» »

Steißbeinfistel

M9acurixce


Bist die Wunde zugeheilt ist, besteht doch immer die Gefahr das durch langes sitzen und unzureichender Sauberkeit am Arbeitsplatz, die gleiche Geschichte widerkommt.

Nachdem die Wunde zu ist, ist das Risiko nicht gleich Null! Oder wie hast du die Fistel denn beim ersten Mal bekommen?

Was die Ursachen für Fisteln anbelangt gibt es 4 oder 5 Theorien welche ich in einem früheren Beitrag mal aufgelistet habe. "Unsaubere Verhälltnisse am Arbeitsplatz" ist aber was ganz neues. Da ist der tägliche Stuhlgang wesentlich "bedrohlicher" für deine Wundheilung. Wo arbeitest du? Im Klärwerk?

Auch langes Sitzen ist nicht unbedingt DER Auslöser. Man muß ja nicht ständig auf dem Hintern sitzen damit irgendwann mal ein Haar hinein wächst. Dazu genügt ein einziger dummer Zufall und schon hast du so'ne Fistel. Einwachsende Haare sind aber nur eine Theorie. Wie genau die Kacke entsteht wieß keiner, und nicht gegen alle Theorien gibt es irgendwelche Maßnahmen die du treffen könntest (Vererbung / genetische Veranlagung z.B.).

Nach drei Wochen wächst bestimmt keine 12x4x5 grosse offene Wunde zu.

Du wirst dich wundern wie schnell sowas gehen kann. Leidensgenossen mit ähnlich große Wunden berichteten schon das deren Wunde nach 8 Wochen komplett zu sei. Meine (7x3x4) dauerte 12 Wochen. Und manchmal dauert es 1/2 bis zu 1 Jahr. Jedoch Arbeitsunfähig ist man wirklich nur während den ersten 2-3 Wochen. Dannach sifft die Wunde nicht mehr, oder nur noch sehr wenig. Und Schmerzen beim Sitzen hat man auch keine.

Sfwe8etheHa,rt2J206


Fistel

Also ich hab da hinten am arsch keine haare...also wärs für mich a bissi ungewöhnlich wenn da ein härchen reinwächst...mein arzt hat zu mir gesagt dass es bei mir der angeborene fall ist...d.h. ich hab das von geburt an nur es kommt er st jetzt raus...hätt ich das nur gewusst...mein op termin ist jetzt für den 24. Mai festgelegt worden...ich muss um 7 dort sein und dann... :-o

mfg

EOndlJeJsIs81


Hey Maurice,

nicht immer auf die "Alternativen" schimpfen!

M8auhrxice


@Endless

Nur wenn behauptet wird nach 5 Tagen bereits "geheilt" zu sein. So'n Quatsch!

s(w7amxpy


@ Bandit 76

Bei welchem Arzt warst du noch einmal? Ich würde damit gleich zum Chirurgen gehen. Ich habe schon zu oft gehört, dass Hautärzte und Hausärzte von einer Steßbeifistel nicht so viel Ahnung haben. Dein Arzt will wahrscheinlich, dass sich das Ding von allein öffnet. So habe ich das verstanden. Da meine Ärztin auch nicht viel vom sofortigen Schneiden hält (ich auch nicht unbedingt), hat sie mir halt geraten Schieferölsalbe (schwarze Zugsalbe), Bäder und Rotlicht anzuwenden. Da zu der Zeit mein Meerschweinchen im Sterben lag, war das für mich auch OK, weil ich halt Zeit für das Schwein haben wollte und dachte, dass der Chirurg mich gleich einliefert...

Die Delle hatte aber nicht vor, sich zu öffnen, ne, das hat sich sooo ausgebreitet und wenn ich mich gesetzt habe, kamen mir die Tränen vor Schmerzen!!! Hatte noch nie solche Schmerzen. Bin dann zum Chirurgen (wusste eigentlich gleich, dass das ne Steißbeinfistel ist, da vererbt) und der hat das dann einfach schnell aufgeschnitten. Das war ne Erleichterung!!! Die OP kam dann ein paar Wochen später. War auch nicht schlimm. Glaube, am 29. März. Gestern war ich beim Arzt und es ist schon fast zu! Gut, dass ich Semesterferien hatte! Ich weiß ja nicht, ob du ne Steißbeinfistel hast, aber für mich hört es sich doch so an. Am Anfang tat es bei mir auch nicht weh. Frag lieber noch einmal nen anderen Arzt. Bei mir war die Behandlung mit dem Baden, dem Licht und der Salbe, laut Chirurg, genau das Falsche.

Das muss gar nicht so schlimm sein. Wirklich nicht. Bei mir ging alles super schnell und nach dem Aufschneiden hatte ich keine Schmerzen. Hab nach der OP keine Schmerztabletten gebraucht. Und bin am übernächsten Tag schon mit dem Fahrrad zum Arzt gefahren ;-)

l+oelxli


Mein Professor hat sich meine Wunde heute angeschaut und meinte die ist so gross und er würde mir empfehlen eine plastische OP zu machen, d.h. es wird von meinen Hintern dort Fleisch eingenäht. Ich habe in nach den Vorteilen gefragt und er meinte, das würde nur schneller heilen an sonsten hat das kein Vorteil. Da ich aber Zeit habe und mir egal ist wie lange das dauert habe ich abgelehnt, habe kein Bock auf OP, Vollnarkose und KH-Aufenthalt. Wie lange hat bei euch eigentlich die Tamponage geschichte gedauert. Meine OP ist 10 Tage her und muss immer noch jeden Tag ausduchen, Iruxol Salbe rein und neue Tamponage.

EcndNlzess8)1


Die Tamponade kommt rein, bis der letzte Milimeter zu ist. Wenn Du schön stopfst wächst es langsam von unten nach oben zu. Erst wenn es fast ganz oben ist, kommen die Ränder dran. Wenn Du nicht stopfst, kommen die Ränder und in der Mitte bleibt es hohl. Damit hättest Du Dir dann quasi selbst ne Fistel gebastelt...

Die ersten 2 Wochen fand ich es auch noch doof, aber mit der Zeit wird das Ausduschen und Tamponieren zur Gewohnheit und gehört dazu wie Zähneputzen. Weiß gar nicht was ich mit den 10 Minuten mehr Zeit am Morgen machen soll, wenns zu ist. ;-)

Tipp: Ich habe mir von Curver einen kleinen Plastikhocker gekauft, den ich in die Dusche gestellt habe. Der ist so ca. 30 cm hoch. Da setze ich mich beim Ausduschen immer drauf. Durchs Sitzen geht das ganze automatisch auseinander und ich brauch nur die Brause hinzuhalten. Ganz bequem und lässt sich gut abwaschen. Mittlerweile putze ich mir während dem Ausduschen die Zähne...

lOoel'lxi


Also richtig vollgestopft ist die Wunde eigentlich nicht. Ist eine Mullkompresse drin. Macht aber schon schwierigkeiten die selber rauszufummeln, da die Kompresse durch die salbe richtig feucht und schleimig ist. Selber was reinstopfen würde ich mir nicht trauen. Reicht den ein Mullkompresse, ist beim rausmachen so gross wie ein gebrauchtes Taschentuch.

Eznd6less|8x1


Ich benutze auch Kompressen und Iruxol. Mittlerweile geht nur noch ne kleine Kompresse rein, die zupf ich so raus. Als die Kompresse noch groß war, habe ich sie einfach unter der Dusche mit rausgespült. Einfach bücken oder setzen und den Strahl drauf. Wenn sie warm und durch das Wasser schwer ist, fällt sie raus. Dann ist dieses "von innen was rausziehen" Gefühl nicht da.

Ich hatte am Anfang immer eine 10x10 cm Kompresse, die dann auf Tempogröße aufgefaltet und in die Wunde geknuddelt worden ist. Wenn sie dann drin war hat mein Mann von aussen vorsichtig gedrückt, bis ich merkte, dass er unten in der Wunde angekommen war. Mein Arzt hat nie noch mal nachgedrückt.

Ich denke wichtig ist, dass ganz unten was ist, ein bischen in der Mitte (das muss nicht 100% bis zu den Seiten gehen) und oben noch mal richtig, damit die Ränder auseinander bleiben.

MYike53x332


Sauna?

Moin,

wann seid ihr das erste mal wieder in die Sauna gegangen? Meine Wunde ist seit gut 5 Wochen komplett zu und sieht ziemlich gut aus. Spricht doch eigentlich nicht mehr gegen Sauna, oder?

b0oi


"Heilung nach fünf Tagen"

Ja, maurice, du hast vollkommen recht, Heilung war das falsche Wort, mir ging es darum nach 43 Seiten Fistelgebirge Aufmerkasmkeit zu erregen.

Also: Erhebliche Verbesserung der entzündlichkeit durch Heilfasten ohne Beseitung der Ursache

Na Mauricegeht´s so?

Ich nehme deine Kritik an und werde in Zukunft versuchen meine Worte besser zu wählen.

So nun noch ein alten Tip für alle diejenigen die unter der Entzündung Leiden Beim sitzen stehen liegen usw.

Ein Weißkohl blatt auf die Fistel so alle vier Stunden Wechseln .

Natürlich keine Heilung aber erhebliche Verbesserung der Entzündung und weitern körperlichen Beschwerden.

Also alle hopp

Liboti

lyoeGlli


Schwenklappenplastik

Mein Artzt hat mir heute wieder versucht das mit der Schwenklappenplatik schmackhaft zu machen. Es wird dabei fleisch aus dem Hintern in die Wunde verschoben. Habe aber im internet und hier selber nachgeforscht und rausbekommen das es bei dieser Art mehr Komplikationen geben kann als mit offener Wundheilung. Auf diesen Einwand wollte der Arzt aber gar nicht eingehen. Meinte nur immer bei der grossen Wunde dauert das ewig bis die zuheilt, obwohl er mir eine ausgezeichnete Wundheilung versichert hat. Also ich bin eigentlich total gegen diese OP hat hier jemand infos oder eigene Erfahrungen.

HqetWtxy


@loelli

Hi Du,

bei mir entsteht der Eindruck, Dein Arzt will Geld schinden. Hast Du mal bei Deiner Kasse nachgefragt, was der Spaß kosten soll und ob die das überhaupt übernehmen? Ich höre auch jetzt das erste mal davon. Ich glaube einen sehr guten Chirugen zu haben, der alles versucht meine offene Wunde, die nur sehr schlecht heilt zuzukriegen. Der hätte mir das mit Sicherheit empfohlen, wenn das eine gängige und bezahlbare Methode wäre. Er meinte sogar zunähen wäre nicht zu empfehlen.

Frag mal Deine Kasse, würde mich interessieren.

Liebe Grüße

ldoe;lli


Hallo Hetty,

das ist eine gängige Operationsmethode. Ich bin privat versichert und das würde auch bezahlt werden. Wie es bei Kassenpatienten ist, weis ich nicht. Sicher will der Arzt auch Geld verdienen, aber bei sehr grossen Wunden haben die auch Angst das diese nie mehr richtig zu geht.

M|aur.icxe


@Loelli+Hetty / @Liboti

@Loelli und Hetty:

Davon hat mir mein Chirurg damals auch erzählt. Aber nur ganz kurz und mit einer deutlichen Abkehr. Seiner Meinung nach wäre es die schlechtere Variante von allen. Also besser die Finger davon lassen.

Ansonsten findet man im Internet ja genug zu dem Thema.

@Liboti

Nunja, die Aufmerksamkeit war dir gewiß. Ich hoffe du bist zufrieden?

Deine zweite Beschreibung finde ich viel besser. Es wird viel zu schnell falsche Hoffnungen geschürt da viele hier nur oberflächig lesen. Und was dann wenn die Methode bei denen nicht anschlägt? Also besser a bissle aufpassen. ;-)

Gruß,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH