» »

Abszess im Intimbereich

koatz6enpumx2


ich habe auch manchmal so dinger in der leisetngegend. leider.

die dinger sind echt lästig. zumal sie auch noch weh tun. ich habe mir mal eins reusschneiden lassen.

die narbe ist auch nicht schöner ;-D

aber mein mann ist der hammer. echt.

der hat die ganzen achslhöhlen voll von den bietstern und ich bekomme ihn nicht zum arzt.

der macht jetzt schonwochen damit rum.

sie nässen auch immer und jeden tag ist das bettlaken versaut.

der hat schon alles vernarbt unter den armen.

siehst echt schlimm aus...

wie bkomme ich ihn zum arzt ??? ?

HLudzipfu pf1


Hallo

Wie ich sehe hats hier einen neuen Thread über das alte Thema. Ich plagte mich auch über 20 Jahre mit dieser Beulenpest herum. Heute geht es mir recht gut. Ich kann da mal meine Erfahrungen und Tipps weitergeben. Erstens rasieren ist ungünstig. Ich hatte nachdem ich mich unter den Achseln rasiert hatte 10Jahre lng einen Riesen-Abszess in der Achselhöhle. Dasselbe gilt für alle anderen empfindlichen Stellen am Körper. Letztes Jahr habe ich dann die Schüsslersalze entdeckt und zwar Silicea Nr.11. Anfangs nahm ich 10 Tabletten pro Tag etwa 6 Wochen land und dann nur noch 4-6. Ich bin Heute weitgehend Beulenfrei, ausser wenn ich meine Tage bekomme drückts mal da und dort und ich erhöhe meine Silicea-Dosis, dann bildet sich alles schnell wieder zurück. Ich trinke auch sehr viel Grüntee, wobei der tee nicht wichtig ist, kann auch Wasser sein. Aber viel trinken ist wichtig.

Zwar denke ich dass diese Beulen verschiedene Ursachen haben und deshalb helfen meine Tipps wohl auch nicht allen. Vielleicht sogar den wenigsten. Aber probierts doch mal.

Viel Glück

C]ollixne


Hallo

Ich hatte sehr lange Zeit auch regelmäßig diese Entzündungen in der Leistengegend. Ich habe selbst mit Salben (Ilon und Zugsalbe)herumgedoktert, habe mir die Dinger wegschneiden lassen und habe deswegen Antibiotika genommen. Sie kamen immer wieder. Außerdem hatte ich eine Steißbeinfistel, die operiert wurde und auch nach der OP immer mal wieder anschwoll.

Seit ich die Pille abgesetzt habe sind die Entzündungen weg und mein Steißbein lässt mich auch in Ruhe! Ich möchte jetzt nicht behaupten, es sei das Allheilmittel, die Pille abzusetzen, aber bei mir passte das zeitlich zusammen. Seit einem 3/4 Jahr nehme ich jetzt keine Hormone mehr und es ist immer noch alles in Ordnung.

LG Colline

xAaxja


Hallo!

Ich bin in den letzten 10 Jahren 6 mal an einer Steißbeinfistel operiert worden und vor 3 Wochen sind mir 3 riesen Abszesse im Intimbereich raus operiert worden.Habe inden letzten zwei Wochen zwei weitere bekommen. Habe schon alles mögliche versucht ( von Salben bis Antibiotika ). mein Arzt hat mir eine Eigenbluttherapie vorgeschlagen, er sagte mir das es eine Immunschwäche gegen bestimmte Bakterien ist.

Werde jetzt auf jeden Fall auch die Pille absetzten...vieleicht klappts ja :)^

LG

LSin$da19a90


Abszess wurde weg operiert und jetzt??

hallo an alle!*:)

vor ca 3 wochen wurde mir ein Abszess am steißebin operativ entfernt doch jetzt will ich mal gerne eine Meinung von euch hören wie lange soll ich kein sport mehr machen??

kein arzt kann mir das genau sagen :(v habt ihr da erfahrung?

und nun noch was......

zuerst war ich jeden tag im krankenhaus nach dem ambulanten aufenthalt zur nachkontrolle und zum neu verbinden nach einer zeit ging ich dan zum hausarzt und er sah ganz plötzlich mit bloßem auge eine fistel..... :°( nun bekomm ich jeden tag eine spritze in die Wunde *schmerz* doch die Tante meines freundes ist ärztin und meint das er sowas garnicht mit dem bloßen auge sehen kann ich bin total verwirrt will er das krankehaus nur schlecht machen?? und worauf soll ich achten das sich das teil nicht verschlimmert also was auf keien fall tun??

würd mich über eine antwort freuen danke im vorraus.!!@:)

Bye *:)

EPngli(sh-UGirl


Hallo....

habe so ein ding auch schon öfter am oberschenkel gehabt...ist aber immer weggegangen, bzw ich konnte es aufdrücken...aber jetzt geht's irgendwie nicht und versuch jetzt auch mit irgendwelchen mittelchen rumzudoktern...Wir haben ein ziemlich großes Repertoire an SAlben, da meine Mutter im Krankenhaus arbeitet..aber ichw eiß nicht, ob eine "Zugsalbe" dabei ist..will mit ihr auch nicht darüber sprechen...ist mir zu intim irgendwie...Aber diese Salbe heißt soch nicht Zugsalbe oder? die hat dann doch bestimmt nen anderen Namen....

Wäre toll,w enn man mir weiterhelfen könnte!

Liebe Grüße

E%ngli`sh-`Girl


danke für die rege beteiligung! ;-)

hab schon selbst was gefunden!

Liebe Grüße

H_ellCKookie


Hallo :-(

ich werde euch mal von meinem leidensweg erzählen, ich denke es geht einigen von euch genau so

Angefangen hat das ganze eigendlich ziemlich genau im November 2008 der erste "große pickel" unterm arm natürlich war es mir total peinlich und habe es zuerst ( sehr lange) niemandem erzählt ständig neue ausreden erfunden weil ich nicht schwer heben konnte durch diesen enormen schmerz

es ging hin und her von einem arm zum anderen als ob diese tennis spielen würden ;-)

ich habe natürlich um keinem davon etwas zu berichten nur im internet mal nach gesehn und recht schnell gefunden was es war ein kleines monster !

durch rumdrücken und wund und heil creme habe ich sie irgendwann weg bekommen

das erste monster im intim bereich lies auch nicht lange auf sich warten es war wie auf einem thron genauu in der mitte knapp über den schamlippen

durch die höllischen shcmerzen die ich fast 4 wochen ertragen habe mit etwas rumdrücken bin ich dann zu meiner mutter gegangen die sofort geschockt mit mir zum krankenhaus ist der arzt hatte sich das angeguckt und kkurz reingepiekst mit einem skapell zack war er weg es war eine riesige erlösung ich denke das kennt ihr alle x:)

es ging immer hin und her mal waren welche unter den armen manchmal welche eher südlich aber ich habe sie meistens alleine weg bekommen durch cremen und geduld

mitte des jahres ging ich mit einem unterm arm sitzendem monster zum Hausarzt der sagte mir dann kein rasieren und warten bis es zu ist dann auch erst wieder wasser drann ( sehr unangenehm )

vorallem als junge frau sich nicht rasieren zudürfen war natürlich richtigg ätzend und deo wurde auch klar verboten

ich habe mich dann wirklich weder rasiert noch deo benutzt ganz wie der arzt es wollte

dieser kleine fiesling sahs genauuu über und unter der armbeuge dh also auch als quasi kleiner tunnel auch dort drinn

immer wieder is der "vollgelaufen" den arm bewegen?? unmöglich !!!!!!!

kaum danach ging es richtig los ich dachte schon fast yess überstanden *tanz* da entwickelte sich dieses arm monster zu einem richtigen kontinent ich kann euch die größe kaum beschreiben sellt euch einen handball vor den ihr halb unter den arm haltet

bei jeder bewegung habe ich geweint durch rohe gewalt haben meine eltern und nachbarn ( nachbarn haben auch erfahrung mit diesen dingern besonders er hat sie als dauer besucher) mich dann in ein krankenhaus gebracht nächste tag sofort OP

zwei riesenn schnitte oben und unten aber schmerzfrei =)

leider nicht lange

:°( dieser eben genannte tunnel den ich shcon vorher hatte war wieder voll die ärzte haben nur das große ding aufgemacht aber nich das kleine

dieser arm ist aber heute schmerz und eiter frei =) cremen zusammenwachsen aufgehen cremen zusammen wachsen das ging wohl fast 5 mal so

und jetzt is es zu und ! leer =)

also op hat zu 50 % geholfen in meinem fall

wichtig ist natürlich das es von innen nach aussen zu geht nicht nähen!

jetzt ist wieder der rechte arm und der intimbereich drann nachdem ich fast 2 monate ruhe hatte

folgen... ich kann kaum laufen oder sitzen da er genauu an der schamlippe liegt diesmal

und der arm hilft beim wohlbefinden auch nicht so sehr nach ;-)

der arm ist auszuhalten da ich weiss welche zwei salben anschlagen

aber im intim bereich will es einfach nicht hinhauen

antibiotika kuren waren bei mir garnichts

ich bin mal den ganzen weg zurück gegangen !!! vill ist meine lösung dabei

Nov 08 habe ich erfahren das mein vater tot ist depressionen machten sich breit

diese wurden aber auch immer stärker obwohl ich nicht drüber nachgedacht habe

ich war schon immer etwas mopsig

aber ich nahm immer mehr zu bei gesunder ernährung und eigendlich diät

dauer müdigkeit schlappheit und reizbarkeit waren auch alles dabei genau so lange wie diese fiesen monster

aber was denkt man sich schon dabei

mein arzt sagte rauchen

ich rauche seid ich 11 bin ( damals noch gruppenzwang heute sucht leider )

bin mittlerweile 18

rasieren habe ich schon sehr sehr lange angefangen und nach dem rat meines arztes auch eine lange zeit siengelassen trozdem kamen diese dinger immer wieder

also lags nich am rasieren

egal ob ich es tu oder nich sie sind da wenn sie mal grade lust haben

vor 2 wochen kam dann meine mutter zu mir und meinte du hast nen angeschwollenen hals du hast was mit der schilddrüse

ich natürlich zum arzt weil meine mutter ja doch keine ruhe gibt

der entnahm mir dann blut und gab mir am nächsten tag nen termin

ergebniss

schilddrüsenunterfunktion

symtome : müdigkeit reizbarkeit zunehmen ,.... und da er mein leiden kennt

zu 80 % auch abzesse in meinem fall

ich nehme seid heute die tabletten für die schilddrüse und hoffe sehr darauf das es wirklich mit dem ganzen zusammen hängt da diese krankheit genau so lange da ist wie die monster

was ich bis zur heilung tuen werde cremen cremen und wenn dieses monster reif is werde ich da sein :-p ]:D

ich hoffe der roman war nicht zu lang so das es noch jemand liest

es muss nicht immer akne inversa oder rasierfolgen sein

es kann auch ganz andere auslöser haben die uns nicht auffallen

auf ein monster freies leben irgendwann für uns alle :)* :-D

LG HellCookie

Foreaxky20


Hallo an alle !

Ich habe vor ein paar Tagen einen Abszess gehabt , und zwar im Intimbereich , näher an der Vagina. So am Anfang hat es wehgetan , jedoch habe ich dies nicht so ernst genommen , innerhalb von 2 Tagen hat ist es herangewachsen und bekam eine Kirschen-ähnliche Form , aufjedenfall hat es furchbar wehgetan und ich hatte angst zu einem Arzt zu gehen , da ich 20 bin und sowas bis jetzt noch nie bekommen habe , obwohl ich mich jeden 2ten tag rasiere seit meinem 14 Lebensjahr konnte es von dem nicht kommen , um es mal so zu erkären , zu einem Arzt habe ich mich nicht getraut ! So durch viele Foren und sonstiges habe ich panische Angst bekommen , so dann bin ich auf die Idee gekommen da meine Mutter als Kind immer schon zu mir gesagt hat KAMILLE , KAMILLEN TEE ! usw .. so ich hab mir ein Sitzbad gemacht mit Kamillenteee , und siehe da ( nachdem es eine Woche angehalten hat und ich schon gekühlt habe usw ) es is von alleine aufgeplatzt nach 2 min sitzen in dem ! ich habe meine Augen nicht getraut der Schmerz war weg , und dies ist eine Woche her , bis dato habe ich keine schmerzen , und mir geht es bestens . Meine Mutter meinte das der Körper giftstofe enthällt , die normal raus müssen eben durch Abszesse , oder von erkühlungen !

kommt auf die Person und die Haut drauf an .

ALSO ich wünsche euch allen alles gute , und versucht es mal ! ich habe auch nicht dran gedacht !

lg freaky

MVira_Bcell i


Hallo Mitleidende,

habe eben hier alles durchgelesen. Bin leider nicht sicher, ob ich das gleiche Problem habe.

Im Frühjahr 2010 hatte ich schon einen Blutabszess, und dass auch noch knapp innerhalb der Scheide :-/. Das Teil war, als ich es bemerkt habe, nur etwa 2cm breit und 1cm lang und etwa 0,5cm dick, doch schon nach drei Tagen hatte mir dieses Teil schon halb den Scheideneingang verschlossen (Walnussgröße). Die Haut um diese Gegend spannte ziemlich, aber sonst schien da nichts entzündet zu sein.

Bin daraufhin schnell zu meiner Frauenärztin gegangen, die kurz vor der Rente stand (heute in Rente), die hat gemeint, dass da eigentlich eine OP nötig wäre, falls nicht so ein Trick mit ziemlich starkem Antibiothika hilft. Das hätte schon mal bei einer anderen Patientin Wunder bewirkt.

Tja, ich habe das geschluckt (weiß leider nicht mehr wie das hieß) und nach drei Tagen ist der Blutabszess aufgegangen und hat sich entleert. Dachte erst, ich hätte spontan meine Tage.

Keine Ahnung, ob diese Blase nicht von alleine aufgeplatzt ist, oder ob wirklich das Antibiothika da seine Finger im Spiel hatte. Na auf jeden Fall habe ich bis heute Ruhe gehabt.

Gleiches Gefühl also heute, leichte bekannte schmerzen beim raschen Hinsetzen und mal nachgetastet: Wieder eine längliche Kammer innerhalb der Scheide, die voll Blut zu sein scheint. Ist aber nicht die gleiche Stelle wie vorher.

Ein FA-Termin in 5 Tagen steht schon an, schade nur, dass die ältere Dame schon weg ist, aber die Neue ist auch lieb.

Auffällig ist, dass ich mich wirklich erst vor kurzem wieder im Intimbereich rasiert habe, mache ich eigentlich recht selten. Ob das der Auslöser ist bezweifle ich aber.

Echt kein Bock auf starkes Antibiothika, oder gar OP, aber wenn es nötig ist, mach ich das mit, kann ja leider keine Salbe zur äußerlichen Anwendung nutzen oder nen "Kamillen-Einlauf" nehmen %:|

Vielen Dank :)- für die vielen Beiträge hier, da fühlt man sich doch gleich nicht mehr so alleine mit diesen unnützen Naturgewalten,

schöne Grüße,

MiraBelli (23)

MviraKBellxi


Wieder Hallo!

Es hat sich was getan:

Also gleich zu Beginn, ich habe nicht das Gleiche ":/ . Mein Freund hat in einem anderen Forum über ähnliches gestöbert und ist darüber gestolpert.

Ich habe eine verstopfte Schleimdrüse am Scheideneingang, das war wohl auch im Frühling so, nur das es nicht wirklich oft vorkommt und die Ärzte eben doch nicht so genau diagnostizieren können, wenn da bloß was drückt und spannt.

Habe das heute auch prompt bestätigt bekommen, denn weil das Teil mal wieder schnell gewachsen ist, habe ich eine Stress-Attake bekommen, denn der Arzt-Termin ist ja erst in 4 Tagen. Bei übermäßigem Stress bekomme ich einen totalen Putzfimmel und habe mal eben die Wohnung wie ein Wirbelwind von morgends bis abends auf Hochglanz gebracht. Das hat anscheinend meinen Kreislauf dermaßen in Schwung gebracht, dass die verstopfte Drüse auf gegangen ist. War mit Schleim und ganz wenig Blut gefüllt, war also kein Eiter.

Den Termin in 4 Tagen nehme ich denoch war, ein Profi weiß vielleicht ja doch mehr als ich.

Sollte das wieder passieren, fände ich das nicht so schlimm, kann damit gut leben, da gabs hier im Forum echt schlimmere Hürden zu meistern.

Vielen Dank für alle :[] Patienten-Geschichten, hoffe auch helfen zu können.

Schöne Grüße,

MiraBelli *:)

J:el%liBGellxi


Hallöchen!

Eine geplagte mehr im Bunde -.- Seit zwei Tagen habe ich ca. 5 cm langen und 1,2 cm dickes Abszess genau in der Sitzfalte x_X Ich weiß gar nicht wie ich liegen, sitzen geschweige denn stehen soll. In Hosen komme ich auch nicht rein, weil das alles so extrem in die Falte rein schneidet.

Heute hat mir meine Mum eine Zugsalbe vorbei gebracht und ich hoffe ernsthaft, nachdem ich es mit Hausmittel versucht habe und es nichts gebracht hat, das es hilft, denn so komme ich gar nicht erst zum Arzt. Ich hatte das letztes Jahr schon mal, allerdings war es da nur dick und war nach ein paar Tagen wieder vollkommen verschwunden.

Ab und an hatte ich kleinere Pickelchen unten rum, die allerdings immer wieder weg gegangen sind, so das ich da keine weiteren Probleme habe. Aber das momentan ist wirklich ätzend... Ich hoffe das es jetzt über das WE besser wird...

Gruß *:)

K)on)kaRv


Hi,

also bin "angenehm" überrascht, dass es noch mehr Leute mit diesem Problem gibt.

Angenehm in Anführungszeichen, weil das Thema alles andere als das ist.

Ich bin bereits 44 (Vier-und-Scheiß-Vierzig) und hatte bis vor vier Jahren überhaupt keine Probleme mit so etwas.

Dann eines Tages bemerkte ich ein Ziehen in der Leistengegend, nach dem Duschen habe ich mir das näher angeschaut und dachte: "Na prima, jetzt kriegst Du Pickel wo Du sie nicht kriegen solltest." Am nächsten Morgen war das Ding daumendick und genau so lang. Es tat sehr weh auch nur Unterwäsche anzuziehen, geschweige denn eine Jeans! Also zum Arzt und der mich gleich in Krankenhaus geschickt. Aufschneiden.... Prima!!! Ihr kennt es, also was soll ich Euch sagen. Das schlimmste fande ich, diese gefühlten 5m Mullbinde aus diesem riesigen Loch herausholen zu müssen - selbstverständtlich erst nach 48 Std. nachdem sich alles so richtig fest gesetzt hatte ...

Hatte bisher Glück und wurde "nur" 2 x operiert. Allerdings habe ich meine "Pestbeulen" in so regelmäßigen Abständen, dass ich ihnen schon Namen geben könnte.

An der Pille kann es bei mir nicht liegen, denn die nehme ich seit 11 Jahren nicht mehr und hatte niemals vorher derartige Pestbeulen an mir.

Rasiert bin ich, seit mir überhaupt Haare gewachsen sind, also scheidet für mich auch dies schon mal als Grund aus.

Ich bin sterilisiert seit April 2004, wenn es also auch daran liegen sollte, hätte sich der Bastard einen früheren Zeitpunkt aussuchen sollen.

Was ich allerdings sagen kann ist, dass ich Raucherin bin - danach fragte mich die Ärztin im Krankenhaus und sie betonte, dass die Patientinnen mit dem Symptom zu 99% Raucherinnen seien... lassen wir das mal dahin gestellt, wir werden dauernd diskreminiert :=o

Für mich möglich ist natürlich auch eine Art von Hormonumstellung .... Wechseljahre ??? ? *kreisch*!!!

Außerdem habe ich eine Ess-Störung.

Hilft vielleicht denen, die glauben, die Pille sei Schuld. Ich bin überzeugt, dass die Pille nicht Schuld ist.

LG

Konkav

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH