» »

Fusspilz: Das Jucken treibt mich zu Extrem-Massnahmen

txrau,msehger


ne, ich betäub mir durch das heisse wasser die füsse...

hab schon in meersalz fussbäder gemacht (auf anraten vom doc bez. der wartezeit)... ergebnis: durch das "verschrumpeln" der haut wird der juckreiz intensiviert :-/

RXübchxen


Mann Traumseher,

wie hältst Du das bloß aus?

Bin immer noch ziemlich sicher, daß Du dasselbe hast wie ich und viele andere bei med1. Bei mir war's, als unter der Haut das schiere Fleisch rauskam, nicht nur unerträgliches Jucken, sondern auch stechender, brennender Schmerz, der mich zu Salben trieb.

Ich vertrau den Hautärzten schon lang nicht mehr und bin durch Heilpraktiker und den Allpressan-Pflegeschaum (nochmal danke margaud!) das Jucken losgeworden, wenn nun Haut abgeht, nicht mehr als ein oder zwei Schichte, bin wirklich froh drüber!

Wie ist es denn beim Laufen, kein Stechen und Jucken an den Fußsohlen, umso schlimmer, je länger man läuft?

Besorg Dir doch in der Apotheke was juckreizstillendes, bis Du endlich 'nen Termin hast!

Wünsche Dir gute Besserung!

t|raAumse~her


nein, hab kein stechen/brennen an den fusssohlen beim gehen... hängt eher damit zusammen, wie lange ich schuhe anhabe...

das prob: durch einen spreizfuss/spreizsenkfuss/hohlfuss (die bisherigen diagnosen, liste unvollständig) bedingt muss ich ienlagen tragen... diese haben bewirkt, dass ich "da unten" relativ unempfindlich geworden bin; resp. nicht mehr so gut unterscheidne kann was von was kommt...

hab vom hausarzt (der von der überweisung) "elocom creme" bekommen (wirkstoff mometasonum); soll den juckreiz unterbinden, wirkt bei mir jedoch wie schmerzmittel: lindernd, aber nicht unterbindend... am besten hilft wie schon geschrieben das heisse wasser, mit dem ich die füsse "betäube"...

btw: ich weis auch nicht wie ich es aushalte; ehrlich... letzte nacht um drei beinahe geheult, als ich die füsse solange aneinanderrieb bis die haut abging... weis nicht ob das vor verzweiflung war oder vom schmerz der entstandenen reibungshitze....

RuübchRexn


wenn die Haut abgeht

ist das ja bei ein oder zwei Schichten nicht so schlimm

Aber wenn mal alles offen ist, so daß es dauernd nässt oder blutet (dann sind halt viele Schichten weg), ist die Infektionsgefahr echt groß. Und es brennt halt auch tierisch beim Waschen, Abtrocknen, Salben, Laufen, eigentlich bei allem :-/

Also gib drauf acht, ein paar Hautschichten zu behalten.

Was gegen blindwütiges Draufloskratzen bei schlimmstem Juckanfall gut hilft:

Kühlen, auch mit Eis! Man kann so lang kühlen, bis alles gefühllos ist! Half mir besser als warmes/heißes Wasser. Probier's doch mal aus und halte uns auf dem Laufenden, ob Du nun auch ein "Dyshidrotiker" mit Ekzem bist oder ob's doch ein Pilz war.

Auch noch gut: Cremes und Bäder mit Gerbstoffen, gibt's in Apotheken, z.B. Tannoysinth (keine Schleichwerbung), zur Not auch Schwarztee. Oder die Johanniskrautsalbe aus der Apotheke.

Und billig, aber etwas helfend: Quark.

Wünsche Dir bald wieder ungestörte Nachtruhe, damit Du Deinem Namen wieder gerecht wirst!

*:)

tirauEmsehexr


kurz vorm arztbesuch

hi ihrs

dachte ich meld mich auch mal wieder (auch wenns kurz vorm arztbesuch ist)...

also an alle, die ein ähnliches problem haben: von similasan (homöopatie-lieferant in der CH) gibts n produkt gegen hautausschläge (als salbe, oder als globuli)... helfen sehr gut...

leider nicht immer: hab's geschafft... ein 2 x 3 cm grosses hautstück abgekratzt (geht ein oder zwei milimeter tief)... war letzten freitag, ist immernoch rot dort; spannt und reisst ständig wieder auf... ich seh's aber positiv: dort juckt es mich wenigstens nicht mehr...

meld mich nachm arztbesuch wieder (hoffentlich bringt das was)...

tzraumszehxer


nach dem untersuch - toxisches ekzem

komm gerade von der dermatologin...

mein problem ist ein "toxisches ekzem" (ekzem entstanden durch "reizung") im abklingen (daher nur noch der "sporadische" juckreiz), wohl aus dem juli-wiederholungskurs (armee) übrig geblieben, wegen der starken hitze in den kampfstiefeln...

durch die behandlung auf fusspilz wurde mit der salbe die ganze sache verstärkt; hab nun medikamente zum aufbauen der schutzschicht bekommen (ne creme zum aufbauen, ein med. hautreinigugnsmittel (dusch-gel), und eine wachscreme für die immer wieder aufreissende stelle am fuss)...

ärztin meinte wenn es (wegen dem effekt der "entzündungshemmenden" creme (hatte eher den gegenteiligen effekt)) wegen der creme wieder zu hautreizungen kommen sollte, würde ein allergietest fällig, weil sie dann eine komponente dieser cremes in verdacht hätte...

in einem monat nochmal hin zur kontrolluntersuchung... hoffentlich hat das alles bald ein ende :-/

lPam8a80


hm...da lag ich wohl richtig...

gute besserung!

txrau1msehxer


und es geht weiter...

hatte nun beinahe zwei wochen ruhe (war n echt klasse gefühl), salbe hat prima geholfen... nun arbeite ich seit zwei wochen wieder, und seit letzter woche habe ich wieder probleme - juckende, kleine bläschen am fuss, salbe hilft nicht mehr, auch keine anderen mittelchen (auch diese globuli nicht mehr)...

hab schon die schuhe gewechselt (also andere schuhe gekauft die etwas "atmungsaktiver" sind), leider ohne wirkung...

der kontrolltermin bei der dermatologin ist erst in zwei wochen (also diese 14 tage-"regel" hier ist langsam unheimlich); hat wer tips wie ich sonem "toxischen ekzem" beikommen kann? die bisherigen haben leider nicht viel gebracht :-(

mced2x4


Habe das gleiche Problem.

Ich wurde halb wahnsinnig von dem Jucken.

Zusätzlich habe ich mit den Fingern zwischen den Zehen gekratzt und zwischen den Beinen und habe nun den Pilz am Zeigefinger und zwischen den Beinen.

Habe aber auch ein wirkungsvolles Mittel gefunden.

Wasserhahn in der Badewanne aufdrehen, zuerst lauwarm und Füße drunter. Du spürst zuerst, dass die Pilze noch mehr an zu jucken anfangen, weil sie sich in warmen Wasser vermehren. Dann drehst du heißes Wasser auf, und die Pilze werden abgetötet.

Damit habe ich eine Nacht ruhe vor dem Jucken.

H%oniHgtaxu


Moos aus dem Wald holen, zerkrümeln und über Nacht Umschlag damit machen.

m5edf2x4


Mir wurde "Exoderil" verschrieben, diese Salbe hilft überhaupt nicht . Ganz im Gegenteil, nach dem Auftragen fing es erst richtig an zu jucken. >:(

MMandrfiola


Hol Dir morgen b.z.w. Heute, Klosterfrau- Melissengeist aus der Drogerie, kühl ihn im Kühlschrank, tränke Deine Socken damit, zieh sie an und geniesse die wunderbare Stunde ohne Jucken. Oh, mann, ich kann Dich besser verstehen als Du glaubst. Mir hat es geholfen, als ich vorm durchdrehen war und gierig nach grob gekörnten Schmirgelpapier Ausschau gehalten hab. Kalte Zitronenscheiben sind auch fein, brennt zwar ein wenig, aber alles ist besser als dieser infernalische Juckreiz. Innerlich lass Dir Xusal aufschreiben, das ist der Rolls Royce unter den Antihystaminen, die Ärzte zicken immer ein wenig, aber es hilft 100%. Gute Besserung von jemanden der Dich versteht. :)* :)* :)* P.S. das Zicken der Docs bezieht sich auf den Preis, lass nicht locker.

W]at@erli


Wo du betäuben sagst... es gibt doch auch so Salben, die betäuben, oder? Oder Eisspray... vielleicht kannst du das mal versuchen. ":/

hUone:ybee7x4


Habe heute in ein Zeitschrift gelesen das das beste für Füßpilze ist ein mit Apfelessig getränktes Tuch auf die Füße reiben....Leider kann ich nicht genau sagen welches es war,weil ich durch einige geblättert habe..

Wenn Du möchtets,schaue ich mal nach.. *:)

MPanni;DasMTammuxt82


Hallo, ein bisschen verrückt muss man aber schon sein um eine solche Herangehensweise an den Tag zu legen oder?

Ich wiederhole mich einfach mal selber, aus einem anderen Faden.

Der Tipp mit dem Moos wurde ja weiter oben schon genannt. War wohl nicht extrem genug?

Hi,

was ein wirklich guter Tipp ist gegen Pilze: Moos. (sofern es ein Pilz ist)

Nicht im Sinne von Geld... sondern das Zeug, was im Rasen (usw.) wächst.

Was kaum jemand weiß, Moos enthält ein sehr wirksames Fungizid.

Ok, wenn man keinen Garten hat, dann kommt man warscheinlich nicht so gut dran. Aber es hilft wirklich.

Das hat nun nichts mit Aberglaube oder Hokus-Pokus zu tun.

Man muss dazu einfach Moos in der gewünschten Menge sammeln. (Etwa 1Volumenteil Moos auf 2Volumenteile Wasser)

Aber man kann beliebig vil Moos nehmen (hier kann man ruhig nach dem Motto "Viel hilft viel" vorgehen).

Anschließend dann das ganze irgendwie zuerkleinern. (ein Pürierstab eignet sich hier...)

Das Wasser wird dann grün-braun und riecht nach Moos.

Darin kann mann dann für Fusspilz ein Fussbad machen oder ansonsten muss man eben das ganze auf die gewünschte Stelle auftragen. Am besten etwas einwirken lassen und dann kann mans auch wieder abspülen.

Jetzt wird sicher die Aussage kommen "Und wenn das so gut hilft, warum gibt es keine Salbe mit Moosextrakt?"

Das hat mehrere Gründe, zum einen ist der genaue Wirkmechanismus und die wirklich Wichtigen Stoffe noch nicht bekannt. Zum anderen ist es ein ganzer Wirkstoff Cocktail und damit nicht so leicht in gleichbleibender Qualität zu produzieren. Synthetisch ist das ganze extrem aufwendig und damit zu teuer (es gab Forschungen in die Richtung, die wurden eingestellt). Ausserdem sind die Inhaltsstoffe nicht so lange ausserhalb des Mooses stabil. Also müsste man es frisch herstellen.

Wers immernoch nicht glaubt möge mal ein bisschen nachforschen

Für den Anfang Wikipedia: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Moose de.wikipedia.org/wiki/Moose]]

Antimikrobielle (fungizide und bakterizide) Wirkung: Obwohl bislang wenig untersucht, ist die Abwehr von Pilzen und Bakterien für die Moose von großer Bedeutung. Man geht daher davon aus, dass alle Moose antimikrobiell wirksame Substanzen enthalten

Auch die fungizide Wirkung der Moose verringert durch das Verhindern der Mykorrhizabildung die Konkurrenz durch andere Pflanzen.

Für mal diese oberkrasse extreme Methode von mir ~1Woche täglich (oder so oft du Lust hast, so das es extrem genug ist) durch.

Nach einer Woche solltest du schon deutliche Besserung bemerken.

Ein Fussbad kannst du übrigens auch länger in diesem Mooswasser durchführen, so das es lange genug Zeit zum wirken hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Dermatologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schönheit und Wohlfühlen · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH