» »

Nässende Wunde am Fuß - wie behandeln?

pPreNsso hat die Diskussion gestartet


Hi allerseits,

Es fing eigentlich ganz harnlos an. Bei einem Barfuß-Fußball-Spiel gestern "ratschte" ich mir bei einer Grätsche (um den Ball zu bekommen) Haut auf der Oberseite des Fusses weg. Leider ziemlich viel. Hat nicht besonders weh getan, aber man sah dann so ein weßliches "Fleisch". Ich habe mir auf jeden Fall Socken und Schuhe angezogen und habe das Spiel zu Ende gespielt (war schließlich wichtig :-)). Anschließend bin ich noch ins Wasser. Da hat die Wunde schweinemäßig gebrannt. Zu Hause habe ich die Wunde mit Leitungswasser ausgespült und mehrere Male mit Betaisodona Creme eingerieben. Da hat die Wunde dann auch angefangen zu nässen. Nach einer Ruhezeit von 2 Stunden hab ich die Wunde mit einer sterilen Wundauflage abgebunden, denn ich wollte schließlich noch ins Kino.

Zu Hause angekommen, musste ich feststellen, dass nicht nur Wundauflage und Verband "durchgesabscht" waren, sondern auch die Socken. Ich habe den Verband dann abgenommen und bin ins Bett. Habe den Fuß die ganze Nacht schön über Bett baumeln lassen, damit er an der Luft trocknet. Heute morgen musste ich leider feststellen, dass nix getrocknet war. Das einzige was passiert war, dass ich nicht mehr richtig gehen konnte. Bei jedem Fußschritt schmerzte mein Fuß. Es baut sich bei jedem Schritt so ein übler Druck auf die Wunde aus. Sehr unangenehme. Na ja, heute liegen ich nun schon den ganzen Tag im Bett und halte den Fuß still.

Nun frage ich mich, ob ich mit dem Fuß noch was machen soll, wie Betaisodona drauf machen oder vielleicht ein Verband oder...

Ich würde ganz gern den Heilungsprozess beschleunigen. Vielleicht hat ja jemand einen Tipp?!

Gruß,

presso

Antworten
-T-64v9x--


Hallo, presso!!!

Ich hatte ebenfalls (denke ich zumindest ;-) ) so eine ähnliche Wunde. Ereignete sich auch beim Fußball und war benfalls bei einer Grätsche^^ (<- die sind wohl gefährlich^^), jedoch hatte ich dann eine "nässende" Stelle innen am Knie..., habe mir Bebanthol (Wundheilsalbe) draufgeschmiert. Habe, wenn ich unterwegs war immer ein Taschentuch mit der Crem vollgemacht und einen dicken Verband drum. Dies musste ich ziemlich lange Zeit tun, bis die Wunde dann endlich verschwunden war. Das mit dem weißen Fleisch kann ich betätigen, obwohl ich mir nicht sicher bin, ob es nicht vllt. die Crem war. ???

Jedoch hatte ich keine starken Schmerzen am Knie, wie du am Fuß..., naja, wenns eincrmen nicht hilft, ab zum Arzt oder Arzt kommen lassen. ;-)

gruß,

--6v9--

p]re|sso


Tja, also der Fuß wird immer dicker und und errötet zunehmend. Schmerzen werden auch schlimmer. Ich fahr gleich mit meiner Freundin ins Krankenhaus. Sicher ist sicher.

-M-6vx9--


Ja, denke ich auch, geh mal zum Arzt, weil das hört sich schon nich mehr so gut an!

Und berichte doch mal. :-)

p6resxso


Moin,

War jetzt bei einer Ärztin. Die Wunde ist infiziert. Ich habe erstmal ein ausgiebiges Iod-Bad für meinen Fuß bekommen; außerdem ein Antibiotikum (Amoxi + Clavulansäure) und eine Tetanus-Auffrischung. Dann habe ich einen neuen Verband bekommen, der nicht mit der Wunde "verkleben" kann. Außerdem hat sie in den Verband schön Betaisodona (Povidon-Iod) eingearbeitet. Am Montag soll ich zu meiner Hausärztin. Da wird der Verband abgenommen und ich kriege eine weitere Ration Antibiotikum.

Über die Nacht ist der Fuß nicht unbedingt besser geworden, aber auch nicht schlimmer. Was schon mal ein Riesen Fortschritt ist. Ich kann immer noch nicht mit dem Fuß auftreten und muss ihn den ganzen Tag hochhalten.

Das nächste Mal werde ich so eine großflächige Abschürfung so schnell wie möglich desinfizieren. Dann hat man diesen ganzen verdammten Ärger nicht!

Schöne Grüße,

presso

-!-56vJ9--


Oha, hört sich ja schlimm an..., aber wenigstens verschlimmert es sich nicht und ich denke mal, dass das wieder besser werden wird! :)^

Was ich aber immernoch nicht verstehen kann is, wie man barfuß Fußballspielen kann?!?^^ Beachfußball ok..., aba so normal auffm Bolzplatz (oder etwa nich?), ist für mich unverständlich.^^ *g*

pXreGssxo


Nee, ich hab im Freibad Fußball gespielt (also nix mit Bolzpülatz :-p ). Ganz so ein Barfuß-Fetischist bin ich dann doch nicht...^^

(Deswegen habe ich auch gesagt, dass ich nach dem Fußball spielen noch ins Wasser gegangen bin ;-) )

Danke für Besserungswünsche *:)

c[laudji377 eNx claAudix36


Was ansonsten sehr gut hilft bei nässenden Wunden ist Tyrosur Puder. Tyrosur ist zur Vorbeugung und Behandlung infizierter Wunden, das in Puderform ist halt ganz gut, weil es nicht so nässt,wie eine Salbe.

pyres[sxo


alles wieder verheilt :-)

D+ineaxBN


Es gibt doch da dieses Lila Zeug, Magnesiumpermangat oder so. Man kann damit Fußbäder machen. Das hilft sehr gut bei eingerissener Haut zwischen den Zehen. Bei Entzündungen würde ich aber zum Arzt gehen.

p|resxso


Du meinst wahrscheinlich Kaliumpermanganat ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH