» »

Steißbeinfistel

SPc`hmer2zliesxe


@Katinkasteiss

Ja, schon komisch wie sehr da die Meinungen auseinander gehen. Im Prinzip kann man nichts machen außer den Leuten vertrauen die mit unserem Popöchen zu tun haben.

Die Hauptsache ist, dass egal mit welcher Methode, unsere Wunden schnell heilen und wir hoffentlich für alle Zeit Ruhe haben!

Ich würde dafür auch locker auf 10x Weihnachten verzichten :-/

hXata{uchaneAfist[exl


@ Moritz0025:

Gehört die Homepage nicht dir oder gleichen sich eure Namen nur? :-)

@ alle anderen:

Wie handhabt ihr das nun mit dem Rasieren? siehe dazu auch meinen letzten Post.

Wwall,emia


[b]@Zwusel

Ich würde Dir eine Untersuchung in der Proktologie der Klinik Dachau bei Dr. Hofer empfehlen. Er bietet meines Wissens als Einzigster eine minimal invasive Entfernung der Fisteln an (Methode nach Bascom). Diese bietet sich bei einer nicht akuten Entzündung an und ist im Gegensatz zur konventionellen OP nur mit minimalen Gewebsverlusten und verheilt schnell. Bei mir ist das optimal verlaufen und ich habe keine Probleme mehr.

Gruß

Christoph

wGunBd(e}r)schwrester


Bin entsetzt

Hallo ihr SP-Geplagten, ich bin nur zufällig in euer Forum geraten und bin völlig entsetzt, wie wenig euch die Ärzte und Schwestern über die Erkrankung erklären b.z.w. wie adäquiert z.T. die Behandlungen in der OP-Nachsorge sind. Ich bin Krankenschwester und gepr.Wundexpertin und arbeite häufig in der ambulanten Pflege in Nachsorge von OP-Wunden. Ich will euch nur kurz sagen, wenn die Wunde nach einer Fistel OP tamponiert (d.h. aufgefüllt) werden muß, gibt es dafür sogenannte Alginate (wie z.B. das erwähnte "Sea-sorb"), die viel Wundfeuchtigkeit aufnehmen. Abdecken kann man das Ganze mit speziellen "Plastern" (heißen offiziell Polyurethanschaumverbände), die ebenfalls viel Feuchtigkeit aufnehmen und nach außen hin wasserdicht sind. Für sehr große Wunden und/oder bei sehr hoher Feuchtigkeitsabsonderung kann auch zuhause eine sog. VAC-Therapie (VAC = Vacuum) durchgeführt werden, mehr Infos dazu gibt es im Netz. Dort könnt ihr auch einfach mal unter dem Thema "moderne Wundversorgung" nachlesen, was es alles so gibt.

Also, löchert eure Ärzte und Schwestern mit allem, was ihr wissen wollt und was euch auf dem Herzen liegt.

Hoffe meine Infos können euch ein bißchen weiterhelfen....

f,oss`il;prinxti


fachklinik für steißbeinfisteln?

hallo zusammen,

bin seit zwei jahren an steißbeinfisteln erkrankt. jetzt nachdem meine erkrankung sich verbessert hat (durch tinkturen, salben und haare aus den löchern ziehen) möchte mich meine ärztin nach der limberg-plastik operieren.

hat jemand erfahrungen damit und kann berichten über die dauer der heilung, wie lange man an der arbeit ausfällt, ob es komplikationen gibt und vorallem ob jemand von euch eine fachklinik empfehlen kann.

möchte ungern in einer tagesklinik oder einem normalem klinikum, sondern bei einem spezialisten behandelt werden.

für eure hilfe bin ich euch schon jetzt sehr dankbar,

printi

S+idar<go2Kx7


Fachklinik?

Ich hab keine Ahnung. Ich habe mir sagen lassen, Fisteln seien "Standardsache" und kein Problem.

Ich bin gestern morgen operiert worden. Mir gehts kacke, auch wenn ich mit den Saugkompressen super sitzen konnte, geht das mit den Vlieseinlagen nicht wirklich gut.

Die Wunde sifft auch ziemlich, ich überlege, ins Krankenhaus zu fahren.

Ich bereue es allerdings noch nicht, die Fistel tat höllenmäßig weh.

Ach, und ich traue mich nicht, aufs Klo zu gehen.

S7idargmoN2Kx7


Schnorf

Habe jetzt im KKH angerufen. Die sagen: "Stopfen sie halt eine Kompresse rein. Wenn sie das nicht selbst können, lassen sie sich helfen. Sonst kommen sie vorbei.

Habe jetzt erstmal die Wundhöhle abgewaschen, dabei hat sich geronnenes Blut gelöst. Es fühltsich auch an, als sei die Blutung gestoppt. Schaue nachher nochmal in die Binde, bevor ich hier durchdrehe.

SJidarQgo2Kx7


Mutter Gottes

Ich habe eben das erste Mal seit Donnerstag abend Stuhlgang gehabt. Ein Gestank sondergleichen, das lag, glaub ich, vor dem Schliessmuskel. Gibts es einen Schließmuskelkrampf oder so? Ich war erleichtert, das hat auch nicht wirklich wehgetan, aber ich habe geweint, vor Schock oder was auch immer. Nachher, wie immer, mit geknüllten Papier hin: Voll Blut.

Ich mag nicht mehr. Ich glaube, ich lande heute doch noch im KKH. Aber wenigstens ist der Drang zu koten weg. Das war die reinste Hölle!

Siteff|en Bgue


Narbe ging auf...

Ich glaube Kraftsport nach den 5 Wochen war nicht so gut, auch wenn ich gesund geschrieben wurde.

Ich war nach gut 9 Woche (!) wieder zur arbeit gefahren. Aber ist ja noch nicht alles. ich muss noch ab heute, also 10 Wochen sind um, weiterhin innerhalb der nächsten 3 Wochen mehrmals zum Chirugen und ich bekam jeglichen Sportverbot :-(

Jedenfalls bekam ich ja die weißen Kapselförmigen dinger in die wunde und heute in der 10. Woche ist sie zu. Ich muss noch kompresse zwischen haben, damit es sich nicht wund scheuert ... also Verdacht auf Neubildung ist negativ ;-) - ein glück :D

R2ockxy-1


Hi Leute

Ihr kennt mich ja sicherlich noch (bin der Junge der vor zwei wochen seine 6.OP erfolgreich uberwunden hatte und alles verheilt war)

bisher habe ich ja alles gut weg gesteckt aber jetzt kann ich nicht mehr :-(

Heute habe ich fest gestellt das es schon wieder daumen breit offen ist obwohl es vor ca. 2 wochen erst verheilt war

Ich bin echt am verzweifeln, es kommt immer schneller wieder und ich kann doch nicht nach 2 wochen arbeit wieder 4 wochen krank machen

Das macht mein Arbeitgeber doch nicht mehr lange mit… :°(

Mit freundlichen Grüßen Rocky

b)eOate.xm


@ fossilprinti - limberg methode

hi!

also ich hatte anfang mai meine op nach der limberg methode und es ist alles super glaufen!

der vorteil an dieser methode ist, dass das gesamte kontaminierte gewebe entfernt wird und neues, fleisch, haut, gewebe in die wunde transplantiert wird. nennt sich transpositionslappen.

meiner meinung nach die beste methode um endlich wieder normal leben zu können.

der kkh aufenthalt dauerte 3 tage - die natürlich nicht angenehm sind. nachteil ist, ich bekam eine vollnarkose (wei man da in ner komischen verränkung auf dem bauch liegen muss) und man bekommt ein redon in die wunde damit die wundflüssigkeit abgesaugt wird und das ist ein bisschen umständlich wenn man aufstehen will etc.

jedenfalls hatte ich keinerlei schlimme schmerzen mehr - die nähte spannen natürlich ein bisschen, der po ist ziemlich geschwollen und du musst mit ca. 3 wochen krankenstand rechnen. die nähte kommen auch erst nach 2 wochen raus, da diese stelle ja gefährlich ist wegen aufgehen und so. gut, ich habe ne narbe mit 60 stichen, aber ich lebe wieder richtig und habe keinerlei schmerzen.

der transpositionslappen ist noch immer taub (aber lieber taub als schmerzen) und die nerven wachsen schön langsam nach - was aber wirklich nur mäßig schmerzhaft ist.

also ich kann dir diese methode wirklich nur empfehlen - siehe dazu auch meinen bericht vom 17.8. in dem ich auch nen link und mehr details anführe!

liebe grüße und alles gute,

beate

h^ataucqhnefiistxel


@ Rocky-1:

Wie meinst du es ist wieder Daumen breit offen? bildet sich da ne neue Fistel oder geht "nur" die Narbe wieder auf? Wurdest du genäht oder offene Wundheilung (hab ich grad vergessen)?

Rso6cky-x1


@hatauchnefistel

-bildet sich wieder eine neue fistel auf der alten narbe

-offene wundheilung

-mein arzt meinte das das proplem bei mir mein Hauttyp sei (rote Haare) da heilt es schlech und kommt schnell wieder :°(

SuchmeqrzlieHse


@Rocky-1

Du musst ja wohl die Hölle auf Erden erleben :°_

Verliert man da nicht irgendwann den Mut und die Kraft wenn alles ständig wieder von vorne losgeht?

Respekt- ich ziehe den Hut vor Dir!

Reockyb-x1


@Schmerzliese

wenn ihr wüstet was noch alles so schief geht in meinem leben

-meine mutter hatte einen unfall vor einem jahr und ist jetzt behindert

-habe vor 3 Jahren meine Tante und ihre Eltern wegen Krebs verloren und meine Oma wegen schlag anfall

-habe eine Trichterbrust (lungenvolumen von 80%)

-und bin anfällig für salmunellen (hatte schon dreimal welche und bin auch schon einmal fast dran gestorben)

das alles mach ich Tag für Tag mit bin immer freundlich zu jedem wüste nicht das ich jemals jemandem was böses getahen habe und angaschiere mich auch in der jugen arbeit als Pfadfinderleiter

und als Danke bekomme ich gesundheitlich immer wieder aufs neue eine rein gewirgt :°(

mfg Rocky-1

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH