» »

Enthaaren: Camsakizi

s;tern}talLer_1x106 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

hab kürzlich was über die Enthaarung mit Camsakizi gelesen, das mir ganz interessant schien, also hab ich es heute mal ausprobiert. So nach der Anleitung, die ich gelesen hatte, entweder ohne Stoffstreifen auftragen und gegen die Wuchsrichtung abziehen/abrollen oder wie Warmwachs, mit Stoffstreifen. Leider hat beides gar nicht geklappt.

Hat jemand Erfahrung mit dem Zeug? Wäre froh, wenn das mal jemand ganz genau erklären könnte, so für Dumme und so

Also wie man das am Besten warm macht und wie lange, welche Konsistenz es haben sollte, woran man merkt, dass es warm und weich genug ist und wie man es dann auf (zum Beispiel) das Bein am Besten draufbekommt und vor allem wie man es am Besten wieder herunterbekommt, so dass auch wirklich die Haare mit abgehen.

Bei mir sind die nämlich gar nicht abgegangen, aber da ich vielfach gelesen hab, dass das Zeug sehr gut funktionieren soll, geh ich davon aus, dass ich es einfach falsch gemacht hab.

Viele Grüße

sterntaler

Antworten
M{eliWszsa2x7


Hallo Sterntaler,

ich selbst benutze Camsakizi auch des öfteren. Da ich ne Türkin bin ;-D, kenne ich mich auch bestens aus damit.

Undzwar machst du zuerst den Deckel ab, dann machst Camsakizi in dem (meistens Plastikbecher) eigenen Becher in kochendheißem, aber vom Herd genommenen Wasserbad warm. Nicht lange, so ca. 5-8 Minuten. Dann guckst du, mit den Fingern, ob es anzufassen ist, wenns so weit ist, entnimmst du so ca. 2-3 Walnußgroße Stücke und ziehst uns spielst damit wie eine Kaugummi in der Hand. Solange ziehen, falten bis die tiefe goldgelbe Honigfarbe sich in eine helle gold-beige Farbe verwandelt und die Konsistenz so ziemlich wiederstandsfähig ist, wie eine etwas härtere (türkische) Kaugummi. Die Masse dann etwas flach drücken, dann an die zu enthaarende Stelle ankleben und schön weiter flachdrückend kleben und verteilen mit ziemlicher Druck. Nach ca. 1 Minute dann ruckartig entgegen der Haarwuchsrichtung abziehen..... das Ergenis: einfach Toll und weniger schmerzhaft im Gegensatz zu Epiliergeräten (von dem ich leider selbst auch ganz teuer gekauft, rumliegen habe), da Epiliergeräte, entgegen dieser Methode, jedes einzelne Haar sozusagen einzeln abzieht und man daher die Schmerzen intensiver und länger spürt.

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.

Gruß

s@terntadler_[110x6


Danke, das ist ja schon mal ne ziemlich gute Beschreibung. Das werd ich auf jeden Fall nochmal ausprobieren, sobald ich die Zeit dazu finde.

Dann hab ich gleich noch ne Frage, als Türkin weißt du das vielleicht: Ich hab das Camsakizi in einem türkischen Laden gekauft und das ist in so kleinen Fäßchen abgefüllt. Die gab es in braun und in gelb, die braunen waren nur türkisch beschriftet und die gelben deutsch. Der Produktname war derselbe. Weißt du, ob es da bis auf die aufgedruckte Sprache noch andere Unterschiede gibt?

sLterntaOler_11%06


PS

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Camsakizi und Halawa? Ist Camsakizi nur ein Markenname (so wie Tempo eine bestimmte Taschentüchermarke ist oder Milka ne bestimmte Schokolade) oder ist das wirklich was anderes?

sIterntaOler_+110x6


Also ich hab es jetzt nochmal versucht, leider wieder ziemlich erfolglos. Das mit dem Kneten bis es ne helle Farbe hat, hat noch ganz gut geklappt. Es war dann auch so fest, dass es an den Fingern nicht mehr so angeklebt oder Fäden gezogen hat. Aber das wars dann leider auch schon...nachdem ich das aufs Bein gedrückt und gestrichen hatte, hat es erst gar nicht geklebt und nach weiterem verstreichen dann so sehr, dass man es gar nicht ruckartig abziehen konnte, sondern nur langsam und Stück für Stück wieder herunterbekommen hat...natürlich mit dem Erfolg, dass fast keine Haare abgegangen sind.

Die Methode funktioniert aber eigentlich ohne solche Stoffstreifen wie bei Warmwachs, oder?

Naja, ich werd es irgendwann nochmal versuchen, vielleicht muss ich das nur noch ein paar mal probieren.

Trotzdem nochmal vielen Dank für die Beschreibung.

Liebe Grüße

Meeliss7a27


Hallo Sterntaler,

Camsakizi bedeutet nichts anderes als Tannengummi. Auf Deutsch klingt es seltsam, aber da der (auch türkische) Wachs aus pflanzlichen Stoffen hergestellt wird, haben sie ihn halt Camsakizi genannt. Die mit den gelben Behältern habe ich noch nicht gesehen, aber ich glaube nicht, dass es zwischen den beiden Farben ein Unterschied gibt, außer der Beschriftung.

Dass es bei dir nicht geklappt hat, tut mir leid. Vielleicht hast du evtl. einen qualitativ etwas minderen Wachs erwischt, denn, der türkische Wachs, den ich kenne, hat einen meeresblauen Plastikbecher.

Da ich sehr selten zum türkischen Geschäft gehe, da der Weg sehr umständlich und weit zu mir ist, muß ich zugeben, dass ich auf Veet-Warmwachs umgestiegen bin, die etwas teuerer ist weniger Kraftaufwand kostet und mit Tuch zu vewenden ist. Damit bin ich auch total zufrieden, kann dir nur empfehlen. Vielleicht kommst du ja damit eher zurecht. Du brauchst nur die Gebrauchsanweisung zu lesen, ist einfach zuhandhaben. Den Veet-Warmwachst (nicht kalten) gibts bei dm oder Schlecker, Rossmann etc.

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.

Gruß

sFterntaslerG_110x6


Also, ich hab es jetzt nochmal versucht und siehe da, das Prinzip funktioniert. Trotzdem haben sich nochmal ein paar Fragen aufgetan:

1. Wie lange dauert das in etwa, wenn man erstmal Übung hat? Ich hab das Gefühl, das dauert ewig...

2. Die Haare gehen schon weg, aber nie alle, die unter dem Zeug waren. An manchen Stellen musste ich dreimal ansetzen und ein paar wenige Haare waren immer noch übrig. Ist das normal? Oder ein Anfängerproblem?

3. Wie viel von dem Zeug verbraucht man normalerweise so pro einmal enthaaren (ganze Beine)? Ich hab den Eindruck, dass man ziemlich viel braucht...ich hab zumindest ziemlich viel verbraucht, aber vielleicht ist das ja auch ein Anfängerproblem.

Viele Grüße

hcelix +po8m+atia


Ich benutze zwar Halawa, aber das Prinzip ist ja wohl as Gleiche.

An manchen Stellen musste ich dreimal ansetzen und ein paar wenige Haare waren immer noch übrig. Ist das normal?

Ja, das ist bei mir auch nach jahrelanger Anwendung immer noch so.

sfterntgaleqr_11x06


Ich benutze zwar Halawa, aber das Prinzip ist ja wohl as Gleiche.

Halawa interessiert mich auch sehr. Kaufst du das fertig oder stellst du es selbst her? Wenn ja, dann würde mich interessieren, wie du das genau machst (Zutaten, Mengen, Hitze, wie lange, Farbe...), ich hab das nach einem Rezept im Internet nämlich mal probiert (in mittlerweile drei Variationen mit mehr oder weniger Flüssigkeit) und meine Versuche waren bislang alle erfolglos. Es sah zwar erst gut aus, aber als ich es anwenden wollte, hat es überhaupt nicht geklebt. Also an den Fingern schon, aber als ich es aufs Bein streichen wollte, hat es einfach nur ne glatte Oberfläche gebildet, die kaum auf dem Bein hielt und sich nicht mit dem aufgedrückten Baumwollstreifen verbinden wollte...

h.eli8xm pomaxtia


Ich stelle es mir selber her.

100ml Zitronensaft in einen Topf geben und nach und nach 500g Zucker hinzugeben. Die Hitze ist eher mittel bis stark, bin da eh meist ungeduldig. |-o Schön zwischendurch umrühren und köcheln lassen. Wenn alles aufgelöst ist, drehe ich die Plate etwas runter. Ich lasse es drauf, bis die Farbe dunkler wird, wie bei Honig oder etwas dunkler. Zwischendurch kocht das Ganze auf, so dass viel Schaum entsteht. Dann schiebe ich es kurz von der Platte, damit es nicht überkocht. Wie lange es dauert, kann ich so direkt gar nicht sagen. Ich warte halt, bis es bräunlich. Es wird aber sicher ca. ne halbe Stunde dauern, bis das Ganze richtig heiss wird und karamelliesiert.Ich glaube, der Kochprozeß ist gar nicht so schwierig und auch nicht entscheidend. Wichtig ist wohl eher, dass das Verhältnis stimmt, denn sonst wird es zu flüssig oder zu zäh (wie bei deinen Beispiel).

Hinterher giesse ich es noch heiss in einen Plastikbehälter, weil man es dann in der Mikrowelle erwärmen kann und eventuell abschliessen kann. Die von mir angegebene Menge reicht gut für zwei komplette Behandlungen.

Wenn ich noch was vergessen habe oder du noch Fragen hast, immer raus damit. ;-D

sQtern>tale}r_1x106


hm, eigentlich komisch, dass es dann bei mir zu zäh geworden ist...ich hatte eher mehr Flüssigkeit drin. 50ml auf 100g Zucker. Allerdings hab ich aufgelöste Zitronensäure genommen. Ich werd es bei Gelegenheit nochmal mit frischem Saft und deinem Zutatenverhältnis versuchen. (Was leider noch ne Weile dauern wird, weil ich auch eher ungeduldig bin und nach den misslungenen Versuchen zum Epiliergerät gegriffen hab...allerdings scheint epilieren wirklich schlimmer zu reizen, keine Ahnung warum)

Auf jeden Fall erstmal danke

gnlobyetrtoxttel


. ich habe das zeug voller hoffnung auch versucht ":/ Ebenso wie die eigenen rezepturen, die durch das net geístern oder ähnliche sachen. klebt ohne ende, und bringt leider so gar nix, schon gar keine haarentfernung. %-| wahrscheinlich muss man eine kosmetikerin aufsuchen, die sich damit auskennt – selbst machen bringst echt nicht, spart euch die mühe >:( . bin wirklich nicht ungeschickt, aber das bringts wirklich nicht...ich wäre dankbar für jeden tip für eine professionelle kosmetikerin, die sich mit zuckern auskennt, im raum 31...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH