» »

Angst vor Dornwarzen-OP

Coa`rla4x7


Das stimmt. Mir wurde damals auch gesagt daß ich eine Vollnarkose bekommen würde weil ich die Schmerzen sonst nicht aushalten würde. Die ganze Heilungsphase hatte ich starke Schmerzen (mehrere Wochen) und dann waren alle Warzen wieder da plus einer neuen, diesmal unter der Ferse. Weil ich die Fersen als "warzenfreie Zonen" beim Auftreten und Belasten brauche habe ich mir diese Warze im Dezember herausoperieren lassen. Ich habe eine örtliche Betäubung bekommen und je tiefer der Chirurg geschält hat desto stärker wurden die Schmerzen. Am Schluß sind die Tränen gelaufen und ich mußte die Zähne zusammenbeißen um nicht zu schreien. Da ist ein richtig tiefes Loch zurückgeblieben das immer noch nicht ganz zugeheilt ist. Da hat Prinzessjen1 wohl großes Glück gehabt daß ihre Warze in der Tiefe nicht so riesig war.

Qvuinoja-nKe-kxs


Huhu,

mir sollten auch mal Dornwarzen entfernt werden, mein Hausarzt hat mich aber davor gewarnt, weswegen ich es nicht gemacht habe.

Gespürt hätte ich aber vermutlich nichts unter Narkose, wie denn auch?

Wegen Blut würde ich mir keine Gedanken machen, du bekommst ja einen Verband.

Mein Hausarzt hat mich damals davor gewarnt, weil seiner Meinung nach die Narben genauso schmerzen würden wie die Warze selbst und man somit auch nicht besser laufen kann.

Im Krankenhaus wollte man mich nach der OP ca. 1 Woche da behalten und dann sollte ich noch mindestens 1 Woche an Krücken laufen.

Mein Hausarzt war zudem der Meinung, dass Warzen bei so einer OP oft wiederkommen.

S0onj4a64


Da hast du aber Glück gehabt, daß du einen vernünftigen Hautarzt hattest. Meine Dornwarzen sollten letztes Jahr operiert werden aber weil ich wirklich Angst davor hatte habe ich mich umgehört und überwiegend negative Erfahrungen gesammelt. Das trifft gerade auf die sehr tiefen und schmerzhaften Warzen zu, so wie ich sie habe. Ich habe meine Warzen immer noch, sie schmerzen heftig beim Laufen aber kein Arzt konnte mir eine Garantie geben dass es nach der OP besser ist und ich die Warzen los bin. Es ist nicht schön Warzen zu haben und es belastet auch meine Beziehung aber da keine sonstige Therapie angeschlagen hat muss ich mit ihnen leben. Hast du denn auch so tiefe Warzen dass dein Hautarzt dir abgeraten hat?

R3oteEr&dbe>erxe


Ich habe keine Warzen unter den Füssen, sondern eine ganz blöde, manchmal ganz arg juckende auf dem Fuss, unterhalb der Zehenknochen, noch dazu eine am Finger.

Ich hab das gegenüber meiner Kollegin erwähnt und die hat mir zu folgendem geraten:

Bei Vollmond im Dunkeln (wichtig - keine Uhrzeit, es musss nur nach Sonnenuntergang sein) eine Kartoffel schälen, die Kartoffel dann auf die Warzen reiben und die Kartoffel dann irgendwo eingraben.

Ich hab das dann probiert (und gehofft das mich keiner sieht).

Nun, die Warze auf dem Fuss, die hab ich noch, aber die am Finger ist komplett weg. Meine Kollegin rät mir auch zu Wiederholungen, bei ihr klappt es auch nicht immer sofort.

Beim letzten Vollmond hab ich aber wegen der Kälte verzichtet, außerdem hätte ich nichts eingraben können.

Jetzt lacht bitte nicht, aber eine andere, etwas esoterische Freundin von mir hat immer behauptet, daß sich warzen "besprechen" lassen. Einmal war sogar nach Besprechen die Warze am Fuss meiner Tochter weg.

Wenn ich mich recht erinnere hat sogar Tom Sawyer wegen Warzen nachts um Mitternacht ne tote Katze über die Friedhofsmauer geworfen :-)

Also ich habs mal gerne probiert und mach das auch noch mal. Hat mich keinen Cent gekostet und 1x hats definitiv gewirkt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH