» »

Faden schaut nach (!) Fädenziehen aus Narbe raus

j=ana7x9 hat die Diskussion gestartet


hallo,

ich habe Anfang Juli ein Muttermal am Bauch entfernen lassen, und am 12.Juli wurden die 3 farbigen Fäden gezogen. Nun war dauernd ein Knubbel unter der Haut bei dem einen Einstich in der Mitte (auch fühlbar, ähnlich wie ein Pickel), ich dachte mir allerdings nur komisch und nichts weiter, habe ab und an etwas rumgezupft, nun letztendlich ist da grade ein farbloser Faden (aus Plastik?) drin, den ich mit Pinzette ca. 4 mm rausziehen konnte. Was ist das für ein Faden?? Dachte die wären alle bunt oder wird da doppelt vernäht? Meint ihr, ich soll weiter versuchen ihn rauszuziehen ( denn was anderes würde der Arzt im Endeffekt ja auch nicht machen oder ??? oder wie?)? Wenn ich wüsste, dass da kein Knoten oder so hinten ist bzw dass ich nix kaputt machen kann, würd ichs eher versuchen, aber wie gesagt, der Arzt würde ja auch nix anderes machen wahrscheinlich??

Antworten
srumymxm22


wenn die operationswunde tiefer war dann wird oft zweimal genäht.

innen mit einem faden der sich von selbst auflöst und außen mit normalem der gezogen werden muß.

ob du den faden heausziehen kannst weiß ich leider auch nicht. normale fäden kann man ja selbst sehr leicht rausziehen. bei denen die tiefer sitzten könnte ich mir aber auch vorstellen das das nicht so einfach ist.

probieren kannst dus ja. wenns ganz leicht geht und nicht weh tut....

sonst ist der weg zum arzt sicher die bessere lösung.

jnanax79


re

danke für deinen Beitrag.

ich krieg ihn einfach nicht raus.. habs jetzt öfter versucht, aber es kommt mir auch so vor, als ob noch ein Knoten innen ist (weil der Knubbel schon noch da ist) und er irgendwie festsitzt und da der Faden ja glatt ist, müsste er eigentlich ja problemlos rausgehen wie du auch gesagt hast. Warum da jetzt allerdings ein Knoten drin sein sollte, versteh ich auch nicht ganz, aber ok... :/ Dann werd ich wohl nochmal zum Arzt müssen, wie es aussieht *seufz*

g`uZtifstdxas


ist er jetzt raus?

..wenn nicht,versuchs vorsichtig weiter. Nach 11-12 Tagen kann da nicht mehr viel passieren. Je eher der Faden raus ist , um so "schöner" wird die Narbe.

jian]a7x9


re

ne er ist noch drin, krieg ihn nicht raus und ich weiß ja jetzt auch gar nicht, ob der dahingehört und ein selbstauflösbarer Faden ist?! Weiß jemand, woran ich das erkennen kann? Bzw kann man so nen Faden überhaupt erkennen? Weil irgendwie schaut der ja doch recht stabil aus und fühlt sich auch so an, aber hat das was zu heißen?

Naja werde am Dienstag dann wohl zum Arzt gehen ..

V;erwir.rtesEtxwas


das hatte ich damals auch, als ich am arm operiert wurde. leider war ich da erst 8 jahre alt und weiss nicht mehr, was der arzt gemacht hat oder ob der faden irgendwann selbst abgefallen ist.

diese sich selbst auflösenden fäden tun das übrigens nur so lange bis sie an die luft kommen, daher sieht der so stabil aus!

aber der narbe hats nicht geschadet, sieht an allen stellen gleich aus. trotzdem geh zum arzt und der weiss dann schon rat, wird wohl öfter mal vorkommen.

mlel8x00


Ich hatte das Problem mit meiner Narbe am Bachnabel (von der Bauchspiegelung). Vier Tage nach der OP wurden de Fäden gezogen und einen Tag später merkte ich, dass sich eine kleine Bklutblase gebildet hatte. Ich muss dann irgendwie unglücklich dagegen gekommen sein, denn auf einmal blutete es wie verrrückt und ein ganzes Strück Faden (etwa 1,5 cm) kam zum Vorschein, denn ich dann auch schmerzhafterweise mit der Pinzette entfernt habe. Das kommt schonmal vor. Sei aber vorsichtig, wegen der Infektion!

jpanat79


re

war beim Arzt bzw nur der Sprechstundenhilfe, die meinte das wär ein selbstauflösbarer Faden, der sich eigentlich nach 2 Wochen auflöst, ahja...(ist aber ja jetzt 4 Wochen her). sie hat ihn nur abgeschnitten, so dass er nicht mehr rausschaut. Naja, hoffe der löst sich auch auf dann, wenn er nun an der Luft war?! ^^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH