» »

Schweissfüsse => Frage zu "Antihydral"

xlCARLzOSxx hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Also wie aus anderen Posts evtl schon hervorgeht, habe ich sehr starke Schweissfüsse.

Jetzt bin ich endlich mal bei einem kompetenten Hautarzt gewesen, naja und der sagte mir, dass sich durch die permanenten Schweissfüsse schon richtige Bläschen unter der Haut unter dem Fuss gebildet haben, und dem ist auch so, jedenfalls habe ich das immer eher als Löcher oder so gesehen.....

Auf jeden Fall hat die Ärztin mir eine Salbe verschrieben, die sich "Antihydral" nennt, ist in so einer blau-weissen Tube drin, Wirkstoff Methenamin.

Auf jeden Fall soll die Sable den Fuss schön trocken halte.

Ich habe die jetzt schon mehrfach, am Anfang wie die Ärztin sagte, jeden Tag, (das ist jetzt so 2 Wochen her), aber momentan nicht mehr so häufig, weil auch nach dem duschen meistens noch einiges von der Salbe an meinen Füssen ist...

Ich wollte auf jeden Fall mal fragen, wie ich die Salbe am besten anwende, ob ich die in jeden Zwischenraum schmiere etc, weil ich nämlich jetzt das Problem habe, dass meine Fusshau sich wie Leder, bzw so getrocknetes Leder anfühlt, abso extrem trocken und hart.

Und gestern ist mir dann auch noch zwischen Zeh und Fussole ein Riss entstenden (Aua Aua Aua ^^)

Und ich denke mal, dass das mit der Salbe zu tun hat, weil trockene Haut ganz klar spröde ist...

Hat einer von euch ne Idee, was man da machen kann?

Ich habe gestern ganz dick eine sehr fettige Creme auf die gerissene Stelle aufgetragen (also das war nicht am bluten).

Kann bzw muss man die Hautstellen irgendwie einfetten oder eincremen, auf die man diese Salbe anwendet ???

Und wie kann sich die Haut überhaupt regenerieren, wenn die extrem trocken ist?

Und die wichtigste von allen Fragen: Wie lange muss ich die Salbe anwenden, weil von der Ärztin war das nicht so deutlich, also einfach mal anwenden, ohne Zeitbegrenzung erstmal?

Also wenn hier jemand ein paar Antworten weiss wäre ich ihm dankbar, wenn er die hier posten würde!!!

Liebe Grüsse Carlos

Antworten
xlCA%RLOxSx


Hat keine ne Idee oder kennt sich mit dieser Art von Salbe aus ???

Ich wäre ihm wirklich dankbar!

Gruss Carlos

N*ob?oydyx7


Hi, das Thema ist zwar schon älter aber ich, schreib heir jetzt einfach mal was.

Ich hab mir die salbe heute auch gekauft und weiß jetzt auch nicht so richtig wie ich sie verwenden soll. Muss man damit nur die FLäche einschmieren die schwitzt ?

Und wieviel sollte man da benutzen ?

Jetzt sitzt ich hier vor der Tube und hab angst das Zeug draufzuschmieren :-o

ZTebra?2007


Und wenn du nochmal in der Apotheke nachfragst? Steht denn nix auf dem Beipackzettel? Solche Infos sind doch eigentlich sehr wichtig, finde ich.

Geht es eigentlich bei diesem Schweißfußproblem um den Geruch oder die Feuchtigkeit? Kenne mich nicht so aus^^ - aber gegen Geruch helfen Zimt-Einlegesohlen. Die neutralisieren Fußgeruch sehr gut. Was man aber gegen die Feuchtigkeit tun kann, weiß ich leider auch nicht.

NPobo:dy7


Also da steht nur wenden Sie es 1-2 mal täglich auf die betroffenden Stellen an....

Aber ich wollte es mir jetzt eignttlich erst mal auf meine Hände schmieren weil ich auch meist schwitzige Hände habe. Aber weiß jetzt nicht ob ich das über nacht machen sollte oder Tagsüber ....

Yevee


diese Salbe versaut nur alles und hilft am Ende nicht. Der beste Anwendungstipp zu der Salbe: Ab in den Müll!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH