» »

Zugsalbe - Welche ist empfehlenswert?

sbunfVlowHexr hat die Diskussion gestartet


Welche Zugsalbe ist empfehlenswert gegen eine Eiterbeule? Stimmt es, dass diese Salben die Haut einfärben? Geht das schnell wieder raus?

Ich habe bisher Thiobitum und Ichtholan und Leucen gefunden, aber zu keiner einen Erfahrungsbericht...

Ich hatte früher mal eine Zugsalbe, die war grün und hat die Haut nicht verfärbt. Allerdings weiss ich den Namen nicht mehr...

Danke schonmal für Antworten.

LG Sarah

Antworten
hFeli-x powmatixa hat geantwortet


Ich habe bisher nur Ichtholan verwendet, kann sie also nicht mit den anderen vergleichen. Sie hat eine braun-schwarze Farbe, so dass man die betroffene Stelle mit einem Pflaster/Verband abdecken sollte. Eingefärbt hat es aber nicht, keine Sorge.

RDacheDl1n880 hat geantwortet


Hallo,

ich verwende die Ichtholan 50 %. Wirkt bei größeren Entzündungen sehr gut und die Haut wird auch nicht verfärbt. Die Salbe kann mit Wasser problemlos abgewaschen werden.

nNovezmberxstorm hat geantwortet


habe auch Ichtholan in meiner Hausapotheke und finde die gut.

snunfl5owHxer hat geantwortet


Hallo, danke für die Antworten. Jetzt habe ich in dem Furunkel-Thread gelesen, dass dort jemand dann eine Verfärbung seiner Beule hatte. Das wäre großer Mist, bei mir ist das nämlich direkt unter dem Ohrläppchen.

Ichtholan scheint ja Forums-Favorit zu sein ;-)

mCausFi7x6 hat geantwortet


Hallo,

ich kenne da eher die Bethaisadona (sorry, weiß nicht recht, wie es genau geschrieben wird |-o)!

Hatten wir sonst immer zu Hause, die färbte gar nicht und ließ sich gut wieder abwaschen :)^

LG

cxhristtiane1x976 hat geantwortet


Hallo

Ich glaube, diese grüne Salbe die Du meinst, heißt Furacin-Salbe. Bin mir da aber nicht so sicher.

Gruß

Christiane

sOmashosistexr hat geantwortet


hallo....

die salbe, die ich nehme, ist eine abszess-salbe, ist grün und heisst Ilon-Salbe.

lg smashsister

sdunfloxwHer hat geantwortet


Nein, Furacin Sol ist das bestimmt nicht. Die hatte ich nämlich auch mal! Nach Ilon habe ich mal gegoogelt, aber die von damals sah anders aus. hatte sie aber auch ohne karton, da meine Oma sie mir gegeben hatte.Ich probiere mal Ichtholan gegen das Ding aus. Habe schon bestellt...

d}ieY kleiRne /Palxme hat geantwortet


Hilft eine Zugsalbe eigentlich bei einem eingewachsenen Haar?

Djiw-lamra_2x8 hat geantwortet


ich glaube, ich weiß welche du meinst.... riecht die nach eukalyptus/menthol?

dMie 8kle#ine Palxme hat geantwortet


Di-lara

ich will dich nicht verwirren aber ich hab den Faden ausgegraben ;-D Der ist 3 Jahre alt ;-D

Nur wegen meiner Frage:

Hilft eine Zugsalbe eigentlich bei einem eingewachsenen Haar?

;-D @:)

gFrossfjamil&ixe hat geantwortet


Ich nehme immer Ichtholan. Bei Splittern, eitrige Entzündungen,... wenn das Sanitäracrylsplitter aus der Hornhaut ziehen kann, warum dann nicht auch bei eine, eingewachsenem Haar?! Ich, für meinen Teil jedenfalls, würde es einfach mal ausprobieren.

Dvi-lar0a_28 hat geantwortet


upps... das wäre mir gar nicht aufgefallen |-o

hmm... das weiß ich ehrlich gesagt nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass es schon eine besserung bringt.also mein freund macht es immer auf die brutale art, aufschneiden. :-o

aber ich würde es auf jeden fall mal probieren.meiner erfahrung nach ist zugsalbe immer ganz gut.

dbie kleicne Palxme hat geantwortet


Dann probiere ich es mit Ichtholan.

Hmmm, also aufschneiden könnte ich es jetzt selber nicht, da würde ich schon vorher umkippen ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH