» »

Steißbeinfistel

ikroFnpt8x3


so op steht fest

also ich war gestern im krankenhaus und der chirurg hat sich das angeschaut und hat gesagt das es operiert werden muss.

er meinte auch das es aber das die fistel noch nicht so gross ist.

puh nochmal glück gehabt.

also werde ich jetzt am donnerstag operiert.

hoffentlich habe ich nach der op nicht so arge schmerzen.

wie war das bei euch ??? wie lange musstet ihr die tamponage nach der op drinne lassen?

und kommt nach der tamponage nochmal eine rein?

naja also bis dann

mfg iront83

cqho6cohoslic87


mir fällt nie was ein was ich hier als überschrift schreib..

@schmerzliese:

aslo bei mir war das so. (muss bissl ausholen) seit anfang dezember is meine wunde zu. danach hab ich wieder angefangen zu reiten. die ersten paar mal war alles okay, bis ich irgendwann bemerkte dass die unterwäsche danach feucht war, aber nur nach dem reiten. hab dann au in spiegel geschaut und die haut war auch gerötet. saß dann danach noch 2 mal auf dem pferd und jeweils danach wars auch feucht. habe dann meine tante hinschauen lassen und die entdeckte ein löchle und des würde nässen. der doc hat ja dann gemeint es sei nur oberflächlich. er hat mir nun empfohlen abwechselnd freka cid und bepanthen hinzunmachen. ich tu immer abends duschen (am rücken ohne duschgel sondern mit ner arztseife) und danach macht meine mum nen klacks salbe auf nen langes wattestäbchen und tupft damit direkt des löchle ein. ne kompresse drüber und es kann über nacht einwirken. sitzen begünstigt natürlich die heilung net grad. mein doc meinte au so oft wie möglich nackt rumlaufen und luft hinlassen. damit sich die haut net infiziert oder womöglich noch ein pilz ensteht. d.h. für mich erst mal wieder reitpause weils ja immer danach genässt hat. ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.

@ iront:

naja also im moment hab ich scho noch ein bisschen probleme, die lassen sich aber alle soweit aushalten. die narbe zwickt halt manchmal aber die schafft halt!

nach 2 ops hat das loch nen halbes jahr gebraucht bis es zu war!

du wirst sicher nach der op gut mit schmerzmittel versorgt. aber ganz ohne schmerzen wirst wohl nicht auskommen.

der verband nach der op musste bei mir bis zum nächsten und wenn er nicht durchnässt bis zum übernächsten tag drinbleiben. da er aber genässt hat, hab ich ihn schon am nächsten wechseln lassen. die wunde muss solang richtig ausgestopft werden bis die wunde zu ist. und man muss echt drauf achten dass sie nicht zu schnell zu geht. man wünscht es sich zwar, aber es ist nicht gut denn es kann eine neuse fistel enstehen wenn hautenden zusammenwachsen.

LG choco

x3PeZtex


Blut am Papier

Hallo.

Letzte Woche Dienstag wurde ich aufgrund einer Steißbeinfistel operiert wo diese dann entfernt wurde.

Die Ärzte meinten das die Fistel recht groß war und auch tief was dazu führt das die Wunde auch recht groß ausfiel.

Ich dusche mir die Wunde jeden Tag gründlich aus und wechsel natürlich auch das Verband. Mir fiel auf das manchmal am Verband BLut ist. Der Arzt meinte das das vollkommen normal sei das es ein bisschen Blutet und Wundflüssigkeit austritt.

Nun aber zu einer Frage.

Wie ich Heute aufs Klo ging und mir danach den Hintern abgewicht habe war Blut am Klopapier. Vor gut 4Tagen habe ich das schonmal beobachtet und natürlich den Arzt gefragt ob das Blut von der offenen Wunde zum After runterläuft oder ob die Ärzt vlt bei der OP meinen Darm oder sonstwas (also innerliche Wunden) verletzt haben. Er meinte das es ganz einfach von der Wunde runterläuft jedoch bin ich trotzdem etwas beunruhigt und möchte mal hier fragen ob es normal ist wenn man nach der OP manchmal Blut am Klopapier findet.

S1chm]erzlxiese


@ chocoholic

Deine Erfahrung habe ich nun auch gemacht nur dass bei mir kein Löchlein zu sehen ist. Heute tat mein Hintern zwar etwas mehr weh als sonst, jedoch kam es mir nicht so vor als ob ich wieder schwitzen würde. Ich dusche auch abends und pass jetzt halt immer extra doll auf, dass alles sauber abtrocknet und genügend Luft rankommt. Geschirrspülen tue ich mittlerweile mit heruntergelassener Hose ;-D

@xPetex

Was Du beschreibst war bei mir auch so. Mir ist ständig das Wundwasser die Pofalte hinuntergelaufen was wirklich äußerst unangenehm war! Hab mir dadurch meine komplette Unterwäsche versaut! Achte mal darauf, dass beim zukleben das Fixomull (Klebeteil) genausestens auch in die Pofalte eingelegt und so weit nach unten wie möglich angebracht wird. Das hat bei mir geholfen!

cQhoco-holixc87


@schmerzliese

gute idee :)^ mit runtergelassener hose spülen! *gg* ja ich schau au dass alles nach dem duschen wieder trocken wird. meine mum hat heute gemeint dass es scho n ganz dünnes häutle gehabt hat aber nachdem sie ja die pobacken aber auseinander machen muss zum eincremen gings wieder n bisschen auf... naja... ich denk dass es in 3 wochen hoffentlich okay ist.

ijroKnt83


wie ist es dann nach der op muss die wunde dann immer zugestopft werden oder wie??

weil mir wurde auch schon erzählt das die wunde nur nach der op zugestopft wird und dann am nächsten tag wird es rausgeholt und ab da wird es nur noch abgeklebtabgeklebtstimmt das

wie ist es sind das arge schmerzen wenn der verband aus der wunde rausgeholt wird??

und wie sind die schmerzen nach der op und wie lange??

mfg iront83 *:)

STchmeqrzl3iese


@iront83

Bei der offenen Wundheilung muss die Wunde normalerweise jeden bzw. jeden zweiten Tag neu austamponiert werden. Wenn man das tamponieren weglässt, schließen sich die oberen Hautschichten zu schnell und man hat darunter ein holes Loch welches sich sehr schnell und leicht entzünden kann. Da Fleisch langsamer als Haut wächst, muss deshalb austamponiert werden.

Wenn bei mir der Verband aus der Wunde geholt wurde, hatte ich überhaupt keine Schmerzen, erst beim anschließenden saubermachen und wieder austamponieren der Wunde. Man spürt halt zudem dass "da Hinten" etwas nicht ganz so wie sonst ist (bei mir haben sie immer ordentlich auf dem Knochen herumgeschabt). Aber gegen die Schmerzen gibt's ja zum Glück stark wirksame Schmerzmittel von denen Du nach Absprache mit dem Arzt sicherlich auch Gebrauch machen darfst.

Wie lange man Scherzen nach der Op hat, hängt sicherlich von der Größe und Tiefe der Wunde ab. Ich hatte die ersten zwei Tage überhaupt keine Schmerzen, da ich ein ziemlich starkes Narkosemittel während der Op erhalten hatte das noch lange nachgewirkt hat.

Ich wurde letztes Jahr im Juli operiert und habe auch Heute leider immernoch Schmerzen beim sitzen oder längerem liegen. Meine Wunde war jedoch sehr groß und reichte bis auf den Knochen. Beim Arzt meint, dass ich mit Sicherheit noch mindestens ein halbes-ganzes Jahr mit Schmerzen zu tun habe, da sich am Hintern trotz geschlossener Wunde alles unterhalb der Haut nochmals "umbauen" wird.

i/ron^tx83


schmerzliese

vielen dank für deine antwort.

wie war es bei dir hattest du nur eine fistel?

oder hast du danach auch nochmal eine bekommen??

weil irgendwie hat jeder immer mehr als eine, also kann ich damit rechnen das es nicht bei dieser einen fistel bleibt??

mfg iront83

jKaoyej)aye


auch ma wieder da

hi allesamt :-)

mir gehts recht immernoch recht gut mit meinem löchle. das is inzwischen echt schon sehr sehr klein geworden (op war am 20. dezember und das loch war ca so groß wie ne nen golfball) inzwischen is es vielleicht noch 2x3x2 cm. ich hab ma versucht herauszufinden woran es liegen das die dinger überhaupt kommen und das hat mich noch viel mehr verwirrt. 1 arzt meinte es is ne haarbeutelentzündung, der nächste sagte es kommt weil man eh hohlräume am steißbein hat, dann sagt einer das es durch eingedrungene haare und hautreste kommt und nu hab ich im tv gelesen das fisteln vom darm aus kommen... ich dachte ich steh im wanld. denn ich hab nie probs gehabt und das kam alles nur weil ich mich am steiß geprellt hatte. mir grauts auch wenn ich dran denke das es wieder kommen kann. zu mir haben sie im krankenhaus gesagt das man immer sehr großflächig rausschneiden sollte und die sogar die knochenhaut am steißbein mitenfernen müssten. dadurch wäre das wiederkommen fast unwahrscheinlich. aber ob das wirklich was nützt? wurde bei euch immer nur wenig entfernt oder direkt bis auf den knochen? und kam es dann doch immer wieder? also ich denk ich kann von glück reden das ich sehr früh keine schmerzen mehr hatte. hoffe nur das das auch so bleibt wenn das loch zu ist.

na denn

lg jaye

m*oaxrashixra


also ich wurde am 14.dez operiert hatte ein loch wie ne orange und wurde au bis zum knochen aufgeschlitzt und muss sagen jetz habe ich keine schmerzen mehr wächst au schon zu und alles hast du denn noch paar tipps,werde jetz aloe vera gel kaufen und tu ausduschen und kamillinbad nehmen

mir wurde gesagt das sei wenn ein haar reinwächst aber wir frauen haben doch minniiihaare da oder*kopfschüttel*

nunja also muss au noch ne ganze weile daheim bleiben bis des weg is.. :-/

S|chmerhzli.ese


@Iront83

Ich hatte insgesamt seit 1998 4 Fisteln. Die ersten beiden waren mit Austritt von Flüssigkeit und somit auch einer Hautöffnung an der Oberfläche und die beiden anderen waren immer nur teilweise etwas unterhalb der Haut entzündet.

Ich habe jedoch leider immer die OP vor mir hergeschoben und dafür habe ich dann aber auch die Rechnung erhalten.

Ich hatte einen kompletten Fuchsbau mit ettlichen Fistelgängen die bis auf den Knochen reichten im Hintern.

Deshalb: Immer sofort zum Arzt und nichts unnötig vor sich herschieben!

mRoara-shira


genaU SO IST ES;KURZ UND SCHMERZLOS bei mir wurde glei gesagt op,war da ja in der notaufnahme..

und bei mir heilts wunderbar,is zwar erst de 6.woche aba naja..

iLrontt83


alles gut übertsanden

hallo,

wollte nur mal bescheid sagen das meine op heute gut verlaufen ist.

und gott sei dank haben sich die ärzte getäuscht, denn es war jetzt doch nur ein kleines loch.

und ich muss echt sagen die waren alle super lieb (wurde in badenbaden operiert) vor 5 minuten hat sogar die operierende oberärztin bei mir angerufen ob alles ok ist.

also ich kann diese klinik nur empfehlen.

so ich hoffe das das meine einzigste fistel bleibt und die ärztin meinte wenn ich alles mache wie sie es mir sagt und alles gut verheilt dann ist die chance gut das ich keine mehr bekomme. :)^

also dann mfg iront83

j2a1y"ejaxye


moin miteinander!

ich war gestern beim chirurg und der hat mir gesagt das mein loch zu schnell wäschst :-( da is ne stelle die is schon fast zu und darunter is nochn hohlraum. das is ganz schön doof weil ich meinen verband alleine machen muss und ich keine ahnung hab wie ich da in diese miniöffnung nen verband alleine reinbekommen soll. dazu hab ich heute auch noch gesehn das an den dem neuen gewebe am rand des loches wohl etwas aufgerissen ist und etwas blutet :(v

is sowas bei euch auch schonma vorgekommen? hab ihr nen guten tip ich wie ich dieses miniloch mit verbandzeug ausgefüllt bekomme? kann ja nu jetzt nich 2 am tag zum arzt um mir das machen zu lassen. ganz schön doof.

also mein loch is ja eigentlich recht schnell zu und ich hab nich viel gemacht. 2 mal täglich ausduschen und verband wechseln und damit der verband besser rein geht hab ich mir immer ne kochsalzlösung fertig gemacht und der verband drin getränkt. und das kochsalz is auch ganz gut für die wundheilung. ansonsten manchma bepantensalbe oder babyöl schön an den ran. scheint ja aber nich so viel zu nützen wenn der nu wieder aufreißt :-(

ich hoff dies we gibts keine komplikationen und schaffs das loch offen zu halten.

die jaye

i]rYo1nt8x3


mal ne frage wie war das bei euch nach der op?ist da auch so ne art wundwasser aus der tamponade rausgelaufen??

und wie lange hattet ihr schmerzen nach der op??

ist das noch sehr schmerzvoll wenn die tamponade draussen ist und man es ausspült?was habt ihr damit für erfahrungen gemacht??

mfg iront83

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH