» »

Steißbeinfistel

e vil_exin


Hallo!

Soweit ich weiß, hat sich die Operationsmethode nicht geändert. Es gibt wie eh und je Chirurgen, die die Wunde offen lassen und solche, die auf Zunähen schwören. Die offene Methode ist allerdings definitiv die Erfolgversprechendere (wie man bei mir sieht :-/ ).

Seriöse Ärzte werden uns wohl nie sagen, dass das nicht wieder kommt. Keiner kann wirklich vorhersehen, was passieren wird.

Ich war heute wieder zur KO. Mein mittlerweile drittes Loch wird größer *jubel*. Die Ärztin hat gespült und gemeint, das wird noch weiter aufgehen und dann ist gut. Na, mal sehen. Habe heute versucht zu arbeiten, geht nicht wirklich >:(. Jo, mit der Zeit findet man so manches lustig. Bin ja nur froh, dass ich so tolle Chefs habe!

Na dann "gut dusch und spül"!

CNlauKdia8x7


Hey

Ich weiß auch noch nicht ob ich in 2 Wochen wieder arbeiten kann, vom arzt her darf ich wieder in 2 Wochen arbeiten, naja mal ausprobieren wie das an der kasse ist mit sitzen. Bei mir ist es zwar schon gut verheilt aber das tut noch mega weh beim sitzen. :-( ich bin mal gespannt wann ich wieder wichtig sitzen kann. Das wird denke ich noch dauern sind auch erst 2 Wochen von der op her. Dann kann ich auch nicht vielverlangen. Wie lange ist die OP denn bei euch her? Lg Claudia *:)

bSiene|_8x9


ja das problem habe ich auch. ich arbeite im büro und muss den ganzen tag sitzen. wie lange hat das bei euch gedauert bis die schmerzen weg waren?

meine op ist jetzt immerhin schon 10 wochen her und ich hab immer noch solche schmerzen beim sitzen. also anfangs geht es (aber nur mit einem speziellen kissen) aber nach ner dreiviertel stunde muss ich auf jeden fall aufstehen..

djrCu$bayfreaxk


so nachdem ich hier schon länger als gast mitlese, schreib ich ma was dazu..

erwischt hatte es mich so mitte september..als mein hausarzt mich dann in meiner ,,selbstuntersuchung" bestätigte das es ne steißbeinfistel is, war für mich der schock nich allzu groß..

naja dann am 17.9.08 war die op(ich glaube das es der tag war..weiß das nich mehr so genau)..war alles schick, halb 10 frühs drangekommen, halb 3 nachmittags durfte ich dann auf eigenen wunsch wieder heim.

hab mich abholen lassen und ich dachte ja, schon durch das vorherige belesen dieser krankheit, das ich überhaupt nicht sitzen könnte..

aber einwandfrei..im auto 4stunden nach der op keinerlei schmerzen beim sitzen..

naja dann im rythmus 3 tage-4 tage- 3 tage zum verbandswechseln..probleme machts mir immer das dieses tamponat rauskullert..ätzend ;-)..der verbandswechsel war immer im krankenhaus..bis zu dem tag, wo der arzt was von sekundärnaht laberte und ich mir das nicht gefallen lies..

deswegen bin ich zu meinem hautarzt, der die behandlung weitermacht..der hatte ordentlich geschimpft über diese äußerung einer sekundärnaht^^

jedenfalls ist es jetz mo/mi/fr mit nem verbandswechsel..

ich bin komplett beschwerdefrei..sitze täglich übelst lange..nu weiß ich nich was mich von anderen unterscheidet.hab immer gelesen das sitzen total wehtut, aber bei mir kein bissle..

meine wunde is in der länge vllt. 3 max. 4 centimeter, in der tiefe auch so 3-4 centimeter..

das einzigste was halt nervt ist, das ich nicht baden/duschen darf..es darf nämlich kein wasser an die wunde kommen ;-) (ich tippe ma wegen der bakterien im wasser)...keine ahnung warum hier die meisten baden/duschen dürfen..ich hab da wohl ne andere behandlungsmethode ;-)

die einzigste sorge mache ich mir in der hinsicht, das ich bald ne ärztliche tauglichkeitsbescheinigung machen will, aber nicht weiß ob diese wunde mich da benachteiligen wird..

hat da einer ne ahnung ob ich mit der diese bescheinigung bekomme?

greetz da drubafreak

CnlauVdi\a187


Hallo Leute

Also meine OP war am 7.09 und ich kann eingermaßen schon sitzen. Schmerzen habe ich kaum gehabt. Ich darf auch nicht baden aber duschen darf ich. Ich muss das jeden tag ausduschen. Ich muss jetzt 1 mal in der Woche zum chirugen zum nachgucken sonst muss ich es alleine verbinden mit einer Kompresse. Gott sei dank darf ich übernächste Woche wieder arbeiten wie ist das eigentlich mit schwer heben, platzt die Wunde denn nicht wieder auf? Lg Claudia *:)

bnieYne`_89


ich denke nicht das es unbedingt gut ist schwer zu heben....da übt man ja eigentlich auch druck auf die wunde aus. also zumindest bei mir ist das so. jeder mensch ist ja anders...

aber aufplatzen kann es doch eigentlich nicht? ist ja nicht zugenäht oder so...

C@laMud8ia8S7


hallo

ne das ist nicht zugenäht aber das geht ja von alleine zu und wenn man dann sofort wieder arbeitet nach 4 wochen dann geht das doch wieder auf oder nicht? Von innen ist das aber zugenäht worden und von außen ist das offen. Ja keine ahnung schnalle ich auch nicht so wirklich. ;-D Lg Claudia *:)

b.ienxe_8x9


ja ich meine nur, wenn es zugenäht ist und da eventuell noch ein hohlraum ist wäre es ja logisch das es aufplatzt wenn man druck ausübt aber es ist ja offen...

also ich merke schon wenn ich was schweres hebe das es drückt, deshalbe lasse ich das lieber noch.

auch ein problem ist das ich noch nicht wirklich lange sitzen kann. höchtstens ne stunde dann muss ich aber mal aufstehen. ich frag mich ob das normal ist? op ist jetzt 10 wochen her.

Cvlaudiha87


Hallo

was sagt der arzt denn dazu mit den sitzen? Also ich kann auch noch nicht lange sitzen aber meine op ist ja erst 3 wochen her. Aber ich frage mich warum ich dann übernächste woche wieder arbeiten darf. Ich muss da nämlich schwer heben und sitzen und das kann ich auch noch nicht. Tust du denn schon wieder arbeiten? Lg Claudia *:)

b(ieneO_89


ja mein arzt wollte mich auch nicht mehr krank schreiben...obwohl ich es kaum aushalte mit dem sitzen (arbeite im büro). hab aber so nen stehtisch, wenn ich den nicht hätte wüsste ich nicht wie ich das machen soll!!

also du solltest auf jeden fall gut auf dich aufpassen ;-). wenn du merkst das es einfach nicht geht mit dem heben und sitzen dann lass dich weiter krank schreiben. die gesundheit ist doch jetzt wichtiger! ich hatte nach meiner 2. op irgendwann so die nase voll das ich mich nicht mehr richtig um meine wunde gekümmert hab. war allein an der 3. op schuld....also achte besser darauf das alles gut heilt usw. tu ich jetzt auch :=o...

M4ickhda X180x4


Also meinen Mann hat es 2x schon erwischt. Die erste OP liegt schon 20 Jahre zurück. Sie wurde ambulant durchgeführt. Der Arzt hat den Schnitt zugenäht. Mein Mann ging allein nachhause und ist dann zuhause vor Schmerzen zusammengebrochen. Der Heilungsprozess dauerte ewig, weil sich eine Entündung gebildet hatte und die Fäden immer wieder rausgeeitert sind.

Vor 3 Jahren nun hatte er wieder Schmerzen am Steißbein. Ich mußte ewig auf ihn einreden, zum Arzt zu gehen. Na ja, er kannte die Diagnose ja schon, bevor er dort hin ging und kam auch entsprechende geknickt nachhause. OP-Termin war einen Tag später. Er wurde stationär aufgenommen und blieb dort 7 Tage. Die Wunde wurde offen gelassen, mehrfach am Tag ausgespült und nur mit Kompressen in der Unterhose wieder verschlossen. Nach knapp 3 Wochen war alles ok, er ist seither schmerzfrei.Man hatte ihm ein faustgroßes Stück Fleisch rausgeschnitten (viele Haare waren auch dabei, die offensichtlich nach Innen gewachsen waren). Seither ist alles ok. Mein Mann würde so eine OP nie wieder ambulant machen lassen. Die Wundversorgung war einfach optimal im Krankenhaus.

MMicha U180x4


Krank geschrieben war er übrigens für 3 Wochen - nach dem Krankenhausaufenthalt. Er arbeitet in einer Firma wo von der Produktion her immer eine sehr hohe Temperatur herrscht und starkes Schwitzen würde laut dem behandelnden Arzt die Heilung nicht begünstigen.

b$iene9_8x9


ich frag mich wieso bei so vielen nach 3-4 wochen alles wieder gut ist und man keine schmerzen mehr hat :-(.

ich hab jetzt noch schmerzen und es ist schon 10 wochen her...

dass schwitzen nicht gut ist hat mein arzt auch gesagt.

komisch finde ich, dass es bei den meisten leuten nach jahren wieder kommt, wie bei deinem mann nach 20 jahren erst. woran liegt das denn? an haaren die einwachsen oder kann das vielleicht auch vererbt sein?

Cflaudina8x7


Hallo

Ich weiß nicht ob mein arzt mich noch länger krank schreibt ich will es hoffen, weil ich kein bock nochmal mich zu operieren lassen. Habe voll angst davor bei den meisten ist es ja wieder gekommen habe ich gelesen. Und dieses war mein erstes mal. Wieso kann es eigentlich wieder kommen? Lg claudia *:)

V`erwi0rrtx28


biene ma :)_ ich war auch lange krank zuhause und ich kann auch noch nicht richtig sitzen also zumindest nicht lange nach ner std verweigere ich auch. ich muss zwar nicht sitzen in der arbeit (metzgerei) aber stehn bücken heben und nach 4 std schmeiss ich ma eine halbe schmerztablette ein und zu mittag ne ganze das ich aushalte bis abends ich frag mich das auch immer warum nur ich immer schmerzen habe so lange,warum nur ich so lange krankgeschrieben bin und warum ausgerechnet mir das passiert aber schxxxx drauf :)D wird schon wieder :)z

auf die ärsche sandra

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH