» »

Schweißfüße und Fußgeruch

C;old^DedseFrxt


Also ich würde zum Hautarzt gehen, die kennen sich damit aus. Bei mir war's auch mal so aber der Arzt hat das eher zufällig mitbekommen. Dann gab's Fußbäder und so'n Kram und weg wars!

ATmyx50


Hallo,

es gibt eine Hornhautcreme die GARANTIERT hilft: es heisst Sanelan und es gibt es bei Westphalia- Versand Katalog.

[[http://www2.westfalia.de/suche/index.php?suche=fact_finder&suchbegriff_fact_finder=sanelan]]

Probiert mal aus, es ist wirklich ein Wunder.

DXuftbaxum_


@ margodt @waterlily81

Hatte was ähnliches und war beim Hautartzt.

Habe die Fucedine-Salbe verschrieben bekommen (Antibiotika nur auf Rezept).

Nachgeholfen habe ich nachher mit Aluminiumchlorid 20% von der Apotheke mischen lassen.

Ihr müsst zuerst die Bakterien abtöten, am besten ein weekend zuhause bleiben und die Füsse mit Fucedine Salbe einreiben(täglich) und dabei solltet ihr nicht zu oft herumlaufen, damit die Salbe wirken kann.

Danach könnt ihr jeden abend mit Alc nachhelfen.

Bei mir hats was gebracht. Und nochwas, die alten schuhen und socken in die mülltonne!

Versucht es, falls ihr fragen habt, ich schaue täglich vorbei.

Daumen drück

Mreli%koxn


Vielleicht liegt das auch daran, dass deine Schweißdrüsen zu aktiv sind. In diesem Fall helfen Cremes und diversen Fußdeos nicht viel. Sie kämpfen zwar für kurze Zeit gegen die Symptome an, haben aber keine Wirkung auf die Ursache.

Ich weiß ind bezug auf zuviel Schweißbildung in den achselhöhlen, dass es möglich ist hiergegen operativ etwas zu unternehmen, wie das bei den Füßen ist weiß ich nicht, aber es würde sich garantiert lohnen mal nachzufragen. Weiß leider nicht in welchen medizinischen bereich das fällt, aber weißt du zumindest woran das vielleicht liegen könnte, dass keine creme etc. hilft.

LG

wqaterl?ily81


Hallo an alle,

erstmal danke für die ganzen interessanten Tipps. Leider stinken meine Füße auch im neuen Jahr weiter vor sich hin. Bei den jetzigen Witterungsbedingungen ist es besonders schlimm, denn in meinen Stiefeln helfen auch x Schichten Alcl höchstens eine Stunde, wenn nicht sogar weniger. Aber ich kann ja auch nicht mit Sommerschläppchen durch den Schnee stapfen...Und im Blockseminar alle halbe Stunde auf Toilette rennen und nachpinseln funktioniert auch nicht wirklich...

@ Womaninlove:

Danke für den Tipp, habe mir die Homepage mal angeguckt. Bin ja für (fast) alle Möglichkeiten, meine Schweißfüße loszuwerden, offen und hoffe, dass irgendwas endlich mal //dauerhaft //hilft..

@ Duftbaum_

Antibiotika hab ich vor Monaten schon durch; hat leider bei mir nicht funktioniert. :-( Alcl benutze ich schon in 30%iger Konzentration, hilft auch nur begrenzt. Eigentlich sollte die Haut dadurch ja dauerhaft trocken werden. Leider scheinen bei mir Ballen und Ferse gegen diese Art der Behandlung resistent zu sein, ALcl macht sie nur kurz trocken. Ansonsten sind sie...feucht. Und dabei ist das Zeug ätzend!! Wenn aus Versehen etwas auf die "normale" Haut tropft, wird die rot und brennt höllisch...

@ Melikon:

Zu aktiv sind meine Schweißdrüsen auf jeden Fall. Und das wegen einmaligen (!) Tragens bestimmter Schuhe. Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen; ich sollte den Hersteller verklagen... :-( Eine OP ist aber für mich keine Option, denn bei Schweißfüßen muss meines Wissens die Bauchhöhle geöffnet werden, um an die entsprechenden Nerven ranzukommen. Das erscheint mir ehrlich gesagt zu riskant und irgendwie nicht verhältnismäßig, auch wenn ich sehr unter meinen Stinkequanten leide und das Problem besser heute als morgen loswerden würde...

Da versuche ich es lieber noch mal mit nem milderen Mittel. Ich will mir jetzt einen Hautarzt suchen, der auf Hyperhidrose und ihre Behandlung spezialisiert ist wg Leitungswasseriontophorese. Hat da irgendwer schon Erfahrungen mit gemacht? Wäre für Feedback wirklich dankbar!!

Viele Grüße

D8uftbau!m_


@ waterlily81

Hab noch nen Tipp!

Versuchs doch mal mit Benzac 10.

Ist zwar für Akne, aber ich hab gute Erfahrungen gemacht damit!

Mach dich mal schlau im Google über Benzac, es gibt sie mit 5 oder 10%.

Nimm gleich die 10%!

Bitte berichten ja?

w[ate rlilxy81


Hey,

danke für den Tipp. Hab nächste Woche einen Termin beim Hautarzt; den werde ich fragen, ob er mir's verschreibt.

Hab auch noch mal in meinem inzwischen reichlich gefüllten Fuß-Medikamentekasten :-) geguckt, welches Antibiotikum ich damals probiert hatte.

War eine Creme und nannte sich Eryaknen; ursprünglich auch gegen Akne. Hatte aber nur 3,5% Wirkstoffanteil oder sowas.

Vielleicht hat diese Creme auch deswegen nicht funktioniert, da sie nach dem Auftragen sofort wieder runtergeschwitzt wurde und daher keine Chance hatte, zu wirken ??? ?

Vielleicht sollte ich mal Alcl und danach eine Antibiotika-Creme auftragen ??? ? Oder ist das zu experimentell?

Denn wie gesagt, meine nackten (!) Füße stinken selbst 5 Minuten nach dem Duschen wieder. Das kann ja dann kein muffender alter Schweiß sein (der ja abgewaschen wurde, außerdem dusche ich jeden Morgen).

Habe allerdings auch schon einen Hautabstrich (vor 4 Monaten) machen lassen und dabei haben sich keine Bakterienkolonien ergeben...

Nunja, ich werd in jedem Fall berichten...

D$uftb+aum_


@ waterlily81

Benzac ist rezeptfrei.

Was gut wäre, geh zum Arzt und lass Blut entnehmen.

Es könnte sein,dass du irgend ein Problem hast im Körper innern.

Wichtig ist, dass der Wert CRP untersucht wird!

Sag deinem Arzt, dass der Wert CRP unbedingt untersucht wird!

Ich glaube dass das stinken deiner Füsse in der Art nicht normal ist, darum muss in alle Richtungen gesucht werden.

Dieser CRP Wert im Blut zeigt an, ob ein Organ entzündet ist.

Mit Alcl würde ich aufhören, willst ja nicht ein lebenlang Alcl auf die Füsse schmieren,oder?

Mein Rat: Unbedingt Blut entnehmen lassen und auf CRP untersuchen lassen.

Im übrigen,hast du keine anderen Beschwerden ausser das mit den Füssen?

w2a3terRlil<y8x1


Bin ganz deiner Meinung; normal ist das bestimmt nicht... :-(

Habe aber sonst absolut keine anderen Beschwerden. Als das Ganze angefangen hat, bin ich auch zum Hausarzt, der hat dann auch eine Blutabnahme veranlasst. Schilddrüse, Leber, Nieren wurd alles ausgeschlossen, da die Werte in Ordnung waren; ich bin sonst tip-top gesund. Ob dieser spezielle CRP-Wert dabei war, müsste ich allerdings nochmal nachschauen..

Sogar zum Endokrinologen bin ich gerannt, da ich etwa zeitgleich mit Beginn des Gestinkes mit der Pille aufgehört hatte, aber alle Hormone sind okay, außerdem würden dann ja nicht nur die Füße stinken...

Wie dem auch sei, ich glaube, es sind wirklich meine dauerfeuchten Füße, die so müffen und in den Schuhen potenziert sich das Ganze leider noch. Wenn ich zu Hause am Schreibtisch sitze, die Füße gewaschen und Alcl draufgeschmiert habe, ist es hingegen halbwegs erträglich. Sobald ich jedoch zu Hause Alcl weglasse, stinkts wieder...

Ich überlege ernsthaft, das Zeug morgen versuchsweise mit in die Uni zu schleppen und mich in den Pausen zwecks Fußbehandlung auf der Toilette zu verbarrikadieren.. :-) Den Versuch wärs wert, dann müssten meine Kommilitonen den Seminarraum auch nicht mehr so oft lüften... |-o (das ist echt soo unglaublich peinlich...)

DZuftba_um_


@ waterlily81

Es gibt soo viele Werte die man im Blut untersucht werden kann, aber was nützt wenn man die falschen Werte untersucht?

Du kannst ja selber im i-net anch CRP googgeln und dich etwas schlau machen darüber.

Wie gesagt, du musst in alle Richtungen suchen, sowas kommt ja nicht plötzlich, es muss sich was tun in deinem innern.

Darmflora wäre auch gut wenn du den untersuchen lässt, vielleicht hast ja irgendwelche Pilze oder sonst keime, die das schwitzen an den füssen auslösen.

Aber eben, du wirst weiterhin leiden, wenn man dich nicht richtig untersucht!

wdaterlxily81


@ Duftbaum_

Sorry für die Funkstille; mein Notebook war im Eimer....

Wollt an dieser Stelle nur mal die aktuelle Wasserstandsmeldung durchgeben: Der Hautarzt meinte, dass ich definitiv starke Schweißfüße habe, nachdem er meiner klatschnassen Socken angesichtig wurde. Und dass er sich durchaus vorstellen könnte, dass das nach nem Weilchen ordentlich stinkt. Wohlgemerkt: Das sagte er, ohne dass ich mir vorher stundenlang den Mund fusselig reden musste über die Dringlichkeit meines Geruchs-Problems, was ich recht angenehm fand...

Naja, jedenfalls will er das jetzt mit der Iontophorese veranlassen. Das mit dem Blutabnehmen hab ich gesagt, aber er ist da irgendwie nicht drauf eingegangen... Ich bin ehrlich gesagt auch der Überzeugung, dass ich mir die Stinkefüße durch diese sch... Schuhe eingehandelt habe, in denen die Füße wahrscheinlich nicht richtig atmen konnten oder so was.Denn was hinzu kommt: Ich habe Schuhgröße 35 und finde daher in "normalen Schuhläden" nix. Und wer weiß, wie diese Import-Schuhe und das Material, aus dem sie bestehen, kontrolliert werden. ???

DHufdtbaaumx_


@ waterlily81

Sei bitte nicht gekränkt, wenn ich sage, glaub dem Arzt nicht immer was er sagt, denn du bist nicht die einzige, die Schuhgrösse 35 trägt, und andere haben das Problem nicht. In meinen Augen muss da ein Auslöser geben dass deine Füsse so warm haben.

Wegen der Iontophorese, da hab ich auch verschiedenes gelesen, bei einen bringts was und bei andern wenig bis gar nichts.

Ich bin immernoch der Meinung, es braucht einen gründlichen Check in alle Richtungen, wenn ein Organ etwas daneben tanzt, wirst du das Problem nie lösen können. Gewisse Krankheiten lassen sich äusserlich nichts anmerken es gescheiht eben im stillen, wie das schwitzen an den Füssen.

Aber du leidest nicht etwa an Hyperhydrose am Körper oder wie man das nennt?

Versuch alles und gib nicht auf!

DFuftsbaxum_


Achja, was mir grad so einfällt:

Gestinke direkt nach dem Duschen/Baden ist doch ein Anzeichen für ein gröseres Problem als nur Fussschweis.

Normaler Fussschweiss riechst du nach dem waschen wenig bis gar nicht mehr, und so wie du das beschereibst, muss doch was sein, was dein Körper in grösseren Mengen und immerwiederkehrend abgibt. Darum sag ich, musst in allen Richtungen suchen.

Was interesannt wäre ist, wie ist dein befinden während dem essen, nach dem essen, ist dir was aufgefallen was du früher nicht oder nie hattest, darüber musst du mal scharf nachdenken, vielleicht fällt dir ja was auf.

Fuussell{inxe


@ waterlily81

Ist dir schon mal in den Sinn gekommen, dass gesunde Haut ein gewisses Milieu aus Bakterien braucht ?

Es ist ein kompliziertes Zusammenspiel welches normalerweise hervorragend funktioniert.

Nimmt man der Haut dieses Milieu, kann es zu allerhand Hautkrankheiten und Störungen kommen.

Ich denke, solange du dieses Milieu durch deine "ätzenden" Behandlungen zerstörst, wird es nicht besser.

Du solltest deine Haut lieber bei dem Versuch unterstützen, sich einen neuen Schutz aufbauen zu wollen....

Hast du es schon mal mit 2-4 Wochen garnichts versucht ? (-Außer 1x vor dem Schlafengehen mit klarem Wasser zu spülen) . Du würdest zwar erstmal noch mehr stinken, aber dann würde es besser werden.

Falls es dir nicht möglich ist einfach garnichts zu tun :)_ , würde ich dir empfehlen dir selbst etwas anzumischen, was deine Haut unterstützt sich zu regenerieren. Es muß aber natürlichen Ursprungs

sein (genau wie deine Haut :)z )

Z.B : Eine Tasse kaltgespesstes Olivenöl mit 20 Tropfen Lavendelöl , 20 Tropfen Teebaumöl und 5 Tropfen Salbeiöl mischen und morgens und abends damit die Füße massieren.

(Eine Allergie, gegen eines der Öle, darst du natürlich nicht haben -wie man das selber testet ,weißt

du ?)

Nach spätestens 10 Tagen solltest du eine Besserung spüren. Ansonsten gibt es auch noch andere natürliche Möglichkeiten... kannst ja dann fragen.

pvyxrr_ol


@ waterlily81 @ margodt

Wenn die normalen Entgiftungswege über Nieren und Darm nicht mehr richtig funktionieren, müssen die Füße bei der Entgiftung mithelfen.

Ich habe mal nach Antibiotika-Einnahme (Cotrim) starken Fußschweiß bekommen.

Folgender Link wäre da vielleicht interessant:

[[http://www.body-detox.com/stuff_div/pdf/7043200505240919390e44.pdf]]

Kann ja nicht schaden sich das mal anzuschauen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH