» »

Steißbeinfistel

c*hoco!holicx87


@schmerzliese

danke für deine antwort. meinst du ich kann bis zum 31. warten??

veröden?? :-o wie jez ??? wie wird des gemacht?? nee also ich will mir da nix veröden lassen! wie gesagt mit salbe und zäpfchen geb ich mich zufrieden, aber gegen alles andere sträub ich mich so guts geht!! ich will unbedingt nach spanien!!!

weißt du was zu den feuchten stellen??

SGchmearzlixese


@chocoholic

Ich war beim veröden noch nie dabei, mein Kollege geht da immer mit unserem Betreuten hin (Gleichgeschlechtlich). Die Hömooriden werden da wohl irgendwie "zugeschweißt". Genauer kenne ich mich da aber auch nicht aus. Ich würde an Deiner Stelle nicht bis zum 31. warten. Ist wohl wie mit der Fistel auch, je früher desto besser! Wobei Hämooriden an sich nix lebensbedrohliches sind. Ist nur blöd wenn sie bei jedem mal Stuhlgang wieder aufgehen und anfangen zu bluten. Es sollten halt keine Bakterien in den Blutkreislauf gelangen. Geh doch gleich zum Proktologen und verzichte auf den Besuch beim Hausarzt.

Das mit dem schwitzen ist so ne Sache. Hast Du beim reiten eine Volllederhose oder nur eine Textilhose an? Je atmungsaktiver das Material, desto weniger schwitzt man. An meiner Motorradhose ist der komplette Hintern mit Leder besetzt, was für's schwitzen natürlich optimale Bedingungen sind.

Wenn Du nach Spanien gehst, kannst Du doch auch bestimmt nur in einer Leggins oder so reiten, oder? Der Ledersattel lässt halt noch zusätzlich keine Luft an den Hintern.

Das ist aber auch echt eine besch... Stelle!!!

cPhoc;oholixc87


@schmerzliese

ja ich hab total schiss vor dem nächsten stuhlgang!! hoffentlich tut da nix weh oder so...

naja in leggins reiten is blöd, da sitzt man net so gut und es sieht doof aus. also im winter hab ich unter der reithose immernoch ne strumpfhose an weil des isch echt kalt sonst. ich schau au scho darauf dass ale meine unterwäsche aus baumwolle isch!!

des blöde ist ich weiß net ob mein proktologe so kurzfritig nen termin frei hat... ich wart jetzt mal bis zum nächsten oder übernächsten stuhlgang und wenn nix mehr ist wart ich bis zum 31.

Sycohmerzl{iesxe


@Chocoholic

genau, warte erst mal ab, vielleicht ist ja auch alles schon wieder gut. Veröden ist auch erst der letzte Ausweg. Meist kriegt man mit Salbe alles wieder hin. Benutze am besten sehr weiches oder feuchtes Toilettenpapier.

Ich werd mir beim Motorradfahren evtl. eine Kompresse oder ein Stück Baumwollstoff in die Pofalte legen, damit sich entstehender Schweiß gar nicht erst ablagern kann. Wäre doch auch mal ein Versuch wert!

Wünsch Dir alles Gute!

cVhoco6hoxlic87


@schmerzliese

salbe und zäpfchen ist okay! ich wart jetzt echt erstmal!

noch zu der kmpresse reinlegen: ne arzthelferin von meinem doc hat au gemeint ich soll beim reiten ne kompresse reinlegen. dann hab ich mein doch nomml drauf angesprochen und er meinte: nein ja net! bloß keine fremkörper! also ich finde es halt wichtig sofort nach em schwitzen zu duschen! und wenn 2 oder 3 mal am tag ist! gut jetzt im winter gehts, aber ich geh au glei wenn ich vom reiten heim komm duschen!

j/aGyeVjay*e


huhu. also zum thema hämorriden. die hatte ich auch schon ma. war halb so schlimm. war auch nich beim arzt. hab mir außer apotheke ne salbe und zäofchen geholt und dann wars auch wieder gut. is schon bissle beängstigens wenn dann plötzlich blut am klopapier is aber naja. so schlimm is es an sich eben nich. kommt natürlich auf die größe an. sind ja auch nix anderes krampfadern soweit ich weiß. man bekommt die ganz gut weg indem ma auch ma bissle kälter duscht dann ziehen sie sich zusammen. und man muss etwas auf die ernährung achten. sie können ja auch kommen wenn man zu flüssigen stuhlgang hat und naja wenn er dann fester wird is klar platzen sie.

also ich denk nich das da der urlaub gefärdet is.

hm zum ausduschen der wunde... ich mach es zwei mal täglich und komm sehr gut damit klar. ich hab auch keine plrobs mit schwitzen oder ähnlichem.

was mich ma interessieren würde. nehmt ihr noch irgendwelche salben? denn inzwischen is der rand schon recht gut zu bei mir. aber das gewebe spannt etwas. gibts da was um das neue gewebe etwas ja weicher zu machen? das schon manchma ganz schön unangenehm und zwiebelt.

bin für tips dankbar.

cYhocoh'ol4ic8x7


@jaye

also ich hab auf die zuene narbe bepanthen einmal täglich drauf! so ca. 3 wochen lang!

danke für deine tipps. wie gesagt ich wart mal den nächsten stuhlgang ab dann schau ich mal! noch schaff ich ja in do apo da werd ich dann au mal was mit nach spanien nehmen! is ja kein urlaub sondern ich bleib da ja für 9 monate...deswegen is es au so wichtig dass ich fit bin!

f=r~ls1L802


auch ich wieder dabei ... Dies ist schon die 3. Fistel

Hallo ihr mitgeplagten,

bei mir ist es jetzt auch wieder soweit.

Vorgeschichte:

1. OP war im Septmeber 2005, es hatte sich entzündet und ich konnte weder laufen noch sitzen, also not op im krankenhaus (ambulant).

Alles gut abgeheilt oder größere schmerzen (ausser beim verbandswechsel)

2. OP war im Juni 2007

das teil plagte mich schon seit 14 monaten und ich dachte nun muss es weg... also wieder ambulant opreiert und siehe da: so groß wie ein 2 euro stück und nur 1 cm tief...

nun ist die fistel seit oktober wieder da... das heißt ich werde mich nun mal wieder um nen op termin kümmern..

*** Info: Jede Wundheilungsmethode war die offene***

... Hab nur echt kein Bock auf noch ne OP, bei der ersten war es ja nötig, da war ich danach auch froh, da die schmerzen sehr viel geringer waren als vor der op... bei der zweiten op dachte ich, dass ich glück gehabt habe und das ich das teil jetzt los bin... jetzt stellt sich das gefühl bei mir ein, dass ich eh machen kann was ich will es kommt ja sowieso wieder...

wie könntet ihr mich denn aufbauen, wie oft gings bei euch "schief" mit der op

bitte helft mir ich habe echt langsam kein bock mehr

m8ajtesticx9


@frls1802

naja bin auch ein leidgeplagter du bist also nicht allein ;-) . kann halt immer sein das die "Dinger" wieder kommen.ich hatte die erste fistel direkt über dem steissbein, das war 2002 die zweite hatte ich im Oktober 2007 und vor 3 tagen ist die dritte operiert worden.ansich finde ich die OPs ja nicht wirklich schlimm,was halt wirklich nervig ist, ist der lange heilungsprozess, da meine ärzte auch immer die offene behandlungsmethode gewählt haben....ich hoffe das die OP am Montag auch meine letzte war...obwohl mir da meine ärztin nicht wirklich viel hoffnung gemacht hat....

f9rls]180x2


@majestic 9

hi, danke für deine Antwort... warum hat sie dir nicht viel hoffnung gemacht... ?

wie groß ist den dein "auschnitt" dieses mal... und wie groß war er bei den letzten op's... ich dachte evtl komm ich diesmal wieder so glimpflich davon (es war nur so groß wie ein 2 euro stück) aber gestern hatte es sich entzündet und das ist schon etwas großflächiger (ca 5 cm...)

diesmal geht sie bei mir von der 1 op-narbe (überhalb des steißbeins) über die 2. op narbe (etwas drunter) hinweg... also denke ich das es schpon größer wird...

ich habe eigentlich auch keine angst vor der op, nur die verbandswechsel taten bei miir immer so tierisch weh... das ist das schlimmste was kann ich denn dagegen tun?

m4ajesxtic9


@frls1802

meine erste war direkt über dem steissbein und war so groß wie ein hühnerei, das zweite das mir im dezember letzten jahres geöffnet wurde war auch so gross nur das es an einer anderen stelle war ca 2 cm weiter unten an der rechten pobacke...und das von montag sitzt direkt auf der pobacke das ich allerdings nur "schnell" ambulant öffnen hab lassen. ich hab halt leider immer viel zu lange gewartet bis ich zum arzt bin daher auch die "schön" verteilt sitzenden dinger.bin mal gespannt wie lange das mein arbeitgeber noch mitmacht ;-)

verbandswechsel hat bei mir eigentlich nicht weh getan ausser wenn die mit pflaster geklebt waren...hab mir noch in der apotheke eine calendula tinktur geholt die ich mit wasser verdünne und dann drüber kippe,dann löst es sich besser und ist für die wundheilung auch gut...so war zumindest meine erfahrung.

t&ink%83


mal nen Beitrag von der anderen Seite, ich bin in der Krankenpflege und wir verbinden viele Fistel OP Patienten zu hause, und ich kann sagen, dass die Verbandswechsel vielleicht die ersten paar Tage etwas schmerzen, wir reinigen mit Wasserstoffperoxyd, damit auch alle Beläge, die sich so bilden beseitigt werden. Aber die Patienten gewöhnen sich eigentlich ziemlich schnell dran.

Als Tipp kann ich euch allen mitgeben, die betroffene Stelle nachher und die während der Behandlung die Wundränder, mit Babyöl einzuschmieren, eure Haut freut sich. :)*

c^hoco0holicx87


ohje

:°(

also ihr lieben! neuester stand:

war heut mittag bei meiner tante (<--arzthelferin) die hat sich das was da brodelt mal angeschaut und meint es sei net okay. es würde nässen, bissl bluten und sie hätte au 1-2 löchle entdeckt... ich soll sofort zum arzt. sie kann aber halt leider net sagen ob des oberflächlich ist oder tiefer rein geht... hab nun morgen früh um 10 uhr nen termin beim proktolgen... bin mal gespannt was der sagt!! ich hab so schiss! ich lass mich net nomml von nem metzger operieren!!! kennt jmd in der nähe von stuttgart jmeanden der minimal invasiv operiert? kann au weiter weg sein, alles besser wie ein metzger!!! ich fände es vllt gar net so schlimm wenn es net mit einer so langen heilungszeit verbunden wäre und mein traum von spanien gefährdet... :°( ich bin total am arsch sozusagen grad...

ich halt euch auf dem laufenden...

f9istilVicixous1


wichtigggg!

Hallo meine lieben leidensgenossen,

wurde vor ca einem monat am steißbein operiert...die mussten doch ziemlich viel rausschneiden.bis jetzt lief jedoch alles super...das sah überhaupt net schlimm auch und habe auch gaar keine schmerzen mehr...jetzt komm ich jedoch zu meiner eigentlichen frage: kann es sein das sich das gewebe in der wunde noch ner zeit (monat) ziemlich verändert?? ich meine ist das normal?? davor sah es sehr glatt geschnitten aus und jetzt sieht das so hubbelig aus dazu kommt auch noch das ´die wundflüssigkeit wieder stärken ausläuft...was meint ihr?? irgendjemand der mich beruhigen kann das es keine entzündung ist oder so ???

m aje:sticx9


@fistilicious1

so wie du das beschreibst klingt das ganz normal das es etwas "hubbelig" aussieht da das gewebe ja nicht unbedingt gleichmässig verheilt....und zum nässen kann ich dich aus meiner erfahrung her auch beruhigen, war bzw. ist bei mir noch genauso.Meine Ärztin meinte auch das dies auch besser ist als wenn es zu schnell zu heilt und nicht nachnässt...wie gesagt kann dir das auch nur aus meiner erfahrung heraus sagen...daher ohne gewähr ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH