» »

Sonnenallergie, ich bin's satt

DMenkeprxin hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr,

plage mich jedes Jahr (als Halb-Spanierin) mit Sonnenallergie rum, vor allem an den Armen, auf den Händen, auf den Füssen und auf´m Dekolteé....komischerweise nie im Gesicht.

Es gibt dann kleine Wasserblasen, die jucken wie Teufel.

Ratschläge wie "aus der Sonne bleiben" kann ich nicht mehr hören...es ist tolles Wetter und ich will raus.

Habe schon Ladival Anti-Allergie Sonnencreme mit Fakt. 20 gekauft (wie jedes Jahr in der Hoffnung, dass es besser wird), Calzium-Tabletten genommen in hoher Dosierung (auch zum Auflösen)...auch Fenistil als Infusion bekommen (juckt dann nicht mehr so aber die Blasen gehen erst weg wenn ich 3 Tage keine Sonne abbekommen habe), Fenistil Salbe mit Cortison hilft auch nicht. Jucken weg-Blasen nicht.

Jetzt meinte mein Arzt ich soll mir vor meinem Urlaub eine niedrig dosierte Cortison-Spritze geben lassen. Das kann es doch wohl auch nicht sein, oder?

Mir graut schon vor dem Urlaub; dann renn ich wieder rum wie die personifizierte Vogelgrippe.

Meine Mutter hatte das gleiche im Urlaub (Griechenland) und hat da eine Salbe in der Apotheke bekommen. Leider kann man die griechischen Hyroglyphen nicht lesen, aber als Inhaltsstoff steht "budesonide 0,25mg" und "excipients q.s." drauf. Finde aber unter dem ersten Begriff nur einen Inhaltsstoff gegen Asthma (???)

Auf jeden Fall habe ich das Zeug ausprobiert und man konnte zugucken wie die Bläschen weggehen. Jetzt stellt sich die Frage, was das für ein Inhaltsstoff ist oder ob vielleicht jemand einen Tip hat, wie man diese Allergie "ausmerzen" kann. Will mal "blasenfrei" braun werden.

Und Bläschen auf den Füssen bei scheuernden Schuhen ist auch nicht gerade angenehm.

Antworten
-iHasxe-


LF 20 beiSonnenallergie ??? Ich denke, dass ist viel zu wenig! 20 nehme ich, als "Normalbräunende":-/ Was sagt denn der Hautarzt dazu?

ANn^ony[max1


Budesonide ist ein Cortison. Ist also irgendeine Cortison-haltige Creme. Ist denn der Name auch in Griechisch geschrieben? Ansonsten könnte man ja im Internet vielleicht rausfinden, wie die entsprechende Creme in Deutschland heißt (oft heißen die gleichen Produkte vom gleichen Hersteller im Ausland nämlich anders).

Ansonsten liegt es bei Dir denn an der Sonne oder am Schwitzen/ der Hitze? Denn die Füße wären jetzt ja nicht ständig in der Sonne....

Und LFS 20 ist im Süden und bei Sonnenallergie wirklich zu wenig. Ich würde da eine Anti-Allergie-Sonnencreme (ohne Duftstoffe, Emulgatoren usw.) mit LSF 50+ nehmen. Nehme die selber auch (allerdings wegen Pigmentierungsstörung).

Und im schlimmsten Fall durch leichte helle Kleidung schützen (wenn es denn an der Sonne liegt). Wäre mir persönlich lieber, als ständig in der Wohnung zu bleiben oder Cortison-Spritzen zu nehmen.

Dnenk;er-in


aber ich will doch auch etwas Farbe haben...

will mich nicht durch "helle" Kleidung schützen, will raus, Sonne an die Haut.

Die Füsse haben die Bläschen weil da auch schonmal Sonne drankommt. Und im Urlaub ist es dann ganz schlimm (barfuss, Schlapepen an...)

Ist nur komisch, dass die Allergie nie, nie, niemals im Gesicht auftaucht (das würde mir noch fehlen). Starke Pigmentierung hab ich eh.

Fleckenchaos im Gesicht auf den Wangen (ohne Blasen) und auf Armen (grosser Fleck, Blasen neben Pigementfleck) und auf rechtem Bein. Die Flecken färben sich dann dunkler als die restliche Haut. Im Gesicht sieht es dann aus, als hätte ich mich entweder 2 Jahre nicht gewaschen oder wäre mal verbrannt gewesen. Aber eben keine Bläschen.

Ausserdem habe ich sehr viele Muttermale, lasse ich aber regelmässig kontrollieren ("sie haben eine sehr pigmentierte Haut"), wurden auch schon Muttermale entfernt aber immer ohne Befund. Dann soll es eben so sein.

Laufe gerne im Urlaub rum wie ne Landkarte aber bitte ohne diese juckenden Bläschen. Das ist ja gerade mein Anliegen.

Pigmentflecken sind mir egal (sind im Winter ja eh weg, da Haut hell). Will nur nicht noch mehr Blasen (die ich dann aufkratze und die dann noch mehr jucken und Narben geben).

Die Hyroglyphen auf der Salbe geben leider keinen Namen her (@anonyma), nur eben diese Inhaltsstoffe waren in "deutlicher" Schrift lesbar. Wenn ich jetzt der hellhäutige, rothaarige Menschenschlag wäre...OK...Sonne, aufpassen.

-obwohl, es gab auch Zeiten, da hatte auch ich Sommersprossen. Lange nicht mehr dagewesen :-)

Also mir gehts nur um diese Juckerei und um die Blasen. Pigmentflecken hab ich genug....und die stören mich nicht.

cros/ilo


Tipp bei Sonnenallergie :

Folgende Seite der Habichtswaldklinik lesen und Hinweise ausprobieren.

[[http://www.habichtswaldklinik.de/media/files/Naturheilkundlicher_Newsletter_April_2006.pdf]]

Vitamin C ist als reines Pulver in jeder Apotheke (100g/ ca.1,50 Euro) zu bekommen. Es ist wirkt entzündungshemmend und

sehr wichtig für jede Körper- bzw. Hautzelle wie der Sauerstoff zum Atmen.Einige Gramm davon (über den Tag verteilt) in Wasser

oder Fruchtsaft aufgelöst sollten es schon sein.

Dsen?ker{in


@cosilo

Hi,

also vielen Dank für den Link. Das ist doch schonmal ein super Tip. Das mit dem Carotin werde ich wohl nicht ausprobieren (Raucher), aber wenn es mit dem Vitamin C funktionieren sollte, das wäre schon ne tolle Sachen.

Und wenn ich nur halb soviel Allergie-Blässchen bekommen würde, wäre das schon eine Riesenhilfe.

Ich werde das testen und berichten.

Nochmals Danke.

t/omtomi2005


Also ich hatte zu Beginn der ersten heißen Tage auch sofort wieder meine Allergie - jetzt hab ich gar nichts mehr und werde schön braun. Hab einfach 2 Wochen lang jeden Tag meine Sonnenallergietropfen genommen heißen "Tropfen gegen Sonnenallergie - Similasan (hypericum cimp.)" also auf homöopathischer Basis. Hat mir absolut geholfen - und jeden Tag nehm ich zwei Kapseln mit extra Vitamin C.

Trinke auch jeden Tag Karottensaft (Vitamin A) aber kA ob das auch damit zusammenhängt. Hab da einen wirklich guten aus dem Laden der biologisch ist und zu 100% Karotten enthält und keinen chem. Mist

*:)

Z4inaD 5


@ tomtom

gibts die in der Apotheke oder muss man die irgendwo bestellen ???

Z5ina x5


@ Denkerin

hab dasselbe Problem ... ist ja ulkig, früher hatte ich auch Sommersprossen und nun nicht mehr... dafür Sonnenallergie %-|

Calcium hat nichts gebracht, Vit. C nehme ich schon lange 1000 mg / Tag (retard), hilft aber dagegen nicht.

Wünschte, ich würde auch endlich etwas wirksames finden.

Vll. bekommst du im Gesicht den Ausschlag nicht, weil du dich schminkst (strahlenundurchlässiges Make-up)??

*:)

A0nonyJmxa1


Denkerin

Aber selbst wenn Du nur die Inhaltsstoffe lesen kannst, könntest Du doch damit in eine Apotheke gehen und nachfragen, ob es in Deutschland ein entsprechendes Produkt mit den gleichen Wirkstoffen gibt, wenn Dir die Creme gut geholfen hat. Oder zu Deinem Arzt, zumal da es in Deutschland wahrscheinlich eh verschreibungspflichtig wäre (in Griechenland bekommt man so ziemlich alles ohne Rezept).

Ja, das Problem mit den zahlreichen Muttermalen (auch mir wurden schon ein paar entfernt) und den Pigmentflecken habe ich auch. Wobei die bei mir leider nicht weggehen (sondern im Winter bestenfalls heller werden). Und da bleibe ich lieber blass (richtig braun würde ich eh nicht werden, da ich ohnehin eher helle Haut habe), als weiß-braun gefleckt....

Allergien bekomme ich auch, wobei es bei mir jedoch an bestimmten Inhaltsstoffen (Emulgatoren und Duftstoffen) in manchen Sonnencremes liegt, so dass ich das - seitdem ich die Ursache weiß - vermeiden kann.

aTnn;a12x38


Hallo,

vielleicht wäre das mal einen Versuch wert?

[[http://www.natur-forum.de/forum/viewtopic.php?t=8070&highlight=sol]]

mNarysuxe


hallo, du müsstest wissen, welche form der sonnenallergie du hast.

so wie es sich anhört, polymorphen lichtdermatose??

normale lichtschutzmittel sind nicht geeignet.beraten lassen!! mexoryl ist glaub ich geeignet.

eventuell könnte man über eine einnahme von antihistaminika nachdenken,ausserdem betakarotin und nicotinsäureamid vorbeugend mindestens 4 wochen vorher hochdosiert einnehmen.

kortisonsalben/cremes oder als tablette, wenns akut ist.die sind lang nimmer so schädigend wie früher.schädigen auch sie gesunde haut nicht.

lichttherapie währe eventuell sinnvoll. sprich mal mit deinem arzt drüber.

h/am4axx


habe das gleiche problem,ich habe den ausschlag an denn händen an denn armen im genick,

und auf dem kopf.habe mir schon die ganze haut blutig gekratzt,ich habe einen hund und muß mindestens dreimal am tag mit im raus,habe auch alle rezept freien salben ausprobiert,sogar eine salbe aus tchechienlles nichts geholfen,heute habe ich von meinem dermat. eine kortikoid

creme 0,1% verschr. bekommen hoffe das es diesmal hilft,mußte mich die letzten vier std. nicht kratzen.habe es auch mit karotin tpl. probiert die sind für die katz,will mal das mit vit.c testen.

hat noch jemand vorschläge,bin absolut verzweifelt.danke für jede hilfe.

l.g.hamax

k/alm?ah21


Hallo Ihr,

auch ich gehöre zu den Sonnenallergiegeplagten. Ich habe eine helle Haut mit vielen Muttermalen und früher deutlichen Sommersprossen im Gesicht. Früher bekam ich halt schnell Sonnenbrand und seit einigen Jahren Sonnenallergie dazu.

Vor ca. 10 Jahren habe ich eine Lichttherapie gemacht (UV-Licht, langsam gesteigert) und gleichzeitig hochdosiert Betakarotin genommen. Das hat geholfen. Aber: Studien besagen, dass Raucher die hochdosiert Betakarotin einwerfen sehr schnell an Lungenkrebs erkranken. Also hab ich es weggelassen und die Lichttherapie alleine taugt nichts. Ladival und sonstige Allergiesonnenmilch taugt auch nicht und nun creme ich mich gar nicht mehr ein, außer im Gesicht und auf den Händen. Und da ich keine Lust auf die juckenden Bläschen mehr habe und auch nur ganz wenig bräune, trage ich im Sommer leichte, weite Kleidung und leg mich am Strand auch nicht mehr in die Sonne. Baden, raus, anziehen.

Ich habe keine Lust mehr auf ständig juckende Körperstellen und Salben und Sonstiges ausprobieren. Und wenn es mich mal gelüstet barfuß zu laufen, so zieh ich halt die Tage danach leichte Söckchen an und kratz mich solange.

Seit ich anfange mein "Gebrechen" zu akzeptieren, ist es leichter geworden, weil ich mich nicht mehr so unter Druck setzte ein wirksames Mittel zu finden und einfach Klamottenmäßig reagiere.

Viel helfen konnte ich Euch damit nicht, nur von mir erzählen. Ich wünsche Euch Glück, dass Ihr eine Möglichkeit findet, die Euch hilft.

Lieben Gruß

Kalmah

S1tinchoen7x8


Das kenne ich auch nur zu gut! :-(

Ich ziehe schon fast nichts kurzes mehr an im Sommer, weil sonst gleich die Pusteln kommen. Bei mir allerdings nur auf den Armen, mehr auf dem Rechten als auf dem Linken. Sehe die Überreste sogar jetzt noch, ca. zwei Wochen nach der Sonne. :-(

Mein Arzt hatte mir nur eine Salbe nach der anderen verschrieben, die aber alle nicht halfen, dazu dann noch ein Antiallergikum!!! Bringt aber alles nichts.

Wenn ich mich mit der Sonnencreme von meiner Kleinen (bald 5 Jahre) einreibe (LSF 30) dann geht es etwas besser. Dann bekomme ich anstatt nach 5 Minuten eben erst nach 15 Minuten den Juckreiz. Wollte mir jetzt, falls die Sonne sich hier noch einmal richtig zeigt, aus der Apotheke extra Sonnencreme für Allergiker holen. Bin mal gespannt, ob die etwas bringt.

Ich bekomme die Pusteln ja sogar, wenn ich im T-Shirt im Schatten sitze! :-(

Werde schon immer komisch angesehen, wenn ich bei fast 30 Grad in langen Klamotten rumlaufe! Oder wenn solche Sprüche kommen wie: "Du bist aber bleich, geh doch mal in die Sonne!" HAHAHA! Würde ich ja auch zu gerne machen!

@ tomtom2005

Da werd ich doch gleich das nächste Mal in der Apotheke nach den Tropfen fragen.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH