» »

Steißbeinfistel

x|and8exrh


übrigens

geblutet hat das noch nie bei mir

RlosaTuxlpe


Hallo

Hallo Fry 65,

bei mir ist es ja immer so, dass es sich - wenn eine Entzündung kommt, nur geringe Schmerzen da sind. Ich kann dann trotzdem gut sitzen, drückt in bestimmten Positionen etwas, aber sonst gar nichts.

Irgendwann kommt dann ein Sekret aus der einen Stelle und dann habe ich für mind. 1 - 1,5 Jahren Ruhe und keine Beschwerden.

RosaTulpe

S@ymptxom


Zum Thema wann OP

War heut beim Chirurgen, doch zuerst zu meiner Geschichte.

Vor über 20 Jahren hatte ich eine Art Abszess zwischen Stessbeinbereich und Anus. Der öffnete sich nach aussen und verschwand. Als Artefakt blieb ein kleines Loch.

Hin und wieder hatte ich vereinzelte Entzündungen im Analbereich, die aber rasch abheilten, nie etwas wirklich ernstes. Ein damalig untersuchender Arzt sprach von "vernachlässigen" wenn ich damit leben kann. Ich konnte und hatte seit über 5 Jahren keinerlei Probleme mehr. Bis vor rund 4 Monaten direkt kurz vor Ende der Steissbeinfalte zum Rücken hin, ein etwa 2mm grosses Loch sich auftat und ein wenig Sekret, Blut und minimal Eiter absonderte(keine Schmerzen).

Das Ganze machte auf mich den Eindruck eines entzündeten Pickels, wie man ihn immer mal wieder hat und wie er spätestens nach einer Woche verschwunden ist. Nach etwa 2 Wochen schloss sich dieser "Pickel" und bis auf eine kleine erhabene Stelle war auch alles gut. Bis dieser Pickel sich nach weiteren 4 Wochen wieder öffnete. Das Ganze Spiel ging bis zum heutigen Tage.

Vor rund einer Woche wurde ich es leid. Mein Hausarzt versuchte mehrfach, den "Pickel" mit einer Salbe in den Griff zu bekommen. Der Erfolg waren immer mal 2 geschlossene Wochen.

Auf Eigeninitiative ging ich zum Chirurgen, welcher mir heute offenbarte, eine Steissbeinfistel bzw. ein Pilonidalsinus zu haben.

Eine OP wäre da das Mittel der Wahl, zumal ich ja noch das Loch aus der Zeit von vor gut 20 Jahren weiter unten habe und er noch zwei weitere, kleinere Löcher fand.

Da die obere Steissbeinfistel keinerlei relevante Entzündung vorweisen konnte, bekam ich die Aussage, dass es auf ein paar Tage nicht ankäme, was die OP betraf, zu hören. Es war klar, dass die OP erst gründlich zu planen wäre, da auch die Zeit danach, er sprach von maximal 6 Monaten, im Extremfalle, zu berücksichtigen ist.

Er äusserte sich, dass die Sache keine wirkliche Eile hätte, solang sich die Geschichte nicht anfängt, richtig zu entzünden und eventuell ein Abszess entsteht.

Da aber eventuelles Sekret ablaufen kann...........

Ich plane die OP nun grob für in etwa 4 Wochen.

Daneben werde ich noch in dieser Sache einen Proktologen konsultieren und auf jeden Fall die ambulante Behandlung anstreben und hoffe auf eine geschlossene Wundheilung.

Ich hörte davon, dass eine MRT Untersuchung die Fistelgänge sichtbar machen kann. Wenn dem so ist, werde ich eine solche Umtersuchung im Vorwege anstreben, um den Umfang der OP einfach besser einschätzen zu können.

Für mich bleibt als als Fazit, dass man sich schon etwas Zeit lassen kann, nur halt nicht zuviel, ein paar Wochen, bestenfalls, denn so schnell wachsen Fisteln nun auch wieder nicht. Oft wachsen die auch gar nicht oder fangen erst nach etlichen Jahren an zu wachsen.

Ich las etwas von Phenol, welches früher mal eingesetzt wurde, um Fistelgänge zu verätzen und damit dafür zu sorgen, dass sich diese wieder verwachsen und damit die Fistel ohne eine OP heilen liesse.

Heute ist aufgrund der toxischen Wirkung von Phenol, diese Methode verboten, aber vieleicht findet sich ja ein anderes ungiftiges Mittel, welches eine identische Wirkung entfaltet.

Von der Überlegung her wäre das wohl das Mittel schlechthin gegen Fisteln.

x)and9erh


war beim Hautarzt

und es ist tatsächlich eine Steißbeinfistel. Sie ist aber nicht entzündet und ich soll den Bereich erstmal nur mit Zinkpaste pflegen. Eine OP zur Zeit nicht nötig, was mal in ein paar Jahren ist bleibt abzuwarten.

Jedenfalls hatte ich das vor 5 Jahren ja schonmal und da hab ich es auch gut in den Griff bekommen.

cLh.b


also ich bin ehrlich gesagt froh das ich es gleich machen hab lassen. hab zwar auch erst ein paar monate gewartet, weil ich gedacht habe es verschwindet wieder von allein, bin dann aber zum arzt, der hat gleich gesagt es muss operiert werden. er hat gleich zum telefon gegriffen und den chirurgen angerufen. am dienstag bin ich dann operiert worden, hab bis jetz (3 tage nach der OP) keine schmerzen. die wunde ist ungefähr 3-4cm lang, und 2-3cm breit. er hat gemeint die heilung dauert 3-4 wochen. wenn ich nicht jeden tag zum verband wechseln müsste, hätte ich die wunde glaub schon vergessen ;-);)

S&teffe7n guwe


Problem oder doch nicht ...

Sagt mal ... wie schnell kann ein Rezidiv entstehen ??? innerhalb 7 Wochen nach der OP ? Wäre das möglich ? ich bräuchte schnellst möglich eine antwort ...

TZanjan Nicyolle


Rezidiv...

...kann schon 3 Wochen nach der OP entstehen ... war so bei nem Freund von meinem Freund...

SIteTffnen xgue


3 Wochen ??? So schnell kann doch das fleisch gar nicht wachsen ?! ich habe ne 5-6 cm naht o.O und aus dem loch da aus dem "ex" fistel loch kommt wundsekret (nicht übelriechend, eher neutral) und ich habe keine lust auf erneute op :-(

SWtefmfenn gue


zusatz

Ich muss dazu sagen ich habe seit 2 wochen schon kraftsport gemacht bwz seit 1 woche wieder komplettes training, kann es auch sein das denn bei dieser fistel öffnung da wiedre geöffnet ist und das vollkommen normal ist ? habe erstemal mein training beendet .. weil als ich das 1. mal angefangen hatte zum testen für die bauchmuskeln hat die wunde noch geschmerzt 1 woch später gings .. aber nun das ..

RZosaDTulpxe


@ xanderh

Hallo,

warum sollst Du Zinkpaste draufschmieren?

RosaTulpe

N7adBja77


So am 21.8. ist Op

bin gerade vom kh zurück.Ja es ist natürlich eine neue Fistel ( fistel nr.2 ). der chirug hat es sich kurz angesehen und meinte ja muss raus.Fragte mich wann ich es denn hätte gerne ich meinte so schnell wir möglich.Also werde ich am Dienstag den 21.8 operiert.Um 7 Uhr morgens muss ich da sein.Sonst ist alles gleich geblieben wird in vollnarkose gemacht und die wunde wird auf keinen fall zugenäht.Also wieder offene wundheilung.Naja habe jetzt natürlich schiss das ich nicht aus der narkose wieder wach werde wie beim letzten mal man dieses gefühl ist ekelhaft.

Vile liebe grüße nadja

S ympEtoxm


Probiere es mal......

........mit Regionalanästhesie. Schlag es deinem Arzt mal vor.

Wenn du das dringlich genug machst, wird der sich dem sicher nicht verwehren. Vollnarkose ist ja für die Ärzte immer so schön einfach..................

P~ani+kx77


Hi Symptom

das thema hatte ich schon bei meiner 1 op durch habe gebetelt das ich keine vollnarkose bekomme sondern die andere.Und die ärztin meinte NEIN gibs nicht da ich zu schnell panik bekomme und wenn ich wach bin im op saal und auf einmal panik schiebe ist die vollnarkose besser für mich geeignet.Heute war das gleiche in grün sofort vollnarkose was anderes kommt wohl bei mir nicht in frage.Ach man es kotzt mich einfach nur an.kein bock wieder auf die ganze kacke.

Nadja

NEadbja7x7


Hi ich nochmal

hatte meinen beitrag mit meinen anderen nick geschrieben also panik77 der ist für mein anderes problem eigentlich gedacht ;-D also nicht wundern bin ein und die gleiche person

Gruß nadja

Smymptoxm


Naja, Panik halt ;-)

Das ist natürlich etwas anderes, da kann ich die Ärzte verstehen. Man stelle sich mal vor, du bekommst mitten bei den wichtigsten Schnitten Panik.

Ich habe Panik vor der Vollnarkose, da gibts auch kein Gerüttel, entweder maximal Regionalanästhesie oder keine OP.

Vor allem, man stelle sich das mal vor, ein paar cm Fleisch werden herausgeschnitten und dafür gibts gleich Vollnarkose, wie verhältnismässig ist das denn ??

Aber vieleicht geht auch lokale Anästhesie. Einige machen das ja.

Ich werde am kommenden Do vom Proktologen im KH voruntersucht.

Dann besprechen wir alles weitere und auch den dann folgenden OP Termin. Wenn da auf Vollnarkose gedrängt wird, nun, es gibt noch andere Krankenhäuser.

Dir drücke ich mal alle Daumen, wird schon schiefgehen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH