» »

Steißbeinfistel

M^ast`erT@obi


@ Isbell und afno

Was ist das denn für eine Salbe? Wird die IN die offene Wunde reingeschmiert? Würde mich ja auch mal interessieren. :-)

Ach das mit Duschstrahl ist gar nicht so wild. Manhcmal ist es sogar ganz angenehm, wenns juckt. da die Wunde ja heilt, fängt es ja auch an zu jucken. Durch das ausduschen geht das jucken weg. Ausserdem würde ich euch empfehlen, so kalt wie möglich zu duschen. Dadurch merkt man noch weniger und es ist sogar angenehm, weil das schön Kühlt.

mfg Tobias

MuastexrTobi


@Isbell

Ich würde mich jetzt mal erkundigen, wie das mit der OP aussieht. ich habs damals auch immer auf die lange bank geschoben. Nur wenn es sich dann wieder entzündet, wird der Ganz größer, somit auch später das Loch. Ich bin jetzt doch ganz froh, das ich das hab machen lassen. Hab da jetzt zwar ein rieseon Loch, hab aber nicht wirklich probleme damit.

mfg Tobias

I?sb`e+lfl


@ MasterTobi

also gejuckt hats bei mir bisher noch nie.

wie is es mit shampoo und duschgel, das kommt beim duschen ja auch automatisch hin??! :-/

der wer wird größer?? "GANZ"??

wars denn bei dir entzunden? also akut?

brauch mich nimma erkundigen, hab eh schon termin übermorgen!! :-o :-(

nTui


das jucken ist aber echt mal fiess ^^

man kann nicht kratzen und ich kann noch netmal ausduschen weil ich noch einen riesenverband am rücken kleben hab ^^

bei mir war die ganze steißbeingegend sehr geschwollen und es kam sehr viel eiter raus wenn man in der gegend rumgedrückt hatt (ca 1 esslöffel voll was man alle 2 h wiederholen konnte)

nxui


achja vielglück bei deiner op und gute besserung an alle @:)

MXastehrTobxi


@Isbell

Mit schampoo und duschgel solltest du aufpassen. Und am besten nur nivea produkte oder sowas benutzen. wenn du geduscht hast, und alles abgeduscht hast, würde ich an deiner stelle die wunde nochmal gesondert abduschen. damit verhinderst du, das schmapoo reste in der wunde bleiben, die die wunde reizen könnte

SBteffenK gxue


frisch aus dem OP

Hallo liebe "Fistel Opfer"

Ich hatte heute morgen um 8 auch meine op, allerdings ambulant. Bin also seit um 14 uhr schon wieder zu hause gwesen. Aber ich habe wohl glück gehabt, dass ich die fistel rechtzeitig bemerkte. Bei mir war ein kleines loch wo nur sekretionen raus kamen, evntuel, selten blut. kein jukreiz, keine entzündung.

Op verlief eigentlich recht schnell, hatte vollnarkose bekommen. Liege nun hier auf dem bett und quäle mich mit schmerzen beim bewegen rum (habe aber schmerz tabletten bekommen). Nun ja ich bekam einen primärverschluss, also zugenäht, so eine offene wunde könnte ich nervlich nicht vertragen.

Naja ich gehe mal davon aus, dass die haare dort schuld waren, denn sitzen tu ich pro tag allerhöchstens nur 7 stunden,fahre nebenbei noch zur arbeit mit dem fahrrad und am wochenende auch eine stunde ca. Naja nebenbei betreiber ich denn noch kraftsport.... nun ja auch egal ...

hat denn jm hier schon eine dauerhafte löhsung der fistel abwehr gefunden ? Denn diese wieder haben will ich nicht, habe ne gewissne phobie gegen OPS *g* auch wenn ich von der OP selbst nichts mitbekam ...

fXist;elmacmxa


Die Wunde stagniert !!

Hallo Ihr Lieben,

mein Sohn hat eine Steißbeinfistel. Sie wurde vor nunmehr 16 Tagen operiert und er hat seitdem ein riesigies Loch. Wir duschen einmal täglich aus und verbinden 2x täglich. Dominik ist Diabetiker. Die Wunde macht leider irgendwie gar nichts. Sie ist wohl sauber aber hat keine Ambitionen zu heilen oder zu reagieren. Auch die Ärztin im Krankenhaus ist etwas ratlos, weil sich so gar nichts tut.

Mit als Mutter macht dass natürlich große Sorgen.

Dominik ist wirklich nicht wehleidig, und normalerweise muss ich ihn wirklich dazu drängen seine Medikamente einzunehmen. Jetzt sind seine Schmerzen aber teilweise so groß, dass er 2-3 Stunden nachts stehend, in gebückter Haltung verbringt, weil er es nicht mehr aushält.

Kann uns irgend jemand einen Rat geben, der vielleicht in einer ähnlichen Situation war.

Danke

M]ast~ehrTobvi


@Fistelmama

An der schlechten Wundheilung kann aber auch daran liegen, das ihr Sohn Diabetiker ist. Aber ich gehe mal davon aus, das Ihre Ärztin das schon angesprochen hat. Mit den Medikamenten, hab ich schon vor ein paar Scheiten geschrieben, das ich jetzt, nach knapp 3 Wochen gar nichts mehr einnehme. Vorher hatte ich sehr heftige Schmerzen, mit krämpfen in der Wundgegend. meine Wunde ist offen und ist sehr groß. Mein Arzt meint, so ein großes Loch hat er noch nie gesehen. Nun ja, wiegesagt, jetzt nehme ich nichts mehr ein. Avielleicht sollten Sie Ihrem Arzt mal vorschlagen, mit den Medikamente, mit denen ich behandelt wurde. ich habe 1 x morgens eine "Diclofenac" Spritze bekommen und zu nacht "Arcoxia". Das ist zwar eigeneltich ein Rheuma mittel, hat aber super geholfen. hatte damit keine Schmerzen mehr, oder Krämpfe. Und mit dem ausduschen, ich würde Ihrem Sohn entpfehlen, mindestens 3x am tag auszuduschen und natürlich nach jedem Stuhlgang. Damit keine keime reinkommen. dazu am besten Eiskalt ausduschen (so kalt wie man es aushält). den das ist sehr angenehm.

Vielleicht konnt ich Ihnen damit weiterhelfen.

bei weiteren Fragen können Sie mir gerne eine persönliche nachricht schreiben.

mfg tobias

Pbatrzic_k fistexl


Re: Steißbeinfistelopfer

Hallo Leute !!

Ich bin im Februar operiert worden das erste mal. Meine Wundheilung verlief sehr positiv!! Inzwischen ist das Loch wieder zu und ich kann alle Tätigkeiten wieder bewältigen.

Das soll eine Aufmunterung sein !!!

SUteffaen gxue


nachuntersuchung

Also ich war heute wieder beim Chirugen für Verbands wechsel und er meinte meine Heilung verläuft sehr gut. Bekam auch keinen dicken verband mehr um. Nun sone kompresse da oder wie auch immer das heißt. Schmerzen habe ich durch den erleichterten verband so gut wie nicht mehr. AUßer beim sitzen und halb wenn ich mir das klo antue ;-) aber dafür bekam ich wieder schmerz tabletten. Ich denke mal ich hatte einfach nur glück, dass es bei mri keine entzündung war und ich einer der wenigen bin, die es rechtzeitig bemerkten ...

p+lan^ema)echxer


@fistelmama

Hallo,

probiert es mal mit Zink Tabletten! Mein "Loch" war nach der OP vor fünf Wochen auch recht groß. Ich nehme seit Anfang an, 2x täglich Zinktabletten von Abtei, gibts in jedem Supermarkt. Zink soll die Wundheilung unterstützen. Einen Versuch ist es allemal wert, und kosten tut es auch nicht viel. Ich bilde mir ein, das meine schnelle wundheilung auch am Zink liegt. In 2 Wochen ist mein Loch zu...sagt mein Arzt.

Gruß, Jörg

tPorjlas7x8


@Fistelmama

HAllo!

Zink ist ein sehr gutes Mittel für die Wundheilung. Kann ich jedem empfehlen!

Curazink von Stada ist ganz gut.

Aber auch Wobenzym ist ein gutes Mittel. Allerdings sollte bei diesem Mittel Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden.

Grüße

CGamHillTo9x9


@afno83

Hi,

habe das Thema auch hinter mir und bin im Februar unter das Messer gekommen. Mein Arzt hatte mir das mit dem Finger durch die Wunde auch gesagt und ich habe es unter der Dusche auch gemacht. Hat auch nicht geschadet. Bei mir ist nach 2,5 Monaten (war nicht ganz klein das Loch) alles gut verheilt.

l`itt7le-kexvin


Wundheilung

Bei wem ist die Wunde ab und zu nach dem Verheilen mal wieder aufgeplatzt ?! Hab nämlich Muffe, dass meine wieder aufgeht. Will schliesslich in einer Woche wieder arbeiten gehen.....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH