad<ja77


Hallo ohne Kaffee geht nix

kenne das gefühl was du beschreibst.morgen ist meine op 3 wochen her.in den ersten 2 wochen hatte ich es auch.jetzt in der 3 woche ist es weg gewesen von einen tag auf den anderen.denke das es normal ist.sitzen kann ich auch immer besser zwar nicht lang aber immerhin kann man wieder etwas sitzen.

hatte schonmal die frage gestellt hier im forum habe aber leider keine antwort bekommen. also stelle ich sie nochmal .der arzt im kh meinte zu mir ich sollte den ganzen bereich hinten also am po enthaaren. ( mit enthaarungscreme). ok aber ab wann fange ich damit an? jetzt schon am besten? oder ist es nicht gut wenn ich so nah an die wunde jetzt komme? ist ja doch chemisch das zeug. habe aber natürlich angst das ich wieder eine neue fistel bekomme wenn sich wieder ein haar in die falsche richtung verirrt. würde mich freuen wenn ihr mir darauf antworten würdet wie ihr es macht .

liebe grüße nadja

oghne KaffeIe geh\t {nix


gute frage hab ich auch keine ahnung von. denke mal das die enthaarung mit creme oder überhaupt erst mit der geschlossenen wunde anfängt. weil jetzt möchte ich da keine creme hinbekommen. ich frage mal donnerstag meinen arzt. mal sehen denke danach bin ich schlauer.

lGitxtle-kRe%vin


Enthaarung

Wegen der Enthaarung hatte ich auch schon mehrere gefragt. Da ich ein Mann bin wachsen die bei mir ja in Massen. Die meinten eigentlich geschlossen, dass das nichts bringt. Die Haare die die Haaarwurzelentzündung auslösen, also der Schlüssel zum Pech sind, wachsen eh nach innen. Wie soll man die denn mit einer Creme entfernen ?! An der Stelle wo operiert wurde dürften eigentlich auch gar keine Haare mehr wachsen. Bei mir jedenfalls ist hier ja das komplette Gewebe entfernt worden. Aber auch hier gibt es wahrscheinlich wieder mal unendliche Meinungen.....

@Nadja77

Meine OP ist ja morgen 3 Wochen her. Schmerzen sind weg. Ich merk nur ab und zu die Kompressen in der Wunde. Sitzen habe ich noch nicht richtig probiert. Ich hol mir da glaub erst mal ein Sitzkissen vom Arzt. Ausduschen klappt echt prima. Wunde fängt schon an zu heilen.

@alle

Will ja keine Werbung machen, aber die Versandapotheke medpex (Sponsor dieser Site) ist echt tauglich und günstig. Habe mein Verbandszeug komplett dort bestellt. 2 Tage später war das Paket da. Super !!! Sogar eine Handceme lag umsonst bei (mein Fraule war glücklich...).

Wegen Sonderwünschen bei Produkten von Hartmann einfach den Apotheker im Ort ansprechen. Dieser kann auch direkt bei Hartmann bestellen weil er kein Endverbraucher ist. In meinem Fall habe ich wegen der Wundsicherung (Wundwasser und Blut) die Strampelpeter Flockenwindeln gebraucht. Aber die Kleinen und nicht Größe 1 oder 2. Ist kein Problem. Bei mir weigerte sich leider die Apotheke in meinem Ort. Aber nach einer kurzen Mail und einem Telefonat mit Hartmann habe ich sogar aus Kullanz von dort ein Paket geschenkt bekommen. Müsste heute oder morgen mit der Post kommen.

S%tzephaxn65


Enthaarung

Hi,

meine OP liegt mittlerweile 1 3/4 Jahr zurück und ich lese hier immer noch, aber sehe doch, die Fragen tauchen immer wieder auf.

Zum Thema Enthaarung gibt es unterschiedliche Thesen. Soweit ich das jetzt aus der Erinnerung noch weiß, gibt es den Teil der Ärzte, die für eine Enthaarung sind, viele haben die Enthaarung mittels Rasierer bereits in der Wundphase vornehmen lassen, viele haben auf dauernde Enthaarung mittels Laser hingewiesen, nach der Wundphase wurde rasiert oder gecremt, alles gibt es.

Es gibt auch den Teil der Ärzte, die das für nicht notwendig halten (mein Prof meinte, Quatsch, die Wunde ist so angelegt, dass sie großzügiges Narbengewebe bildet, da wächst eh kein Haar drauf) und ein anderer Teil hält Enthaarung sogar für kontraproduktiv, da die wie auch immer oberflächlich entfernten Haare viel eher dazu neigen, nach innen zu wachsen, womit wir ja wieder bei einer der Theorien für die Ursache des Übels wären.

Angesichts dessen, dass es wirklich sehr unterschiedliche Meinungen gibt, sollte man vielleicht versuchen herauszufinden, womit man selbst am Besten auskommt. Leuchten die Argumente Pro mehr ein, dann entfernen, leuchten mehr die Kontra Argumente ein, dann eher nein.

Und für alle frisch operierten: ich habe hier wegen des Sitzens mal den Tipp gelesen es mit einem entsprechenden Sitzring zu versuchen (Öffnung hinten). Offensichtlich half das vielen und wurde in vielen Fällen auf Anordnung des Arztes wohl auch von den Kassen bezahlt.

Weiterhin allen Betroffenen gute Besserung wünscht

o$hne K}affe}e Rgeht nixx


thema sitzring

hab mir auch gleich am 2 tag nach der OP nen sitzring verschreiben lassen. mußte nur die gewöhnlichen 5€ zahlen und fertig

EmvVe 7x7


Krankschreibung nach Steißbeinfistelentfernung

Hallo,bei mir ist die ambulante OP jetzt 14 Tage her,die Wunde wurde offen gelassen und soll von alleine zuwachsen.Evtl.kann/darf ich nä.Woche wieder zur Arbeit.Dabei sezerniert die Wunde noch,da ich aber auf einer orthopädischen Station arbeite glaube ich nicht das ich es darf.Weiß jemand was genaueres darüber?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH