» »

Pickel unter der Nase

TDerrJalo1ttxe hat die Diskussion gestartet


Ich habe regelmäßig kleine rote Stellen auf der Haut zwischen Nase und Oberlippe (wie heißt diese Stelle?), die ziepen, wenn ich drüberfahre. Wenn ich versuche sie auszudrücken, geht erstmal gar nix.

Nach zwei Tagen entsteht dann ein gelbes Köpfchen, dass unsäglich schmerzt, wenn ich es ausdrücke. Meist kann ich nur den obersten Teil ausdrücken, weil es so schmerzt. Der Rest geht erst zwei Tage später, wenn die Entzündung abgeklungen ist.

Was sind das für Pickel? Hat das was mit den kleinen Härchen zu tun, die ich auf der Oberlippe habe? Diese Pickelchen tauchen auch immer nur direkt unter der Nase auf, also nicht seitlich oder so. Möchte wissen, was das ist, weil das Gewebe immer mehr vernarbt.

Antworten
M|ondfPahrSzeug


Pickel

Ich denke dass sind ganz normale Pickel. Da kommer einfach Schmutz und Bakterien in die Poren und führen zu einer Entzündung. Die Haut unter dern Nase ist sehr schmerzempfindlich, daher ist die Sache sehr unangenehm.

Wie bei allen Pickeln gilt: Nicht drücken!!!! Es gibt sonst Narben.

Du kannst den Heilungsprozess durch auftragen (jeden Abend) von Pyolysinsalbe (Apotheke) beschleunigen. Ansonsten solltest Du mal überprüfen, ob Du dir tagsüber häufiger mal an die betreffende Stellen fasst, so ganz in Gedanken. Deine Hände sind meist etwas schmutzig und du sorgst so dafür, daß Bakterien auf die Gesichtshaut gelangen. Vielleicht schwitzt du auch an dieser Stelle, dann sind die Poren weit geöffnet. Wenn Du dann dor anfasst entzündet sich alles.

Moondfwahrxzeug


Oh .... :-o :-o :-o :-o :-o tut mir leid wegen der Tippfehler, da war eben der Wurm drin.

TKerNralo0tte


Danke :-)

Tatsächlich fasse ich mir oft dorthin. Muss wohl daran liegen. Aber warum ich die Pickel nicht ausdrücken soll, verstand ich noch nie. Irgendwann füllt er sich mit Either und dann MUSS ich ihn doch ausdrücken. Wie soll der Either sonst rauskommen? Und dass er dann, wenn ich ihn nicht ausdrücke, in die Haut abheilt stelle ich mir nicht gesund vor. Wie ist das denn genau? Weißt du das?

Lfongzplaxy


Re: Pickel unter der Nase

Versuche es mal mit Clearasil.

M%ondPfahrxzeug


Pickel

Mein Hautarzt hat mit vom Pickel ausdrücken abgeraten. Er begründete das folgendermaßen:

1. Beim Drücken besteht die Gefahr die Haut zu verletzen (Fingernagel oder so). Es bleiben Narben zurück.

2. Wenn Du den Eiter ausdrückst, kommt er meist auch auf die Haut neben dem Pickel. Dort können dann Eiter und Bakterien wiederum in Poren eindringen und zu neuen Entzündungen führen.

3. Wenn Du sehr stark drückst, kann es passieren, dass Du den Eiter nicht nach aussen beförderst, sondern unter der Haut verteilst, was zu großflächigen Entzündungen führt, die dann auch weiter in die Tiefe reichen.

Wenn ein Pickel von selbst aufgehen will, darf man etwas nachhelfen. Heiße Kompressen und ganz vorsichtig... Danach die Stelle desinfizieren. Nicht mit den bloßen Fingern drücken, Zellstoff benutzen.

Clerasil hilft manchmal ganz gut, trocknet aber bei mir die Haut zu sehr aus, benutze ich daher immer nur für kurze Zeit.

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH