» »

Haarausfall durch Tönung?

o4OKaribi#cSu1nshinSeOxo hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr,

ich habe mir vor 3 Wochen meine langen dunkelbraunen Haare beim Friseur eine Nuance dunkler tönen lassen. Seitdem habe ich ein echtes Problem mit starkem Haarausfall. Früher hab ich schon einige Haare verloren, jetzt brauch ich jedoch nur einmal sanft mit den Fingern durchs Haar zu fahren und schon sind 5-6 Haare draussen (mit Wurzel). Außerdem hab ich das Gefühl, dass mein Haar irgendwie weniger wird, nicht unbedingt an bestimmten Stellen, sondern überall, das macht mich wahnsinnig fertig. Allein beim Waschen und anschließendem Föhnen verliere ich bis zu 30 Haare. Trau mich fast kaum noch die Haare durchzukämmen, geschweige denn offen zu tragen, weil ich eine riesen Angst habe, sie zu verlieren.

Hab auch schon überlegt woher das kommen könnte; die Schildrüse kann es nicht sein, Pille nehm ich zwar, Blutbild in Ordnung. Daher kann ich es mir nur von der Tönung her erklären, denn seitdem ist der Haarausfall extrem. Das Haar glänzt zwar mehr, hat weniger Spliss und scheint fester und härter zu sein, aber der Ausfall hat deutlich zugenommen.

Kann es sein, dass ich auf die Chemie auf meinem Kopf allergisch reagiere bzw. die Wurzel und Kopfhaut allergisch reagieren und daher ihre Kraft verlieren?

Mir hat man gesagt, dass die Tönung sich nach ca. 6 Wochen von alleine wieder rauswaschen wird. Meint ihr, dass mit dem Ausfall ist dann auch vorbei? Oder sollte ich lieber vorher zum Arzt (zu welchem?) gehen? Hab mir das Shampoo Alpecin mit Coffein gekauft, hab aber das Gefühl es hilft wenig. Sollte ich vielleicht lieber ganz mildes Shampoo nehmen um die Haare nicht zusätzlich zu strapazieren?

Mach mir verdammt große Sorgen, vielleicht hat jemand von euch ja schon mal Erfahrung damit gemacht und kann mir Tipps geben und sagen was ich machen soll.

Liebe grüße

Sunshine

Antworten
MUurEmelp82


Huhu,

also mir ist das ähnlich ergangen. Ich habe mir vor ca. 4 Wochen meine Haare selbst gefärbt (kräftiges rot). Nach zwei Tage fielen mir auch die Haare aus, ich habe zwar kurze und viel Haare aber ich habe mir auch große Sorgen gemacht.Bei jeden stylen hatte ich einige Haare in der Hand. Auch beim waschen war das Abflußsieb total rot.

Nun ist die Farbe größtenteils ausgewaschen und geschnitten habe ich sie auch und der Haarausfall hat sich gebessert.

Mir hat auch nach dem färben die Kopfhaut weg getan!!!(so ein brennen)

Also bei mir hat sich das Problem von selbst gelöst.

Ich wünsche dir viel Glück das alles wieder gut wird, kannst ja mal berichten!

lg Murmel *:)

o8OKatrib-icSun3shixneOo


@ Murmel

dankeschön, du machst mir ein wenig Mut *:)

hab jetz trotzdem einen termin beim dermatologen gemacht, vielleicht kann er ja mal die haare genauer untersuchen *schnief*

hat sonst noch jemand erfahrungen mit haarausfall nach einer Tönung/Färbung gemacht?

Grüßle

Sunshine

lXara1w662


Ich hab das bei mir auch immer bemerkt wenn ich mir die Haare mal weider beim Frieur habe tönen lass. Allerdings ließ der starke Ausfall nach 1-2 Tagen nach.

Ich habe mir gedacht dass es an der Reizung der Kopfhaut liegt, dass die Haare die eh in der nächsten Zit auf der Abschussliste stehen durch die Chemiekeule eben schon verfrüht abgewirfen werden.

Meine letzte Tönung habe ich mir selbst zu Hause gemacht (habe aber das gleiche Produkt wie die Friseure verwendet, also nichts aus der Drogerie o.ä.) und habe penibel auf die Einwirkzeit geachtet (20 Min.), da war das mit dem Haarausfall dann auch nicht so schlimm. Das letzte Mal beim Friseur hat mich die tante da ca. 40 Min. mit dem Zeug auf dem Kopf sitzen lassen so dass mir die Haut shcon anfing zu brennen. Dass einem da die Haare ausgehen müssen ist ja klar! :-/

oQOKar#ibicbSunshinxeOo


hallo,

ja vielleicht hast du recht mit den haaren die dann eh ausgehen. bei mir ist es nämlich so, dass ich die meisten haare so im unteren drittel verliere, also nicht die gesunden am haaransatz, sondern die, die schon recht splissig und dünn waren.

hmm, ich hab eigentlich gar kein Brennen verspürt. die hat bei mir die Farbe aufgetragen (hat allein schonmal 10 min gedauert) und dann wurd ich unter so eine Haube gesetzt (mit rundum Wärmestrahlung) damit das Zeug besser einwirkt.

naja hab heut einen termin beim arzt, werd berichten wie es war

liebe grüße an euch *:)

sunshine

ofOKajribicSuenshinexOo


hey,

also der arzt meinte nicht, dass der haarausfall mit der tönung zusammenhängt, da ich weder einen juckreiz verspüre und die kopfhaut auch nicht gereizt bzw. gerötet is.

er hat mir geraten, mein Eisen Depot zu überprüfen und gleichzeitig mein schilddrüsen präparat. kann sein, dass sich da die werte geändert haben. und da ich vor genau 3 wochen meine weisheitszahn op hatte, kommt der stress belastende faktor seiner meinung nach noch hinzu. was auch sein kann, ist dass ich zu wenig östrogene habe (denn diese weiblichen hormone bewirken in den haarwurzeln den wachstumsprozess). die tönung kam lediglich als noch unterstützender faktor leider hinzu :-(

naja ich werd dann wohl weiterhin mit Alpecin waschen und warten, was die untersuchungen dann nächste woche ergeben.

vielleicht ist ja auch meine pille die falsche und ich sollte auf einen höheren östrogen gehalt wechseln?

was meint ihr?

grüßle *:)

sunshine

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH