» »

Steißbeinfistel

htol9gim


Beschwerden nach Steißbeinfistel OP

Hallo,wollte meine Geschichte auch mal loswerden:

Vor ca 11 Jahren bekam ich meine erste Fistel.Vor 5 Jahren die zweite.Habe mich aber nie zum Arzt getraut (peinlich).

Doch vor ca. 3 Monaten wurde der Juckreiz am Steißbein unerträglich.Dann fing es an ein wenig zu bluten.Als dann ab und zu ein Druckschmerz mit Eiter Kam, bin ich doch zum Arzt.Ergebnis:OP.

Ich hatte schon Bilder von Kollegen gesehen und hatte keinen Bock auf offene Wundheilung.Habe dann ein Krankenhaus gefunden,welches einen Primärverschluss macht.Am 10.02.2004 bin ich operiert worden.Am 13.02.entlassen,ein Tag später Drainage ziehen.Jetzt habe ich mal geschaut und der Arzt sagte mir,das der Schnitt 14cm lang (Anfang Poritze bis 1cm vor After)

und 5cm tief ist.Die Naht sieht auch sehr gut aus.Am 23.02.04 bekomme ich die Fäden gezogen.Meine Frage lautet,ist es normal,das ich nicht länger als 10 Minuten sitzen kann und das ich danach für längere Zeit Schmerzen habe?

MVaur-ixce


@holgim

Keine Ahnung wie das bei der geschlossenen Wundheilung so ist. Bei meiner offenen jedoch war es so kurz nach der OP auch nicht wirklich möglich längere Zeit zu sitzen. Die dadurch verursachten Schmerzen klangen aber immer schnell ab (1/2 - 1 Minute maximal) und waren nicht heftig. Was aber auch daran liegen kann das ich (anscheinend) schmerzunempfindlicher bin oder halt die offene Wundheilung bevorzuge.

Gruß,

MLatth,iasx22


@holgim

Hallo erstmal

Habe das selbe Problem. Wurde am 30. Januar operiert. Morgen ist es nun 3 Wochen her. Da es bei mir auch ein ziemlich grosser Schnitt war (über 10cm) Ich konnte bis letzten Montag überhaupt nicht sitzen, bis mir dann die Fäden entfernt wurden.

Der Arzt meinte, ich dürfte nun langsam wieder mit dem sitzen anfangen.

Am Dienstag hab ich das dann auch versucht. Hatte eingetlich nur sehr leichte Schmerzen, aber länger als eine halbe Stunde am Stück konnte ich auch nicht sitzen. Bin dann am Abend gut gelaunt ins Bett. Gestern morgen bin ich mit riesigen Schmerzen erwacht. Ich konnte kaum noch gehen und stehen. Mal ganz abgesehn vom sitzen.

Auch heute (1 tag später) ist es fast noch schlimmer geworden. Die Schmerzen sind fast unerträglich, sogar mit Schmerzmittel. Kann jetzt kaum mehr gehen.

Also ich denke, dass bei dir die Schmerzen normal sind. Da du ja die Fäden noch nicht gezogen hast und die OP erst kurz zurückliegt.

Kann dir nur raten dich gut zu schonen!

Also meiner Meinung nach, solltest du auf keinen Fall zu früh anfangen mit dem sitzen. Ich denke mal, dass die Schmerzen bei mir davon kommen. Habe morgen wieder einen Arzttermin und erfahre dann hoffentlich genaueres.

Wünsche allen Betroffenen Gute Besserung und eine schnelle Heilung.

Matthias

Pzra)txze


vielleicht mal die e-mail preisgeben: Pratzmann@gmx.de

_{dachUa4nxde


neues aus dem fistelgebirge

hallo...

ich hab mal wieder ein update von meinem loch...

es ist mittlerweile wieder gut geschrumpft und langsam wird der platz für die kompressen sehr klein. war vorgestern wieder bei meinem hausarzt und er meinte, dass alles in ordnung sei.

hat mir dann nen dicken klecks betaisodona-salbe in die wunde geschmiert und ne kompresse nachgestopft...

nächste woche werde ich mal wieder zur kontrolle zum chirurgen gehen, damit der auch mal wieder drüberschauen kann...

aber nun 3 wochen nach der op glaube ich gut, dass das mit 6 wochen wundheilung hinhauen könnte. ich werde bei gelegenheit mal ein foto schiessen (nicht so einfach sich selbst da hinten gut abzulichten)

_[da;cha]ndxe


nun die bilder aus dem fistelgebirge

sodele...ich hab mich mal mühsam mit stativ und lampe daran gemacht ein paar bilder zu schiessen... ;-D

extreme closups:

[[http://internal-bleeding.de/fistelgebirge/2004_02_19-001.jpg]]

[[http://internal-bleeding.de/fistelgebirge/2004_02_19-002.jpg]]

P{ratczxe


Hi.

war heute morgen noch mal beim Arzt, der meinte "chirugisch gesehen sehr schön geworden"...naja was das wohl heißen mag ;-D außerdem hat er mir einen Tipp gegeben, und zwar ich solle doch 2 Teelöffel Zucker in die Wunde geben, es würde nämlich die Feuchtigkeit rausziehen und am Abend halt wieder durchspülen.

Habt ihr das auch schon gemacht, bzw überhaupt mal diesen Rat gehört?

Ciao Pratze

M8aunrixce


Pratze, Pratze, Pratze ...

Seite 1 dieses Forums! Gebt euch doch mal wenigstens ein bisschen Mühe und LEST!

Gruß,

PGratGzxe


@Maurice

Gerne würde ich eine Suchfunktion benutzen....die mich direkt zum Ziel bringt wenn ich "Steissbeinfistel und Salz" als Suchwörter angebe....leider verweist sie aber auf die jeweiligen Threads und nicht direkt auf die Beiträge...und den ganzen Thread durchzulesen, dauert seine Zeit....das mit Seite 1 ist doch wohl eher Zufall/Glück....stell dir mal vor es wär auf seite 25 und ich müsste die ganzen Beiträge sorgfältig durchlesen....dat dauert ja....aber ansonsten, danke für deine Hilfe Maurice.

Ciao Pratze

MAaurUixce


Ja stimmt ja auch. Aber wenn ihr mal Zeit habt würde ich mal anfangen das durchzulesen! In den ganzen Seiten stehen mehrere wertvolle Tipps und im Moment wiederholt sich hier alles nur noch. Aber ich denke mal das Wichtigste zum Thema Fisteln ist ja auch gesagt worden. Daher ist es nicht so komisch das sich alles wiederholt.

Seite 1 ist eher kein Zufall, wenigstens für mich. Denn der Urheber dieses Threads (Domenico) hatte darüber ebenfalls eine Frage. Also mit anderen Worten, u.A. dieses Thema (Zucker/Salz) hat erst die Diskussion in Gang gebracht. Ich lese mir immer wenigstens den ersten Beitrag durch damit ich weiß worum es sich eigentlich geht. Muss mir aber keiner jetzt meinetwegen nachmachen.

Nunja, ist ja ein Forum und Fragen darf man. Die Volltextsuche fehlt mir hier auch. Vielleicht sollte mal jemand den Verantwortlichen darauf aufmerksam machen?

Gruß,

Mjauroicxe


Außerdem reicht es ja den ersten Satz mal zu lesen:

Hallo,

da es schon nen Thread dazu gibt, Ich aber mehrere Fragen u. a. zur Behandlung der Fistel habe eröffne Ich einfach mal nen neuen um den anderen nicht ins OT zu treiben.

Da es mittlerweile 32 Seiten dazu gibt, wird man bestimmt auch eine Antwort auf seinen Fragen finden. Die Antworten auf Domenicos Fragen stehen bestimmt nicht auf Seite 25!

Bin gerade leicht gereizt. Nimmt es nicht persönlich.

Gruß,

P4ratxze


sorry hab einfach keine Lust 32!!! Seiten zu lesen, nur damit ich wahrscheinlich am Ende doch keine Antwort auf meine jetzt gestellte Frage bekomme: Soll man den Zucker morgens dann in der Wunde lassen. oder kurze Zeit später wieder ausspülen (also 1-2 Stunden) und dann abends die selbe Prozedur wiederholen?

Oder soll man de 2 Teelöffel gehäuften Zucker von morgens bis abends in der Wunde lassen, abends noch ma was drauflegen....wie oft soll man das machen...jeden Tag?

@ Maurice...bitte nicht anflaumen,

aber wenn mir die Herrchaften so antworten wollen, dann hab ich und sicherlich andere nix dagegen, auch wenns schon hundertmal gepostet wurde....in diesem Sinne müsste eine bessere Aufmachung des Forums her, um mehr Übersicht zu gewährleisten!

Ciao Pratze

hzo9lgim


Beschwerden nach Steißbeinfistel OP

Hallo,ich bin es wieder.

Erstmal herzlichen Dank für die Antworten.

War heute morgen im Krankenhaus , weil die Schmerzen immer schlimmer wurden.Als der Arzt mir die Wundkompresse abzog, fing der Eiter sofort an rauszuspritzen.Er hat dann die 14cm lange Narbe komplett geöffnet und ließ den Eiter rauslaufen und spülte nochmal nach.Jetzt laufe ich auch mit einem Faustgroßen loch durch die Gegend.Druckschmerz ist jetzt aber besser geworden.

Weiß jemand wie lange man bei so was ungefähr krankgeschrieben

ist?

Gruß an alle Leidensgenossen

a*ssdqon|uxt


Huhu, ein neues "Arschloch"...

Moin moin an alle!!!

bin gerade über dieses forum gestolpert und möchte mich kurz vorstellen:

-habe gerade meine dritte OP (03.02.2004) in 12 Monaten hinter mir.

-wohne in Schleswig-Holstein

-bin zur Zeit 36 Jahre alt

-habe bestimmt noch viele Fragen, die Ihr mir vielleicht beantworten könntet :-D

mfg borsti

E~ndle>ssx81


Haaaaaalloooooo Fistelfuzzis!

Da bin ich wieder.

Vorab: Ich lebe noch!

Und nun erzähle ich Euch alle ekelhaften Details!

Also, kam am Montag um 7.30h ins KH. Mir wurde direkt die Kanüle gelegt und ne Flasche angehangen, weil die OP erst um 13h sein sollte und sie das Durstgefühl mindern wollten. Mit einer Infusion. Haha.

Hab dann um 9h meine LMAA-Tablette genommen, die -wie bei den letzten 4 OPs- nicht gewirkt hat. Also nervte ich die Schwester mit 1000 Fragen über das Ziehen der Tamponade, weil ich ja davor am meisten Angst hatte...

Punkt 13h kamen sie mich holen. Im OP haben sie mir dann direkt die Narkose gesetzt und ich hab ihnen zur Vorsicht noch mal gesagt, dass es ne Fistel-OP sein soll (sonst hätten die mir vielleicht noch den Blinddarm entfernt). Ich bewunderte noch 5 Sekunden lang die schönen Augen der Narkoseärztin (ca. 26, blond, hübsch) und war weg.

Im Aufwachraum habe ich den Pfleger dann 14 mal gefragt, wie groß das Loch sei, aber er wusste es auch beim 14. mal nicht.

Punkt 14h war ich wieder in meinem Zimmer und relativ fit. Sie hatten mich nach der OP auf den Rücken gelegt, was dann doch langsam weh tat. Um 18h durfte ich dann endlich was trinken und um 20h gabs Abendessen, dass ich SITZEND am Tisch verdrückte.

Dann kam auch endlich die Ärztin und sagte mir, dass das Loch ca. 4,5 cm lang, 3 cm breit und 3 cm tief sei (das ist bis auf den Knochen). Entzündet war nix, aber der Fistelgang ging eben bis ganz unten hin.

Die Nacht war ok, der nächste Tag überraschend schmerzfrei. Sie haben nur das Pflaster gewechselt und die Mullbinde drunter getauscht, weil es noch etwas geblutet hat.

Dann kam der Mittwoch. Tag der Tamponade. Ich war bereits seit 4h wach, um endlich in die Dusche zu können. Nicht, dass die Visite gekommen wäre und ich hätte nichts einweichen können...

Die hatten da so nen Spezialduschkopf für offene Wunden (mit extra Wasserfilter). Da stand ich nun nackelig in der Dusche und habe mir fast wohin gemacht. Habe mir dann als erstes mal die Haare gewaschen. Dann das Wasser gaaaaaaaanz langsam über den Rücken Richtung Po laufen lassen. War ok. Habe ich mich Zentimeter für Zentimeter Richtung Poritze geschafft. Siehe da, selbst volle Lotte Wasser in die Ritze war nicht schlimm. So habe ich dann 10 Minuten da gestanden. Dann habe ich mal gefühlt. Da hing tatsächlich ein Stoffzipfel. Gut, hab mal dran gezogen. 4 cm, dann hats geziept. Wieder 2 Minuten Wasser drauf, wieder 3 cm. Die Tamponade war ca. 4,5 m lang. Ihr könnt Euch jetzt ausrechnen, wie lange ich gebraucht habe ;-D . Dafür hat es aber auch nicht weh getan und alle Schwestern haben mich gelobt.

So geht das jetzt seit Mittwoch. Die Tamponade ist jetzt nur noch 1,50m lang und es ziept nicht mehr viel. Das Reinstecken ist weniger schön, aber nur ne Sache von 2 Minuten.

Heute morgen was es schlimm. Gestern ist die Tamponade (Jodoform) nach 10 cm leer gewesen. Also schön unten rein gestopft und noch ne neue Ladung drauf. Die ging heute morgen auch gut raus, aber das 10cm-Stück habe ich nicht mehr gefunden. Musste also das Loch mit der einen Hand auseinander drücken und mit der anderen Hand suchen. Das hat zwar nicht weh getan, aber ich habe die Wundränder und die Schnitte gefühlt und musste mir quasi bis auf den Knochen piedeln gehen. Habs dann auch gefunden. Musste dann erst mal weinen, weil ich so geschockt war.

Nun liege ich hier auf der Couch und mampfe Pizza. Muss jetzt weiterhin jeden morgen die Tamponade ziehen, gründlich ausduschen und noch bis Dienstag ins KH zum Stopfen. Ab Mittwoch macht das dann mein Hausarzt.

So, hoffe, ich habe Euch nicht gelangweilt. Aber als größter Schisser in diesem Forum musste ich das mal loswerden.

Hoffentlich wächst das Teil je wieder zu...

Liebe Grüße!

PS: Ich hab bis heute noch nicht drauf geguckt. Habs aber allen Besuchern gezeigt ;-D. Kommentare von "ohhhhh" über "ihhhhhh" und "och, ist gar nicht so schlimm". Nur meine Mama hat fast geweint...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH