» »

Wart & Mole Vanish

Lgydixa85


@ Lara81 (und alle anderen die WART MOLE VANISH ausprobiert haben):

Welche Erfahrungen habt Ihr mit dem Mittel gemacht und vorallem wirkt es und würdet Ihr es empfehlen ?

Danke für alle Antworten.

Gruß

Lydia

d=oree(n12x3


hallo lydia. habe das mittel auch benutzt und kann es dir wirklich empfehlen. wichtig ist das du die leberflecken gut aufrauhst. in der packung ist ne art nagelfeile enthalten. damit geht das ganz gut. habe das mittel auf 2 mittelgroßen leberflecken angewandt und diese sind jetzt völlig weg. nur noch ein roter punkt der wohl aber mit der zeit verblasst.

bei fragen kannst du dich gerne noch einmal melden.

L1ara8x1


Hallo zusammen!

Nach 2 Wochen sind bei mir, bis auf einen Leberfleck an der Hand, alle Stellen abgeheilt und deswegen wollte ich nun abschließend von meinen Erfahrungen berichten.

Die Leberflecke sind tatsächlich verschwunden, was geblieben ist, sind lediglich dunkelrosane

Hausstellen.

Ich sollte aber vielleicht noch erwähnen, dass die Haut an jedem entfernten Fleck ein wenig

anders aussieht und ich an der Stelle, wo vorher ein 0,5 cm großes (flaches) hellbraunes Muttermal war, finde, dass es dort leicht 'uneben' oder 'eingefallen'aussieht. Im Gesicht sind die Wunden bei mir persönlich übrigens viel schneller und besser abgeheilt als z.B. am Bein. An den Stellen, wo die flachen Flecke waren, wachsen allerdings auch schon wieder dunkle Härchen, was die Frage aufwirft, ob die Flecke wirklich vollkommen verschwunden sind, oder ob sich nur oberflächlich neues Gewebe gebildet hat, welches die Flecke abdeckt und, ob diese nicht mit der Zeit wieder an die Oberfläche wachsen und sichtbar werden.

Ich denke, in den nächsten Wochen oder Monaten wird es sich zeigen.

Mein Testurteil/Fazit von Wart & Mole Vanish folgt demnach wie folgt aus:

Ich finde, es ist eine gute Möglichkeit um störende, erhabene und abstehende (kleine) Leberflecke ohne Arztbesuch zu entfernen. Allerdings würde ich eher davon abraten, es an flachen Leberflecken zu verwenden, da es meiner Meinung nach dort nicht so gut funktioniert und im Nachhinein dort immer noch 'etwas' zu sehen ist, da kann man genau so gut mit seinen (natürlich aussehenden) Flecken leben.

Es ist auch nicht unbedingt etwas für 'schwache Nerven', da die Anwendung etwas Überwindung kostet. Zumindest war es bei mir so, denn ich hatte schon ein mulmiges Gefühl dabei, als es daran ging, die Stellen aufzurauhen.... Und man spürt später auch, wie die Haut 'weggeäzt' wird.

(Was im Übrigen eigentlich super einfach ist, nur fangen die Stellen wirklich SEHR leicht an zu bluten und es reicht VÖLLIG nur kurz und ZART mit dieser packungsbeiligenden 'Feile' darüber zu 'streichen'!)

Ich würde es auch nicht bei großen Malen anwenden, da dort schließlich nach der Behandlung eine Wunde zurück bleibt, die dann je nachdem auch relativ groß ausfällt und ich mir vorstellen kann, dass es mit der Wundheilung Probleme geben kann. Da sollte man sich wirklich besser in die Obhut eines Arztes begeben.

Erwähnenswert wäre vielleicht auch noch, dass sich die Stellen bereits nach dem Abwaschen der Creme tiefSCHWARZ färben und sich dann ein sehr DICKER (panzerähnlicher) Schorf darauf bildet, was bedeutet, dass man dann 2-3 Wochen mit diesen 'leuchtenden' Punkten rumlaufen muss und man sich vorher besser zweimal überlegt, ob man sich das zumuten will, vor allem, wenn es um Male im Gesicht geht.

Pro: :)^

- Leberflecke und Male 'verschwinden' tatsächlich

- funktioniert EINWANDFREI mit kleinen erhabenen Leberflecken

- man kann es zu Hause und alleine anwenden

Contra: :(v

- gnadenlos überteuertertes Produkt, da die 5ml wirklich nur ein kleiner Tropfen sind

- nichts für schwache Nerven, da Anwendung Überwindung kostet

- 2-3 Wochen enstellender dicker (schwarzer) Schorf an den Hautstellen

- es bleiben dunkelrosa bzw. rote Hautstellen zurück (fraglich, ob sie verschwinden)

- funktioniert nicht so gut bei flachen Malen

- Tiefenwirkung fraglich

Empfehlen würde ich persönlich es NUR bei kleinen dicken und abstehenen Leberflecken !!!

(Bei einer hervorragenden Wundheilung und keiner Neigung zur Narbenbildung, könnte es unter Umständen auch bei Flachen gut funktionieren.

Und bei empfindlicher Haut oder Allergikern ist eine Anwendung wohl auch nicht unbedingt zu empfehlen.)

So, ich hoffe, ich konnte dem ein oder anderen mit meinem Erfahrungsbericht helfen und ich beantworte auch gerne noch weitere Fragen zu dem Produkt.

Liebe Grüße

Lara81 :)^

pvrin9cesxss


warzen

ich hab das mittel für meine dornwarzen an den Fußsohlen benutzt....ist erst eine Woche her aber ich bin zuversichtlich...Der schorf hat dich gebildet und jetzt ist warten angesagt...was anderes hilft ja eh nicht für das Zeug... lieber 70 euro für die einmalige ANwendung benutzen anstatt 4mal sich son Vereiser zu kaufen oder sonstige Mittelchen die nicht sicher einen Erfolg versprechen.

Auf flachen Leberflecken hab ich das Mittelchen auch benutzt...da is der Schorf schon abgegangen und der Leberfleck ist weg!!

Also Kostentechnisch sind die 70 euro nich viel...bevor man 10euro Praxisgebür und 14euro je Leberfleck zum weglasern bezahlt...kauf ich mir doch eher das eine Ding!!

Ich bin echt zufrieden mit dem Produkt...Preis-Leistung stimmt!!

d_eurkrxanke


Also Kostentechnisch sind die 70 euro nich viel... bevor man 10euro Praxisgebür und 14euro je Leberfleck zum weglasern bezahlt... kauf ich mir doch eher das eine Ding!!

Ich bin echt zufrieden mit dem Produkt... Preis-Leistung stimmt!!

Naja, es kommen noch 6€ Versand dazu :-)

Wenn man mit Überweisung zum Hautarzt geht, zahlt man keine 10€ Praxisgebühr (ich zumindest nicht). Und zum Hautarzt sollte man eh, bevor man sich seine Flecken selbst entfernt oder entfernen lässt!

Oder man geht zu einem Schönheitschirurgen. Die wollen oft gar keine Überweisung.

76€ für das Mittelchen. Ich weiß ja nicht, für wie viele Flecken eine Bestellung wirklich reicht - die Website schreibt 1-2 größere - dann kostet das pro Fleck 76-38€. Das halte ich für hoffnungslos überteuert!

Ich bin nicht gut im rechnen, aber wenn ich das so überschlage, müsste man mindestens 6 Flecken mit einer Bestellung komplett entfernen können, damit es billiger als Lasern ist.

...Kommt aber auch bestimmt drauf an, was man damit genau wegmachen will. Wenn man nur ein paar sehr kleine hat, ist es vielleicht OK, wenn wenn man übersät von größeren Malen ist, halte ich Lasern für weitaus billiger.

Ldydiva8x5


:)^ Danke für eure Antworten!

Gruß Lydia *:)

P.S. Werde es mir warscheinlich auch kaufen, wobei ich noch unsicher bin, da die roten Punkte, die übrigbleiben natürlich ein NICHT zufriedenstellendes Ergebnis wären / sind. Wenn diese bei euch verschwinden, postet dies doch kurz. Wär echt nett von euch. Ich drück euch die Daumen, dass sie noch verschwinden.

pyrinc\essxs


also mit 2 großen Male meinen die auch die Leberflecke die die bei sich auf der webseite zeigen...die sind riesig....also ich hab 6 mittelgroße flecke behandelt und das döschen war nur bis zur hälte alle...

durch die konsistenz ist es schon ziemlich ergibig

dhorDeen1x23


an alle die das mittel benutzt haben: was ist mit euren roten stellen die geblieben sind?? sind die inzwischen schon verblasst? bei mir sind die noch deutlich zu sehen. kann aber damit leben.

p-rin"cesxss


das ist normale wundheilung..das dauert ein bisschen...ich neige leider zur narbenbildung aber ich habe mir jetzt narbencreme geholt...ma schaun...in 3 monaten müsste es fast weg sein...

Ljarra81


@ doreen123

Bei mir verhält es sich mit der Farbgebung der roten Stellen immer noch total unterschiedlich, aber im Großen und Ganzen sind sie alle schon heller geworden. Aber immer noch sichtbar, die einen mehr, die anderen (viel) weniger.

Allerdings ist die Behandlung bei mir auch ERST gute 3 Wochen her, deshalb erwarte ich jetzt auch noch nicht so viel. Ich bin aber inzwischen optimistisch, dass es in den nächsten Wochen/Monaten noch heller wird .

:-)

Grüße

Lara81

v.aniElla-cokxe


Finger weg!

Ich selber leide wie wohl die meisten von euch an einem unschönen hautbild. Nachdem ich nun per zufall auf das produkt wart and mole vanish gestoßen bin und es voller euphorie bestellt habe (vrzweiflung verleitet einen manchmal wirklich zu seltsamem handeln) kann ich euch nur eindringlich vor diesem Zeug warnen!

Die wirkungsweise dieses 70 € teuren tropfens (mehr bekommt ihr wirklich nicht geliefert) ist schlicht und ergreifend, dass eure haut weggeätzt wird. Was auf der homepage wie eine harmonische reaktion der Haut auf das "rein pflanzliche" mittel und die daraufhin folgende abstoßung des gewebes dargestellt wird ist nichts weiter als selbstverstümmelung.

Ihr könntet genausogut ein stück metal über feuer halten und euch damit die haut wegbrennen, es kommt auf das selbe hinaus.

Nach einwirken des Mittels auf meiner haut hat sich kein "schorf" gebildet sondern das mittel hat sich in meine Haut gefressen und hat LÖCHER hinterlassen!!!!

Auf der Homepage steht nichteinmal eine Kontaktadresse an die man sich wenden kann, lediglich ein elektronisches kontaktformular steht zur verfügun wobei fraglich ist ob man darüber je eine antwort bekommt.

hinzukommt, dass die firma "Pristine Cosmetics" diverse gesundheitsforen mit angeblichen neutralen natürlich rein positiven erfahrungsberichten zuspammt die selbst ein 10-Jähriger als Werbung entlarven könnte. Besonders auch die beiträge von doreen123 fallen auf welche dieses mittel schon in den Himmel lobt ohne es selbst angewandt zu haben.

Lasst euren verstand über eure verzweiflung erhaben sein und spielt nicht mit irgendwelchen mittelchen an euch herum.

Ich selber habe es getan und bin schockiert über die wirkung dieses Zeugs.

Alles gute

bilackmxath


hin und hergerissen...

hey!

ich habe mir das mittel auch vor ein paar wochen bestellt, aber dann kalte füße bekommen und es erstmal beiseite gelegt. ich dachte mir, ich warte lieber noch ein paar erfahrungsberichte hier in diesem forum ab. bis jetzt dachte ich auch, dass das schlimmste was passieren könnte ist, dass man wochenlang mit fettem schorf durch die gegend läuft und im nachhinein feststellt, dass die muttermale wiedergekommen sind. aber der bericht von vanilla-coke stellt das ganze ja mal in ein komplett anderes licht. ich möchte nun wirklich nicht mit löchern im gesicht rumlaufen.

was habt ihr sonst noch so für erfahrungen gemacht?

gibt es jemanden, bei dem die muttermale komplett (inklusive narben) verschwunden sind?

würde mich wirklich sehr über antworten freuen!

lg blackmath

QFuUarkx04


Also bei mir ist es jetzt schon 2 Monate her, dass ich das Mittel aufgetragen habe und ich habe noch immer rosane Flecken. Man sollte das Mittel eher auf kleinere oder erhabene Flecken anwenden, bei großen Flachen muss ich Lara81 zustimmen, dass man nicht so genau sagen kann, wie es nachher aussieht.

Über die beiden Beiträge über mir kann ich nur lachen: Klar, es ist Selbstverstümmelung dieses Mittel anzuwenden. Der Gedanke allein ein Muttermal zu entfernen ist ein selbstverstümmelnder. Natürlich ätzt dieses Mittel die Haut weg. Das ist ja auch Sinn und Zweck. Aber auch jede Laserbehandlung und Skalpellentfernung ist genau so brutal und selbstverstümmelnd, weil immer gesunde, veränderte Zellen (Muttermale) entfernt werden.

Jede Vorstellung, ein Muttermal auf "harmonische" Art und Weise zu entfernen, ist eine Illusion, weil ein Muttermal biologisch gesehen gesundes Gewebe ist, also normale Zellen, die für den Körper kein Problem darstellen. Es ERFORDERT daher brutale Mittel, um dieses Gewebe zu zerstören, schließlich würde sich der Körper gegen die Zerstörung wehren. Man wird also kein Mittel finden, dass dem Körper dabei HILFT, die Male von selbst zu zerstören, sondern die Zerstörung muss von außen durch ein aggressives Mittel erfolgen, oder weggebrannt oder weggeschnitten werden...

WYesley&-80


Ich habe das Mittel auch ausprobiert, hier mal mein Fazit & Tips:

Die Ergebnisse sind tatsächlich unterschiedlicher Art. Bei erhabenen Muttermalen funktioniert es ziemlich gut, habs an zweien ausprobiert und die sind beide weg, geblieben ist eine rosa Stelle wie erwartet aber es bildet sich da neue Haut und irgendwann wird man kaum noch was sehen. Ich hatte schon einige Narben und mit der Zeit verschwinden die.

Bei flachen Muttermalen sollte man es nicht anwenden, das steht auch auf der Webseite des Herstellers ausdrücklich. Denn da diese Male ja *flach* sind ist es logisch dass ein Loch in die Haut geätzt wird. Ich hab das ausprobiert an einigen an den Beinen die so klein waren dass sie eigentlich nicht weiter gestört haben aber ich wollte sehen wie das Mittel wirkt. Es ist definitiv unangenehmer als bei erhabenen Malen! Die entstandenen "Löcher" sind allerdings aufgrund der winzigen Größe schon nicht mehr zu sehen (ist jetzt 4 Wochen her), bei größeren flachen Malen kann ich nur definitiv abraten das zu machen, ich habs nämlich daraufhin bei zweien aufgetragen und das Ergebnis ist sehr ernüchternd, die Male sind zwar weg aber 2 Narben in der selben Größe dafür da. Ich habe allerdings vor Anwendung das Zeug mit 1 Tropfen Wasser verdünnt so dass die Tiefenwirkung nicht ganz so groß war, dadurch ist kein Loch entstanden. Je mehr man von dem Mittel aufträgt desto wahrscheinlicher ist es dass Löcher entstehen (wie gesagt, bei flachen Malen!).

Ursprünglich wollte ich mir ein Mal am Hals damit entfernen, aber ich denke ich werde das lassen, weil dafür ist das Produkt einfach zu unberechenbar...

Um Löcher zu vermeiden kann es auch hilfreich sein wenn man die 20 Minuten "Einwirkungszeit" verkürzt. Also kurz drauf, und sobald es getrocknet ist -> abwaschen. Wenn das zu kurz war hat man vielleicht nur ne obere Schicht entfernen können, aber dann wiederholt man das halt nochmal. Besser als ne halbe Stunde zu warten und dann festzustellen dass sich das Zeugs bis auch den Knochen durchgefressen hat ;-)

Wer ne zu starke Verdünnung gemacht hat (ist mir 1x passiert) kann das Gefäß nen halben Tag offen stehen lassen bis ein Teil des Wassers verdunstet ist. Dabei Aufpassen dass es nicht vollständig eintrocknet (je nach Temperatur)!

Aber wie auch überall gilt: Vorsicht und Sorgsamkeit bei der Anwendung! Vor allem NICHT ZU DICK AUFTRAGEN !!! Weniger ist manchmal mehr, ausserdem ist es dann ergiebiger.

W.eslehy-x80


Nachtrag bzgl. Narbenvermeidung

hab noch was vergessen bezüglich der Narben:

Ich habe mir mit dem Rest WMV ein großes erhabenes Mal auf dem Rücken entfernt. Leider war die Menge wohl mehr ganz ausreichend, somit mußte ich etwas verdünnen. Als Ergebnis hatte ich einen Teil Schorf und drumherum nur stark angegriffenes Gewebe auf dem Rücken. Das war erst ganz weiche, und nach 2 Stunden fing es an härter zu werden (-> Schorf). Irgendwie hab ich mir das beim Sitzen an der Stuhllehne aufgerissen und es hat angefangen zu bluten. Ich hab den Schorf dann komplett abgerissen und da war einfach nur ne Wunde drunter. Von Hansaplast gibt es sog. "Aktiv Gel-Pflaster", die sollen angeblich Wunden schneller und ohne Vernarbung besser heilen können weil sich eben KEIN Schorf bilden kann (laut Hansaplast behindert Schorf die Wundheilung). Ich hatte mit eine Packung davon gekauft gehabt aber bisher nicht probiert. Das Ergebnis ist nach 3 Tagen schon besser als sämtliche anderen Stellen wo ich Male entfernt hab (mit Ausnahme der ganz kleinen)!

Eventuell ist das ne Alternative, auch um Narben vorzubeugen. Kostet aber etwas Überwindung der Schorf abzureissen das es durchaus wehtun kann und wird. Aber die Heilung ist definitiv besser.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH