» »

Kortison salbe verschreibungspflichtig?

k|allbe2k hat die Diskussion gestartet


hallo,

könnt ihr mir sagen wo man kortison-salbe herbekommt und ob die verschreibungspflichtig ist?

danke!

Antworten
S\uUcettxe


Normalerweise ist die verschreibungspflichtig, da musst du also zum Arzt. Nur Ebenol gibts rezeptfrei in der Apotheke.

[[http://www.strathmann.de/sag/public/drugs/ebenol/ebenol.php]]

h1elix _poma[txia


Kortison ist verschreibungspflichtig. In der Apotheke kannst du aber Hydrokortisonsalben bekommen.

Eigentlich widerstrebt es mir, dir diesen Tipp zu geben, weil viele Leute zu leichtfetig mit Kortison umgehen. Deshalb kann ich es mir nicht nehmen lassen, dir zur Vorsicht zu raten. Benutze es nicht im Gesicht und nicht länger als 2 Wochen am Stück. Danach sollten mindestens 3 Wochen kortisonfreie Pause kommen.

T>rini`ty198x3


muss es immer gleich kortison sein?!

versuche es doch erst mal mit weniger "gefährlichen" salben

lfaAra1O6x2


Es gibt niedrigerdosierte Hydrocortisoncreme, die es in der Apotheke frei verkäuflich gibt und "normal" dosierte (1%ige) Creme, die (hier in Deutschland, in den USA z.B. nicht) rezeptpflichtig ist. Wenn du sie jedoch wirklich benötigst, wird es ja kein Problem sei sie sich verschreiben zu lassen.

Wofür oder eher wo gegen brauchst du die Creme denn?

aOxo)n86


ich möchte mal wissen was in deutschland denn mittlerweile noch nicht verschreibungspflichtig ist, man braucht fast schon für jeden mist ein rezept.... noch nichtmal codein haltigen hustensaft bekommt man noch so...

aber ich würde dir auch raten zuerst mal was einfacheres zu probieren und wenn das immer noch nicht hilft, dann geh zum arzt und lass dir was anderes verschreiben...

N#euerxMatt


noch nichtmal codein haltigen hustensaft bekommt man noch so...

Ich gehöre ja nicht zu den Alternativparanoikern und Pharmaverschwörungstheoretikern aber Codein ist zurecht verschreibungspflichtig, sowohl wegen den Nebenwirkungen insbesondere bei Überdosoierung als auch von der Suchtwirkung. Nicht umsonst stehen diverse Codeinpräparate auf dem Betäubungsmittelindex.

a`xon586


du hast ja recht :-) , andererseits habe ich das zeug schon als 10 jähriger junge bei starkem reizhusten verschrieben bekommen.....

a,xoQn8x6


und wenn man mal in ne amerikanische apotheke schaut was man dort alles teilweise als nahrungsergänzungsmittel bekommt....

h&elilx poImaxtia


ich möchte mal wissen was in deutschland denn mittlerweile noch nicht verschreibungspflichtig ist, man braucht fast schon für jeden mist ein rezept..

Ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass ich immer mehr Medis selber bezahlen muss oder erst gar nicht verschrieben bekomme.

EflfeEncsterxn


ich find Ebenol klasse... klar gibts andere Salben die nicht gleich mit dem Dampfhammer arbeiten, aber wenn man beispielsweise aufgrund einer Unverträglichkeit starken juckenden hässlichen Ausschlag bekommt... ja dann nix wie her mit dem Zeug.. das hilft wenigstens.. mein Freund bekommt immer wieder derben Ausschlag von sehr scharfen Putzmitteln in der Küche.. Handschuhe kann er nicht immer tragen.. da ist das die einzige Creme die schnell hilft. Sie behebt die Symptome.. die Ursache weiß man ja.. und mehr will man ja auch nicht. :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH