» »

Steißbeinfistel

kyatinpkasteixss


Das Neueste

Hallo Ihr Geplagten!

Was machen Eure Schmerzen? Wie geht die Wundheilung voran?

Lese ja jeden Tag ganz fleißig, aber zum Schreiben fehlt mir oft die Zeit.

Ich hab jetzt einen Sitzring bekommen und ich muß sagen, der ist echt mein derzeitiger Gott. Endlich wieder schmerzfrei sitzen!

Seit letzten Donnerstag geht es bei mir merklich aufwärts. Hab einen tollen Chrirurgen für die Wundkontrolle gefunden und meine Exschwiegermama macht mir die Wunde sauber und verbindet sie neu. Und alles ohne Schmerzen, sie ist echt ein Engel. Das Ausduschen fühlt sich oft komisch an, weil ich so doll merke, wie sich das Wasser in dem Loch sammelt.

Geht Euch das auch so?

Auf meinem Knochen haben sich erste Berge gebildet. Ist das gut? Oder sind das diese Fibrinbeläge? Müssen die eigentlich immer weggemacht werden?

Brauche jetzt nur noch nachts Schmerzmittel, weil man sich da ja doch immer unkontrolliert bewegt.

Ich hab oben was von nem Seitenschläferkissen gelesen, hat mich auf die Idee gebracht mal mein Stillkissen zu drapieren, hab nämlich auch von dem auf der Seite Geliege ständige Hüftschmerzen.

Heute hat die Krankenkasse mir meine Haushaltshilfe auf drei Stunden täglich gekürzt. Voll zum Kotzen...

Ich allein käme ja klar, aber ich bin doch alleine mit meinem knapp 7Monate alten Sohn. Ich weiß gar nicht, wie die sich das vorstellen. Ich kann ihn nicht mal alleine ins Bett bringen oder wieder rausholen, ich kann ihn nicht baden und das Füttern ist auch problematisch, da ich ihn nicht auf den Schos nehmen kann, in der Küche im Hochstuhl kann er noch nicht sitzen, also muß ich das immer ganz verbogen auf dem Sofa machen. Und das ist anstrengend.

Wenn ich eine arbeitslose Freundin oder Bekannten hätte, würde ich die ja glatt mit einspannen, aber leider - oder Gott sei dank - hab ich das nicht.

Meine Exschwiegermama kann da auch nicht helfen, sie arbeitet selber in der Pflege und hat so viel Streß, dass sie mir nur schnell einmal am Tag den Verband wechseln kann...

Hab mir grad die Fotos in dem anderen Forum angesehen. Holla die Waldfee! Da hab ich ja nen Schreck bekommen, ich hab nämlich keine Ahnung, wie mein Loch da hinten aussieht. Mein Arzt hat es zu Protokollzwecken fotografiert, aber ich will das erst sehen, wenn alles vorbei ist. Ich glaub sonst kann ich nicht mehr ohne Schmerzen rumlaufen... :-)

So Ihr Lieben, Euch allen weiterhin eine gute Besserung!

Bis bald im Forum der Leidensgenossen @:)

Viele Grüße

Katinka

hJataucZhnexfistel


Wie ist das bei euch nach dem Ausduschen? Trocknet ihr das 'Loch' irgendwie oder darf man das auch zukleben wenns ein wenig feucht ist?

ngordilich7t8x9


@hatauchnefistel

die feuchte kompresse dient für ein feuchtes milieu, dass fördert die granulation.

rasiert haben wir das mit einem ganz normalen nass-rasierer. dann ganz vorsichtig, am besten von einer anderen person machen lassen, an den rändern der wunde die haare entfernen.

die wunde sollte man nicht trocknen sondern feucht lassen. am besten einfach einen feuchten tupfer zusätzlich ganz leicht in die wunde legen. NICHT DIE WUNDE AUSSTOPFEN!!!!

*tips von meiner mum*

wundmaße:

ca 10cm lang, 2,5cm breit und 2cm tief

Plhilihppx5


Eine Frage die mir Angstzustände bereitet

Hallo Leute,

schön zu merken dass ich nicht der einzige lebende Mensch mit so einem Mist bin.

Ich stehe noch vor der OP und habe dazu eine Frage:

Viele beschreiben die Wunde mit einer Länge von 10 cm. Wenn ich mir das jetzt so anschaue, 10 cm vom Steißbein abwärts komme ich schätzungsweise irgendwo beim Anus raus. Jetzt will ich ja keinen künstlichen Darmausgang. Geht denn die Wunde von der Fistelöffnung am Steißbein nur abwärts, oder auch nach oben, oder verschätz ich mich bei den 10 cm einfach?

Wie ist das bei euch? Bin für jede Antwort dankbar.

MfG

Philipp

n5ordQlic6ht8x9


also einen künstlichen darm ausgang wirst du nicht bekommen. wie groß die wunde am ende wird kannst du erst nach der op sehen aber ein guter tip: mach dich nicht verrückt!!! abwarten und tee trinken was anderes kannst du zur zeit sowieso nicht machen. und es kommt auch immer drauf an wie lange du schon die fistel hast.

aber ganz wichtig mach dich nicht verrückt es bringt rein gar nichts!!!

;-)

P2hiplippx5


nunja, ich hab die fistel ca. seit 3-4 jahren. natürlich weiß ich, wie sich das so gehört, auch erst seit letzte woche was ich da eigentlich genau hab.

Ich versuch mich auch wirklich nicht verrückt zu machen, aber 10 cm vom Steißbein sind nunmal irgendwo zumindest verdammt nahe am Anus. Und man geht ja immer vom schlimmsten Fall aus.

Wie wars bzw. is es denn bei euch? Wie weit geht die wunde "Runter"?

Philipp

n5or@dlich\t89


bei mir bis kurz vorn arnus aber auch das macht keine probleme zwar ist es am anfang bisschen komisch auf klo zu gehen aber das gibt sich nach 2 tagen. also auch in dem punkt musst du dir keine sorgen machen.

Pqhiglipyp5


Mein Puls macht sprünge die ich selbst nicht mit Anlauf hinbekomme :-)

Nagut, ich werd mich jetzt mal schlafen legen und die Tage ausschau nach einem guten Chirurgen halten.

Vielen Dank für deine schnellen Antworten Nordlicht.

Werde weiterhin mitlesen und gelegentlich berichten.

zzz Philipp zzz

h4atau@ch6negfistexl


@ Nordlicht:

also brauch ich nach dem Ausduschen das Wunde nicht komplett auszutrocknen? muss des auch mal den Arzt nochmal fragen.

Bei dir geht das Ding fast bis zum Anus? komisch, ich hab das Gefühl das ich "nur" das Loch habe und das das nicht wesentlich weiter runter geht (sieht nur so aus als ob eine Hälfte des Hinterns auf der anderen irgendwie draufliegt, schwer zu beschreiben.). werde aber auch da mal den Arzt fragen. Bei mir siehts eig. genau so aus wie auf den vorher geposteten Bildern.

c.off/etoCg[o


@schmerzliese

sodele, hab die Arzttermine hinter mir.

Habe mir gestern vor der Klinik noch eine neutrale Meinung eines unabhänigen Chirurgen eingeholt. Der hat mir vom erneuten Zunähen auch dringend abgeraten. Das Risiko ist einfach zu groß, dass die Naht wieder nicht hält.

Die Klinik tendiert nun auch eher zur sekundären wundabheilung und unterstützt mich dabei. Über die Entscheidung bin ich froh. Eine erneute OP würde ich derzeit auch net packen, vor allem das lange Liegen. lt. den Ärzten hat die Granulierung bereits angefangen.

Das mit dem auf der Seite liegen und Hüftproblemen kenne ich, das ging mir nach der 1. OP so, da hatte ich solche Hüftschmerzen und musste ständig den Schwestern klingeln, dass sie mich drehen, weil ich mich nicht selber drehen durfte. Das war echt Horror, weil ichs kaum ne halbe Stunde auf einer Seite ausgehalten habe.

Mittlerweile geht es besser mit auf der Seite liegen, habe glaub ich schon Hornhaut gebildet :-).

Früher war ich auch nie eine Bauchschläferin, aber mittlerweile schlafe ich auch viel auf dem Bauch.

Ohje Du Arme, das mit den SChmerzen tut mir leid. Ist mit Sicherheit auch wetterabhängig. Ich nehme derzeit voltaren Resinat Kapseln, eine morgens eine Abends und bin nahezu schmerzfrei. Für den Bedarf habe ich noch Novalgin Tropfen. Aber die nehme ich seit ein paar Tagen gar nicht mehr. Die Voltaren Kapseln kann ich Dir empfehlen.

Wollte Dich nochmals fragen wegen den Selen Dragees und was Du sonst noch zur Unterstützung der Wundabheilung nimmst, kannst Du mir das mal genau schreiben ? Dann werde ich mir das auch mal bestellen. Kannst mir auch eine direkte Nachricht schreiben.

Zusätzlich zur Sitzerleichterung habe ich mir folgendes Sitzkissen besorgt: Codyn Sitzkissen von bort, kann ich nur empfehlen, ermöglicht ein nahezu schmerzfreies sitzen.

Liebe Grüße und toi toi toi beim Arzt.

coffetogo

c$offeTtkogxo


@nordlicht89 und @all

das ist ja echt suppi, wenn man ne Mum hat, die Arzthelferin ist und das verbinden kann.

Also das mit dem, dass die Wunde feucht bleiben soll, sagen mir die Ärzte auch.

ich dusche einmal am Tag aus, weil ich nur einmal jemanden habe, der mir das verbinden kann.

Selber tu ich mir leider sehr schwer. Kann mir die Wunde derzeit auch noch nicht anschauen, weil ich sonst wahrscheinlich in Ohnmacht fallen würde :°(.

Meine Wunde fängt lt. Ärzten auch zu granulieren an.

Was ich aber anstelle von einer nassen Wundauflage auch empfehlen kann ist sea sorb Tamponade. Das habe ich bekommen, weil meine Wunde halt ziemlich tief ist und die Tamponade die Wunde immer schon feucht hält und zusätzlich desinfiziert. Auch beim Entfernen der Tamponade tut nix weh, weil sich das Material in Gel verwandelt. Vielleicht als Tip für Betroffene, deren Wunde auch relativ tief ist.

Also weiterhin an alle eine gute Besserung.

coffetogo

hwatauuchUnefistWexl


@ coffetogo:

Ist das deine erste OP? Und musst du die Wunde komplett austamponieren oder nur eine feuchte Kopresse reinlegen? Kommt das eig. gleich mit dem tamponieren?

MfG

cfoffetxogo


@hatauchnefistel

war meine 2. OP. Bei der ersten hat man zugenäht und die Naht hat nicht gehalten.

Die Wunde wird derzeit so gut wie möglich austamponiert mit dem sea sorb, also net gestopft, das wäre net so gut, aber einfach eine tamponade locker reingelegt und dann halt wundauflage drauf und so und fertisch. Das mit der feuchten Kompresse macht nordlicht89.

H`eonninKg__HSV


Statusupdate

So, hier ein mal ein positives Update von meiner Seite: Nach meiner BASCOM-OP vor 13 Tagen wurden mir gestern die Fäden gezogen (2 Fäden für 3 Fistellöcher, 2 davon waren nebeneinander und wurden gemeinsam entfernt) Ein wenig hat das eine Loch noch geblutet, aber vor dem gestrigen Duschen hatte es schon aufgehört.

Ich habe keine Beschwerden mehr und werde die gesamte Region ab nächster Woche wohl wieder rasieren und hoffe, dass ich jetzt fistelfrei bleibe. Es ist auf jeden Fall schön, nach so vielen Wochen und insgesamt 2 Behandlungen innerhalb von 2 Monaten wieder vernünftig sitzen zu können...

SHchmeTrzliexse


@coffetogo

Ich schreib mal ins Forum, dann können es die anderen mitlesen.

Ich war heute bei einem anderen Arzt da meiner Urlaub hat. Der meinte die Wunde sieht suuuper aus (sauber, granulierend usw...).

ABER: Auf meinem Knochen hat sich eine nicht lösbare Fibrinplatte gebildet und wenn diese in 3-4 Wochen nicht weg ist, muss ich nochmals unters Messer! Ich krieg nen Vogel!!!!

Ich lass die Kirche jetzt aber mal noch im Dorf. Will erst noch die Meinung von meinem eigentlichen Arzt nach dessen Urlaub einholen.

Jedenfalls hab ich jetzt nochmals 4 Wochen Krankenpflege verordnet bekommen und wurde bis auf weiteres krankgeschrieben.

Ich nehme auch 2x tägich Voltaren-Resinat Kapseln ein und bekomme auch die Supra-Sorb Tamponaden in die Wunde gestopft und zudem hab ich noch das selbe Kissen wie Du :-) ! Wir sind uns wohl in ziemlich allen Bereichen sehr ähnlich!

So, dann lass mal Deine Wunde lieber offen zuheilen. Ist bestimmt besser so.

Ich weiß jetzt auch weshalb ich so starke Schmerzen habe. Liegt wohl daran, dass die Wunde nun stärker durchblutet ist und sich neue Nerven bilden. Dies verursacht Schmerzen.

Zur Unterstützung der Wundheilung nehme ich:

3x täglich 5 Globulis ArnikaD6

1x täglich 1 Tablette Selen+30 (bestellt bei [[http://www.well-power.de]])

1x täglich 1 Lutschtablette Acerola Natur-Vitamin C (auch von well-power)

1x täglich ein Schnapsglas Holundersaft (soll gut für die Zellen sein)

Viele liebe Grüße *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH