» »

Steißbeinfistel

D#enTnis0&017


Hatte gertsern op

hallo Board also ich hatte gestern meine op und muste heute zum verbandswechsel also ich freu mich garnet so weil das ziehmlich groß ausgeschnitten wurde aber zum glück kann ich sitzen :-) bei mir wirds 4-6 Wochen dauern bis es zugeheilt ist also ich wünsche sowas keinem ist echt unangenehm :-(

o hnCe Kaffe5e gehat nix


@dan-ny

hey das hört sich ja nach riesigen glück an. ich würde vielleicht auch nochmal mit dem chriugen reden, ob du vielleicht sehr dazu neigst, dass die haare einwachsen. vielleicht kannste es ja durch bekommen, bei der krankenkasse, dass die pobacken gelasert werden. wünsche dir auf jedenfall viel glück, das du damit nun ruhe hast.

@Dennis0017

ich hatte vor der OP auch riesengroße angst, aber jetzt nachdem das nun fast 3 wochen her ist, kann ich echt sagen, es gibt schlimmere sachen als so ne SF und die offene wundheilung. ich persönlich kann da sehr gut mit umgehen und hab auch keine schmerzen oder so. ist natürlich auch bei jeden anders, ganz klar. freuen tun wir uns alle über diese sache nicht. nur ich denke halt, das man sich ruhig freuen kann wenn alles gut heilt und man keine schmerzen hat ( trotz großen loch). wie gesagt ich finde es gibt echt schlimmere sachen als sowas. ist halt lästig.

s=ist}aj~asxsi


@dennis

Hi.

Na dann gute besserung, wird schon werden. wirst sehn

Keinen freut ein zweites loch da hinten :-/ aber da müss ma wohl durch.

Ich hatte vor einer Woche die Op, und lt. ärzte verläuft meine wundheilung sehr gut.

Viel glück :)^ @:)

S]inxtra


Letzte Urteil

He Leute *:)

war gestern beim Arzt und er meinte.. das er mich nicht mehr wieder sehen will. *G* Sowas hört man ja eigentlich nicht gerne, aber in meiner Situation doch schon irgendwie. Er meinte es wäre alles super verlaufen und nur noch ca. 2mm die zuheilen müssten. Respekt an meinen Körper so mal ebend 5 cm in ca. 4 Wochen zu verheilen.

Drück euch allen noch weiterhin die Daumen das es bei euch auch so gut verläuft wie bei mir.

@:) Greetz Sintra

NnadOja7x7


Hallo Sintra

habe gerade gelsen das es bei dir schon fast zu ist.Bravo kann ich dazu nur sagen. Wurde deine Wunde immer austamponiert? oder nicht.

Gruß NAdja

Smintria


Tampo

@ Nadja:

Ja wurde sie...mußte halt oben offen gehalten werden,damit sie wie immer von unten nach oben zuheilen kann.

Aber es ist schon ein komisches Gefühl jetzt auf einmal nichts mehr am "Arsch" zu haben... kein Pflaster usw. ;-D

M1a)n n270x3


Hallo.

Ich bin im Dezember an dem Steißbein operiert worden. Heute ist die Wunde wieder aufgegangen und man sieht ein kleines Loch. Habt ihr so etwas auch schonmal erlebet bzw. ist das normal,dass die Wunde aufplatzen kann ?

Mfg

cXati7x77


Brauche eure Hilfe

Hallo zusammen,

letztes Jahr im August wurde meine Steissbeinfistel operiert.

Am Tag nach der OP war ich schmerzfrei, danach fing der "Leidensweg" an. Nach schlaflosen Nächten in denen ich nur wartete wann ich endlich die nächste Schmerztablette einnehmen darf, folgte 1 Woche Schmerztherapie im Krankenhaus (keine Ahnung was ich da bekommen habe - stand völlig neben mir).

Danach Opiate und andere Schmerzmittel um den Schmerz zu betäuben. Es folgten Ultraschallbehandlungen, KG und Akkupunktur die nichts halfen.

Nach nun 7 Monaten ist mein Sitzkissen immer noch mein ständiger Begleiter, ohne den ich beim aufstehen sonst Schmerzen habe! Meine Naht ist bereits zum 2.mal aufgegangen.

Mein Chrirug meint, ich solle geduldig sein, er hätte in seiner 30-jährigen Berufslaufbahn noch nie ein so tiefes Loch gesehen (man konnte den Knochen sehen) und dass bei der OP die Knochenhaut verletzt worden sei, da die Fistel direkt am Knochen gewachsen ist,

und eine Knochenhautentzündung bräuchte nun mal "Zeit" um zu heilen.

Morgen habe ich noch einmal einen Termin bei Ihm und ich möchte wissen wie es weiter gehen soll! Im Internet habe ich eine Schmerzpraxis/-klinik gefunden.

Hat jemand Erfahrung mit Schmerzpraxen? Bzw. hat jemand einen ähnlichen Verlauf gehabt und kann mir berichten wir Ihm/Ihr geholfen wurde?

Freue mich auf eure Antworten!

sjistajxassi


@cati777

Hallo du

erstmals: tut mir leid dass du so starke schmerzen hast. bei mir sieht man auch noch den knochen aber ich muss sagen es wird besser.

ich bin am 22.3. operiert worden.

habe im krankenhaus als tablette die voltaren bekommen die zu hause dann nicht mehr gewirkt haben. darum nehm ich jetzt 2 mal täglich eine proxen 500 mg (wenn überhaupt), dazu 3 mal täglich 5 globuli arnika (heilung von innen. meine mutti is da sehr streng mit ihren homöopathischen sachen) und mach sehr konsequent 2 mal täglich sitzbäder mit eichenrindenextrakt.

bin sehr konsequent mit der hygiene, wenn ich auf dem wc war kommt danach auf jeden fall ein verbandswechsel und feuchttücher (nicht auf die wunde!!) und wenn ich mal für grosse mädels musste dann folgt die spülung oder ausduschen der wunde und danach der verbandswechsel.

und viel ruhe, nix herumfahren und freunde besuchen, kein sport (eh klar) und viel abwechslung mit sitzen und liegen.

Ich war am anfang fix und fertig mit den nerven wo ich mein loch da gesehn hab und anfangs auch schmerzen gehabt habe. aber ich red mir ein es wird besser und ich schaff das!!!! ich befass mich auch sehr viel mit meinem körper selbst und führe derweil ein tagebuch und fotodokumentation (1mal pro woche). das gibt mir viel freude und kraft wenn ich sehe, es tut sich ja was.

ich persönlich glaub dass es viel auch kopfsache ist, wie man damit umgeht. ich hab auch hilfe gesucht in diesem forum und bin dann wirklich positiv herangegangen, als ich die schönen berichte gelesen hab, bei betroffenen wo es schön heilt.

also kopf hoch und toi toi toi :)^ :)^ :)^ :)^ :)^

versuch mal vorerst alternative sachen zum schmerzstillen, und nicht sofort die harten dinger. versuch positionen die dir nicht weh tun ;-D

und wennst schmerzen hast proxen 500 mg 2 mal täglich dazu noch einen magenschutz (z.b. losec, nexium, pantoloc) und wenns besser wird dann versuchs zu reduzieren

lg

c|ati7x77


vielen Dank! Ich hab den Kopf hoch, und sag mir immer wieder es gibt schlimmeres. Ich nehme auch keine Schmerzmittel mehr, das habe ich 4 oder 5 Wochen lang gemacht (+ Arnica zur Wundheilung). Was ich nicht möchte ist mich mit Schmerzmittel über Wasser zu halten bzw. den Schmerz zu lindern. Ich möchte spüren wie es meinem Körper geht und ich bin auch für alternativen offen.

Allerdings habe ich das Gefühl, dass mir der Arzt nicht weiterhelfen kann und ich auch nicht weiss was ich machen kann ???

Die Wunde ist supergut geheilt, auch wenn sie nun schon das 2-mal aufgegangen ist - die Haut ist einfach noch ziemlich jung und es ist ja auch eine sehr ungeschickte Stelle ;-)

Ich mache zwar keine Sitzbäder mehr, aber spüle immer noch beim Duschen ab .. ist wohl eine Art Gewohnheit daraus geworden :-D

Mir geht´s jetzt darum, das ich mich wieder wie ein ganz "normaler" Mensch hinsetzen möchte (auf´s Sofa, auf den Boden ......)

Mit Sitzkissen komme ich gut zurecht, aber so bald ich mich ohne Kissen hinsetze komme ich nicht mehr ohne Schmerzen hoch.

Man greift ja bekanntlich nach jedem Strohhalm und das mit der Schmerzpraxis hört sich ganz gut an.

Kenne aber leider niemanden der schon einmal in einer Schmerzpraxis war und mir seine Erfahrungen mitteilen könnte.

o{hne mKaffeeX gehtx nix


@cati

ist das mit dem sitzen ohne kissen, denn nur wenn du aufstehst oder auch schon beim sitzen?

weil ich hab ja noch meine tamponade drinne, sitze aber meistens schon wieder ohne kissen. hab dann auch kurze zeit ein wenig aua am popo, aber es vergeht halt wieder. ich merke für mich persönlich, das um so konsequenter ich das sitzen mache, ohne kissen, um so besser wird es. der körper gewöhnt sich ja auch erst wieder dran. vielleicht mußte mal gucken, dass du das kissen weg läßt oder abwechselst mit sitzen mit kissen und dann wieder ohne.

alles gute

kaffee

Wrar1Ch*esxt


:(v

Morgen früh bin ich auch dran :-(

Noch nie Schmerzen gehabt, eitert zwar aber die Größe ist von außen mit dem kleinen Finger abzudecken. Habe es allerdings schon seit nem halben Jahr. Ich hoffe das Loch wird am Ende nicht so groß.

Ne kleine Frage dazu: Dass man während der OP auf dem Bauch liegt habe ich schon mehrmals gelesen, aber gehört habe ich einmal, dass man nach der OP dann wieder auf dem Rücken liegt, quasi auf der Wunde! !?!?

Hört sich irgendwie schwachsinnig an. Stimmt das? Was für einen Sinn soll das haben?

c/atix777


@ ohne Kaffee geht nix

bin erst 2,5 Monate mit Kissen, dann 2 Monate ohne - und seit Januar wieder überwiegend mit. An manchen Tagen schmerzt es auch trotz Kissen. Nicht die "Wunde" die seit Mi/Ende Nov. zu ist schmerzt sondern das Steissbein, wenn ich´s beschreiben müsste würde ich sagen der Knochen schmerzt (seit gestern ist die Wunde zwar wieder oberflächlich auf aber das ist kein Schmerz ... es juckt nur)

@Warchest .. wünsche dir alles Gute!

Kann dir leider nicht sagen ob man auf dem Rücken liegt, bei mir ging das sehr lange gar nicht. Aber ich habe auch noch niemanden getroffen der solche Schwierigkeiten danach hatte.

Naadjax77


hi WarChest

Zu deiner frage kann ich dir nur sagen.als ich im auffachraum wach wurde lag ich auf der seite.als ich dann auf station kamm sollte ich mich auf den rücken legen ich fragte natürlich wieso ich das machen sollte weil es ja doch etwas weh tat.die krankenschwester meinte zu mir wenn ich auf dem rücken liegen tue ist es das beste " druckverband " was es gibt.es soll die nachbluten stoppen.also habe ich es gemacht. hoffe konnte dir etwas weiter helfen.alles gute für morgen........

gruß nadja

s[isft"aja8ssi


@warcest

hallo

alles gute für die op

während der narkoseeinleitung bist auf dem rücken, dann wirst intubiert für die beatmung dann drehn sie dich um.

im aufwachraum bekommst dann gleich (das kriegst wahrscheinlich nicht mit) schmerzmedis und wachst auf dem rücken auf.

So wars zumindest bei mir, dann hab ich mich gleich auf die seite gelegt und hatte bis abend keinerlei schmerzen.

toi toi toi

das wird schon gut laufen, und auf den rücken müssns dich legen damit sie den tubus rausziehen können und du dann von selber wieder alleine atmest!

:)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH