» »

Juckende Fußsohlen - brauch dringend Hilfe

w@edivth hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich suche für meine Mutter (63 Jahre) hier in diesem Forum Hilfe.

Sie hat seit etwa 5 Jahren mit einigen Unterbrechungen Probleme mit ihrer Haut an den Fußsohlen.

Zuerst jucken die Sohlen sehr stark, dann bilden sich kleine Bläschen, die dann platzen und es kommt Flüssigkeit raus. Anschließend verhornt die Haut und reißt letztlich ein. Oftmals ist es so schlimm, dass sich gar keine neue Haut bilden kann, da es gleich wieder von Neuem losgeht.

Natürlich war sie bereits bei Ärzten und auch bei einem Heilpraktiker.

Es wurde ihr gesagt, sie hätte ein nervliches Ekzem, welches eine Allergie ausgelöst hätte, denn sie reagiert allergisch auf:

• Lanolin / Wollwachsalkohole

• Mercapto-Mix

• MBT

• 1,3-Diffenylguamedin (weiß nicht, ob ich das richtig geschrieben habe)

Sie hat bereits angerührte Salben vom Arzt probiert, hat Cortison bekommen, hat Eigenurin eingesetzt, benutzt nur Baumwollstrümpfe und Ledersohlen, hat das Waschmittel und alle anderen lanolinhaltigen Cremes etc. ausgetauscht…

Der Heilpraktiker hat ihr nun Eichenrindenextrakt für ein Fussbad, eine Kochsalzlösung zum Einnehmen und ein Ackerschachtelhalmöl zum Einreiben gegeben, aber momentan ist es besonders schlimm. Im Sommer ist es öfters und schlimmer als im Winter.

Hat jemand da einen Rat oder kennt jemand diese Symptome? Meine Mutter ist wirklich sehr verzweifelt, da es nicht nur stark juckt, sondern sie halt auch kaum auf den Füßen gehen kann, wenn die Sohlen eingerissen sind.

Vielen Dank schon mal!!

Antworten
m.argxau


Creme hilft

Ich hatte das beschriebene Problem über viele Jahre an den Händen und bin damit von Arzt zu Arzt gerannt. Es handelt sich dabei wohl um das Dyshidrotische Ekzem. Die Ärzte haben mir alle möglichen Salben und Tinkture verschrieben, die alle nicht geholfen haben. Ich glaubte schon, die juckenden Blasen würden überhaupt nicht mehr weg gehen, als mir der Zufall zu Hilfe kam. Als ich auf der Arbeit einmal meine Handcreme vergessen hatte, bekam ich eine Schaumcreme von einer Kollegin. Erst war ich etwas irritiert, weil was von Fußschaum darauf stand, aber meine Kollegin meinte es sei trotzdem eine super Handcreme. Sie fühlte sich an den Händen auch sehr angenehm an. Ich habe die Creme dann 5-6 mal am Tag benutzt und schon nach kurzer Zeit stellte ich fest, dass die Bläschen abheilten und seit einiger Zeit sind meine Hände total blasenfrei. Nun verwende ich sie nur noch 2-3 mal am Tag, aber sobald ich wieder erstes Jucken spüre creme ich gleich wieder häufiger und die Blasen kommen gar nicht erst.

Bei der Creme Handelt es sich um "Allpresan pedicare Fuß-Schaum-Creme für trockene/sehr trockene Fußhaut"

Ich denke, ein Versuch kann nicht schaden.

Viel Erfolg!!!

M+itMuxetze


Creme hilft tatsächlich...

...denn ich hatte das das gleiche Problem auch schon oft. Angefangen hatte es mit Jucken an der rechten Hand (Zeige- und Mittelfinger sowie beide Daumen). Dann kam es sogar an den Fußrändern, hier allerdings als sehr große Blasen. Meine Hautärztin sagte mir es käme von zu vielem Streß (dem ich in meinem Job ständig ausgesetzt bin). Denn Streß und andere Faktoren übertragen sich auf die Haut und den Magen.

Sie verschrieb mir "Betagalen Creme". Inhaltsstoff ist Betamethasonvalerat. Eingerieben verschwinden die selbst die großen Bläschen innerhalb dreier Tage.

RfübcFhen


Leide unter dem gleichen Mist,

Hände + Füße, wobei Hände mit Bedan-Creme nach Monaten besser wurden.

Margau, super Tipp! Ist es Allpressan 2 oder 3? Nr.3 ist anscheinend extra für Schrunden:

[[http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7220938905&ssPageName=MERCOSI_VI_ROSI_PR4_PCN_BIX_Stores]]

Kann ich das echt nehmen, auch für die Hände ???

Hier sind alles Allpressan-Sachen aufgeführt, da gibt es aber auch Creme speziell für die Hände:

[[http://www.hautpflege-laden.de/catalog/allpresan.php?gclid=CIznxNmvxYUCFTlbEAodqVVlrA]]

Hoffe nur, daß es bis zum Urlaub in 3 Wochen auch an den Füßen besser ist, wie soll ich sonst baden und mal 'nen ganzen Tag unterwegs sein?

:-/

m6arMgaxu


Creme hilft 2

Hallo Rübchen, die Creme hieß tatsächlich Allpresan 3 extra. sie scheint aber umbenannt worden zu sein in "Allpresan pedicare Fuß-Schaum-Creme für trockene/sehr trockene Fußhaut"

Ich habe auch erst dumm geschaut, als mir meine Kollegin eine Schrundensalbe empfahl, aber sie ist absolut klasse ich benutze nichts anderes mehr für meine Hände und wie gesagt die Bläschen sind weg seit dem ich die Creme benutze und die Handflächen sind richtig schön weich geworden.

Jxulchenn oKder Julxle


Diese aufplatzenden Bläschen auf stark geröteter Haut hatte ich vor einigen Wochen nach dem kauf von neuen Schuhen. zwischen und komischerweise auf den Zehen. Und es hat höllisch gejuckt und die haut ging streifenweise ab.

Allerdings dachte ich zunächst mal an Fußpilz. Die Hautärtin hat da eine Probe genommen, um eine Pilzinfektion abzukären und mir dann eine kortisonhaltige Creme verschrieben. Nachdem aber auf dem Beipackzettel stand, nicht bei Verdacht auf Fußpilz anwenden (hat sich zwar rausgestellt, dass es keiner war), hab ichs auch nicht angewendet.

Dann in Ermangelung von etwas anderem ein paarmal mit Teebaumöl eingerieben und danach noch Neurodermitispflegecreme (Abitima) von meiner Tochter. Und trotz Regenwetter Sandalen angezogen, weil ich mit den juckenden Füßen eine richtige Abneigung gegen geschlossene Schuhe hatte. Inzwischen reib ich immer noch täglich Teebaumöl drauf, aber es ist völlig abgeheilt.

c^laud\i37" ex! clauxdi36


Bin auch dankbar für jeden Tip.Mein Sohn hat ein Dyshidrotisches Ekzem.Der ganze Vorderfuss ist betroffen(Erst Blasen und Juckreiz,dann offen, verhornt und Risse.) Habe jetzt Alpresan bestellt,mal sehen ,ob es hilft. In 2 Wochen fliegen wir in die Türkei, nach ca. 4 Tagen heilt es ab( die Erfahrung machen wir seit 3 Jahren) Und ca 6 Wochen nach dem Urlaub geht es wieder los :-(

pSasa7x4


Endlich weiß ich was ich habe

*:) Hallo Ihr lieben,

ich bin neu hier un muss sagen sichtlich erleichtert darüber das ich mit meinen Sorgen nicht alleine da stehe.

Diese Bläschen an meinem Fuss, komischer weise nur am rechten und dieses jucken haben mich schier wahnsinnig gemacht.

Die Bläschen kamen und die gingen die Jahre über und es war nie wirklich schlim.

Am letzten Wochenende war es so schlimm das ich zum Hautarzt gegangen bin.

Er fragte was kann ich tun und ich hielt ihm den Fuss hin und sage nur tun sie was gegen diesen Fuss.

Er tat es ich bekam Tabletten 10 Stück ich habe am Montag die ersten genommen und endlich ich konnte Nachts wieder schlafen ohne das ich mir im Schlaf den Fuss blutig gekratzt habe.

Heute nehme ich die Tabletten den dritten Tag und meinem Fuss geht es sehr gut.

Nächste Woche muss ich wieder hin und dann sehen wir mal weiter.

Ach ja er hat mit empfohlen Fussbäder mit Kochsalz zu machen und auch das hilft mir sehr gut.

Ich werde also doch nicht wahnsinnig werden sondern einfach nicht die Hoffnung aufgeben das es bald verschwunden ist und dann hoffentlich nie wieder kommt.

:)D bis dann abwarten und Tee trinken 8-)

mPayaxla


natur heilt!!!

ich hatte zwar noch nie so etwas, aber offene stellen der haut oder z.B. ein offenes bein habe ich schon öfters mit HONIG erfolgreich behandelt. einfach den honig auftragen und einwirken lassen und sich's gemütlich machen. wenn man es übernacht machen möchte, durchsichtige küchenfolie drüber wickeln und mit einem verband fixieren! :)* unbedingt mal ausprobieren!!! (natürlich hilft der honig nicht gleich beim ersten mal). :)^ ich hoffe ich konnte euch ein bissl helfen *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH