» »

Steißbeinfistel

t}hommHyt


op?

Hallo ihr

bei mir wurde auch so ein ding diagn. ist erbsengroß und nahe am ..loch. ich habe es vor ca. 4 wochen entdeckt.

es soll stationär entfernt werden.

leider hat der arzt nicht viel über die op erzählt.

ich würde gerne eine teilnarkose wählen da ich eine höllische scheißangst vor einer vollnarkose habe.

meine frage was passiert vor während und nach der op? wie groß kann das loch werden, da ich es erst vor kurzen entdeckt habe hoffentlich klein oder?

und wie lange ist man krank geschrieben? hoffe nicht zu lange.

gruss thomas und danke für jede antwort

MxaurLiOce


Also OP-Ablauf bei mir:

Vorab: meins war wesentlich größer als deins.

Hatte mich für die ambulante OP entschieden. Ursprünglicher Termin um 18 Uhr. Sollte 'ne Stunde vorher da sein, könnte aber gut sein das ich noch früher dran komme. So war es denn auch. Um 14 Uhr wurde ich angerufen und sollte kommen. War gegen 15 Uhr da und um 16 Uhr wurde ich in den OP gefahren. Das einzigste was ich vor der OP machen mußte war mich umziehen und zur Toilette. Und Stunden vorher (weiß nicht mehr genau wie lange) nichts mehr Essen.

Laut meiner Freundin die im Aufwachzimmer wartete dauerte die OP 'ne halbe Stunde. Der Arzt meinte aber er hätte höchstens 10 Minuten rumgeschnibbelt. Der Rest der Zeit ging bei Vorbereitungen und Verbinden drauf.

Ich kam so gegen 17 Uhr wieder zu mir. Und um 17:30 konnte ich nach Hause. In den ersten 24 Stunden muß jemand bei dir sein, dann kannst du auch nach Hause. Ansonsten ist es besser 'ne stationäre Behandlung zu machen. Aber dann liegst du automatisch mindestens 5 Tage im KH.

Gespürt habe ich nichts, aber das scheint mir keiner zu glauben. Aber Endless81 hatte vorher dieselben Bedenken zu meinen Aussagen, hat aber gerade die OP hinter sich und spürt auch so gut wie nix. Habe also doch nicht gelogen! :-o

Frag Endless81 mal wie die OP so verlaufen ist. So von einem Mega-Schisser zum anderen! :-D

Gruß,

j/uliax134


hi thommy

also vor der op musst du wirklich keine angst haben..wie du siehst haben es hier schon so viele durchgemacht und alle haben noch ihren humor!!;-D

also vor der op ist man natürlich aufgeregt aber dagegen bekommst du was..eine tablette..die macht glücklich..grins..ich habe sie nicht bekommen weil es schon nachmittag war, aber auch das ist nicht schlimm, weil wenn sie dich zum op fahren, kannst du es eh nicht mehr ändern..das ist wirklich nicht schlimm..du musst vor der op ein schickes hemd anziehen, einen tollen netzslip und die strümpfchen..(bei den strümpfen drauf achten das das schild an der außenseite ist)..ich habe sie verkehrt rum angehabt, habe mich immer gewundert warum die runter gerutscht sind..ich muss aber dazusagen, ich hatte vollnarkose und war damit völlig zufrieden.ich wollte mir keine spritze in den rücken geben lassen und auch nicht hören, was sie sich während der op unterhalten..aber ich habe hier auch schon gelesen und auch im bekanntenkreis gehört, das die spritze nicht weh tun soll und das man eine schlaftablette bekommen kann, womit man also auch nichts mitbekommen kann..musst du mal die ärzte und schwestern etwas anbetteln und ausfragen wenn du ins krankenhaus kommst.. ;-)

während der op wird dir ein kontrastmittel in die betroffene stelle gespritzt..dann sehen sie, wieviel stelle dort betroffen ist, die schneiden sie dann raus..zur beruhigung, ich bin ein 3/4 jahr mit so einem ding rumgelaufen und hatte auch schiss das sie mir den halben arsch wegschneiden, aber so "schlimm" ist es dann doch nicht gekommen..mein schnitt ist 1-2 cm tief,2,5 cm breit und 5cm lang..wenn sie dann fertig sind mit rausschneiden, wirst du verbunden, bekommst einen tamponade..bzw kompresse in die wunde und die bleibt ersatmal 24h drin..also hast du da erstmal ruhe..in den nächsten stunden..bei mir war es so..ich hatte wirklich kaum schmerzen..und ich bin wirklich schmerzempfindlich.und auch haben hier viele geschrieben, das das tamponade ziehen etwas weh getan hat, auch das war bei mir nicht der fall..die schwestern und ärzte im krankenhaus sind wirklich alle lieb und vorsichtig..ich habe von dem ziehen der tamponade wirklich NICHTS gemerkt..es hat nicht ein ding weh getan!also abschließend kann ich nur sagen, das dein "loch" wirklich nicht so groß werden kann, wenn du es noch nicht so lange hast..und krangeschrieben bin ich jetzt so ca 4 wochen..weil es muss ja auch wieder richtig zuheilen..mach dir keine sorgen das wird schon alles..meine op ist jetzt eine woche her und ich sitze hier schon wieder fröhlich vorm pc..keine weiteren beschwerden..

good luck!

gruß juli

tUhKo[mmyt


analfistel

Hallo ihr,

erst mal schönen Dank für den Zuspruch!

Gut das es das internet gibt wo man sich im fast jeden Bereich mit Gleichgesinnten/Betroffenen austauschen kann. Ist noch gar nicht so lange her, da musste das jeder mehr oder weniger mit sich selbst ausmachen und es war schwierig andere Infos zu bekommen als die von seinem Arzt. Jetzt kann man das hinterfragen und ist nicht mehr so ausgelifert.

Ich habe mich für eine Teilnarkose entschieden, es sei denn der Narkosearzt rät dringend aus irgendwelchen Gründen zur Vollnarkose.

Das hat zwei Gründe : zum Ersten habe ich das Gefühl in der Teilnarkose nicht so "ausgeliefert" zu sein. Wer weiss was die sonst noch anstellen würden, einen "Blankschein" haben die ja.

Zum Zweiten hatte mein Sohn wegen einer anderen Geschichte ein Vollnarkose und da hieß es auch "keine Probleme hinterher". Pech, er war nur am Kotzen und hatte Fieber 2 Tage lang.

Und da der Apfel nicht weit vom Stamm fällt, nur diesmal umgekehrt, sage ich mir "ne dat mut nich soin".

Den wirklich großen Bammel habe ich nur wegen dem Geschippsele am Schließmuskel. Gänshaut!

Stationär mag ja auch sein Grund haben, weil man vorher nie weiss wie tief dies Ding sitzt. Aber warum man gleich einen Tag vorher erscheinen muss und das dann doch insgesamt 5 Tage dauert liegt wohl mehr an der Tatsache "Belegarzt". Ich glaube das sagt oft (nicht immer) schon alles.

Naja, ich wünschte nur es wäre schon vorbei.

In einer Woche kann ichmehr dazu sagen und werde hier auch noch mal ein persönliches Resümee ziehen für die die "danach kommen, Hi.

Schönen Dank erst nochmal und ein schönes Wochenende.

gruss thomas

EZndl\esxs81


Ja ja

CTI Limit reached....und dann steht alles 5x drin.

Hey Maurice, das war aber frech! Kannst mich doch nicht als Angstschisser bezeichnen. Nur ich selbst und mein Doc dürfen das, was er auch regelmäßig macht. Wann kommt Hetty eigentlich wieder?

Zwischenstand:

War heute beim Doc, sieht alles rosig aus. Muss die Wunde jetzt nach dem Duschen mit 3% Wasserstoffperoxid spülen (das brodelt richtig, wenn man es in die Wunde schüttet, uahhhh) und weiterhin die Salbe (die übrigens nicht brennt) rein machen. Steige ab heute von Jodoform Tamponade auf normale Kompresse um. Darf es jetzt auch 2x täglich spülen, dann würde es schneller heilen.

Habe mein Tamponade jetzt 2 Tage hintereinander verloren (wohl beim Toilettengang). Habe mich zwar gewundert, warum die Wunde so unheimlich nässt (klar, war ja nix mehr drin), kam aber nicht auf die Idee, dass die Tamponade draussen ist. Habe dann unter der Dusche immer in meiner Wunde gepiedelt und den Verband gesucht. Das war ekelhaft. Das klappt so auseinander und man fühlt die Schnittkanten. Bäääähhhhh.

Und vorgestern wollte ich dann im Vergrößerungsspiegel gucken, wo der Verband sitzt - und gucke voll in das Loch rein. Ich hab fast gekotzt! Leute, es sieht echt nicht schön aus. Wenn Ihr nicht müsst, guckt nicht. Bääähhh Ahhhh Wüüürg.

So, das wars von der Fistelschisserfront.

Liebe Grüße,

M1aurTicxe


Hey Endless,

bin schon froh das mein Beitrag nur 1x drin steht. habe auch 5 oder 6 mal auf den Abschicken-Knopf gedrückt.

Wasserstoffperoxid? Das hat 'ne Ex von mir für ihre Haar benutzt. Bah war das ekelhaft (such dir aus was oder wen ich meine) ;-) . Soll dein Arsch jetzt blond werden oder wollen die die Wunde blöd halten?

Muss 'ne neue Sache sein. Habe ich noch nie gehört. Mit Silberoxid (oder so ähnlich) haben die bei mir die Wunde immer wieder aufgefrischt damit sie gleichmäßig zuwächst. Tat aber nicht weh.

Hab dich ja nicht als Angstschisser bezeignet sondern als Mega-Schisser! :-D Ich glaube so hast du dich auch kürzlich bezeignet. Aber hatte ich etwa unrecht? Äh wegen den Schmerzen meine ich. ;-)

Typisch was für Frauen das die einfach so ihre Tamponagen verlieren wenn sie mal Pippi müssen. Jetzt weiß ich warum die OB's 'nen Faden haben! :-D

Gott bin ich wieder "witzig" heute. Muss wohl daran liegen das WOCHENENDE ist!!! Nimms mir nicht übel, Endless.

Ciao und gute Besserung,

M|aurZicxe


OK, OK, "oberangstschisser" war deine (Endless) genaue Bezeichnung.

-TphoVebe


ich könnt mich wegschmeissen...pruuust.

Endless: du sagtest es wurde bei deinem Mann

genäht?? War die Wunde offensichtlich kleiner...

mich würde trotzdem mal interessieren ob er

danach nie wieder Probleme hattehatte!</p>
<p>Bei mir hat die Wunde ohne Nähen</p>
<p>zuheilen müssen...und auch das mit dem</p>
<p>Wasserstoffperoxyd...ich dachte die kippt ne</p>
<p>ganze Flasche in das Loch...Höhlengeräusche...

Die Wirkung des H 2 O 2 ist...

- Wasserstoffperoxyd 3% - Durch die Freisetzung von Sauerstoff schäumt H2O2 unter Blasenbildung in der Wunde auf und bewirkt eine mechanische Säuberung, vor allem bei eitrigen und verschmutzten Wunden sowie Verkrustungen.

EKndUlessx81


Maurice,

ich lach mich tot (Dir mal nen Fuß in Deinen Fistelhintern trete!).

Ja, das ist tatsächlich das gleiche Zeug wie beim Blondieren, nur weniger stark.

Wie Phoebe ganz richtig gesagt hat, schäumt es, sobald es in die Wunde kommt. Danach ist sie noch schöner als vorher (kotz).

Wie groß das Loch von meinem Mann war, weiß ich nicht. Aber die Narbe ist gut 10cm lang. Als er ins KH kam, war die Fistel auch total entzündet. Die haben das dann erstmal aufgeschnitten und den Eiter rausgelassen und ihm Antibiotikum gespritzt. 2 Tage später wurde er operiert. Er hatte dann 4 Tage ne Drainage und durfte die Stelle 15 Tage lang absolut nicht belasten. Nach 10 Tagen wurden die Fäden gezogen und nach 17 Tagen kam er raus. Hat sich dann direkt ins Auto gesetzt (ging ziemlich schmerzfrei) und gut war es. Seitdem hat er Ruhe.

Bei dem was ich jetzt über Fistel-OPs weiß, wundere ich mich total, dass sie genäht haben.

HALLO HETTY!

Wie war der Urlaub?

E"ndlUess81


PS

Maurice, wie gut, dass Ihr Männer im Stehen Pinkeln könnt. Dann kann nix unbemerkt ins Klo fallen.

Macht Euch nur lustig über mich *heul* ....

H7etxty


Bin wieder da!

Hallo Fisteler,

leider geht der schönste Urlaub rum, bin wieder da! Habe leider keine Zeit alles zu lesen, was sich so ereignet hat. Zu mir nur ganz kurz: Der Urlaub im Warmen hat sehr gut getan. Ich bin schön entspannt. Anfangs hatte ich noch Scherzen an meiner linken Narbe und die ist dann auch prompt am letzten Urlaubstag aufgegangen, blutete und ist jetzt wieder zu. Innerhalb eines Tages! Klasse!

Tja, meine alte Wunde ist noch da. Aber laut meines Mannes wesentlich besser. Ich fühl mich auch besser. Werde versuchen jetzt etwas mit Sport anzufangen. Klappt hoffentlich. Mein Mann meint, weil mein Popo nach Eisenspritzen und nach vier Jahren immer noch blaue Flecke hat würde das an meinem Hintern vielleicht so schlecht heilen. Hat jemand in der Zwischenzeit ähnliche Erfahrungen? Dann meldet Euch doch bitte.

@endless: Mail mal wieder!

@ maurice:

Ich habe auf Gomera sogar gelernt im Stehen zu pinkeln ohne daß die Kompressen raus fallen und sogar Stuhlgang im Freien! Doll! Ich habe jede Menge Land markiert! :-) Aber ihr Männer habt es doch besser! Hast Du mal im kalten Regen die Hose runterlassen müssen und mindesten eine Minute die Hintern im kalten Regen gehabt! Dolles Gefühl.

Schön wieder von euch allen zu hören. Bis bald

Hetty

Eknd7lexss81


Hetty

--> Mail!

M6auxricxe


Fand ich schon immer toll, diese detaillierte Urlaubsgeschichten ... ;-D Wollte ich schon immer mal wissen ..... ???

Naja, wenigstens hast du ihn überstanden und alles ist gut gegangen. Damit meine ich nicht die Fistel. Denn anscheinend hast du deinen Mann ja auch wieder mit zurückgebracht. Entweder hast du nicht genug für ihm auf dem Markt in Gomera erzielen können, oder deine "Anschaffung" (=Mann) hat sich "bezahlt" gemacht.

Gruß,

Pdratzxe


Hi,

wollte mich mal wieder melden und einen Zwischenstand posten. Die OP war am 12.02. das ist jetzt gute 2 1/2 Wochen her. Imom sieht mein Krater ganz gut aus, ist kleiner geworden und man muss jetzt die Kompresse richtig mit Gewalt reinquetschen...oder alternativ (da tendier ich eher hin) n bissi mehr draußen lassen. Ansonsten ganz normale gelbe Schleimbildung, keine Schmerzen, aber blöde Narben, war ja abzusehen!

Bin ma gespannt, wann die Wunde völlig zu ist...

Ma ne Frage an euch: Treibt ihr mit euren Löchern Sport? Ich bin hier die ganze Zeit daheim, und mir fällt echt die Decke aufn Kopf, zudem werd ich noch dicker als ich es schon bin! Will unbedingt joggen gehen (andere Sportarten wie Fußball oder Schwimmen wären glaub ich nicht so angebracht), frage morgen mal den Arzt dazu. Hoffentlich schickt der mich nicht zum Teufel, wenn ich ihm meinen Wunsch äußer....wie ist das bei euch? Treibt ihr mit euren Löchern Sport (speziell Jogging) ?

Ich seh es ja ein, dass ich krank geschrieben bin, und dass ich derzeit mein Arbeit nicht wahrnehmen kann (Fahrdienst Johanniter), aber ich will mich wenigstens n bissi fithalten und belasten tuts mein Dingelchen da hinten nicht wirklich, momentan zumindest.

Oder ist das zu früh, 2 1/2 Wochen, in 2 Tagen 3 Wochen nach der OP?

Hoffe auf viele Antworten ;-)

Ciao Pratze

W(INm1x9


Hallo,

ich bin 19m und habe folgendes Problem:

Seit einem oder zwei Monaten, habe ich etwas weiter oben über der Pofalte, eine 3 cm breite flache feste/harte Erhebung. Die durch langes Sitzen am Abend dann etwas größer zu sein scheint (geschwollen). Wenn ich dann aber Morgens wieder aufstehe ist es wieder ziemlich flach.

Es ist nichts gerötet oder so.

Ich hab Riesen schiss dafor das es ein Steißbeinfistel sein könnte und die Folgen die mich dann erwarten, falls es sowas sein sollte :-( ich könnte mir nie mals einen über einen Meter langen Verband bis zum KNOCHEN an der haut vorbei in die Wunde schieben ...

Und dann falls es geheilt sein sollte, wer weis wie lang das dauert, :-( ist da ein Krater nacher oder so ne dünne poröse haut bzw. gewebe und wenn ich da mal Sport treibe, ist das gleich alles wieder offen und dann geht die Sache von neuem los... ach mann.

Und dann braucht mann auch Windeln, da inkontinent oder sowas .. stimmt das ? Riesen respeckt vor denen die das können mit dem selber Verbinden. Und meine Mutter kann das sicher auch nicht und ich will sie auch nicht mit sowas belasten ... und wer macht mir das schon zwei mal am Tag und das für so lange Zeit :.(.

Ich hatte mir so viel vergenommen was ich machen will, erreichen will für dieses Jahr doch anscheinend könnte daraus nichts werden :-( und dann such ich im internet nach "schwellung steißbein" und stoße auf dieses Forum und jetzt dass. Ich hab jeden Mut verloren und stelle mir die schlimmsten Sachen vor. ich weis nich mal ob ich zum Hausartzt gehen sollte oder zum Hautartzt, ich kenne auch keinen guten Hautartzt. Ich weis halt nicht wohin zuerst ... nacher überweist der mich in so ne Pfuschklinik ... über die Krankenhäuser hier in Stuttgart / Bad Cannstadt habe ich soger mal negatives in diesem Forum gehört ... das wird bestimmt nix gutes dann :-(

Ich weis net was ich machen soll.

Gruß, Win19

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH