» »

Steißbeinfistel

L}iZ}zArDx666


@unterdenlinden

Ich bekomm das Tramal nur in Tablettenform zu je 100mg Tabletten.

Heute habe ich 200mg Tramal und 2000mg (4 Tabletten) Metamizol genommen. Bringt leider auch nichts. Die Tramals sind jetzt leer (war eine sehr kleine Packung) und die Metamizol bringen nicht viel.

Bei mir ist es ein stechender und ziehender Schmerz. Das Stechen ist am schlimmsten. Es fühlt sich an als ob mir einer mit einem Messer in die Wunde sticht.

Naja. Morgen hole ich mir eine neue Packung Tramal und nehm da wieder 4 Stück. Dann bin ich zwar high und kann den ganzen Tag über nichts machen, bin dafür aber ein wenig von den Schmerzen befreit. Aber leider hat bisher kein Mittel mir wirklich die Schmerzen genommen :-( ...

uAnterbdenluinden


@ Lizzard

Dann kläre das mal mit (d)einem Arzt. Es kann ja nicht sein, dass nicht mal Tramal wirklich hilft. Das ist schon ein sehr starkes Schmerzmittel..!

Viel Glück! *:)

uxntUeridenlxinden


...Nachtrag @ Lizzard

Habe gerade nochmal auf meine Tramadol - Packung geschaut: Du sagtest, du nimmst 200mg Tramal?

Man kann laut Packungsbeilage aber 4x40 Tropfen pro Tag einnehmen, was zusammen dann 400mg Tramaldolhydrochlorid ausmacht. Also könntest du pro Tag die doppelte Menge an Tramal nehmen. Ich empfehle dir eh, die flüssige Variante zu nehmen, weil da die Bioverfügbarkeit höher ist.

Das, was du momentan also einnimmst, entspricht einer Einzeldosis von 20 Tropfen. In der Packungsbeilage steht, dass man aber, wenn 20 Tropfen nicht reichen, ruhig 40 nehmen kann. Also bei mir hilfts super und trotzdem bin ich noch auf der Höhe. So stark ist die Rauschwirkung wirklich nicht..

L0iZmzArWD66x6


@unterlinden

Naja. Gestern war es schon heftig. Ich nahm 400mg (4 Tabletten) Tramal und bin dann zu ein paar Freunden. Da wurd mir dann schwindelig und ich musste echt mit dem Schlaf kämpfen. Vielleicht wirkt es ja in Tablettenform anders als in Flüssigform?

ufnte1rdenzlinden


Austamponieren oder nicht?

Hallo ihr!

Mal ne Frage, bin etwas verunsichert, weil ich in letzter Zeit bei 4 untersch. Chirurgen in Behandlung war: Meine OP ist jetzt 11 Tage her, heute meinte mein (neuer) Chirurg, dass ab jetzt nicht mehr austamponiert werden soll, sondern einfach nur eine Einlage vor die Wunde gelegt und 2-3 mal tgl. ausgeduscht werden soll. Ich habe jetzt aber schon so oft gelesen und von anderen Chirurgen gehört, die Wunde soll bis zum Schluss austamponiert werden, damit auch alles schön hochgranuliert. Was haltet ihr davon? Wer hat denn nun recht?

Danke im Voraus

und Gruß,

unterdenlinden.

M]ichaH1075


Hi@all

Wollte mich nach einer Woche Abwesenheit auch mal wieder zu Wort melden, und erst mal allen danken die mir versucht haben mit Ihren Tipps zu helfen.

@unterdenlinden

also ich würde definitiv bis zum bitteren Ende austamponieren, damit das neue Gewebe immer gegen einen Widerstand wachsen muss... damit vermeidest Du am ehesten die Rezidivrate... das haben mir sehr viele Ärzte geraten... ich bin von Beruf Pharmareferent und habe daher mit sehr vielen Docs Kontakt,auch vielen Chirurgen...

@Lizzard

Kopf hoch es wird besser. Vielleicht erinnerst Du Dich noch an meinen Beitag... mir ging es ja genau wie Dir, dass kein Schmerzmittel wirklich seine Wirkung tat. Etwa zehn Tage nach der OP war ich dann auf einmal ziemlich Schmerzfrei und jubelte und dachte jetzt geht es endlich bergauf. Allerdings machte ich dann einen großen Fehler... ich begann damit wieder Dinge zu unternehmen... bin ins Möbelhaus und einkaufen gegangen ( allerdings als Beifahrer auf der Rückbank meines Autos) denn Sitzen geht definitiv nicht. Allerdings war das wohl zuviel Belastung auf einmal denn ich wurde das ganze letzte Wochenende bitter dafür bestraft mit erneut auftretetenden Höllenschmerzen. Mein Hausarzt meinte nur ich wäre selber Schuld... unter Schonung versteht er etwas anderes... also ein kleiner Tipp an Dich... sieh zu dass Du mit Deinem Hintern zuhause bleibst und Dich wirklich auskurierst. Deine Kumpels und Freunde können auch zu Dir kommen. Ich weiss das ist schwer, denn auch ich habe Hummeln im Hintern und kann kaum still liegen bleiben, aber so ist das nun mal mit dieser "Schei...".

Mein Hausarzt hat mich jetzt sage und schreibe für die nächsten sechs wochen krankgeschrieben, da ich als Pharmareferent den ganzen Tag entweder im Auto oder bei den Ärzten sitze, will er warten bis das Loch komplett zugewachsen ist. Prost Mahlzeit...das wird eine lange und bestimmt sehr langweilige Zeit.

Bis die Tage und allen anderen alles erdenklich Gute bei der Heilung.

Liebe Grüße Micha

hvisNp76


@all

Hallo!

ich bin auch Opfer einer Steißbeinfistel und wurde vor 3 Tage operiert. Der Chirurg hat die Wunde tamponiert aber meinte dass es nach 3-4 Tage nicht mehr notwendig ist und eine Einlage vor der Wunde reicht, plus 1-2x täglich Duschen und mit dem Wasserstrahl direkt auf die Wunde. Ansonsten keine Salbe oder anderen Mitteln.

Nach allem was ich bis jetzt gelesen habe, zum Thema Tamponieren bin ich der gleichen Meinung wie Micha (bin aber kein Fachmann!!!). Es sollte schon tamponiert werden damit das Fleich von unten schön und vor allem ohne Hohlräume wächst. Ich gehe heute zum Hautarzt zur Kontrolle der Wunde und werde noch mal fragen aber jeder Arzt sagt wirklich was anderes.

Ansonsten habe ich keinerlei Schmerzen, weder vor noch nach der OP aber so wie ich von euch lese, mit den Schmerzen geht es ab dem dritten Tag los... also ab heute! Bis jetzt habe ich sogar ohne Schmezmittel ausgehalten.

Ich melde mich später noch mal mit der Meinung des Hautarztes zur Tamponage.

Gruß,

hisp76

uZnteZrdenilindxen


Danke, dass ihr die Meinungen nochmal bestätigt habt. war vorhin auch nochmal bei meinem Hausarzt, der auch der meinung ist, bis zum schluss auszutamponieren. werde das jetzt zu hause selbst machen und 2 mal pro tag ausduschen. ein chirurg sollte aber trotzdem 2mal pro woche drauf schauen, meinte mein hausarzt. aber das ist selbstverständlich... ich wünsche allen weiterhin viel glück und durchhaltevermögen. es wird wirklich von woche zu woche besser!!!

lg,

unterdenlinden

LOi)ZzArDg66x6


@Micha1075

Ich werde mich hüten irgendwas zu unternehmen das irgendwie belastet. Nur Im Mai steht mein Geburtstag an und ich müsste den Keller, der zum Garten führt, ausrumpeln und wieder in einen PartyRaum verwandeln. kA ob das bis dahin gehen wird oder ob das ein Fehler sein wird das zu tun. Aber ich will das unbedingt machen. Ich habe seit 11 Jahren kein Birthday mehr gefeiert und will das malwieder tun. Naja. Meine Mutter hilft mir jedenfalls dabei und ich werde nur kleine Sachen machen, auch wenn ich ihr das ungern zumute.

Egal. Das hat alles nichts mit unserem Leiden zu tun. Mir sind jetzt die Schmerzmittel ausgegangen und ich muss mir heut so schnell wie möglich neue besorgen. Ich werde auf jedenfall den Ratschlag von unterdenlinden befolgen und mir tramal und metamizol in flüssiger Form zuschaffen.

Aso. Heute hat sich die Wunde entzündet. Sie tut höllisch weh und ich habe 41° Fieber und habe in meinen Bett einen gigantischen Schweissfleck hinterlassen {:(

MCic^ha1<075


@Lizzard

Wenn Du eine Entzündung drin hast, solltest Du Dir unbedingt noch die Voltaren Resinat verschreiben lassen, bzw. Diclofenac... das wirkt noch entzündungshemmend. Allerdings sollte Dir Dein Doc noch Magenschutztabletten aufschreiben... Pantozol oder Omeprazol... die ganzen Medi´s gehen mit der Zeit mächtig auf die Magenschleimhaut(vor allem Diclo), und ich denke Du möchtest nicht noch ein Magengeschwür dazu.

Liebe Grüße

LoiZzArrDx666


@Micha1075

Mist. Komme grad vom Doc und der Apotheke. Hatte deins also nicht lesen können. Und ich habe keine Ahnung wann ich nochmal die Gelegenheit habe, zum Árzt nach Brebach zu fahren und mir die Medis verschreiben lassen zu können :-( ... Naja.

MVicha1x075


@lizzard

was hat denn Dein Doc zu der Entzündung gesagt?

LFiZzAr#D6x66


@Micha1075

ach mist. das hab ich garnicht erwähnt. ich steh wegen dem fieber und den schmerzen total neben mir. ich hab nur noch an das schmerzmittel gedacht! :-( :-( :-(

M;icDha1W075


@lizzard

das ist ziemlich doof... sag mal schaut sich Dein Doc nicht die Wunde an, wenn Du zu Ihm kommst ??? ? Sollte er aber tun. Vielleicht kannst Du Ihn anrufen, dass er Deiner Apotheke das Rezept zuschickt oder ähnliches... Du brauchst unbedingt etwas entzündungshemmendes wenn Du nicht nochmal unters messer willst.

E63R0Adxdi


Hallo!

Wollte mich nach langer Zeit mal wieder melden. Meine OP war im Sommer 2005 im Bassumer Krankenhaus und es ist alles gut gelaufen. Mit Vollnarkose stationär, kam am gleichen Tag nach Hause. Ich möchte Euch Mut machen, manchmal ist es wirklich nicht schlimm. Es gibt bestimmt viele, die es ohne Probleme durchstehen. Ich war 6 Wochen krankgeschrieben, habe jeden Morgen die Wunde ausgespült. Am Anfang jeden Morgen zum Doc, dann alle zwei Tage und dann immer weniger. Mein Loch war auch bis zum Knochen tief. Jetzt habe ich noch die Narbe, es fehlt richtig ein Stück Fleisch. Sieht nicht so toll aus, aber damit muß ich leben. Ich selber sehe es ja nicht. ;-) Bei mir wurde nur so eine braune Salbe verwendet, sonst nix. Keine Sitzbäder! Nur ausspülen und eine Tamponade reinstecken und täglich! wechseln. Es tat auch nicht weh die Tamponade herauszuziehen.

Ich hoffe jetzt mal, das ich sowas nicht wiederbekomme. Habe mich danach nicht mehr so doll um die Narbe gekümmert und bis jetzt ist alles supi. Keine Schmerzen.

MfG

Addi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH