» »

Steißbeinfistel

lbit6tle-kexvin


Ausstopfen

Nur so nebenbei, aufpassen mit dem "nur auf die Wunde legen". Das kann ins Auge gehen. Wenn die Wunde sich nicht von unten her "zuschiebt", dann entsteht wieder ein neuer Gang.... Das heisst die Wunde sollte schon austamponiert werden. Bis zum bitteren Ende.

D+oom^HeidRi


ja aber da ich ja fast täglich zum krankenhaus latsche,dürfte das doch ok sein.zumal die ärzte ja es sehen würden wenn was nicht in ordnung ist.ich hab leider keinen der mir da was reintut.

M8aster,Txobi


Wunde

Also ich gehe jeden zweiten Tag zum Arzt, der macht mir das Kompressen rein. Da ich mich sionst zu hause auch selber versorge, hat der Arzt gesagt reicht das vollkommen aus, wenn ich das davor lege. Wichtig ist nur, die Wunde auszuduschen. Am besten 3 x mal am Tag

M<eickxe


@Thomas18: Warum is deine SF wiedergekommen?

Hallo Thomas und alle anderen!

Habe gerade gelesen, dass du nun schon zum dritten Mal operiert worden bist, deshalb schreib ich dich (fast) direkt an.

Ich bin vor ziemlich genau zwei Jahren operiert worden. Nachdem die Fistel bestimmt 2-3 Jahre mal mehr, mal weniger doll entzündet war, hatte ich die Schnauze endgültig voll und bin zum Arzt. Der hat mich direkt ins Krankenhaus geschickt, die mich dann auch noch spätabends operiert haben. Aufgrund meiner "Mobilität" (musste ja unbedingt mit Tropf eine rauchen gehen nach der Narkose) und meines relativ guten Ausspülens und "Selbstverbindens" (wollte einfach nicht immer auf die Schwestern warten), haben die mich nach 3 Tagen entlassen. (Offene Wundheilung) Nach ca. 3 Monaten mit erst 2- und dann 1-wöchiger Kontrolle wurde ich endgültig entlassen. Ich solle lediglich ab und zu etwas Babyöl drauf schmieren, damit alles schön geschmeidig bleibt.

So weit, so gut! Bis vor einigen Tagen habe ich fast vergessen, dass ich da mal was hatte. Sie war weg!

Nun hab ich seit einigen Tagen wieder so nen Druckschmerz wie früher! Aufgrund von Haaren kann meine SF nicht gewachsen sein, die wollten mich vor der OP rasieren und meinten dann nur "Oh, okay, rasiern brauchen wir nicht". Ich gehe davon aus, dass es bei mir durch Traumata dazu gekommen ist (nicht nur ein Sturz aufs Steißbein im Leben, sondern mehrere... )

Aber wie kann sowas wieder kommen? Seit der OP damals bin ich fast peinlichst hygienisch in dem Bereich (okay, keine Spülungen nach jedem Stuhlgang. Aber peinlich drauf achten tu ich).

Ich hatte - bis vor einigen Tagen - nie wieder Probleme damit gehabt.

Wie kam es denn bei dir, dass du so oft operiert wurdest? Ist die SF bei dir auch wieder gekommen?

Kann mir jmd. sagen, was ich so zur "Eindämmung" tun soll? Ich weiß, sofort zum Arzt, aber da geht vor Dienstag nix.... Und am Mittwoche gehts ne Woche in den Urlaub, also wird davor mit OP auch nix?

Irgendwelche Bäder oder so?

Danke allen im Voraus

M[eicpkxe


@isbell

so, auf dein bitten auch noch mal mein erfahrungsbericht. den großteil kannst du ja oben lesen.

piercings auf jeden fall rausnehmen, da achtet kein op-ler drauf und du willst dich ja nicht verhaken ;-) ich hab alles abgemacht, sicher ist sicher! meine brille wollte ich mitnehmen, um mich wenigstens im aufwachraum orientieren zu können.... wird dir aber jeder sagen: wenn weg, dann weg...

kannst die piercings danach ja auch wieder reinmachen!

ich hatte meine op vor zwei jahren, da war ich 25... momentan is was wieder gekommen, bin mir aber nicht sicher, ob das wirklich ne fistel is oder einfach nur was anderes (man ist da ja total drauf versteift, so was das nächste mal sofort anzugehen). auch ich war im irrglaube, das geht schon wieder wech... naja, demntsprechend groß war auch mein "loch"! das fand ich aber gar nicht so schlimm,. habs mir aber auch erst zu hause anschauen können... und mein chirurg (nicht der ausm kh, sondern mein privater, dem ich sehr vertraue, hat gesagt, dass das richtig gut aussieht...)

ich hab das aber sehr gut hinbekommen mit ausduschen (hört sich fies an in eine offene wunde mit nem duschstrahl reinzugehen, aber das is wirklich ne wohltat!!!) verbinden klappt auch, wenn dus erstmal drauf hast! ich hab meistens eine kompresse angefeuchtet und gefaltet "reingepackt", dann nochmal zwei obendrauf und hab die erste zeit immer vorlagen benutzt (so ne mischung aus binde und windel, die ältere leute bei inkontinenz tragen) erstens dämpft das ein bißchen ab und zweitens hab ich mich damit sicherer gefühlt.

ich hab auch die ersten zeit immer weite hosen oder nen rock drüber getragen! danach hab ich immer gedacht "mann, das sieht doch jeder" aber dem war nicht so!

mit dem sitzen war das so ne sache: im schneidersitz schon mal gar nicht, dann halt seitlich auf der hüfte oder leicht nach vorn gebeugt (gewicht auf den oberschenkeln)... hauptsache oft verlagern. dann klappts sogar mit aufn rücken legen!

krankgeschrieben war ich satte 2 monate. das lag aber daran, dass ich so absolutes maximum 2 std. auf nem stuhl sitzen konnte und dann stehen oder liegen musste, das wär bei mir nicht drin gewesen, büroarbeit!

ich hab mich beim sport mehr auf arme und oberkörper konzentriert... ich denke das ist unterschiedlich. wenns klappt, klappts, solltest nur auf warnzeichen deines körpers achten

so, und nun zu der sichtfrage, da ja alle mädels ein wenig eitel sind ;-D

klar, dass man was sieht. aber die narbe is genau inna kimme, da is selbst jeder tanga ein sichtschutz! meine sieht man nur, wenn man die pobacken so richtig auseinander zieht! :-/

wenn du mehr wissen willst, immer gerne, schreib mir einfach!

Ihsbexll


hallo meike...

war ja in letzter zeit bissl schreibfaul, wenn gleich das thema noch aktuell bei mir ist. verdrängungspolitik. :=o

warum das teil trotz 2maligen schnippseln, wenn auch "nur" ambulant (die schmerzen und nerven haben mir da schon gereicht :-|), immer wieder kommt, hab ich mich auch schon gefragt. kann mir unter "fistel" oder "fistelgänge" auch nicht wirklich was vorstellen!? :-/

mein damaliger chirurg meinte auch immer, es sehe gut aus und das wird, usw. aber der wollte wohl nur einen auszucker meinerseits vermeiden. ;-)

ne, jedenfalls, mit verbinden gings mir auch gut und meine wundheilung war auch super. arzt war sehr überrascht was beides betraf. fragte mich auch immr wieder, ob ich wen hab, der mir hilft, ob ich das allein mach und eh schaff und so - jap!

beim 1. eingriff war ich 2 tage später wieder in der arbeit, auf "besuch". hatten aber ne größere veranstaltung und da hab ich dann doch ein paar stunden lang mitgeholfen, obwohl ich noch nicht mal gscheit und schnell gehen konnte. am 5. tag war ich wieder arbeiten (bürojob! 8 stunden sitzen!) und ne woche später trainieren.

beim 2. eingriff gar kein krankenstand, gleich am nächsten tag wieder arbeiten und auch nur ne woche trainingspause.

aber nachdem mich bei der jetzigen, richtigen op sicher größeres erwartet - im wahrsten sinne des wortes - bin ich mir gar nimma sicher, wies dann mit selbst verbinden/versorgen, arbeiten und training aussieht und diese ungewissheit macht mich schon ziemlich fertig. vor allem, weils - wie man hier ja zur genüge lesen kann - wiederkommen kann und das gar nicht mal so unwahrscheinlich ist. :-(

zum rasieren gibts bei mir auch nix, eigentlich. ich mein hallo, wir sind doch frauen! %-|

habs angeblich angeboren. aber erzähl das mal jemanden. irgendwie machts mir trotzdem komplexe... :-|

zu den piercings ... ja verhaken - wie denn? ich selbst kann mich schwer verhaken, denn ich penn ja. und auch sonst - unmöglich. passiert mir ja so auch nicht. aber angeblich leitet auch titan den strom - was ich nach wie vor nicht so recht glauben kann und will %-|- aber nachdem mir nun 2mal klipp und klar gesagt wurde, sie müssen raus ... was hab ich für ne wahl, verbrennungen will ich ja auch keine riskieren. :-|

und so einfach ist das nicht mim einfach so rausgeben. müsst sie zuerst mal aufkriegen und selbst wenn ich das noch schaffe, krieg ich die allein niemals wieder rein bzw. zu.

kann also zum piercer fahren, alles in plastik wechseln lassen und es danach - wer weiß wann das sein wird, deshalb will ich inzwischen nicht ohne schmuck drin sein - wieder zurück wechseln. habe mir aber vorgenommen, wenn schon diese unnötig mühsame prozedur und weg, dann belohn ich mich danach beim zurück wechseln gleich ma mit nem neuen piercing!! so!!!! ;-D

du, ich muss dir aber auch sagen, wenn sichs auch nur irgendwie "komisch" anfühlt oder ich mir einbilde irgendwas bei vor allem längeren sitzen zu spüren, schieb ich auch sofort panik und denk mir, oh gott, es is wieder da!

ich glaub das ist normal, nachdem man mit dieser stelle ja nur mehr negatives und schmerz verbindet. geht mir zumindest so.

aber besser zu früh panisch, als du hast dann fast ne blutvergiftung! :-o

was krankenstand und sitzen betrifft kann man/ich eh nur hoffen. und wegen training werd ichs auch sehen. werd so schnell und bald wie möglich wieder gehen, komme was wolle. zur not muss ich gewisse geräte auslassen, werd ich dann eh sehen.

so im kopf wärens nicht viele, aber wenn ich dann mal drauf sitz ... keine ahnung, wies dann ist, auch wenn ich nicht am steiß sitz/ankomme. muss ich wohl probieren.

aber bevor ich dick und rund werde ... ;-D

hmm, hab trotzdem angst vor der narbe. wobei ... es kann eigentlich nicht sooo schlimm bei mir werden, red ich mir immer ein. weils ja zur zeit weder akut noch geschwollen oder groß oder irgendwas ist... aber es "sitzt" halt recht weit oben bei den pobacken, halt grad noch verdeckt. wenn die mehr als 1-2cm raufschneidet, dann sieht mans. mit höschen/string vermutlich eh nicht ... aber trotzdem.

apropos string, bin ne absolute stringträgerin. waaahhhh, wann geht den das dann wieder?? :-/

aber einen tipp kann ich dir zum "zeit schinden" noch geben - denn das muss ich auch tun.

hab mir die op erst für 3 wochen später (nun sinds nur mehr 2 :-o) ausgemacht, da ich ja so sozial und loyal bin und arbeiten geh, weils mich grad jetzt so dringend brauchen (urlaubsvertretung). deshalb termin erst anfang juli und bis dahin darf sichs halt nicht verschlimmern, entzünden, akut werden.

denn sonst muss ich 1. den termin vorverlegen und 2. wenns eitrig oder was ist, könnens ja nicht nähen und ne offene wunde will ich keinesfalls. nicht in der größe, nicht in dem ausmaß, nicht nach all dem was ich bisher schon drüber gelesen hab, usw. mir haben die "kleinen" löcher nach den ambulanten eingriffen gereicht ...

also ich verbind mir die wunde jeden tag mit so einen gefaltenen mull und abwechselnd ne jodcreme oder ne antibiotikacreme drauf. wennst den genauen namen brauchst, kann ich dir gern sagen - mag jetzt nur ned aufstehen und ins bad rennen. ;-)

jedenfalls, zum duschen runter, aber dass halt so keine fussel von der wäsche, schmutz und schweiß hinkommt und z.b. der string nicht dran reiben kann.

hat sich super beruhigt. bin halbwegs zuversichtlich. könnt die op sogar absagen, eigentlich ... :=o ;-D

so, nun bist du wieder... :-)

Mrei^ckxe


hi isbell,

wieso bekommst du deine piercings nicht mehr rein, sind die alle so frisch ??? hm, aber mit dem ptfe-stäben hört sich ja nach ner alternative an... mit verhaken meint ich so sachen, wie mitm op-tuch oder so... weiß ja nicht, wo du deine piercings hast! ;-D

ich bin gestern dann auch seeehr traurig geworden, schatzi hat geguckt, und es ist definitiv ein löchlein da :°( kann mir einfach nicht vorstellen, wieso das wiederkommt, da bei mir ja einigermaßen groß geschnitten worden ist und offene wundheilung angesagt war (das is übrigens gar nicht so schlimm! beim nähen kann sich die naht ja nicht dehnen und dann spannt das und uuh... bei ner offenen wundheilung kann man wenigsten einigermaßen sicher sein, dass das ganze ungesunde abfließt und so) hach, es ist ein kreuz mit dem kreuz...

wie war denn das mit deinen ambulanten ops? ham die das ding erstmal nur aufgeschnitten, oder wie muss ich mir das vorstellen? vllt. kommt das für mich ja auch erstmal in frage, wie gesagt, wir wollen am mi. für ne woche wegfahren...

werde aber definitiv am di. noch zum chirurgen...

vorher probier ichs dann doch noch mal mit jodcreme, danke für den tipp...

vor meiner ersten op hab ich -in eigenbehandlung- auch jodcreme und bepanthen draufgeschmiert.. dazu sagte mein chrirurg, dass das das ganze noch mehr zuschmiert... wohl eher die bepanthen wg. den fetten... läßt du den mull dann den ganzen tag drauf?

deine fistel scheint ja relativ weit oben zu sein... hmm, aber bei mir haben sie eher runter als hoch geschnitten....

ich hab mir gestern auch überlegt, obs vom string kommen kann, da die dinger ja nun wirklich n bißchen druck ausüben... ich bin eher son misch-masch-typ, mal so, mal so... inna letzten zeit (is ja sommer) warens dann doch mehr strings... hmm, wer weiß....

ich bin anscheinend eh etwas anfällig für so ne abszeßgeschichten... hatte auch schon einen in der leiste, bzw. an der schamlippe (wollten sich damals nicht festlegen) und schon damals hab ich -neben eingewachsenen haaren- die unterwäsche in verdacht gehabt...

mit dem erzählen is das so ne sache. kollegen hab ich einfach nur gesagt, geht euch nix an, ich bin halt krank... meine freunde ham schon mit dem einen oder anderen spruch reagiert, aber denen konnt ich recht schnell klarmachen, dass das alls nicht so lustig ist...

nach ner zeit konnt ich dann aber schon über den einen oder anderen nett gemeinten spruch lachen (so in der art: hey, sei froh, du hast zwei löcher am hintern...)

mit dem sport und mit dem weider-tanga-tragen ist das wie bei allem: schau, obs geht oder obs unangenehm ist!

hach und zum abschluss: schön, dass ich nicht die einizge frau bin, bei der sowas ist... hab schon gezweifelt!

also, alles gute, leidensgenossin

I#sdbelxl


gumo meicke

nene, nicht frisch. aber an den ohren z.b. komm ich teilweise schlecht hin oder zungenband, das ist alles so mini und klein. außerdem habe ich ziemlich lange fingernägel. :=o wohl grad deshalb.

lol, also am popo hab ich keine piercings, neee. da kann sich nix verhaken. ;-)

ich denke ein löchlein hatte ich bis vor ner woche auch, kam so bisschen was raus. aber naja, hab niemanden zum nachgucken und selbst sieht man ja schlecht hin.

jedenfalls glaub ich, dass solange es raus kann, es (noch) nicht soooo schlimm ist und mans auf alle fälle durch einstweiliges verbinden beruhigen bzw. in zaum halten kann.

ich verstehs auch nicht. aber langsam glaub ich echt, dass das bei uns mädels der string sein könnt! vor allem wenns schon mal da war, dann ist das ne hagliche und beleidigte stelle und grad im sommer vielleicht, wenn man schwitzt ... also ich trag immer panties, wenn ich merk, da tut sich irgendwas. und zur zeit, wenns eh verbunden ist, wieder nur strings. da gibts dann gar keine probleme.

ja offene wunde ... steh auch nicht auf so komische nähte, nähte ziehen und was ich alles gelesen hab, was sich drunter bilden kann oder wenn die nen faden vergessen oder drainage, damit das ekelzeugs abfließen kann ... schauder. :-|

naja, ich werd eh sehen. vielleicht ists gut, dass ich das nicht entscheiden muss, könnt ich wohl nicht. hat sicher beides seine vor- und nachteile.

mit offener wunde weiß ich halt schon umzugehen, weiß, dass es nicht spannt usw. aber mit ner riesengroßen offenen wunde ... das ist dann doch nochmal was anderes.

und nähen stell ich mir eben auch sehr "spannend" vor. hätt angst, dass das bei jeder bewegung aufreißt oder so!? %-|

also bei meinen ambulanten ops wurde es auch "ausgeschnitten", nur eben nicht soo tief und großflächig (mir hats gereicht! :-o) wie bei ner richtigen op.

ne ambulante op ist nur ne übergangslösung und wenn du eh trotzdem wegfährst/fahren willst, würd ich dir eher das verbinden raten. wohin (meer?) und wie lang fahrts denn weg?

ne offene wunde, das pflegen und verbinden könnt demnach auch etwas mühsam werden. also wenns geht, vom schmerz und der entzündung her, dann schind bissl zeit und verbinde.

jod ist auf jeden fall gut. damit hab ich mich immer nach den ambulanten eingriffen verarztet - auf anordnung natürlich.

bepanthen stell ich mir sehr ungeeignet vor! was und wozu soll das helfen? ist ja auch nicht desinfizierend, oder ???

"zuschmieren", wat soll denn das heißen!? also ich weiß nicht, bepanthen ... :-/

jap, ich wechsel und verbind nur einmal am tag - nämlich nach dem duschen. reicht vollkommen - bei mir.

kannst auch 2mal. aber mehr muss wirklich nicht.

ja, denk meine fistel ist weiter oben. deshalb hab ich ja die panik.

außerdem, auch wie weit sie runterschneiden. hab jetzt schon angst wenn ich an meinen ersten klogang danach denke ... du weißt schon!! :-|

war nach den ambulanten eingriffen schon etwas umständlich ...

wie war denn das bei dir? kannst auch gern pn schreiben, is ja doch was persönliches!

ojee!! intimbereich ist nochmal ne blödere stelle. :-( was hat denn der arzt gesagt, woher es kommen könnte - unterwäsche oder eingewachsenes haar?

also wie gesagt, glaub die strings sind da nicht ganz unschuldig. also entweder öfter mischen - is eh gut, wennst eher der mischtyp bist - oder wenns verbunden ist sind strings eh auch kein prob. hab ich nämlich hauptsächlich und kaum anderes, deshalb hab ichs schnell ausgetestet.

und ich hab mir auch angewöhnt, mir die strings ne nr. größer zu kaufen. scheiß egal, und wenns vom schnitt her mal ein L wird, hauptsache NIX kneift und schneidet ein.

bei mir ists gott sei dank ganz anders. niemand verurteilt oder schiebt blöde sprüche.

in der arbeit wissen sie alles ganz genau, unterstützen mich und haben mich auch eigentlich zu der op gedrängt.

freunde wissens eigentlich kaum bzw. nicht sooo genau, aber haben trotzdem alle mitfühlend reagiert und keine dummen sprüche geschoben.

mein bester freund nimmts sogar sehr, sehr ernst, hat mich auch zur op gedrängt. und grad bei nem mann, reaktion und so, bin ich skeptisch ...

und sport, wie gesagt, ich hoffe das beste, kann aber eh nur probieren ... :-|

jaa, gott sei dank, hab mir auch schon sorgen gemacht! haben ja doch meist männer, schon allein wegen der behaarung.

hab zwar von bekannten usw. gehört, dass das eh auch viele frauen haben, kenn aber keine persönlich ...

danke, dir auch alles liebe! *:)

M|eimckxe


hallo!

so, ich hab jetzt übers wochenende mal die variante mit der jodsalbe "ausprobiert" und dann scheint sich ganz gut zu machen! zumindest ist es etwas abgeklungen! sprich: es-kompressen und jodaslbe kommen mit in urlaub!

ja, urlaub.... meer nicht ganz, das wird ein festivalurlaub! zum glück gibbet da vernünftige duschen, die 50 cent pro tag hab ich dann auch noch dafür übrig! ...und zum glück konnten wir uns ein auto leihen, wir müssen nicht im zelt schlafen (jetzt ne woche auffa isomatte -au, mein popo...

bepanthen war son gedanke von mir, wg. heilend...

wg. erstem klogang, das war kein ding! musst danach eh unter die dusche und spülen! ausserdem war es bei mir so, dass das ding vor der op so dermaßen schmerzhaft war, dass es nach der op trotz suppen und etwas ziehen überhaupt nicht mehr weh getan hat....

ja, mit den strings is so ne sache... wenn ich die zu groß kaufe, schlabberts vorne raus :-o ich lass es einfach bleiben ab jetzt!

na, und mit sprüchen, die ham erst angefangen, als ich schon in der "genesungsphase" war... da konnt ich dann aber selber drüber lachen... fanden wohl auch einige komisch, dass ausgerechnet ich dreimal am tag nach hause gehe und überhaupt sehr viel kürzer trete! hm, die alleinerziehenden muttis in meinem freundeskreis haben sich gefreut ("bevor ich auf meinem sofa den abend verbringe, kann ich dass auch auf deinem, geh feiern, ich pass auf dein kind auf!")

der abszess inna leiste, ja, das konnten sie mir dann auch nicht sagen... eingewachsenes haar war es nicht, also gehe ich von der unterwäsche, bzw. allgemein enge hosen, aus!

hach, aber das problem bei meiner SF is ja momentan, dass es nicht offen ist... soll heißen, das kann nicht abfließen und insofern kann es auch noch schneller fies werden!

naja, morgen früh zum chirurgen, dem das alles haarklein erklären (hat auch vor zwei jahren schon das okay zum festival gegeben), dann wird der schon wissen, ob der das jetzt aufmacht zum abfließen lassen oder mir weiter zum verbinden rät...

für wann ist denn deine op angesetzt, isbell?

ich meld mich dann morgen nochmal mit einem "aktuellen zwischenbericht"!

so long...

SZandrXo85


Höllische Schmerzen nach der OP

Hallo liebe Mitleider,

habe die Fistel vor 3 Wochen ambulant entfernen lassen.

Die Wunde verheilt sehr gut, jedoch habe ich nun ein riesen Loch ca. 10 cm lang und 7 cm tief bis zum Knochen. Ich habe 3 Jahre gewartet! Das erste mal als es kam habe ich es mit Antibiotika behandelt. Das zweite mal war ich im Ausland, da hab ich mir dann selber reingestochen und versucht das Zeug da raus zu bekommen. Beim dritten mal war es umungänglich, ich konnt enicht mehr sitzen etc. einfach die schlimmsten Schmerzen wirklich.

Meine Frage ist nun:

Seit ca der ersten Woche habe ich höllische Krämpfe Nachts, die Wunde zuckt einfach zusammen und das tut so weh das ich mir grad alle Schmerzmittel aufeinmal reinwürge. Aber auch das hilft nichts.

Die Wunde ansich verheilt sehr gut hat der Arzt gesagt, und auch ich merke es wenn ich mich verbinde.

Aber hat irgendjemand Erfahrungen mit diesem Krämpfen? Meine Pobacken kneifen einfach zusammen also eine krampfartige Situation.

Bitte helft mir, ich würde mich sehr freuen über eine Antwort. Habe mittlerweile schon ein paar schlaflose Nächte hinter mir.

Übrigens, was Sitzkissen angeht, lohnt sich auf keinen Fall! ;o)

Grüße euch Sandro ;o)

Ibsbexll


sowas sollte ich mir vor meiner op nächste woche lieber nicht durchlesen!! :-o :°(

sandro, dir kann ich leider nicht weiterhelfen, habs noch vor mir.

meicke, dir antworte ich bei gelegenheit ausführlicher. op-termin ist am 6.7. in der früh, muss am vortag ins kh. :-(

SXandrxo85


Re: Höllische Schmerzen nach der OP

Halo Isbell,

ich glaube du solltest dir da keine großen Sorgen machen. Die OP geht schnell und Schmerzen hat man wirklich kaum welche. Was das krampfen angeht, dass hab ich eh irgendwie als einzigster. Also keine Sorge ;o)

Ich wünsche dir viel Glück für die OP und du wirst sehn es wird alles super verlaufen ;O)

Gruß Sandro

IIsbexll


na ich weiß nicht, nach allem was man hier so liest ... :-/ :-(

hast wirklich so ein riesenloch?? :-| 7cm tief - wie gehtn das?? :-o

wars akut, wars groß?

was deine krämpfe betrifft, da bist du nicht der einzige!

blätter mal 2 oder 3 seiten nach hinten, da hat schon jemand das gleiche beschrieben und ne erklärung was und warum gibts auch. :-)

S1androx85


Re: Höllische Schmerzen nach der OP

Du musst dir da wirklich keine Sorgen machen. Ich hatte wirklich keinerlei Schmerz, abgesehn von den Krämpfen halt aber die sind eben selten wie schon gesagt.

Ich bin etwas dicker G* ich denke auch deshalb diese Tiefe.

Ich find den Beitrag auf die schnelle nicht.

Haste mir vielleicht die Überschrift? Seitenzahl? bzw. den Benutzer? Das wäre wahnsinnig nett von dir.

I'sbxell


danach gar nix mehr ??? kannst sitzen, dich bewegen, ALLES tun ???

achso. :-)

letzte seite, 271, der beitrag vom 20.6. von MasterTobi, überschrift "krämpfe". ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH